Die Genisa aus der ehemaligen Synagoge Ediger

Die Genisa aus der ehemaligen Synagoge Ediger

Buch (Taschenbuch)

19,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Band stellte wichtige Funde aus der Genisa der ehemaligen Synagoge in Ediger(-Eller) an der Mosel vor. Die hebräischen und jiddische Buchreste, Handschriften und Textilen wurden bereits bei der Renovierung des Daches der neueren Synagoge 2003 geborgen. Diese Synagoge stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts und wurde in neugotischem Stil erbaut. Bis zu ihrer Schändung im Pogrom im November 1938 wurde sie regelmäßig genutzt. Die Synagoge war Zentrum der Juden in der Region und wurde etwa auch von Betern aus den umliegenden Orten Bremm, Nehren, Senhals und Eller aufgesucht. Um 1880/90 ist die Synagoge durch Einbau einer Frauenempore erweitert und der Eingang an die Straßenseite verlegt worden. Nach der Shoa, seit den 50er Jahren, wurde das Gebäude anderweitig genutzt. Ab 1989/90 bemühte sich ein Bürgerverein um den Erwerb, Instandsetzung und Wiedernutzung des Gebäudes. Heute wird es als "Haus der Psalmen" genutzt und dient der Erinnerungsarbeit und dem Gedenken. Einige Funde aus der bei der Renovierung entdeckten Genisa wurden bereits in einer Ausstellung an der UB Trier gezeigt; eine vollständige Inventarisierung und Beschreibung der Funde erfolgte bislang nicht. In dem vorliegenden Band werden nach einer Einleitung in das Thema Genisa-Funde in Deutschland einige Highlights aus den mittlerweile vollständig erschlossenen Fundstücken vorgestellt und näher beschrieben.

1965 Geboren in Duisburg
1984-94 Studium der Judaistik und Theologie in Münster, München, Bonn, Köln, Jerusalem, Tübingen, Berlin
1990-93 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institutum Judaicum Delitzschianum,
1995-98 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte, Universität Tübingen, am DFG-Projekt zur Erschließung der Jüdischen Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit,
1999 Promotion zum Dr. phil. im Fach Judaistik an der Freien Universität Berlin
2004 Wissenschaftlicher Angestellter am DFG-Projekt Übersetzung des Talmud Yerushalmi,
28.6.2004 Ernennung zum Universitätsprofessor

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

152

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

152

Maße (L/B/H)

0,8/13,5/0,8 cm

Gewicht

182 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7549-0267-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die Genisa aus der ehemaligen Synagoge Ediger