• Das Land, von dem wir träumen
  • Das Land, von dem wir träumen
Band 1

Das Land, von dem wir träumen

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Land, von dem wir träumen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49630

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49630

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,7 cm

Gewicht

277 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52783-2

Weitere Bände von Die Südtirol Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

122 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine fesselnde Familiengeschichte, mit beeindruckenden Protagonisten

Kathrin Wagner von Katis-Buecherwelt aus Witten am 04.04.2023

Bewertungsnummer: 1915113

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Mit "Das Land, von dem wir Träumen" von Anna Thaler beginnt eine neue Familiensaga, die aus 3. Bänden bestehen wird, und die nach dem 1. Weltkrieg in Südtirol spielt. Für mich war es das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe und nach dieser Geschichte ist für mich klar - ich möchte mehr von Anna Thaler lesen. Es beginnt im Jahr 1925, in einer schwere Zeit mit vielen Veränderungen. Südtirol gehört nun zu Italien, und die Menschen dort, werden gezwungen ihre Namen in italienische abzuändern und die Deutsche Sprache ist verboten. Bauer Ludwig Bruggmoser fügt sich den Anordnungen und nimmt den Namen Ponte an, zum Leidwesen der Dorfgemeinschaft. Seine Tochter Franziska sträubt sich dagegen, zumal sie als junge Lehrerin nicht unterrichten darf, weil sie kein Italienisch spricht. Sie eröffnet heimlich eine Katakombenschule, in der sie Kinder aus dem Dorf unterrichtet und somit Gefahr läuft, verhaftet zu werden. Ihre Mutter ist in tiefer Trauer, um ihre im Krieg gefallenen Brüder und ihre Brüder Anderl, der die Welt erobern will oder Leopold, der sich dem Alkohol zugesprochen hat, sind ihr keine Stütze. Diese bekommt Franziska allerdings vom Knecht des Hofes - William, der jedoch auch seine Geheimnisse pflegt und die Verhältnisse in Südtirol spitzen sich zunehmend fort. Das Cover ist wunderschön gestaltet, mit einigen Zitaten in der Broschüreninnenseite, und der Klappentext hat mich schlussendlich neugierig gemacht. Ich lese gerne historische Geschichten, die um den 1. Weltkrieg spielen und fand es interessant, etwas über die geschichtlichen Einblicke zum Umbruch von Südtirol und Italien zu erfahren. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Umgebungsbeschreibungen bildhaft vorstellbar, so dass ich mich schnell in die Geschichte eingefunden habe. Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen und die Dialoge zwischen den Charakteren sind authentisch wiedergegeben. Ich fieberte mit jedem Einzelnen mit, und durchlebte einige Höhen und Tiefen. Besonders Franziska hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck. Sie kämpft für ihre Familie, den Erhalt des Hofes und für ihren Traum als Lehrerin zu arbeiten. Trotz Ängste geht sie ihren Weg. Eine starke und beeindruckende junge Frau. Ich habe mich in der Story sehr wohl gefühlt, und fand die Entwicklungen durchweg spannend, obwohl ich an einigen Stellen, die Emotionen zwar gedanklich nachvollziehen, aber nicht immer spüren konnte. Am Ende blieb eine Frage offen und ich bin gespannt, was für ein weiteres Geheimnis Wilhelm verbirgt und wie es den Charakteren weiterhin ergeht in "Der Duft von Erde nach dem Regen". Fazit: "Das Land, von dem wir Träumen" ist eine fesselnde Familiengeschichte, mit beeindruckenden Protagonisten und in der ich mehr über die Vergangenheit Südtirols erfahren durfte. Ein Wohlfühlbuch zum Abtauchen in ein vergangenes Zeitgeschehen. Bewertung: ,5
Melden

