Der Auszeit-Kompass

Der Auszeit-Kompass

7 Tage raus. Dein praktischer Begleiter für die berufliche Orientierung.

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Auszeit-Kompass

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.01.2022

Verlag

Adeo Verlag

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.01.2022

Verlag

Adeo Verlag

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,2 cm

Gewicht

474 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86334-323-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Kompass für die berufliche Neuorientierung

Bewertung aus Radebeul am 25.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Guido Ernst Hannig ist seit 15 Jahren Personalberater und hat schon vielen Fach- und Führungskräften geholfen. Er hat ein Betriebswirtschaftsstudium erfolgreich abgeschlossen und als Bankmanager und Betriebsberater gearbeitet. Somit hat er genügend praktische Erfahrung gesammelt. Besonders beeindruckt hat mich, das er sein Tätigkeitsfeld vom Bankmanager zu einem Coach geändert hat. Ein mutiger Schritt. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Teil eins handelt vom Sinn suchen und seine Auszeit vorbereiten und der zweite Teil Sinn finden und den Kompass nutzen. Der dritte Teil beschäftigt sich mit dem Ergebnis Sinn leben und die berufliche Neuorientierung. Ich habe für diesen Ratgeber relativ lange gebraucht. Da ich so viel Input bekommen habe, das ich mich damit auseinander setzen musste. Das Buch ist definitiv ein intensives Arbeitsbuch. Besonders gefallen haben mir der Test bei den man seinen Wesenskern identifizieren kann und die Übung zum RIASEC-Modell. Diese waren sehr aufschlussreich und haben mich zum Nachdenken gebracht. Auch die Praxisbeispiele haben mir gefallen und haben mir einen tieferen Einblick in die Arbeit eines Coachs gegeben. Nicht so gut fand ich, das großer Augenmerk auf die Klosterauszeit gelegt wird. Natürlich ist es schön, wenn man sich wirklich auf die Auszeit konzentrieren kann. Doch bei den meisten wird es so sein, das sie den Ratgeber in ihrem Feierabend oder am Wochenende lesen, da eine Auszeit im Kloster ein sehr großer Schritt bedeutet. Fazit: Ein lehrreicher und intensiver Ratgeber, der einen motiviert und zum Reflektieren anregt.

Ein Kompass für die berufliche Neuorientierung

Bewertung aus Radebeul am 25.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Guido Ernst Hannig ist seit 15 Jahren Personalberater und hat schon vielen Fach- und Führungskräften geholfen. Er hat ein Betriebswirtschaftsstudium erfolgreich abgeschlossen und als Bankmanager und Betriebsberater gearbeitet. Somit hat er genügend praktische Erfahrung gesammelt. Besonders beeindruckt hat mich, das er sein Tätigkeitsfeld vom Bankmanager zu einem Coach geändert hat. Ein mutiger Schritt. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Teil eins handelt vom Sinn suchen und seine Auszeit vorbereiten und der zweite Teil Sinn finden und den Kompass nutzen. Der dritte Teil beschäftigt sich mit dem Ergebnis Sinn leben und die berufliche Neuorientierung. Ich habe für diesen Ratgeber relativ lange gebraucht. Da ich so viel Input bekommen habe, das ich mich damit auseinander setzen musste. Das Buch ist definitiv ein intensives Arbeitsbuch. Besonders gefallen haben mir der Test bei den man seinen Wesenskern identifizieren kann und die Übung zum RIASEC-Modell. Diese waren sehr aufschlussreich und haben mich zum Nachdenken gebracht. Auch die Praxisbeispiele haben mir gefallen und haben mir einen tieferen Einblick in die Arbeit eines Coachs gegeben. Nicht so gut fand ich, das großer Augenmerk auf die Klosterauszeit gelegt wird. Natürlich ist es schön, wenn man sich wirklich auf die Auszeit konzentrieren kann. Doch bei den meisten wird es so sein, das sie den Ratgeber in ihrem Feierabend oder am Wochenende lesen, da eine Auszeit im Kloster ein sehr großer Schritt bedeutet. Fazit: Ein lehrreicher und intensiver Ratgeber, der einen motiviert und zum Reflektieren anregt.

