Herbstblätterregen
Band 3

Herbstblätterregen

Der schönste Augenblick im Leben

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.11.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

558

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.11.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

558

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3,9 cm

Gewicht

747 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7543-5736-1

Weitere Bände von Jahreszeitenreihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gefühlvoll und Düster?

Hina aus Deutschland am 15.04.2023

Bewertungsnummer: 1922686

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich versuche gerade meine Gedanken zu diesem Buch zu ordnen… Aber es ist nicht einfach. Die Geschichte von Philip liegt schwer auf meiner Brust. Es gab viele Dinge, die Philip gedacht hat, erlebt hat, die mir nur all zu bekannt vorkommen. Es war für mich eine Herausforderung dieses Buch zu lesen. Das gebe ich offen und ehrlich zu. Ich muss auch zugeben, das ich das Buch pausiert hatte, weil ich in Sorge war, dass ich es nicht schaffe damit um zugehen. Aber jetzt war der Punkt wo ich mich stark genug dafür gefühlt habe. Philip macht einiges durch und ich würde so gerne in das Buch springen und ihn umarmen für ihn da sein. Aber auch Collin… er verliert sich selbst ohne es zu merken und driftet immer mehr ab. Er wird eine Person die er normalerweise verabscheuen würde. Es ist interessant die Geschichte aus beiden Sichten zu erleben. Ich mag es das man im zweiten Teil erfährt welche Beweggründe Collin hatte - oder auch nicht hatte. Edward zieht mich auch immer mehr in seinen Bann und ich muss sagen, da ich erst Band eins und dann Band drei gelesen habe, bin ich um so gespannter auf Band 2 - Edwards Geschichte, die mit Sicherheit genau so eine harte kost sein wird. Mandy schafft es mit der Reihe mich zum lachen aber auch zum weinen zu bringen, aber vor allem bringt sie mich zum nachdenken. Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen, die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden und sind sehr gefühlvoll. So ich bin jetzt spoilerfrei geblieben - juhu - also danke liebe Mandy für diese zauberhafte Reihe und dieses bisher für mich bestes Buch der Reihe.
Melden

Gefühlvoll und Düster?

Hina aus Deutschland am 15.04.2023
Bewertungsnummer: 1922686
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich versuche gerade meine Gedanken zu diesem Buch zu ordnen… Aber es ist nicht einfach. Die Geschichte von Philip liegt schwer auf meiner Brust. Es gab viele Dinge, die Philip gedacht hat, erlebt hat, die mir nur all zu bekannt vorkommen. Es war für mich eine Herausforderung dieses Buch zu lesen. Das gebe ich offen und ehrlich zu. Ich muss auch zugeben, das ich das Buch pausiert hatte, weil ich in Sorge war, dass ich es nicht schaffe damit um zugehen. Aber jetzt war der Punkt wo ich mich stark genug dafür gefühlt habe. Philip macht einiges durch und ich würde so gerne in das Buch springen und ihn umarmen für ihn da sein. Aber auch Collin… er verliert sich selbst ohne es zu merken und driftet immer mehr ab. Er wird eine Person die er normalerweise verabscheuen würde. Es ist interessant die Geschichte aus beiden Sichten zu erleben. Ich mag es das man im zweiten Teil erfährt welche Beweggründe Collin hatte - oder auch nicht hatte. Edward zieht mich auch immer mehr in seinen Bann und ich muss sagen, da ich erst Band eins und dann Band drei gelesen habe, bin ich um so gespannter auf Band 2 - Edwards Geschichte, die mit Sicherheit genau so eine harte kost sein wird. Mandy schafft es mit der Reihe mich zum lachen aber auch zum weinen zu bringen, aber vor allem bringt sie mich zum nachdenken. Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen, die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden und sind sehr gefühlvoll. So ich bin jetzt spoilerfrei geblieben - juhu - also danke liebe Mandy für diese zauberhafte Reihe und dieses bisher für mich bestes Buch der Reihe.

