Faust
Band 2
Geiger-Reihe Band 2

Faust

Thriller

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

16,99 €

Faust

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11321

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

496

Beschreibung

Rezension

"Mit der Kombination aus undurchsichtigem Kriminalfall und Skördemans mitreißendem Schreibstil sind Nervenkitzel und jede Menge Spannung programmiert." Berliner Morgenpost, 21.08.2022

Details

Verkaufsrang

11321

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21,5/13,4/3,6 cm

Gewicht

594 g

Auflage

2. Auflage

Übersetzer

Thorsten Alms

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7857-2797-3

Weitere Bände von Geiger-Reihe

  • Geiger
    Geiger Gustaf Skördeman
    Band 1

    Geiger

    von Gustaf Skördeman

    Buch

    16,00 €

    (64)

  • Faust
    Faust Gustaf Skördeman
    Band 2

    Faust

    von Gustaf Skördeman

    Buch

    16,99 €

    (8)

  • Wagner
    Wagner Gustaf Skördeman
    Band 3 Vorbesteller

    Wagner

    von Gustaf Skördeman

    Buch

    17,00 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

einfach gelungen!

krimi_wahnsinn aus Lilienthal am 29.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sara Nowak hat sich nach den jüngsten Ereignissen bei der Polizei versetzen lassen um auch wieder mehr Zeit für Ihre Familie zu haben. Doch dann wird ein Pfarrer tot aufgefunden. Angelblich Selbstmord, doch Sara glaubt nicht so recht daran und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Als dann Schüsse auf ihre Wohnung abgegeben werden, erkennt sie, dass sie etwas großem auf der Spur ist. Sie ermittelt gegen einen Spion mit dem Decknamen FAUST, dem sie näher kommt, als ihr lieb ist. Ein ausgezeichneter Polit-Thriller. Super spannend ohne zu übertreiben. Ich würde allerdings raten, den 1. Teil der Trilogie gelesen zu haben, dass macht einige Sachen klarer. Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, allerdings konnte ich zu Sara durch ihre doch sehr kühle Art eher keine Beziehung aufbauen. Der Spannungsbogen ist im kompletten Buch vorhanden und es wird nicht langweilig. Das Ende hat man so überhaupt nicht vermutet und ist echt super gelungen. Ich persönlich freue mich schon auf den 3. Teil. Eine klare Leseempfehlung

einfach gelungen!

krimi_wahnsinn aus Lilienthal am 29.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sara Nowak hat sich nach den jüngsten Ereignissen bei der Polizei versetzen lassen um auch wieder mehr Zeit für Ihre Familie zu haben. Doch dann wird ein Pfarrer tot aufgefunden. Angelblich Selbstmord, doch Sara glaubt nicht so recht daran und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Als dann Schüsse auf ihre Wohnung abgegeben werden, erkennt sie, dass sie etwas großem auf der Spur ist. Sie ermittelt gegen einen Spion mit dem Decknamen FAUST, dem sie näher kommt, als ihr lieb ist. Ein ausgezeichneter Polit-Thriller. Super spannend ohne zu übertreiben. Ich würde allerdings raten, den 1. Teil der Trilogie gelesen zu haben, dass macht einige Sachen klarer. Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, allerdings konnte ich zu Sara durch ihre doch sehr kühle Art eher keine Beziehung aufbauen. Der Spannungsbogen ist im kompletten Buch vorhanden und es wird nicht langweilig. Das Ende hat man so überhaupt nicht vermutet und ist echt super gelungen. Ich persönlich freue mich schon auf den 3. Teil. Eine klare Leseempfehlung