Eine fesselnde Familiengeschichte, mit beeindruckenden Protagonisten

Kathrin Wagner von Katis-Buecherwelt aus Witten am 04.04.2023
Bewertungsnummer: 1915113
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Mit "Das Land, von dem wir Träumen" von Anna Thaler beginnt eine neue Familiensaga, die aus 3. Bänden bestehen wird, und die nach dem 1. Weltkrieg in Südtirol spielt. Für mich war es das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe und nach dieser Geschichte ist für mich klar - ich möchte mehr von Anna Thaler lesen. Es beginnt im Jahr 1925, in einer schwere Zeit mit vielen Veränderungen. Südtirol gehört nun zu Italien, und die Menschen dort, werden gezwungen ihre Namen in italienische abzuändern und die Deutsche Sprache ist verboten. Bauer Ludwig Bruggmoser fügt sich den Anordnungen und nimmt den Namen Ponte an, zum Leidwesen der Dorfgemeinschaft. Seine Tochter Franziska sträubt sich dagegen, zumal sie als junge Lehrerin nicht unterrichten darf, weil sie kein Italienisch spricht. Sie eröffnet heimlich eine Katakombenschule, in der sie Kinder aus dem Dorf unterrichtet und somit Gefahr läuft, verhaftet zu werden. Ihre Mutter ist in tiefer Trauer, um ihre im Krieg gefallenen Brüder und ihre Brüder Anderl, der die Welt erobern will oder Leopold, der sich dem Alkohol zugesprochen hat, sind ihr keine Stütze. Diese bekommt Franziska allerdings vom Knecht des Hofes - William, der jedoch auch seine Geheimnisse pflegt und die Verhältnisse in Südtirol spitzen sich zunehmend fort. Das Cover ist wunderschön gestaltet, mit einigen Zitaten in der Broschüreninnenseite, und der Klappentext hat mich schlussendlich neugierig gemacht. Ich lese gerne historische Geschichten, die um den 1. Weltkrieg spielen und fand es interessant, etwas über die geschichtlichen Einblicke zum Umbruch von Südtirol und Italien zu erfahren. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Umgebungsbeschreibungen bildhaft vorstellbar, so dass ich mich schnell in die Geschichte eingefunden habe. Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen und die Dialoge zwischen den Charakteren sind authentisch wiedergegeben. Ich fieberte mit jedem Einzelnen mit, und durchlebte einige Höhen und Tiefen. Besonders Franziska hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck. Sie kämpft für ihre Familie, den Erhalt des Hofes und für ihren Traum als Lehrerin zu arbeiten. Trotz Ängste geht sie ihren Weg. Eine starke und beeindruckende junge Frau. Ich habe mich in der Story sehr wohl gefühlt, und fand die Entwicklungen durchweg spannend, obwohl ich an einigen Stellen, die Emotionen zwar gedanklich nachvollziehen, aber nicht immer spüren konnte. Am Ende blieb eine Frage offen und ich bin gespannt, was für ein weiteres Geheimnis Wilhelm verbirgt und wie es den Charakteren weiterhin ergeht in "Der Duft von Erde nach dem Regen". Fazit: "Das Land, von dem wir Träumen" ist eine fesselnde Familiengeschichte, mit beeindruckenden Protagonisten und in der ich mehr über die Vergangenheit Südtirols erfahren durfte. Ein Wohlfühlbuch zum Abtauchen in ein vergangenes Zeitgeschehen. Bewertung: ,5

Melden

Für mich keine Saga

Bewertung am 11.02.2023

Bewertungsnummer: 1877666

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu wenig Schmöker Potential. Hat für mich nichts mit Saga zu tun. Hab die Story als langweilig empfunden und zu wenig Tiefgang. Das Cover ist recht hübsch. Für eine Saga ist mir das Buch zu dünn.
Melden

Für mich keine Saga

Bewertung am 11.02.2023
Bewertungsnummer: 1877666
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu wenig Schmöker Potential. Hat für mich nichts mit Saga zu tun. Hab die Story als langweilig empfunden und zu wenig Tiefgang. Das Cover ist recht hübsch. Für eine Saga ist mir das Buch zu dünn.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Land, von dem wir träumen

von Anna Thaler

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Ludwigshafen – Rhein-Galerie

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt der historischen Familiensaga. Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg an Italien gefallen. Alles soll italienisch geprägt sein und Deutsch wird verboten. Die Autorin erzählt die schicksalhafte Geschichte einer Südtiroler Bauernfamilie in einer bewegten Zeit. Bitte lesen!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt der historischen Familiensaga. Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg an Italien gefallen. Alles soll italienisch geprägt sein und Deutsch wird verboten. Die Autorin erzählt die schicksalhafte Geschichte einer Südtiroler Bauernfamilie in einer bewegten Zeit. Bitte lesen!

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Land, von dem wir träumen

von Anna Thaler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Land, von dem wir träumen
  • Das Land, von dem wir träumen