• Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen

Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Verlag

Panini

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,3/13,3/3,6 cm

Gewicht

588 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Verlag

Panini

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,3/13,3/3,6 cm

Gewicht

588 g

Auflage

1

Originaltitel

Dark and Shallow Lies

Übersetzer

Helga Parmiter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8332-4180-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mysteriös und geheimnisvoll

booksurfer aus Ludwigshafen am 19.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover und Titel haben mich direkt angesprochen, als ich dann den Inhalt gelesen hab, war klar, dass ich das Buch lesen muss: La Cachette, Louisiana, die heimliche Hauptstadt des Übernatürlichen. Doch wie kann es sein, dass in einer Stadt voller Hellseher eine Person spurlos verschwindet? Diese Frage stellt sich auch Grey deren beste Freundin Elora vor 6 Monaten dort verschwand. Grey nutzt ihre Sommerferien in La Cachette, um ihre eigenen Nachforschungen anzustellen und kommt schnell zu dem Schluss, dass jeder Bewohner etwas zu verbergen hat. Um das seichte Lügengeflecht, das die Stadt durchzieht, zum Reißen zu bringen, muss Grey tief in der Vergangenheit graben, um die schockierende Wahrheit zu erfahren... Dark and Shallow Lies konnte mich mit der Prämisse der Hellseherstadt und dem Verschwinden einer der Begabten direkt in seinen Bann ziehen. Ich mochte die düstere und bedrohliche Atmosphäre des Buches total und auch die Geschichte um das Verschwinden von Elora konnte mich in ihren Bann ziehen. Allerdings ist das Buch ein Slowburner, die Autorin lässt sich Zeit für ihre Charaktere und das Setting. Die Charaktere waren richtig interessant gestaltet, was vor allem an deren Gaben lag, hier hätte ich mir mehr Einsatz dieser Gaben gewünscht. Der Focus liegt ganz klar auf Grey, und ihrer Suche nach Elora, es gibt aber einige Charaktere und man muss schon aufmerksam bleiben um bei allen mitzukommen. An den Schreibstil musste ich mich die ersten paar Seiten erstmal gewöhnen, bin aber dann recht schnell reingekommen. Wie anfangs erwähnt mochte ich das Worldbuilding der Stadt mit dem Alligator und den Sümpfen in Louisiana sehr gerne. Die Spannung baut sich langsam auf, die Plottwists sind richtig gut und animieren zum Weiterlesen. Insgesamt hat mir Dark and Shallow Lies sehr gut gefallen. Besonders die düstere, mysteriöse Atmosphäre und die undurchschaubaren Charaktere konnten mich begeistern. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung. 4,5 von 5 Sternen

Mysteriös und geheimnisvoll

booksurfer aus Ludwigshafen am 19.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover und Titel haben mich direkt angesprochen, als ich dann den Inhalt gelesen hab, war klar, dass ich das Buch lesen muss: La Cachette, Louisiana, die heimliche Hauptstadt des Übernatürlichen. Doch wie kann es sein, dass in einer Stadt voller Hellseher eine Person spurlos verschwindet? Diese Frage stellt sich auch Grey deren beste Freundin Elora vor 6 Monaten dort verschwand. Grey nutzt ihre Sommerferien in La Cachette, um ihre eigenen Nachforschungen anzustellen und kommt schnell zu dem Schluss, dass jeder Bewohner etwas zu verbergen hat. Um das seichte Lügengeflecht, das die Stadt durchzieht, zum Reißen zu bringen, muss Grey tief in der Vergangenheit graben, um die schockierende Wahrheit zu erfahren... Dark and Shallow Lies konnte mich mit der Prämisse der Hellseherstadt und dem Verschwinden einer der Begabten direkt in seinen Bann ziehen. Ich mochte die düstere und bedrohliche Atmosphäre des Buches total und auch die Geschichte um das Verschwinden von Elora konnte mich in ihren Bann ziehen. Allerdings ist das Buch ein Slowburner, die Autorin lässt sich Zeit für ihre Charaktere und das Setting. Die Charaktere waren richtig interessant gestaltet, was vor allem an deren Gaben lag, hier hätte ich mir mehr Einsatz dieser Gaben gewünscht. Der Focus liegt ganz klar auf Grey, und ihrer Suche nach Elora, es gibt aber einige Charaktere und man muss schon aufmerksam bleiben um bei allen mitzukommen. An den Schreibstil musste ich mich die ersten paar Seiten erstmal gewöhnen, bin aber dann recht schnell reingekommen. Wie anfangs erwähnt mochte ich das Worldbuilding der Stadt mit dem Alligator und den Sümpfen in Louisiana sehr gerne. Die Spannung baut sich langsam auf, die Plottwists sind richtig gut und animieren zum Weiterlesen. Insgesamt hat mir Dark and Shallow Lies sehr gut gefallen. Besonders die düstere, mysteriöse Atmosphäre und die undurchschaubaren Charaktere konnten mich begeistern. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung. 4,5 von 5 Sternen

