Die erste Braut
Band 2

Die erste Braut

Wondringham Castle

Buch (Taschenbuch)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die erste Braut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

38468

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.04.2022

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

456

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

38468

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.04.2022

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

456

Maße (L/B/H)

21,1/14,5/4,2 cm

Gewicht

536 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-163-4

Weitere Bände von Wondringham Castle

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen

booklover2011 am 26.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt siehe Klappentext. Content Note: Gewalt, Suizid, Verlust Meinung: Das ist der 2. Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Die Bände sind unabhängig voneinander lesbar, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht. Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Elaine geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Alexander kommt in der dritten Erzähl-Perspektive zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Elaines Zofe und Freundin Fanny, ihre Mitbewerberinnen und Alexanders Brüder. Elaine habe ich mit ihrer liebenswerten und hilfsbereiten Art sehr schnell ins Herz geschlossen. Sehr schön fand ich es mitzuerleben, wie Elaine hinter die Kulissen des Schlosses schaut und am eigenen Leib erlebt, was die Dienstboten leisten. So manches Mal hätte ich sie aber auch gerne geschüttelt, da sie manchmal doch sehr naiv war (auch wenn das ihrer Erziehung geschuldet ist). Die Annäherung zwischen ihr und Alexander wird gefühlvoll dargestellt und beschrieben, ihre schlagfertigen Dialoge sorgen für einige Lacher. Schade fand ich, dass Elaine so lange (in meinen Augen zu lange) damit gewartet hat Alexander die Wahrheit über sich zu erzählen. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr gut ab und vor allem der kleine Benni sorgt für einige Lacher und Schmunzler. Zum Ende hin gibt es einige (mal mehr, mal weniger) überraschende Wendungen und eine gute Portion Spannung. Die Danksagung ist besonders und hat nochmal für ein Lächeln auf den letzten Seiten gesorgt. Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für Fans von märchenhaften Liebesgeschichten. Fazit: Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen. Leseempfehlung für Fans von märchenhaften Liebesgeschichten.

Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen

booklover2011 am 26.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt siehe Klappentext. Content Note: Gewalt, Suizid, Verlust Meinung: Das ist der 2. Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Die Bände sind unabhängig voneinander lesbar, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht. Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Elaine geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Alexander kommt in der dritten Erzähl-Perspektive zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Elaines Zofe und Freundin Fanny, ihre Mitbewerberinnen und Alexanders Brüder. Elaine habe ich mit ihrer liebenswerten und hilfsbereiten Art sehr schnell ins Herz geschlossen. Sehr schön fand ich es mitzuerleben, wie Elaine hinter die Kulissen des Schlosses schaut und am eigenen Leib erlebt, was die Dienstboten leisten. So manches Mal hätte ich sie aber auch gerne geschüttelt, da sie manchmal doch sehr naiv war (auch wenn das ihrer Erziehung geschuldet ist). Die Annäherung zwischen ihr und Alexander wird gefühlvoll dargestellt und beschrieben, ihre schlagfertigen Dialoge sorgen für einige Lacher. Schade fand ich, dass Elaine so lange (in meinen Augen zu lange) damit gewartet hat Alexander die Wahrheit über sich zu erzählen. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr gut ab und vor allem der kleine Benni sorgt für einige Lacher und Schmunzler. Zum Ende hin gibt es einige (mal mehr, mal weniger) überraschende Wendungen und eine gute Portion Spannung. Die Danksagung ist besonders und hat nochmal für ein Lächeln auf den letzten Seiten gesorgt. Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für Fans von märchenhaften Liebesgeschichten. Fazit: Eine schöne, märchenhafte Geschichte zum Wegträumen. Leseempfehlung für Fans von märchenhaften Liebesgeschichten.

Unerwartete, aber total schöne Fortsetzung

Bewertung aus Berlin am 30.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Um einen Krieg zwischen ihren Königreichen zu verhindern, will sich Prinzessin Elaine aus Lemorien in die Brautschau des Nachbarlandes Fairona einschleichen. Denn eigentlich soll ihre Schwester Helena einen der vier Prinzen aus Fairona heiraten, doch die Königsfamilie wollte dem bisher nicht zustimmen. Da sie es allerdings nicht durch die Aufnahmeprüfung schafft, will sie sich als Magd ins Schloss einschleichen und versuchen, doch noch in die Brautschau zu schaffen. Dabei trifft sie auf einen Mann, der Gefühle in ihr weckt, die sie beinahe von ihrem Vorhaben abbringen… Meine Meinung Den ersten Teil der Reihe „Die vierte Braut“ habe ich geliebt, als ich ihn gelesen habe, also war die logische Schlussfolgerung, dass ich unbedingt den zweiten Teil lesen muss. Ich war zunächst sehr überrascht, dass es überhaupt eine Fortsetzung gibt, war dann aber gespannt, was mich erwarten würde. Die Geschichte spielt quasi zur gleichen Zeit wie der erste Teil, nur ist dabei kaum etwas von einer Wiederholung zu merken, da die Geschichte aus zwei komplett anderen Perspektiven erzählt wird und die beiden Protagonistinnen der Einzelteile kaum etwas miteinander zu tun hatten. Der Erzählstil dieses Teils war genauso flüssig und gut zu lesen wie im ersten Teil und die Gefühle, die in mir geweckt wurden, wenn Elaine und ihr Traummann miteinander geflirtet haben, waren einfach nur wieder herzergreifend. Mir gefiel auch sehr gut, wie die beiden miteinander kommuniziert und einander schlussendlich auch vertraut haben. Die spannenden Ereignisse am Ende der Geschichte waren teilweise sehr überraschend, haben aber gut in die Geschichte gepasst. Fazit: Super schöne Fortsetzung und ein Muss für alle, die Band 1 ebenso geliebt haben wie ich.

