• So federleicht wie meine Träume
  • So federleicht wie meine Träume
  • So federleicht wie meine Träume

So federleicht wie meine Träume

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

So federleicht wie meine Träume

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.08.2022

Verlag

Cbj

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,6/13,8/4 cm

Beschreibung

Rezension

»Wer Highschool-Musical- Atmosphäre liebt und darüber nachdenken will, ob wir andere zu schnell in Schubladen packen, bekommt hier genügend Stoff zum Nachdenken.« ("Stuttgarter Zeitung Stadtausgabe über »So federleicht wie meine Träume«")
»Ein bewegender Roman, Turks Erzählstimme leuchtet.« ("Buzzfeed")
»Eine überzeugende und gewinnende Ich-Erzählung.« ("Publishers Weekly")
»Eine fein durchkomponierte Geschichte über Hoffnung, Resilienz und die persönliche Entwicklung.« ("Booklist, *starred review*")
»Eine Liebesgeschichte, die sich mit systemischem Rassismus auseinandersetzt.« ("Kirkus Reviews *starred reviews*")
»Ein beeindruckendes Porträt über Musiktheater, Ballett, Kunst und Kultur, zusammengeführt in einer Coming-of-Age-Geschichte, die noch lange nachhallt.« ("School Library Journal")
»Ein federleichter, humor- und hoffnungsvoller Roman über eine echt schwere Zeit im Leben einer Teenagerin.« ("Dein Planet über »So federleicht wie meine Träume«")
»Wunderschön geschrieben, voller Humor und berührend. Ein absolutes Must-Read-Debüt.« ("Autorin Emma Mills")
»Eine nuancierte Geschichte über zerbrochene Träume und Neuanfänge. Voller Schmerz und Schönheit.« ("Autorin Jenna Guillaume")
»Das Buch hat mir sehr gut gefallen.« ("Die Presse über »So federleicht wie meine Träume«")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.08.2022

Verlag

Cbj

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,6/13,8/4 cm

Gewicht

568 g

Originaltitel

The other side of perfect

Übersetzer

Dagmar Schmitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-16614-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Der Traum vom Spitzentanz

Brenda_wolf am 27.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Jugendroman „So federleicht wie meine Träume“ von Mariko Turk erzählt von der 17-jährigen Alina. Der Prolog fängt bereits tragisch an. Alina ist leidenschaftliche Balletttänzerin. Ein Trümmerbruch ihres Beines macht ihren Traum von einer Karriere im Ballett zunichte. Acht Monate später fühlt sie sich an ihrer Schule als Außenseiterin. Bisher hatte sie wegen ihres intensiven Sports hauptsächlich Homeschooling gehabt. An den Schulalltag und muss sie sich erst gewöhnen. Ihrer Freundin Margot zuliebe nimmt sie am Schulmusical teil und bekommt tatsächlich eine begehrte Rolle. Ihr Gegenspiel auf der Bühne ist Jude, der es versteht Alina auch privat aus ihrem Schneckenhaus hervorzuholen. Mir gefällt es, dass die Geschichte aus Alinas Perspektive erzählt wird. Der Schreibstil von Mariko Turk ist ‚federleicht‘ und gut lesbar. Die Gefühle und Launen der Hauptprotagonistin konnte ich nur zum Teil nachvollziehen. Mir ging sie oft auf die Nerven. Sie machte es ihrer Familie und besonders ihrer Schwester nicht leicht mit ihr auszukommen. Ihre Freunde Margot, Ethan und Jude muntern sie immer wieder auf und sind insgesamt sehr nett. Dass sie so lange die Kontaktversuche von Colleen, ihrer alten Freundin aus dem Ballett, nicht reagierte nahm ich ihr übel. Überrascht hat mich das Thema Rassismus im Ballett und ich fand es gut, dass es angesprochen wurde. Aber insgesamt bin ich mit dem Buch leider nicht warm geworden.