Melden

Atemberaubend

steffi_heavy_fun aus Pasching am 29.05.2022

Bewertungsnummer: 1720402

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich persönlich war das bisher der düsterste und traurigste Teil der Reihe. Wo ich beim Vorgänger bereits das eine oder andere Tränchen verdrückt hatte, gab es hier kein Halten mehr. Wer dieses Buch also liest und sich genauso reinsteigern kann wie ich, sollte auf jeden Fall Taschentücher bereithalten. Wir begleiten im dritten Teil Phil & Colin, auf die ich aufgrund der jüngsten Ereignisse schon sehr gespannt war. Obwohl ich mir bereits dachte, was hinter dem Ganzen steckt, hätte ich mit einem solchen Ausmaß nie gerechnet. Manche Menschen sind einfach widerlich und das Thema Mobbing ist nie leicht, insbesondere da die Autorin dieses gnadenlos und authentisch darstellt. Am liebsten wäre ich mehr als einmal in das Buch hineingesprungen und hätte Phil beigestanden oder ihn gerne so lange geschüttelt, bis er mit irgendjemanden über seine wahren Gefühle spricht, egal mit wem. So bleibt uns jedoch nur der Posten als stiller Beobachter und wir können nichts tun, als Phil auf seinem Leidensweg zu begleiten und uns die ganze Geschichte anzuhören. Dabei wird die Story mit Briefen und Chatnachrichten aufgelockert, bzw. durch diese stellenweise die Spannung sogar noch einmal gesteigert. Phil ist ein wundervoller Charakter, der nichts falsch gemacht hat und dennoch sein Glück nicht findet. Mehr kann ich euch an dieser Stelle zu seinem Part auch gar nicht verraten, ohne zu spoilern. Es gibt jede Menge Drama, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Ignoranz, falsche Entscheidungen und Trauer. Unsere unzertrennbaren Freunde driften wie bereits im Vorgänger immer weiter auseinander und es scheint keinen zu geben, der noch um ihr Band bzw. Versprechen kämpft. Ob sie das Ruder nochmal herumreißen oder nicht, dürft ihr selbst herausfinden. In der zweiten Hälfte lernen wir Colin näher kennen, wobei er auf einige Dinge in seinem Umfeld aufmerksam wird, die ihm zuvor durch seine rosarote Brille versagt blieben. Ich kann euch versichern, dass es kein sanftes erwachen wird und er sich mit jeder Menge auseinandersetzen muss, wobei ich es schön fand das er das überhaupt tut und über sich selbst sowie seine Entscheidungen eingehender nachdenkt. Zu welchem Entschluss er gekommen ist und wie seine Konsequenzen ausziehen, hat die Autorin sehr schön sowie mitreißend beschrieben und für mich persönlich war es eine absolute Genugtuung, als sich das Blatt endlich gewendet hat und manche Personen ihr Fett wegkriegen. Es geht drunter und drüber, wobei der Aspekt ,,Klatsch und Tratsch in einer Kleinstadt“ stets präsent ist und wie immer nicht außer Acht gelassen wird. Die Leute glauben was sie wollen und an dem einen Tag wird man noch gefeiert, um am nächsten Tag am Scheiterhaufen zu brennen, um es mal extremer auszudrücken. Ich finde diese Komponente wie immer beeindruckend, da es zu den Gefühlen und Aussagen der Jungs krasse Gegensätze liefert und man stellenweise echt nicht mehr weiß, was man glauben soll oder nicht. Doch nicht nur Colin und Phil stehen im Fokus, auch die anderen Jungs treffen jede Menge Entscheidungen und verändern ihr Leben, sowohl in positiver als auch negativer Hinsicht. Einige Aktionen hätte ich den Protagonisten nie im Leben zugetraut und ich war mehr als einmal schockiert. Die Autorin widmet sich einigen schwierigen Themen, die mich emotional sehr aufgewühlt haben und tief im Herzen berühren konnten. Ich hoffe das der nächste Teil wieder etwas mehr Grund zur Hoffnung bietet, insbesondere nach dem gemeinsten Cliffhanger aller Zeiten (zumindest empfinde ich das gerade so). Ich bin immer noch schockiert über den Ausgang und drücke allen die Daumen, damit es für ein Happy End reicht. Alle sensiblen Leser sollten starke Nerven mit sich bringen, da dies in meinen Augen wie bereits erwähnt der heftigste Teil der Reihe ist. Dies ist aber zugleich ein Kompliment an die Autorin, denn wenn ihre Erzählweise und ihr Schreibstil nicht so unfassbar einfühlsam und mitreißend wären, hätte ich nie so eine Bindung zu den Figuren aufbauen können und hätte sicher auch nicht so mitgelitten/mitgefiebert. In meinen Augen hat sie alles richtig gemacht und ich kann keinerlei Kritikpunkt anbringen, außer das ich am liebsten direkt weiterlesen würde und das große Finale kaum erwarten kann. In diesem Sinne wünsche ich allen Fans der Reihe ganz viel Kraft beim Lesen.
Melden