Nicht ganz wie erwartet aber dennoch spannend

Bewertung am 29.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zitat: [Meine Brust schmerzt, und ich kann nicht mehr schreien, selbst wenn ich es wollte. Nicht, dass es jemanden gäbe, nach dem ich rufen könnte.] Perspektive: ich Perspektive aus Grey's Sichtweise. La Chachette eine kleine Stadt in Louisiana mit umso größeren Geheimnissen. Als Grey's beste Freundin Elora stirbt kehrt sie so schnell wie möglich zurück doch in der Stadt in der jeder eine besondere Fähigkeit hat, weiß niemand was mit ihr passiert ist? Es scheint jeder verdächtig, als ob jeder ein Geheimnis hat. Also zuerst einmal war das Buch wirklich absolut spannend und es gab Plot Twist im Plot Twist auch die Atmosphäre im Buch war sehr intensiv und einnehmend, düster, mythisch. Aber leider konnte ich nicht in der Geschichte versinken wie erwartet. Der Schreibstil war nicht meins, es war so viel aufeinmal und an manchen Stellen hat die Aufklärung einfach trotzdem nicht ausgereicht um alles zu verstehen Beziehungsweise wirklich nachvollziehen zu können. Es war keines Falls ein Buch was man entspannt lesen konnte den man brauchte volle Konzentration um all den Charakteren in der Story zu folgen und auch um bei der Handlung hinterher zu kommen. Trotz der Spannung & der vielen Infos aufeinmal war es manchmal zäh zu lesen und ich wollte nur noch wissen wer Elora umgebracht hat, besonders zum Ende hin, weil ich einfach nicht richtig im Buch angekommen bin wie ich anfangs dachte. Denn leider konnte ich mich auch mit keinen einzigen Charakter identifizieren, sie wirkten alle sehr weit weg und der Fokus lag einfach darauf zu erzählen wie Grey die Wahrheit erfährt, mir hat dazwischen einfach noch etwas anderes gefehlt wie zum Beispiel die Lovestory, welche auch mehr Raum hätte bekommen können Beziehungsweise von der ich mir wünschte sie mehr hätte fühlen zu können. Aber wer es spannend und düster mag, wer gerne Rätselt, ist hier gut aufgehoben. Fazit: 3/5 Das Buch hatte eine wirklich gute Idee die mich dann im gesamt Paket leider nicht wie erwartet überzeugen konnte. Dennoch ein Buch zum miträtseln und mitfiebern. Denn einmal angefangen möchte man einfach wissen wie die Geschichte ausgeht. Wer der Mörder ist, wer alles ein Geheimnis hat in dieser Stadt und was es mit Zale aufsich hat, ob Grey ihm vertrauen kann oder ob er auch lügt. Kann Grey überhaupt jemanden vertrauen?

Nicht ganz wie erwartet aber dennoch spannend

Bewertung am 29.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zitat: [Meine Brust schmerzt, und ich kann nicht mehr schreien, selbst wenn ich es wollte. Nicht, dass es jemanden gäbe, nach dem ich rufen könnte.] Perspektive: ich Perspektive aus Grey's Sichtweise. La Chachette eine kleine Stadt in Louisiana mit umso größeren Geheimnissen. Als Grey's beste Freundin Elora stirbt kehrt sie so schnell wie möglich zurück doch in der Stadt in der jeder eine besondere Fähigkeit hat, weiß niemand was mit ihr passiert ist? Es scheint jeder verdächtig, als ob jeder ein Geheimnis hat. Also zuerst einmal war das Buch wirklich absolut spannend und es gab Plot Twist im Plot Twist auch die Atmosphäre im Buch war sehr intensiv und einnehmend, düster, mythisch. Aber leider konnte ich nicht in der Geschichte versinken wie erwartet. Der Schreibstil war nicht meins, es war so viel aufeinmal und an manchen Stellen hat die Aufklärung einfach trotzdem nicht ausgereicht um alles zu verstehen Beziehungsweise wirklich nachvollziehen zu können. Es war keines Falls ein Buch was man entspannt lesen konnte den man brauchte volle Konzentration um all den Charakteren in der Story zu folgen und auch um bei der Handlung hinterher zu kommen. Trotz der Spannung & der vielen Infos aufeinmal war es manchmal zäh zu lesen und ich wollte nur noch wissen wer Elora umgebracht hat, besonders zum Ende hin, weil ich einfach nicht richtig im Buch angekommen bin wie ich anfangs dachte. Denn leider konnte ich mich auch mit keinen einzigen Charakter identifizieren, sie wirkten alle sehr weit weg und der Fokus lag einfach darauf zu erzählen wie Grey die Wahrheit erfährt, mir hat dazwischen einfach noch etwas anderes gefehlt wie zum Beispiel die Lovestory, welche auch mehr Raum hätte bekommen können Beziehungsweise von der ich mir wünschte sie mehr hätte fühlen zu können. Aber wer es spannend und düster mag, wer gerne Rätselt, ist hier gut aufgehoben. Fazit: 3/5 Das Buch hatte eine wirklich gute Idee die mich dann im gesamt Paket leider nicht wie erwartet überzeugen konnte. Dennoch ein Buch zum miträtseln und mitfiebern. Denn einmal angefangen möchte man einfach wissen wie die Geschichte ausgeht. Wer der Mörder ist, wer alles ein Geheimnis hat in dieser Stadt und was es mit Zale aufsich hat, ob Grey ihm vertrauen kann oder ob er auch lügt. Kann Grey überhaupt jemanden vertrauen?

