The Watchers
Vorbesteller Neu
Artikelbild von The Watchers
John Marrs

1. The Watchers

The Watchers

Wissen kann tödlich sein

Hörbuch (CD)

24,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Watchers

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 24,99 €

Beschreibung

Im digitalen Zeitalter sind Informationen wertvoller als Gold. Doch Computer können gehackt und Files gestohlen werden. Nach einem massiven Cyberangriff fürchtet die britische Regierung um ihre Staatsgeheimnisse und entwickelt einen ebenso riskanten wie genialen Plan: die brisantesten Informationen werden offline genommen, in einen genetischen Code umgewandelt und fünf Zivilisten implantiert. Dafür bekommen diese so genannten Wächter die Chance auf ein neues Leben, eine neue Identität und finanzielle Unabhängigkeit. Auf keinen Fall aber dürfen sie Kontakt zueinander aufnehmen, denn gemeinsam kennen sie jede noch so schmutzige Parteiaffäre, die Wahrheit über Lady Di's Tod und die intimsten Geheimnisse der Queen. Doch jeder der Wächter verfolgt eine eigene Agenda, und schon bald entwickelt das Regierungsprojekt eine Dynamik, in der niemand mehr weiß, wem er eigentlich noch trauen kann ...

Details

Medium

CD

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

12 Stunden und 19 Minuten

Erscheinungsdatum

18.12.2022

Verlag

Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi GmbH

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

12 Stunden und 19 Minuten

Erscheinungsdatum

18.12.2022

Verlag

Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi GmbH

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Felix Mayer

Sprache

Deutsch

EAN

9783961542918

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannung pur!

Mariebel Ferreira Vera am 30.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Schreibstil/Gestaltung: Das Cover des Buches gefällt mir persönlich leider nicht so gut. Doch es verschafft definitiv Pluspunkte, dass die Bücher von John Marrs sich alle recht ähnlich sehen und so im Regal und generell sehr gut zusammenpassen. Die Geschichte wird aus der Er/Sie/Es - Perspektive erzählt. Sonst ist mir diese Perspektive nicht so angenehm, aber zu diesem Buch hat es definitiv gepasst und hat einem nochmal mehr, die Sicht jeder einzelnen Person geschildert, ohne einen mit Personensprüngen zu verwirren. Der Schreibstil des Autors ist einfach nahezu perfekt. Ich liebe seine Science-Fiction und sein ganzes Zukunftsbuilding. John Marrs schafft es jedes Mal aufs Neue meine Nerven auf Hochtouren zu bringen. Meine Meinung: Das Buch war von Anfang bis zum Ende wirklich große Klasse. Ich muss sagen, es fiel mir anfangs etwas schwer, da die Idee der Geschichte mir nicht so wirklich zugesagt hat. Doch was John Marrs daraus gezaubert hat, ist einfach mal wieder ein Meisterwerk. Mit den ersten Kapiteln, hat mich das Buch schon in seine Fänge gezogen und sowie jedes andere Buch von John Marrs habe ich mitgezittert und mitgebangt. Ein Staunen und Seufzen durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit jeder neuen Seite dachte man sich nur: Nein, nicht wirklich, oder? Und man kann wirklich keine einzige Wendung der Geschichte voraussehen. Ab der Mitte des Buches konnte ich mich wirklich nicht mehr losreißen und habe, wie bestimmt jeder von uns Leseratten schonmal, einfach bis zum Morgengrauen durchgelesen und bin dann in meiner Traumwelt weiter in der Geschichte gewabert. So ein spannendes Buch habe ich wirklich mal wieder ganz nötig gebraucht, denn es hat mich aus meiner wirklich monatelangen Leseflaute gerettet. Und für genau solche Bücher liebt man doch das Lesen, oder? Charaktere: Die Charaktere und ihre Geschichten waren wirklich superspannend und ich kann mich gar nicht wirklich entscheiden, welche Geschichte ich am liebsten mochte. Flicks Geschichte war von Anfang bis Ende wirklich sehr spannend und auch ihre ganzen Motive und Entscheidungen konnte ich gut nachvollziehen. Sie war mir von Anfang an total sympathisch und deswegen habe ich ihre Abschnitte sehr genossen. Charlies Geschichte war ebenfalls sehr spannend. Er war mir zwar eher unsympathisch und man hat gemerkt, dass er einen Knacks hat, aber das hat seine Geschichte sofort interessant gemacht. Sinead mochte ich auch von Anfang an sehr gerne. Sie kam mir sehr freundlich und lieb vor. Ihre Geschichte war auch sehr krass, aber ich war am Ende etwas geschockt, muss ich sagen. Emilia fand ich etwas seltsam und geheimnisvoll. Ihre Geschichte war mit die Heftigste von allen. Es war sehr angenehm auch mal hinter die Kulissen schauen zu können und beide Seiten zu sehen. Schlussendlich kommen wir zu Bruno. Seine Geschichte war schockierend und sehr extrem. Und doch muss ich sagen, dass ich mich immer sehr auf seine Abschnitte gefreut habe, da diese extreme Pageturner waren. The One von John Marrs: Vor kurzem habe ich „The One“ von John Marrs gelesen. Mein erstes Buch von John Marrs. Und auch dieses war ein absolutes Jahreshighlight. Natürlich musste ich dann sofort dieses Buch beim Bloggerportal anfragen und ich wurde nicht enttäuscht. Einfach wieder ein totales Jahreshighlight. Es war superpraktisch, dass ich „The One“ vor „The Watchers“ gelesen habe, denn es hat sehr auf dem Buch davor basiert. Die Geschichten der beiden Büchern hängen sehr eng zusammen und das hat mir unfassbar gut gefallen. Also kann ich sehr empfehlen die Bücher in dieser Reihenfolge zu lesen und am besten nacheinander für das beste John Marrs Erlebnis. Mein Lieblingszitat: „Wenn du ein Geheimnis bewahren willst, musst du es auch vor dir selbst verbergen“ Fazit: Einfach atemberaubend und spannend. Ein wahrer Pageturner und perfekt um einen aus der Leseflaute zu holen und bis in die tiefe Nacht zu lesen! Bewertung: (Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise von dem Bloggerportal und dem Verlag selbst überlassen wurde. Meine Meinung ist davon keinesfalls beeinflusst.) @bellasbuecherpalast

