Nachkommen

Nachkommen

Wenn Töchter ihren Müttern schreiben. Ein feministisches Buch über eine ganz besondere Verbindung: 21 Lebensgeschichten im Spiegel der Mutter-Tochter-Beziehung

Buch (Taschenbuch)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nachkommen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.04.2022

Illustrator

Azar Kazimir

Herausgeber

Wiebke Dierks

Verlag

&Töchter

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.04.2022

Illustrator

Azar Kazimir

Herausgeber

Wiebke Dierks

Verlag

&Töchter

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

20,1/13,4/2 cm

Gewicht

322 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948819-04-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessante Inhalte, sehr realistisch

J. Kaiser am 09.05.2022

Bewertungsnummer: 1709176

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Tochter-Mutter-Beziehungen haben unzählige Gesichter und Facetten. Fazit: Das Cover vermittelt beim Betrachten, dass sich Finger berühren. Dies symbolisiert die Geschichten in diesem Buch nach meiner Meinung optimal. 21 Töchter schreiben ihren Müttern einen Brief. Die unterschiedlichen Lebensgeschichten schildern etwa, wie sie aufgewachsen sind, was sie in ihren Beziehungen erleben. Die in diesem Buch geschilderten Geschichten haben eigentlich 21 Facetten. Nur eines haben alle gemeinsam. sie sind engagiert für die Gesellschaft, in der sie leben. Und noch eines haben sie gemeinsam, alle sind von ihren Müttern geprägt. Das Lesen ist meines Erachtens nicht ganz einfach. Doch sollte man sich die Zeit einräumen das Buch zu lesen. Ich habe vieles gleich empfunden, wie es beschrieben wurde. Das ermuntert mich, dieses Buch zu empfehlen.
Melden

Interessante Inhalte, sehr realistisch

J. Kaiser am 09.05.2022
Bewertungsnummer: 1709176
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Tochter-Mutter-Beziehungen haben unzählige Gesichter und Facetten. Fazit: Das Cover vermittelt beim Betrachten, dass sich Finger berühren. Dies symbolisiert die Geschichten in diesem Buch nach meiner Meinung optimal. 21 Töchter schreiben ihren Müttern einen Brief. Die unterschiedlichen Lebensgeschichten schildern etwa, wie sie aufgewachsen sind, was sie in ihren Beziehungen erleben. Die in diesem Buch geschilderten Geschichten haben eigentlich 21 Facetten. Nur eines haben alle gemeinsam. sie sind engagiert für die Gesellschaft, in der sie leben. Und noch eines haben sie gemeinsam, alle sind von ihren Müttern geprägt. Das Lesen ist meines Erachtens nicht ganz einfach. Doch sollte man sich die Zeit einräumen das Buch zu lesen. Ich habe vieles gleich empfunden, wie es beschrieben wurde. Das ermuntert mich, dieses Buch zu empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nachkommen

von Clara Mayer, Birgit Lohmeyer, Claudine Nierth, Serpil Unvar, Shammi Haque

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nachkommen