Licht des Schattens

Licht des Schattens

Buch (Taschenbuch)

11,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Ein Coming of Age, das oft so beginnt. Eine Geschichte, die man nachempfindet. Nur dass Erich schon früh als Trennungskind auf sich alleingestellt ist, ohne den Vater erwachsen werden muss und ständig nach Nähe und Wärme sucht. Für eine kurze Zeit findet er sie in seiner ersten großen Liebe in dem noch fast unberührten Griechenland, doch gesellschaftliche Normen verhindern, dass diese Liebe bestehen darf. Er verliert seinen Stiefvater und später seinen älteren Bruder, der ihm Vaterersatz war. Von fast allen Freunden getrennt, lebt er zurückgezogen, nachdenklich in der Reflektion über Zufall oder Bestimmung, im Bewusst-werden der Familienketten, in die man über Generationen gelegt wird. Und dann sucht er nach 34 Jahren der Entbehrung seinen Vater.

Edgar Bernardi, beobachtender Physiker, würde sich eher als emotionalen statt kopf-gesteuerten Naturwissenschaftler sehen. Denn er will nicht nur verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält, sondern auch die Menschen und sich selbst im Spiegelbild dazu. Sein Debütroman Licht des Schattens, ist eine Coming-of-Age-Erzählung, ein biografisch-philosophischer Versuch einer Selbstfindung. Dazu befragt, warum er schreibt: Schreiben ist für mich ähnlich einem Traum, das Erlebte verarbeiten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Tolino Media

Seitenzahl

328

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Tolino Media

Seitenzahl

328

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/2,2 cm

Gewicht

425 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7546-1895-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine interessante Biografie

Bewertung aus Bremen am 31.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Licht des Schattens des Autors Edgar Bernardi ist eine Biografischer- und Coming of Age Roman, der im Independently published in der 1. Auflage am 10. Juli 2020 erschien, ist. Inhalt: Ein emotionsgeladenes Buch über die Suche, Sehnsucht und Verlust. Nach einer kurzen Zeit verliert Erich seinen Stiefvater und später auch noch seinen großen Bruder, der für ihn immer so was wie ein Vaterersatz war. Anschließend scheitert seine große Liebe an gesellschaftliche Normen. Nachdem sein Erwachsenwerden durch Zufall und Bestimmung geprägt ist, wird ihn irgendwann bewusst das, was ihm passiert ist eine Kettenreaktion in seiner Familie, die schon über Generationen stattfindet. Und zum Schluss werden wir noch Zeugen wie Erich nach Jahren der Entbehrungen neben seinen richtigen Vater sitz. Meinung: Der Coming of Age Roman erscheint als Softcover Ausgabe mit 368 Seiten. Das Cover des Buches ist passend zu der Geschichte gestaltet, es zeigt einen Jungen, der einsam bzw. suchend die Gleise langläuft. Das Buch ist in 12 Kapitel gegliedert, wovon jedes Kapitel mit einem passenden Zitat beginnt. Der Roman hat sehr viel Tiefgang mit Anteilen von philosophischen Textteilen. Auch wenn die Geschichte nicht immer einfach zu lesen war und ein bisschen die Spannung gefehlt hat, fand ich es für ein Erstlingswerk sehr gut. Fazit: Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne Biografien bzw. Coming of Age Romane liest. Auch könnte diese Lektüre für den interessant sein, der sich für Romane mit Themen, Schwerpunkte, Vaterverlust und Identitätssuche interessiert.

Eine interessante Biografie

Bewertung aus Bremen am 31.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Licht des Schattens des Autors Edgar Bernardi ist eine Biografischer- und Coming of Age Roman, der im Independently published in der 1. Auflage am 10. Juli 2020 erschien, ist. Inhalt: Ein emotionsgeladenes Buch über die Suche, Sehnsucht und Verlust. Nach einer kurzen Zeit verliert Erich seinen Stiefvater und später auch noch seinen großen Bruder, der für ihn immer so was wie ein Vaterersatz war. Anschließend scheitert seine große Liebe an gesellschaftliche Normen. Nachdem sein Erwachsenwerden durch Zufall und Bestimmung geprägt ist, wird ihn irgendwann bewusst das, was ihm passiert ist eine Kettenreaktion in seiner Familie, die schon über Generationen stattfindet. Und zum Schluss werden wir noch Zeugen wie Erich nach Jahren der Entbehrungen neben seinen richtigen Vater sitz. Meinung: Der Coming of Age Roman erscheint als Softcover Ausgabe mit 368 Seiten. Das Cover des Buches ist passend zu der Geschichte gestaltet, es zeigt einen Jungen, der einsam bzw. suchend die Gleise langläuft. Das Buch ist in 12 Kapitel gegliedert, wovon jedes Kapitel mit einem passenden Zitat beginnt. Der Roman hat sehr viel Tiefgang mit Anteilen von philosophischen Textteilen. Auch wenn die Geschichte nicht immer einfach zu lesen war und ein bisschen die Spannung gefehlt hat, fand ich es für ein Erstlingswerk sehr gut. Fazit: Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne Biografien bzw. Coming of Age Romane liest. Auch könnte diese Lektüre für den interessant sein, der sich für Romane mit Themen, Schwerpunkte, Vaterverlust und Identitätssuche interessiert.

Identitätssuche nach Vaterverlust

Shilo am 06.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Als erstes möchte ich mich bei dem Autoren Edgar Bernardi für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken, welches jedoch meine unabhängige und ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat. Auf den Inhalt möchte ich hier nicht näher eingehen, denn dieser ist aus dem Klappentext ersichtlich. Meine Meinung: Edgar Bernardi hat hier ein sehr berührendes Buch geschrieben. Es handelt von der Suche nach Identität und um Vaterschaftsverlust. Es ist eine Geschichte, die fesselt und nicht so schnell wieder los lässt. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Mein Fazit: Ein Roman mit Tiefgang Ich gebe 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

Identitätssuche nach Vaterverlust

Shilo am 06.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Als erstes möchte ich mich bei dem Autoren Edgar Bernardi für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken, welches jedoch meine unabhängige und ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat. Auf den Inhalt möchte ich hier nicht näher eingehen, denn dieser ist aus dem Klappentext ersichtlich. Meine Meinung: Edgar Bernardi hat hier ein sehr berührendes Buch geschrieben. Es handelt von der Suche nach Identität und um Vaterschaftsverlust. Es ist eine Geschichte, die fesselt und nicht so schnell wieder los lässt. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Mein Fazit: Ein Roman mit Tiefgang Ich gebe 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Licht des Schattens

von Edgar Bernardi

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Licht des Schattens