• Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
Emer Murphy Band 1

Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)

Thriller | Ein atemberaubender Thriller über ein zweijähriges Mädchen und die Gefahren von Instagram

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung


Nichts ist zu privat, um auf Instagram geteilt zu werden. Auch nicht die Entführung deines Kindes 

Vier Stunden nachdem die berühmte Influencerin Lotte Wiig ein Bild ihrer zweijährigen Tochter Poppy gepostet hat, verschwindet das Kind. Die Entführung erschüttert ganz Norwegen, denn Millionen von Menschen folgen dem Leben des bezaubernden Mädchens Tag für Tag. Erst vor kurzem wurde ein anderes Kind entführt, das zwölf Stunden später wieder auftauchte. Ist es der gleiche Täter? Kommissarin Emer Murphy erfährt von der Entführung aus den Medien, doch wegen einer psychischen Erkrankung darf sie im Moment nicht arbeiten. Aber Emer will dieses Kind unbedingt finden, denn Poppy berührt etwas in ihr. Etwas, das sie längst vergessen wollte.

Details

Verkaufsrang

5722

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.06.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,4/13,8/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5722

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.06.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,4/13,8/4,3 cm

Gewicht

502 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Poppy

Übersetzer

Günther Frauenlob

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06578-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

123 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Überzeugendes Debüt mit hochaktuellem Thema

Büchermaulwurf aus Dreieich am 14.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurz nachdem die bekannte norwegische Bloggerin Lotte Wiig ein Bild ihrer zweijährigen Tochter Poppy vor dem Haus der Großeltern gepostet hat, verschwindet das Kind. Die Entführung erschüttert ganz Norwegen, denn Millionen Follower verfolgen das Leben des süßen Mädchens Tag für Tag. Kommissarin Emer Murphy ist wegen einer psychischen Erkrankung eigentlich noch krankgeschrieben, als sie von der Entführung aus den Medien erfährt. Doch eine innere Stimme drängt sie dazu sich trotzdem in den Fall zu stürzen. Sie will Poppy unbedingt finden und setzt deswegen sogar ihre Tabletten ab und riskiert einen Rückfall. Mit „Poppy“ ist der Autorin Kristine Getz ein überzeugendes Debüt und gleichzeitig der Auftakt einer neuen Reihe um die Kommissarin Emer Murphy gelungen. Für ihr Debüt hat sie ein brandaktuelles Thema gewählt, nämlich das unbedarfte Posten von Bildern der eigenen Kinder auf Social Media und die unter Umständen weitreichenden Folgen die dies haben kann. Der Autorin ist es sehr gut gelungen dieses hochaktuelle, emotionale Thema in ihrem spannenden Thriller zu verarbeiten. Schon nach wenigen Seiten war ich von der Geschichte gefesselt, die abwechselnd aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt wird. Eingestreute Beiträge aus den Sozialen Medien (Instagramm-/Twitterbeiträge und Beiträge aus verschiedenen Foren) lockern das ganze zusätzlich auf und machen es sehr realistisch. Getz versteht es sehr gut die Spannung aufzubauen und den Leser mit falschen Fährten in die Irre zu führen. Es bleibt spannend bis zum Schluss und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich fand die Handlung gut durchdacht und schlüssig. Das Ende hielt noch eine Überraschung bereit, mit der ich nicht gerechnet hatte. Gut gefallen haben mir die unterschiedlichen Charaktere, die nicht nur Sympathien hervorrufen. Emer Murphy ist als neue Ermittlerfigur ein ausgefallener, interessanter Charakter, den ich sofort mochte. Obwohl sie noch krankgeschrieben ist, stürzt sie sich in den Entführungsfall, um die kleine Poppy zu finden. Im Verlauf der Handlung erfährt man auch warum sie der Fall so berührt. Ich mochte auch ihre skurrile Großmutter Marceline, eine bekannte Wahrsagerin mit eigener Fernsehshow, die der Meinung ist, dass Emer eine „Gabe“ hat, so wie sie. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Ich hoffe man erfährt im nächsten Band auch etwas mehr über ihren Partner Mons Tideman. Die Familie Wiig hingegen ist durchweg unsympathisch. Vater Jens ist nur an den Werbeeinnahmen und an den steigenden Zahlen der Follower und Likes auf dem Blog interessiert und setzt dazu skrupellos seine kleine Tochter ein. Mutter Lotte verbirgt ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und lässt sich von ihrem Mann bestimmen. Erst als ihr Geheimnis ans Licht kommt, konnte ich sie etwas besser verstehen. Die Schwiegereltern Marie und Sverre Wiig waren auch keine Sympathieträger. Die Geheimnisse, die die einzelnen Personen verbergen und die erst nach und nach enthüllt werden, machen den Reiz der Geschichte aus. Fazit: Ein spannender Thriller mit hochaktuellem Thema und einer ungewöhnlichen Ermittlerin, der wachrüttelt und zum Nachdenken anregt. Ich sehe gespannt dem nächsten Band entgegen und vergebe eine klare Leseempfehlung.