Unerwartete, aber total schöne Fortsetzung

Bewertung aus Berlin am 30.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Um einen Krieg zwischen ihren Königreichen zu verhindern, will sich Prinzessin Elaine aus Lemorien in die Brautschau des Nachbarlandes Fairona einschleichen. Denn eigentlich soll ihre Schwester Helena einen der vier Prinzen aus Fairona heiraten, doch die Königsfamilie wollte dem bisher nicht zustimmen. Da sie es allerdings nicht durch die Aufnahmeprüfung schafft, will sie sich als Magd ins Schloss einschleichen und versuchen, doch noch in die Brautschau zu schaffen. Dabei trifft sie auf einen Mann, der Gefühle in ihr weckt, die sie beinahe von ihrem Vorhaben abbringen… Meine Meinung Den ersten Teil der Reihe „Die vierte Braut“ habe ich geliebt, als ich ihn gelesen habe, also war die logische Schlussfolgerung, dass ich unbedingt den zweiten Teil lesen muss. Ich war zunächst sehr überrascht, dass es überhaupt eine Fortsetzung gibt, war dann aber gespannt, was mich erwarten würde. Die Geschichte spielt quasi zur gleichen Zeit wie der erste Teil, nur ist dabei kaum etwas von einer Wiederholung zu merken, da die Geschichte aus zwei komplett anderen Perspektiven erzählt wird und die beiden Protagonistinnen der Einzelteile kaum etwas miteinander zu tun hatten. Der Erzählstil dieses Teils war genauso flüssig und gut zu lesen wie im ersten Teil und die Gefühle, die in mir geweckt wurden, wenn Elaine und ihr Traummann miteinander geflirtet haben, waren einfach nur wieder herzergreifend. Mir gefiel auch sehr gut, wie die beiden miteinander kommuniziert und einander schlussendlich auch vertraut haben. Die spannenden Ereignisse am Ende der Geschichte waren teilweise sehr überraschend, haben aber gut in die Geschichte gepasst. Fazit: Super schöne Fortsetzung und ein Muss für alle, die Band 1 ebenso geliebt haben wie ich.

Unsere Kund*innen meinen

Die erste Braut

von Julianna Grohe

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Michelle Lanzl

Michelle Lanzl

Thalia Ettlingen

Zum Portrait

3/5

Selection Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die vierte Braut mochte ich sehr gerne, deswegen war ich gespannt wieder in die Welt einzutauchen. Es findet zeitgleich zum ersten Teil statt, aber es gibt kaum Überschneidungen, da man dieses Mal alles aus der Perspektive von Elaine liest, die versucht sich bei der Brautschau einzuschleußen, um für ihr Volk zu kämpfen. Der Anfang war sehr vielversprechend, aber ab der Mitte bis Ende hat es sich etwas gezogen. Es ist auf jeden Fall etwas für jeden Selection Fan.
3/5

Selection Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die vierte Braut mochte ich sehr gerne, deswegen war ich gespannt wieder in die Welt einzutauchen. Es findet zeitgleich zum ersten Teil statt, aber es gibt kaum Überschneidungen, da man dieses Mal alles aus der Perspektive von Elaine liest, die versucht sich bei der Brautschau einzuschleußen, um für ihr Volk zu kämpfen. Der Anfang war sehr vielversprechend, aber ab der Mitte bis Ende hat es sich etwas gezogen. Es ist auf jeden Fall etwas für jeden Selection Fan.

Michelle Lanzl
  • Michelle Lanzl
  • Buchhändler*in
Profilbild von Melanie Mühlmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Mühlmann

Thalia Mosbach

Zum Portrait

5/5

Kann es zwei Cinderella's geben?

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auch von "Die erste Braut", dem zweiten Teil der Wondringham Castle-Dilogie, bin ich begeistert. Wir befinden uns wieder mitten in derselben Geschichte wie in "Die vierte Braut", Die vier Prinzen sollen heiraten, dafür wird eine große Brautschau organisiert. Dieses Mal erfahren wir wie es Elaine, die einige Geheimnisse zu haben scheint, in dem ganzen Trubel ergeht. Ob sie wohl einen der Prinzen für sich gewinnen kann? Ich für mich fand es total spannend, diese romantische Geschichte aus einem ganz anderen Blickwinkel noch einmal zu lesen. Herrlich!
5/5

Kann es zwei Cinderella's geben?

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auch von "Die erste Braut", dem zweiten Teil der Wondringham Castle-Dilogie, bin ich begeistert. Wir befinden uns wieder mitten in derselben Geschichte wie in "Die vierte Braut", Die vier Prinzen sollen heiraten, dafür wird eine große Brautschau organisiert. Dieses Mal erfahren wir wie es Elaine, die einige Geheimnisse zu haben scheint, in dem ganzen Trubel ergeht. Ob sie wohl einen der Prinzen für sich gewinnen kann? Ich für mich fand es total spannend, diese romantische Geschichte aus einem ganz anderen Blickwinkel noch einmal zu lesen. Herrlich!

Melanie Mühlmann
  • Melanie Mühlmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die erste Braut

von Julianna Grohe

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die erste Braut