Spannung pur!

Mariebel Ferreira Vera am 30.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Schreibstil/Gestaltung: Das Cover des Buches gefällt mir persönlich leider nicht so gut. Doch es verschafft definitiv Pluspunkte, dass die Bücher von John Marrs sich alle recht ähnlich sehen und so im Regal und generell sehr gut zusammenpassen. Die Geschichte wird aus der Er/Sie/Es - Perspektive erzählt. Sonst ist mir diese Perspektive nicht so angenehm, aber zu diesem Buch hat es definitiv gepasst und hat einem nochmal mehr, die Sicht jeder einzelnen Person geschildert, ohne einen mit Personensprüngen zu verwirren. Der Schreibstil des Autors ist einfach nahezu perfekt. Ich liebe seine Science-Fiction und sein ganzes Zukunftsbuilding. John Marrs schafft es jedes Mal aufs Neue meine Nerven auf Hochtouren zu bringen. Meine Meinung: Das Buch war von Anfang bis zum Ende wirklich große Klasse. Ich muss sagen, es fiel mir anfangs etwas schwer, da die Idee der Geschichte mir nicht so wirklich zugesagt hat. Doch was John Marrs daraus gezaubert hat, ist einfach mal wieder ein Meisterwerk. Mit den ersten Kapiteln, hat mich das Buch schon in seine Fänge gezogen und sowie jedes andere Buch von John Marrs habe ich mitgezittert und mitgebangt. Ein Staunen und Seufzen durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit jeder neuen Seite dachte man sich nur: Nein, nicht wirklich, oder? Und man kann wirklich keine einzige Wendung der Geschichte voraussehen. Ab der Mitte des Buches konnte ich mich wirklich nicht mehr losreißen und habe, wie bestimmt jeder von uns Leseratten schonmal, einfach bis zum Morgengrauen durchgelesen und bin dann in meiner Traumwelt weiter in der Geschichte gewabert. So ein spannendes Buch habe ich wirklich mal wieder ganz nötig gebraucht, denn es hat mich aus meiner wirklich monatelangen Leseflaute gerettet. Und für genau solche Bücher liebt man doch das Lesen, oder? Charaktere: Die Charaktere und ihre Geschichten waren wirklich superspannend und ich kann mich gar nicht wirklich entscheiden, welche Geschichte ich am liebsten mochte. Flicks Geschichte war von Anfang bis Ende wirklich sehr spannend und auch ihre ganzen Motive und Entscheidungen konnte ich gut nachvollziehen. Sie war mir von Anfang an total sympathisch und deswegen habe ich ihre Abschnitte sehr genossen. Charlies Geschichte war ebenfalls sehr spannend. Er war mir zwar eher unsympathisch und man hat gemerkt, dass er einen Knacks hat, aber das hat seine Geschichte sofort interessant gemacht. Sinead mochte ich auch von Anfang an sehr gerne. Sie kam mir sehr freundlich und lieb vor. Ihre Geschichte war auch sehr krass, aber ich war am Ende etwas geschockt, muss ich sagen. Emilia fand ich etwas seltsam und geheimnisvoll. Ihre Geschichte war mit die Heftigste von allen. Es war sehr angenehm auch mal hinter die Kulissen schauen zu können und beide Seiten zu sehen. Schlussendlich kommen wir zu Bruno. Seine Geschichte war schockierend und sehr extrem. Und doch muss ich sagen, dass ich mich immer sehr auf seine Abschnitte gefreut habe, da diese extreme Pageturner waren. The One von John Marrs: Vor kurzem habe ich „The One“ von John Marrs gelesen. Mein erstes Buch von John Marrs. Und auch dieses war ein absolutes Jahreshighlight. Natürlich musste ich dann sofort dieses Buch beim Bloggerportal anfragen und ich wurde nicht enttäuscht. Einfach wieder ein totales Jahreshighlight. Es war superpraktisch, dass ich „The One“ vor „The Watchers“ gelesen habe, denn es hat sehr auf dem Buch davor basiert. Die Geschichten der beiden Büchern hängen sehr eng zusammen und das hat mir unfassbar gut gefallen. Also kann ich sehr empfehlen die Bücher in dieser Reihenfolge zu lesen und am besten nacheinander für das beste John Marrs Erlebnis. Mein Lieblingszitat: „Wenn du ein Geheimnis bewahren willst, musst du es auch vor dir selbst verbergen“ Fazit: Einfach atemberaubend und spannend. Ein wahrer Pageturner und perfekt um einen aus der Leseflaute zu holen und bis in die tiefe Nacht zu lesen! Bewertung: (Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise von dem Bloggerportal und dem Verlag selbst überlassen wurde. Meine Meinung ist davon keinesfalls beeinflusst.) @bellasbuecherpalast