Atemberaubend

steffi_heavy_fun aus Pasching am 29.05.2022
Bewertungsnummer: 1720402
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich persönlich war das bisher der düsterste und traurigste Teil der Reihe. Wo ich beim Vorgänger bereits das eine oder andere Tränchen verdrückt hatte, gab es hier kein Halten mehr. Wer dieses Buch also liest und sich genauso reinsteigern kann wie ich, sollte auf jeden Fall Taschentücher bereithalten. Wir begleiten im dritten Teil Phil & Colin, auf die ich aufgrund der jüngsten Ereignisse schon sehr gespannt war. Obwohl ich mir bereits dachte, was hinter dem Ganzen steckt, hätte ich mit einem solchen Ausmaß nie gerechnet. Manche Menschen sind einfach widerlich und das Thema Mobbing ist nie leicht, insbesondere da die Autorin dieses gnadenlos und authentisch darstellt. Am liebsten wäre ich mehr als einmal in das Buch hineingesprungen und hätte Phil beigestanden oder ihn gerne so lange geschüttelt, bis er mit irgendjemanden über seine wahren Gefühle spricht, egal mit wem. So bleibt uns jedoch nur der Posten als stiller Beobachter und wir können nichts tun, als Phil auf seinem Leidensweg zu begleiten und uns die ganze Geschichte anzuhören. Dabei wird die Story mit Briefen und Chatnachrichten aufgelockert, bzw. durch diese stellenweise die Spannung sogar noch einmal gesteigert. Phil ist ein wundervoller Charakter, der nichts falsch gemacht hat und dennoch sein Glück nicht findet. Mehr kann ich euch an dieser Stelle zu seinem Part auch gar nicht verraten, ohne zu spoilern. Es gibt jede Menge Drama, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Ignoranz, falsche Entscheidungen und Trauer. Unsere unzertrennbaren Freunde driften wie bereits im Vorgänger immer weiter auseinander und es scheint keinen zu geben, der noch um ihr Band bzw. Versprechen kämpft. Ob sie das Ruder nochmal herumreißen oder nicht, dürft ihr selbst herausfinden. In der zweiten Hälfte lernen wir Colin näher kennen, wobei er auf einige Dinge in seinem Umfeld aufmerksam wird, die ihm zuvor durch seine rosarote Brille versagt blieben. Ich kann euch versichern, dass es kein sanftes erwachen wird und er sich mit jeder Menge auseinandersetzen muss, wobei ich es schön fand das er das überhaupt tut und über sich selbst sowie seine Entscheidungen eingehender nachdenkt. Zu welchem Entschluss er gekommen ist und wie seine Konsequenzen ausziehen, hat die Autorin sehr schön sowie mitreißend beschrieben und für mich persönlich war es eine absolute Genugtuung, als sich das Blatt endlich gewendet hat und manche Personen ihr Fett wegkriegen. Es geht drunter und drüber, wobei der Aspekt ,,Klatsch und Tratsch in einer Kleinstadt“ stets präsent ist und wie immer nicht außer Acht gelassen wird. Die Leute glauben was sie wollen und an dem einen Tag wird man noch gefeiert, um am nächsten Tag am Scheiterhaufen zu brennen, um es mal extremer auszudrücken. Ich finde diese Komponente wie immer beeindruckend, da es zu den Gefühlen und Aussagen der Jungs krasse Gegensätze liefert und man stellenweise echt nicht mehr weiß, was man glauben soll oder nicht. Doch nicht nur Colin und Phil stehen im Fokus, auch die anderen Jungs treffen jede Menge Entscheidungen und verändern ihr Leben, sowohl in positiver als auch negativer Hinsicht. Einige Aktionen hätte ich den Protagonisten nie im Leben zugetraut und ich war mehr als einmal schockiert. Die Autorin widmet sich einigen schwierigen Themen, die mich emotional sehr aufgewühlt haben und tief im Herzen berühren konnten. Ich hoffe das der nächste Teil wieder etwas mehr Grund zur Hoffnung bietet, insbesondere nach dem gemeinsten Cliffhanger aller Zeiten (zumindest empfinde ich das gerade so). Ich bin immer noch schockiert über den Ausgang und drücke allen die Daumen, damit es für ein Happy End reicht. Alle sensiblen Leser sollten starke Nerven mit sich bringen, da dies in meinen Augen wie bereits erwähnt der heftigste Teil der Reihe ist. Dies ist aber zugleich ein Kompliment an die Autorin, denn wenn ihre Erzählweise und ihr Schreibstil nicht so unfassbar einfühlsam und mitreißend wären, hätte ich nie so eine Bindung zu den Figuren aufbauen können und hätte sicher auch nicht so mitgelitten/mitgefiebert. In meinen Augen hat sie alles richtig gemacht und ich kann keinerlei Kritikpunkt anbringen, außer das ich am liebsten direkt weiterlesen würde und das große Finale kaum erwarten kann. In diesem Sinne wünsche ich allen Fans der Reihe ganz viel Kraft beim Lesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Herbstblätterregen

von Mandy Domke

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Herbstblätterregen