Exodus
Band 3

Exodus

Köln-Krimi

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Exodus

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2022

Verlag

Mainbook

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

20,6/13,9/2,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2022

Verlag

Mainbook

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

20,6/13,9/2,3 cm

Gewicht

308 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948987-47-3

Weitere Bände von Kommissar Birkholz. Köln-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fesselnder Krimi

Bewertung am 12.01.2023

Bewertungsnummer: 1858998

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

EXODUS ist der dritte Band der Köln-Krimi Reihe mit dem Ermittler Mark Birkholz aus der Feder von Astrid Schwikardi. Ich habe die beiden Vorgängerbände noch nicht gelesen. Dies war aber kein Problem und ich war ohne Vorkenntnisse direkt mittendrin im Geschehen und konnte der Handlung problemlos folgen. Mark erfährt in diesem Teil, dass die Nachbarstochter seiner Eltern Aurelia Vreede spurlos verschwunden ist. Aurelia war zugleich die beste Freundin seiner vor Jahren ermordeten Schwester Patricia. Als einige Zeit später Aurelias Mutter plötzlich und unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt beginnt Mark zu ermitteln. Ich muss sagen, der Krimi hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und steigert sich von Kapitel zu Kapitel bis zu einer absolut unerwarteten Auflösung. Für mich hat sich das Buch zu einem Pageturner entwickelt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist absolut fesselnd, rasant und sehr bildhaft. Die kurzen Kapitel tragen zu einem guten Lesefluss bei. Die Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten toll dargestellt, besonders Mark als sympathischer und authentischer Ermittler hat mir gut gefallen. Immer wenn man denkt, man ist der Lösung nah, gibt es wieder eine überraschende Wendung bis am Ende die überraschende und schlüssige Auflösung folgt. Ich kann das Buch wirklich jedem Krimi-Fan sehr empfehlen.
Melden

Fesselnder Krimi

Bewertung am 12.01.2023
Bewertungsnummer: 1858998
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

EXODUS ist der dritte Band der Köln-Krimi Reihe mit dem Ermittler Mark Birkholz aus der Feder von Astrid Schwikardi. Ich habe die beiden Vorgängerbände noch nicht gelesen. Dies war aber kein Problem und ich war ohne Vorkenntnisse direkt mittendrin im Geschehen und konnte der Handlung problemlos folgen. Mark erfährt in diesem Teil, dass die Nachbarstochter seiner Eltern Aurelia Vreede spurlos verschwunden ist. Aurelia war zugleich die beste Freundin seiner vor Jahren ermordeten Schwester Patricia. Als einige Zeit später Aurelias Mutter plötzlich und unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt beginnt Mark zu ermitteln. Ich muss sagen, der Krimi hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und steigert sich von Kapitel zu Kapitel bis zu einer absolut unerwarteten Auflösung. Für mich hat sich das Buch zu einem Pageturner entwickelt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist absolut fesselnd, rasant und sehr bildhaft. Die kurzen Kapitel tragen zu einem guten Lesefluss bei. Die Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten toll dargestellt, besonders Mark als sympathischer und authentischer Ermittler hat mir gut gefallen. Immer wenn man denkt, man ist der Lösung nah, gibt es wieder eine überraschende Wendung bis am Ende die überraschende und schlüssige Auflösung folgt. Ich kann das Buch wirklich jedem Krimi-Fan sehr empfehlen.

Melden

Das war ganz großes Kino

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 03.10.2022

Bewertungsnummer: 1798377

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das große Vergnügen Astrid Schwikardi seit ihrem ersten Kriminalroman im Mainbooks Verlag zu begleiten. Sie konnte mich mit ihren bislang drei Romanen jedes Mal aufs Beste unterhalten, ja sogar begeistern konnte sie mich. Mit dem dritten Roman ihrer Reihe um den Ermittler Mark Birkholz, Exodus, hat sie meiner Meinung nach ihr Meisterstück geschaffen. Sie zog mich gleich auf den ersten Seiten in ihre Story hinein und fesselte mich, so dass das kaum möglich war das Buch aus en Händen zu legen. Mir ging fast während der gesamten Story durch den Kopf, wann wird diese tolle Reihe denn endlich verfilmt? Denn dank des großartigen Schreibstils gelang es mir Bilder in den Kopf zu verpflanzen, fast so wie in einem Kinofilm. Tolle Schauplätze, tolle Figuren zeichnen ihren Schreibstil aus. Die Figuren wirken so echt und lebendig, dass es unmöglich erscheint, dass die Story eine reine Fiktion sein könnte. Für mich, als Leser der auch gerne mitermittelt, war es nicht möglich vor ende des Buches den oder die Täter vorzeitig zu ermitteln, denn dank einiger sehr geschickt eingefügter Wendung führt Astrid Schwikardi ihre Leser immer wieder aufs Glatteis. Das ist ganz großes Kino, das schaffen nur die Besten! Und ganz ehrlich, ich finde das die Autorin inzwischen in der ersten Liga der deutschen Krimiautoren angekommen ist. Insgesamt sind das für mich 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!
Melden

Das war ganz großes Kino

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 03.10.2022
Bewertungsnummer: 1798377
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das große Vergnügen Astrid Schwikardi seit ihrem ersten Kriminalroman im Mainbooks Verlag zu begleiten. Sie konnte mich mit ihren bislang drei Romanen jedes Mal aufs Beste unterhalten, ja sogar begeistern konnte sie mich. Mit dem dritten Roman ihrer Reihe um den Ermittler Mark Birkholz, Exodus, hat sie meiner Meinung nach ihr Meisterstück geschaffen. Sie zog mich gleich auf den ersten Seiten in ihre Story hinein und fesselte mich, so dass das kaum möglich war das Buch aus en Händen zu legen. Mir ging fast während der gesamten Story durch den Kopf, wann wird diese tolle Reihe denn endlich verfilmt? Denn dank des großartigen Schreibstils gelang es mir Bilder in den Kopf zu verpflanzen, fast so wie in einem Kinofilm. Tolle Schauplätze, tolle Figuren zeichnen ihren Schreibstil aus. Die Figuren wirken so echt und lebendig, dass es unmöglich erscheint, dass die Story eine reine Fiktion sein könnte. Für mich, als Leser der auch gerne mitermittelt, war es nicht möglich vor ende des Buches den oder die Täter vorzeitig zu ermitteln, denn dank einiger sehr geschickt eingefügter Wendung führt Astrid Schwikardi ihre Leser immer wieder aufs Glatteis. Das ist ganz großes Kino, das schaffen nur die Besten! Und ganz ehrlich, ich finde das die Autorin inzwischen in der ersten Liga der deutschen Krimiautoren angekommen ist. Insgesamt sind das für mich 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Exodus

von Astrid Schwikardi

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Exodus