Leider nicht so gelungen

Bewertung am 01.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman kann mit John Marrs anderen Büchern, die ich allesamt verschlungen habe, leider nicht mithalten. Die Geschichte plätschert mit eher faden Charakteren so dahin. Freu mich trotzdem auf was Neues von ihm.

Leider nicht so gelungen

Bewertung am 01.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman kann mit John Marrs anderen Büchern, die ich allesamt verschlungen habe, leider nicht mithalten. Die Geschichte plätschert mit eher faden Charakteren so dahin. Freu mich trotzdem auf was Neues von ihm.

Unsere Kund*innen meinen

The Watchers - Wissen kann tödlich sein

von John Marrs

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jessica Helmbold

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessica Helmbold

Thalia Posthausen - Dodenhof

Zum Portrait

5/5

Geheimnisträger der besonderen Art, düster und auch spannend.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The Watchers - Wissen kann tödlich sein, ist der dritte Teil der neuen Reihe von John Marrs. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, weil es mich einfach nicht mehr aus seinem Bann gelassen hat. Die Geschichten der einzelnen Charaktere sind so spannend und hängen dann doch alle miteinander zusammen. Ein wahnsinnig tolles Buch, welches den Fans der Reihe sehr gefallen wird. John Marrs hat mit diesem neuen Zukunfts-Thriller wieder eine spannende, neuartige Idee ins Leben gerufen, und ich habe es genossen, an diesem Gedankenspiel teilzuhaben. Es macht großen Spaß, die Wächter bei ihrer gefährlichen, rasanten Mission zu begleiten, sowohl Spannung, als auch ethische Aspekte kommen nicht zu kurz.
5/5

Geheimnisträger der besonderen Art, düster und auch spannend.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The Watchers - Wissen kann tödlich sein, ist der dritte Teil der neuen Reihe von John Marrs. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, weil es mich einfach nicht mehr aus seinem Bann gelassen hat. Die Geschichten der einzelnen Charaktere sind so spannend und hängen dann doch alle miteinander zusammen. Ein wahnsinnig tolles Buch, welches den Fans der Reihe sehr gefallen wird. John Marrs hat mit diesem neuen Zukunfts-Thriller wieder eine spannende, neuartige Idee ins Leben gerufen, und ich habe es genossen, an diesem Gedankenspiel teilzuhaben. Es macht großen Spaß, die Wächter bei ihrer gefährlichen, rasanten Mission zu begleiten, sowohl Spannung, als auch ethische Aspekte kommen nicht zu kurz.

Jessica Helmbold
  • Jessica Helmbold
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Fr. Wyrobek

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Fr. Wyrobek

Mayersche Düsseldorf - Nordstraße

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommt für mich leider nicht ganz an die Vorgänger von John Marrs ran. Die Geschichte verirrt sich irgendwann und fesselt nicht mehr allzu stark.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommt für mich leider nicht ganz an die Vorgänger von John Marrs ran. Die Geschichte verirrt sich irgendwann und fesselt nicht mehr allzu stark.

Fr. Wyrobek
  • Fr. Wyrobek
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Watchers - Wissen kann tödlich sein

von John Marrs

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • The Watchers