Viele Inputs

peedee am 17.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Aussteigen aus dem Beruf? Das können sich wohl nur wenige leisten. Viele Berufstätige fühlen sich jedoch unglücklich mit ihrer Arbeit und werden sogar krank. Wenn Aussteigen keine Option ist, was dann? Der Autor, Coach und katholischer Theologe, bietet mit diesem Buch eine 7-tägige Auszeit mit vielen Denkanstössen und Übungen. Erster Eindruck: Das Cover des Schutzumschlages gefällt mir gut (auch wenn ich kein Fan von Schutzumschlägen bin), es weckt in mir eine Sehnsucht, lässt mich ruhiger werden. Nach vielen Jahren Berufstätigkeit stelle ich mir auch immer wieder mal die Frage, ob es das nun gewesen sein soll oder ob vielleicht doch noch ein ganz anderes Tätigkeitsfeld auf mich wartet. Als ich dieses Buch sah, dachte ich, dass dies doch die Gelegenheit ist, mich erneut vermehrt mit diesem Thema zu beschäftigen, da auch eine 7-tägige Auszeit im Kloster – wie sie im Buch vorgeschlagen wird – meinerseits nicht erwünscht ist. Ich erwarte auch nicht DIE eine Lösung – das wäre zu einfach. Aber Denkanstösse nehme ich auf jeden Fall gerne mit. Das Buch ist wie folgt gegliedert: TEIL 1 Sinn suchen – Ihre Auszeit vorbereiten; TEIL 2 Sinn finden – Ihren Kompass nutzen; TEIL 3 Sinn leben – Ihre berufliche Neuorientierung. In der Generation meiner Grosseltern war es noch üblich, eine Arbeit anzunehmen und dem Arbeitgeber bis zur Pensionierung treu zu bleiben. Heutzutage sind wir in einer enorm schnelllebigen Zeit, wo diese Treue nur noch selten möglich und/oder gewollt ist. Berufe, die noch vor zwanzig Jahren erlernt wurden, gibt es nicht mehr. Stattdessen hat es etliche Neuerungen in der Arbeitswelt gegeben. Nicht alle haben die gleiche Erwartung an ihren Job. Für manche ist es reiner Gelderwerb, für andere jedoch viel mehr. Beides ist legitim. „Angst fühlt sich nicht gut an, aber sie ist immer auch ein Freund und Wegweiser und kann ein innerer Impuls für die Sinnsuche werden.“ Der Autor erklärt, dass eine sinnstiftende Perspektive erarbeitet werden kann, wenn wir bereit sind, die Kontrolle abzugeben. Das Abgeben der Kontrolle fällt mir schwer. Im Bekannten fühle ich mich wohl, sicher, gut aufgehoben – meine Komfortzone. Mir gefallen die vielen Fragen/Übungen, die jeder ganz persönlich beantworten sollte. Manche Fragen sind vielleicht auf den ersten Blick ungewohnt und benötigen etwas Zeit, bis eine (ehrliche) Antwort gefunden wird. „Wollen Sie etwas haben/sein, um sich glücklich zu fühlen?“ Oder: „Wollen Sie sich glücklich fühlen mit dem, was Sie haben/sind?“ Mir hat das Buch das geboten, was ich erwartet habe: viele Inputs. Es ist ein Buch, das nicht einmal schnell „runtergelesen“ werden kann und dann ist der Fall „erledigt“, nein, es ist Dranbleiben gefragt. Von mir gibt es 4 Sterne.

Viele Inputs

peedee am 17.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Aussteigen aus dem Beruf? Das können sich wohl nur wenige leisten. Viele Berufstätige fühlen sich jedoch unglücklich mit ihrer Arbeit und werden sogar krank. Wenn Aussteigen keine Option ist, was dann? Der Autor, Coach und katholischer Theologe, bietet mit diesem Buch eine 7-tägige Auszeit mit vielen Denkanstössen und Übungen. Erster Eindruck: Das Cover des Schutzumschlages gefällt mir gut (auch wenn ich kein Fan von Schutzumschlägen bin), es weckt in mir eine Sehnsucht, lässt mich ruhiger werden. Nach vielen Jahren Berufstätigkeit stelle ich mir auch immer wieder mal die Frage, ob es das nun gewesen sein soll oder ob vielleicht doch noch ein ganz anderes Tätigkeitsfeld auf mich wartet. Als ich dieses Buch sah, dachte ich, dass dies doch die Gelegenheit ist, mich erneut vermehrt mit diesem Thema zu beschäftigen, da auch eine 7-tägige Auszeit im Kloster – wie sie im Buch vorgeschlagen wird – meinerseits nicht erwünscht ist. Ich erwarte auch nicht DIE eine Lösung – das wäre zu einfach. Aber Denkanstösse nehme ich auf jeden Fall gerne mit. Das Buch ist wie folgt gegliedert: TEIL 1 Sinn suchen – Ihre Auszeit vorbereiten; TEIL 2 Sinn finden – Ihren Kompass nutzen; TEIL 3 Sinn leben – Ihre berufliche Neuorientierung. In der Generation meiner Grosseltern war es noch üblich, eine Arbeit anzunehmen und dem Arbeitgeber bis zur Pensionierung treu zu bleiben. Heutzutage sind wir in einer enorm schnelllebigen Zeit, wo diese Treue nur noch selten möglich und/oder gewollt ist. Berufe, die noch vor zwanzig Jahren erlernt wurden, gibt es nicht mehr. Stattdessen hat es etliche Neuerungen in der Arbeitswelt gegeben. Nicht alle haben die gleiche Erwartung an ihren Job. Für manche ist es reiner Gelderwerb, für andere jedoch viel mehr. Beides ist legitim. „Angst fühlt sich nicht gut an, aber sie ist immer auch ein Freund und Wegweiser und kann ein innerer Impuls für die Sinnsuche werden.“ Der Autor erklärt, dass eine sinnstiftende Perspektive erarbeitet werden kann, wenn wir bereit sind, die Kontrolle abzugeben. Das Abgeben der Kontrolle fällt mir schwer. Im Bekannten fühle ich mich wohl, sicher, gut aufgehoben – meine Komfortzone. Mir gefallen die vielen Fragen/Übungen, die jeder ganz persönlich beantworten sollte. Manche Fragen sind vielleicht auf den ersten Blick ungewohnt und benötigen etwas Zeit, bis eine (ehrliche) Antwort gefunden wird. „Wollen Sie etwas haben/sein, um sich glücklich zu fühlen?“ Oder: „Wollen Sie sich glücklich fühlen mit dem, was Sie haben/sind?“ Mir hat das Buch das geboten, was ich erwartet habe: viele Inputs. Es ist ein Buch, das nicht einmal schnell „runtergelesen“ werden kann und dann ist der Fall „erledigt“, nein, es ist Dranbleiben gefragt. Von mir gibt es 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Der Auszeit-Kompass

von Guido Ernst Hannig

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Auszeit-Kompass