Überzeugendes Debüt mit hochaktuellem Thema

Büchermaulwurf aus Dreieich am 14.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurz nachdem die bekannte norwegische Bloggerin Lotte Wiig ein Bild ihrer zweijährigen Tochter Poppy vor dem Haus der Großeltern gepostet hat, verschwindet das Kind. Die Entführung erschüttert ganz Norwegen, denn Millionen Follower verfolgen das Leben des süßen Mädchens Tag für Tag. Kommissarin Emer Murphy ist wegen einer psychischen Erkrankung eigentlich noch krankgeschrieben, als sie von der Entführung aus den Medien erfährt. Doch eine innere Stimme drängt sie dazu sich trotzdem in den Fall zu stürzen. Sie will Poppy unbedingt finden und setzt deswegen sogar ihre Tabletten ab und riskiert einen Rückfall. Mit „Poppy“ ist der Autorin Kristine Getz ein überzeugendes Debüt und gleichzeitig der Auftakt einer neuen Reihe um die Kommissarin Emer Murphy gelungen. Für ihr Debüt hat sie ein brandaktuelles Thema gewählt, nämlich das unbedarfte Posten von Bildern der eigenen Kinder auf Social Media und die unter Umständen weitreichenden Folgen die dies haben kann. Der Autorin ist es sehr gut gelungen dieses hochaktuelle, emotionale Thema in ihrem spannenden Thriller zu verarbeiten. Schon nach wenigen Seiten war ich von der Geschichte gefesselt, die abwechselnd aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt wird. Eingestreute Beiträge aus den Sozialen Medien (Instagramm-/Twitterbeiträge und Beiträge aus verschiedenen Foren) lockern das ganze zusätzlich auf und machen es sehr realistisch. Getz versteht es sehr gut die Spannung aufzubauen und den Leser mit falschen Fährten in die Irre zu führen. Es bleibt spannend bis zum Schluss und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich fand die Handlung gut durchdacht und schlüssig. Das Ende hielt noch eine Überraschung bereit, mit der ich nicht gerechnet hatte. Gut gefallen haben mir die unterschiedlichen Charaktere, die nicht nur Sympathien hervorrufen. Emer Murphy ist als neue Ermittlerfigur ein ausgefallener, interessanter Charakter, den ich sofort mochte. Obwohl sie noch krankgeschrieben ist, stürzt sie sich in den Entführungsfall, um die kleine Poppy zu finden. Im Verlauf der Handlung erfährt man auch warum sie der Fall so berührt. Ich mochte auch ihre skurrile Großmutter Marceline, eine bekannte Wahrsagerin mit eigener Fernsehshow, die der Meinung ist, dass Emer eine „Gabe“ hat, so wie sie. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Ich hoffe man erfährt im nächsten Band auch etwas mehr über ihren Partner Mons Tideman. Die Familie Wiig hingegen ist durchweg unsympathisch. Vater Jens ist nur an den Werbeeinnahmen und an den steigenden Zahlen der Follower und Likes auf dem Blog interessiert und setzt dazu skrupellos seine kleine Tochter ein. Mutter Lotte verbirgt ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und lässt sich von ihrem Mann bestimmen. Erst als ihr Geheimnis ans Licht kommt, konnte ich sie etwas besser verstehen. Die Schwiegereltern Marie und Sverre Wiig waren auch keine Sympathieträger. Die Geheimnisse, die die einzelnen Personen verbergen und die erst nach und nach enthüllt werden, machen den Reiz der Geschichte aus. Fazit: Ein spannender Thriller mit hochaktuellem Thema und einer ungewöhnlichen Ermittlerin, der wachrüttelt und zum Nachdenken anregt. Ich sehe gespannt dem nächsten Band entgegen und vergebe eine klare Leseempfehlung.

