Gegen die Erzählung

Gegen die Erzählung

Melville, Proust und die Algorithmen der Gegenwart

Buch (Taschenbuch)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Gleich einer Zauberformel hat sich heute über viele Lebensbereiche die Vorstellung gelegt, dass alles eine Erzählung sei. Wo als ausgemacht gilt, dass die Erfahrung von Leben, Wissen und Handeln nur als ›Story‹ zu haben ist, verdeckt diese Vorstellung aber ihren ideologischen Kern. Dieser drängt auf Mitmachen und Weitermachen dort, wo ein Anhalten dringend nötig wäre.
Ansgar Mohnkern verfolgt Ordnungen der Erzählung von der Zeit der großen Romane (Melville und Proust) bis zur Welt der Algorithmen. Er zeigt, wie diese Ordnungen daran mitwirken, dass das Leben, zumal das geglückte, heute mehr denn je in Frage steht. Dabei liefert Mohnkern die Kritik einer ideologischen Praxis unter der polemischen Formel: Gegen die Erzählung.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.03.2021

Verlag

Verlag Turia + Kant

Seitenzahl

197

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.03.2021

Verlag

Verlag Turia + Kant

Seitenzahl

197

Maße (L/B/H)

1,5/12,8/19,9 cm

Gewicht

265 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9851403-7-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Gegen die Erzählung