Unsere Kund*innen meinen

Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen

von Ginny Myers Sain

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Amelie Sasnowski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Amelie Sasnowski

Thalia Dresden - Schillerplatz

Zum Portrait

3/5

Nur der Alligator weiß es...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Grey kehrt jeden Sommer in das Dörfchen La Cachette zurück, in dem sie aufgewachsen ist. Nur diesmal ist alles anders – ihre beste Freundin Elora ist seit mehreren Monaten verschwunden und ihre Freundesgruppe bricht darüber langsam auseinander. Alle im Dorf besitzen übernatürliche Fähigkeiten, und alle haben sie Geheimnisse voreinander. Verzweifelt versucht Grey das Verschwinden ihrer Freundin aufzuklären und stößt dabei auf immer mehr Geheimnisse, die Jahre in die Vergangenheit zurück reichen. Eines der atmosphärischsten Bücher, welches mir je in die Hände gefallen ist. Man kann den tödlichen Sumpf mit seinen Moskitos, Schlammlöchern und lauernden Alligatoren förmlich spüren. Bis kurz vor dem Ende ist auch nicht klar, wer Freund und Feind ist, was mir über die sonst sehr ruhige Erzählweise geholfen hat. Die verschiedenen Dorfbewohner und ihre übernatürlichen Fähigkeiten kamen mir insgesamt ein wenig zu kurz, ansonsten gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die in die mysteriöse und düstere Welt der Bayous eintauchen wollen.
3/5

Nur der Alligator weiß es...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Grey kehrt jeden Sommer in das Dörfchen La Cachette zurück, in dem sie aufgewachsen ist. Nur diesmal ist alles anders – ihre beste Freundin Elora ist seit mehreren Monaten verschwunden und ihre Freundesgruppe bricht darüber langsam auseinander. Alle im Dorf besitzen übernatürliche Fähigkeiten, und alle haben sie Geheimnisse voreinander. Verzweifelt versucht Grey das Verschwinden ihrer Freundin aufzuklären und stößt dabei auf immer mehr Geheimnisse, die Jahre in die Vergangenheit zurück reichen. Eines der atmosphärischsten Bücher, welches mir je in die Hände gefallen ist. Man kann den tödlichen Sumpf mit seinen Moskitos, Schlammlöchern und lauernden Alligatoren förmlich spüren. Bis kurz vor dem Ende ist auch nicht klar, wer Freund und Feind ist, was mir über die sonst sehr ruhige Erzählweise geholfen hat. Die verschiedenen Dorfbewohner und ihre übernatürlichen Fähigkeiten kamen mir insgesamt ein wenig zu kurz, ansonsten gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die in die mysteriöse und düstere Welt der Bayous eintauchen wollen.

Amelie Sasnowski
  • Amelie Sasnowski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Walther

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Walther

Thalia Gotha

Zum Portrait

5/5

Mysteriöse Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In dem kleinen Städtchen La Chachett in den Bayous von Lousiana regiert das Übersinnliche. Die Einwohner leben nämlich von den Touristen, die am Wochenende in Scharen kommen, um in mystische Welten einzutauchen. Doch vor Monanten verschwand die junge Elora und nur ihre Freundin Grey hat die Hoffnung nicht aufgegeben, sie noch zu finden. Spannung, dunkle Geheimnisse, Liebe, ein mysteriöser Fremder. Ein Pageturner für heiße Sommermonate, bevorzugt bei Gewitterstimmung zu lesen.
5/5

Mysteriöse Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In dem kleinen Städtchen La Chachett in den Bayous von Lousiana regiert das Übersinnliche. Die Einwohner leben nämlich von den Touristen, die am Wochenende in Scharen kommen, um in mystische Welten einzutauchen. Doch vor Monanten verschwand die junge Elora und nur ihre Freundin Grey hat die Hoffnung nicht aufgegeben, sie noch zu finden. Spannung, dunkle Geheimnisse, Liebe, ein mysteriöser Fremder. Ein Pageturner für heiße Sommermonate, bevorzugt bei Gewitterstimmung zu lesen.

Ulrike Walther
  • Ulrike Walther
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen

von Ginny Myers Sain

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen
  • Dark and Shallow Lies: Von seichten Lügen und dunklen Geheimnissen