Ich hatte mir etwas mehr erhofft!

vronika22 aus Worms am 13.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier nur eine Kurzrezension, da ich mir von dem Buch ein wenig mehr versprochen habe. Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen. Mit „Poppy“ greift Kristine Getz ein sehr aktuelles Thema auf. Es geht um Präsentation und Vermarktung von Kindern in den Social Media, um Influencer und Likes, sowie um das Darknet. Also alles in allem wirklich interessante und wichtige Themen. Allerdings wurde mir dies alles ein wenig zu sehr dramatisiert, so dass vieles nicht so realistisch bei mir ankam. Auch mit den Protagonisten wurde ich leider nicht warm. Sie waren allesamt sehr problembeladen und haben alle irgendwie einen Knacks weg, inklusive der Ermittlerin. Sie ist eigentlich krank geschrieben und muss Psychopharmaka nehmen, die sie dann absetzt, um zu ermitteln. Ich hätte mir da insgesamt etwas mehr Normalität gewünscht. Es hat alles ein wenig „too much“ auf mich gewirkt. Aber trotzdem liest sich der Thriller gut und temporeich. Das Ende war überraschend und nicht vorhersehbar. Von daher habe ich trotz der Schwächen in der Umsetzung 3 Sterne vergeben.

Ich hatte mir etwas mehr erhofft!

vronika22 aus Worms am 13.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier nur eine Kurzrezension, da ich mir von dem Buch ein wenig mehr versprochen habe. Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen. Mit „Poppy“ greift Kristine Getz ein sehr aktuelles Thema auf. Es geht um Präsentation und Vermarktung von Kindern in den Social Media, um Influencer und Likes, sowie um das Darknet. Also alles in allem wirklich interessante und wichtige Themen. Allerdings wurde mir dies alles ein wenig zu sehr dramatisiert, so dass vieles nicht so realistisch bei mir ankam. Auch mit den Protagonisten wurde ich leider nicht warm. Sie waren allesamt sehr problembeladen und haben alle irgendwie einen Knacks weg, inklusive der Ermittlerin. Sie ist eigentlich krank geschrieben und muss Psychopharmaka nehmen, die sie dann absetzt, um zu ermitteln. Ich hätte mir da insgesamt etwas mehr Normalität gewünscht. Es hat alles ein wenig „too much“ auf mich gewirkt. Aber trotzdem liest sich der Thriller gut und temporeich. Das Ende war überraschend und nicht vorhersehbar. Von daher habe ich trotz der Schwächen in der Umsetzung 3 Sterne vergeben.

Unsere Kund*innen meinen

Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)

von Kristine Getz

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Linda Papajewski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda Papajewski

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Poppy, wo bist Du?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kristine Getz Debüt könnte den aktuellen Umgang mit sozialen Medien von Eltern und deren Gefahren nicht besser beschreiben. Die 2 jährige Poppy wird von ihren Eltern Lotte und Jens im social media vorgeführt und als Geldmaschine benutzt, bis sie eines Tages entführt wird. Die Kommissarin Emer Murphy arbeitet auf Hochtouren, um das unschuldige Mädchen zu finden. Der Fall nimmt sie aber so sehr mit, dass etwas längst Verdrängtes in ihr hochkommt. Die Geschichte lässt einen fassungslos zurück und wird mit jeder Seite fesselnder und aufregender! Absolute Empfehlung!
5/5

Poppy, wo bist Du?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kristine Getz Debüt könnte den aktuellen Umgang mit sozialen Medien von Eltern und deren Gefahren nicht besser beschreiben. Die 2 jährige Poppy wird von ihren Eltern Lotte und Jens im social media vorgeführt und als Geldmaschine benutzt, bis sie eines Tages entführt wird. Die Kommissarin Emer Murphy arbeitet auf Hochtouren, um das unschuldige Mädchen zu finden. Der Fall nimmt sie aber so sehr mit, dass etwas längst Verdrängtes in ihr hochkommt. Die Geschichte lässt einen fassungslos zurück und wird mit jeder Seite fesselnder und aufregender! Absolute Empfehlung!

Linda Papajewski
  • Linda Papajewski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Petra Worm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Worm

Thalia Kleve

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die ersten Seiten fand ich schwierig, aber dann gab der Thriller Tempo. Spannende Unterhaltung mit einem gelungen Schluss. Freue mich auf mehr!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die ersten Seiten fand ich schwierig, aber dann gab der Thriller Tempo. Spannende Unterhaltung mit einem gelungen Schluss. Freue mich auf mehr!

Petra Worm
  • Petra Worm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)

von Kristine Getz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
  • Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)