Leider nicht meins

Elvira P. aus Goch am 20.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Sara Nowak, gezeichnet und knapp ihren letzten Fall überlebend, ist bereit wieder ihre Arbeit in der Mordkommission aufzunehmen. Dieses Mal will sie sich aber mehr ihrer Familie widmen. Doch direkt zu Beginn der Ermittlungen in einem neuen Tötungsdelikt wird sie durch den angeblichen Selbstmord des Pfarrers Jürgen Stiller abgelenkt. Sie folgt umgehend ihren Instinkten. Hängt dieser angebliche Selbstmord mit den Spionen mit deutschen Decknamen zusammen? Leider bin ich bei der Auswahl dieses Buches nicht meinen Instinkten gefolgt. Komplizierte über mehrere Bücher gespannte Spionage-Thriller sind nichts für mich. Die Rezension kann ich aber nur aus meiner Sicht schreiben, weswegen sie sicherlich schlechter ausfallen wird als bei Spionage-Thriller-Fans. Abgesehen von dem für mich kaum zu durchschauenden Geflecht von Geheimdiensten, ehemaligen hohen Mitarbeitern der Geheimdienste Ost/West und der Stasi, hatte ich große Probleme mit der Protagonistin. Ohne Rücksicht auf ihre Familie und ihrem eigentlichen Job stürzt sie sich offenen Auges in dieses undurchsichtige Geflecht. Sie weiß nie wem sie trauen kann, geht aber trotzdem immer allein zu den mysteriösen Treffpunkten. Wird auf sie geschossen oder auch auf ihren Sohn, verschweigt sie diesen Umstand, um weiter unter dem polizeilichen Radar arbeiten zu können. Vielleicht ist das in guten Spionage-Thrillern so üblich. Mich hat es genervt. Genauso geht’s mir mit ihrer Familiengeschichte. Die finde ich sehr konstruiert. Das einzige Positive, das ich sagen kann, ist, die Geschichte war im Großen und Ganzen spannend mit überraschenden Wendungen, nicht zu vergessen, der kleine Hangover am Ende. Er soll wohl zum Lesen des dritten Bands der Trilogie anreizten, aber bei mir wird er da seine Wirkung verfehlen.

Leider nicht meins

Elvira P. aus Goch am 20.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Sara Nowak, gezeichnet und knapp ihren letzten Fall überlebend, ist bereit wieder ihre Arbeit in der Mordkommission aufzunehmen. Dieses Mal will sie sich aber mehr ihrer Familie widmen. Doch direkt zu Beginn der Ermittlungen in einem neuen Tötungsdelikt wird sie durch den angeblichen Selbstmord des Pfarrers Jürgen Stiller abgelenkt. Sie folgt umgehend ihren Instinkten. Hängt dieser angebliche Selbstmord mit den Spionen mit deutschen Decknamen zusammen? Leider bin ich bei der Auswahl dieses Buches nicht meinen Instinkten gefolgt. Komplizierte über mehrere Bücher gespannte Spionage-Thriller sind nichts für mich. Die Rezension kann ich aber nur aus meiner Sicht schreiben, weswegen sie sicherlich schlechter ausfallen wird als bei Spionage-Thriller-Fans. Abgesehen von dem für mich kaum zu durchschauenden Geflecht von Geheimdiensten, ehemaligen hohen Mitarbeitern der Geheimdienste Ost/West und der Stasi, hatte ich große Probleme mit der Protagonistin. Ohne Rücksicht auf ihre Familie und ihrem eigentlichen Job stürzt sie sich offenen Auges in dieses undurchsichtige Geflecht. Sie weiß nie wem sie trauen kann, geht aber trotzdem immer allein zu den mysteriösen Treffpunkten. Wird auf sie geschossen oder auch auf ihren Sohn, verschweigt sie diesen Umstand, um weiter unter dem polizeilichen Radar arbeiten zu können. Vielleicht ist das in guten Spionage-Thrillern so üblich. Mich hat es genervt. Genauso geht’s mir mit ihrer Familiengeschichte. Die finde ich sehr konstruiert. Das einzige Positive, das ich sagen kann, ist, die Geschichte war im Großen und Ganzen spannend mit überraschenden Wendungen, nicht zu vergessen, der kleine Hangover am Ende. Er soll wohl zum Lesen des dritten Bands der Trilogie anreizten, aber bei mir wird er da seine Wirkung verfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Faust

von Gustaf Skördeman

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Marlu Küppers

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marlu Küppers

Mayersche Heinsberg

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende Fortsetzung des Spionage-Thrillers, aber unbedingt vorher Teil 1 "Geiger" lesen! Manchmal wie Teil 1 etwas langatmig, aber überrachende Wendungen und ein Ende, das alles zu einem runden Abschluss gebracht hat, entschädigen dafür.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende Fortsetzung des Spionage-Thrillers, aber unbedingt vorher Teil 1 "Geiger" lesen! Manchmal wie Teil 1 etwas langatmig, aber überrachende Wendungen und ein Ende, das alles zu einem runden Abschluss gebracht hat, entschädigen dafür.

Marlu Küppers
  • Marlu Küppers
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gut verwobener Politthriller, wie man ihn vielfach aus Skandinavien kennt. Er definiert das Genre sicher nicht neu, ist aber eine gute Alternative, wenn man die großen Namen schon durch hat. Der Spannungsbogen ist durchweg hoch und die Auflösung sehr gut gelungen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gut verwobener Politthriller, wie man ihn vielfach aus Skandinavien kennt. Er definiert das Genre sicher nicht neu, ist aber eine gute Alternative, wenn man die großen Namen schon durch hat. Der Spannungsbogen ist durchweg hoch und die Auflösung sehr gut gelungen.

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Faust

von Gustaf Skördeman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Faust