Die betrugsspezifische Garantenstellung

Eine Analyse der Rechtsprechung zu §§ 263 Abs. 1, 13 StGB

Studien zum Strafrecht Band 110

Sarah Bayer

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
96,00
96,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

96,00 €

Accordion öffnen
  • Die betrugsspezifische Garantenstellung

    Nomos

    Sofort lieferbar

    96,00 €

    Nomos

eBook (PDF)

96,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Untersuchung befasst sich mit den umstrittenen Grenzen des Betrugs durch Unterlassen und schafft Klarheit für die Praxis, indem die dogmatischen Leitlinien der Rechtsprechung offengelegt werden. Im Zentrum steht dabei die Interpretation der betrugsspezifischen Garantenstellung durch die Judikatur. Nachdem diese sich im Ergebnis nicht mit der vermeintlich vorherrschenden Rechtsquellentrias aus Gesetz, Vertrag und Ingerenz erklären lässt, wird anhand einer eingehenden Durchsicht der gesamten Betrugsrechtsprechung der Vertrauensgedanke als materielles Kriterium herausgearbeitet und konturiert. Ob hiermit die gesetzgeberische Lücke in
13 Abs. 1 StGB tatsächlich auf angemessene Art geschlossen wurde, wird abschließend kritisch besprochen.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 10.06.2021
Verlag Nomos Verlag
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Dateigröße 2508 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783748926689

Weitere Bände von Studien zum Strafrecht

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0