Der Traum vom Spitzentanz

Brenda_wolf am 27.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Jugendroman „So federleicht wie meine Träume“ von Mariko Turk erzählt von der 17-jährigen Alina. Der Prolog fängt bereits tragisch an. Alina ist leidenschaftliche Balletttänzerin. Ein Trümmerbruch ihres Beines macht ihren Traum von einer Karriere im Ballett zunichte. Acht Monate später fühlt sie sich an ihrer Schule als Außenseiterin. Bisher hatte sie wegen ihres intensiven Sports hauptsächlich Homeschooling gehabt. An den Schulalltag und muss sie sich erst gewöhnen. Ihrer Freundin Margot zuliebe nimmt sie am Schulmusical teil und bekommt tatsächlich eine begehrte Rolle. Ihr Gegenspiel auf der Bühne ist Jude, der es versteht Alina auch privat aus ihrem Schneckenhaus hervorzuholen. Mir gefällt es, dass die Geschichte aus Alinas Perspektive erzählt wird. Der Schreibstil von Mariko Turk ist ‚federleicht‘ und gut lesbar. Die Gefühle und Launen der Hauptprotagonistin konnte ich nur zum Teil nachvollziehen. Mir ging sie oft auf die Nerven. Sie machte es ihrer Familie und besonders ihrer Schwester nicht leicht mit ihr auszukommen. Ihre Freunde Margot, Ethan und Jude muntern sie immer wieder auf und sind insgesamt sehr nett. Dass sie so lange die Kontaktversuche von Colleen, ihrer alten Freundin aus dem Ballett, nicht reagierte nahm ich ihr übel. Überrascht hat mich das Thema Rassismus im Ballett und ich fand es gut, dass es angesprochen wurde. Aber insgesamt bin ich mit dem Buch leider nicht warm geworden.

Charaktere mit Ecken und Kanten

Mellie Wassmann am 15.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

So federleicht wie meine Träume... ich muss sagen, der Einstieg in die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und enthält nix "überflüssiges". Die Charaktere sind zu Beginn klar und knapp beschrieben. Man lernt alle ein bisschen kennen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Alina ist nicht die klassische Protagonistin, die man von Anfang an toll oder sympathisch findet und zu Beginn des Buches mochte ich sie überhaupt nicht. An Alinas "Neidbomben" musste ich mich tatsächlich erst gewöhnen, da sie sie zu einer unberechenbaren Persönlichkeit machen. Gefühlt kann ihr zu Beginn der Geschichte niemand etwas recht machen, was aber bestimmt auch viel mit ihrer Unsicherheit zu tun hat. Schließlich muss sie sich erstmal neu orientieren und zu sich selbst finden. Der ganze Alltag ist durch den Unfall Alinas auf den Kopf gestellt und der antrainierte Lebensrhytmus durcheinander geraten. Völlig vereinnahmt in ihrer Ballett Welt hat sie echt nicht viel mitbekommen. So erkennt sie zum Beispiel in ihrem Musicalkollegen gar nicht ihren Nachbarn Jude, der schon seit 3 Jahren im Haus gegenüber lebt. Ethan, Margot und die anderen Mitschüler sind toll beschrieben. Alle haben ihre Eigenarten und so entstehen untereinander größere und kleinere Konflikte, die aber gut aufgeklärt werden. Ebenfalls geht es um das Thema Rassismus, welches gut dosiert ist , sodass es sich gut in die Geschichte um Alina und die Ballettwelt einfügt und den Hintergrund gefühlsmäßig ergänzt. In #sofederleichtwiemeineträume stecken soviele Botschaften, die man zwischen den Zeilen erkennen kann und es hat mich zum Teil erschreckt, wie wenig man als nicht betroffene Person über den "alltagsrassismus" weiß. Definitiv ein Thema, wo ich mich noch mehr mit beschäftigen möchte. Es hat unglaublich Spaß gemacht, Alinas Geschichte zu verfolgen, mitzuerleben, wie sie eine neue Sicht auf ihre Vergangenheit bekommt und sie voller Zuversicht in die Zukunft startet. Fast hätte es zu einem Herzensbuch gereicht ... aber absolut lesenswert ist das Buch auf jeden Fall !

Charaktere mit Ecken und Kanten

Mellie Wassmann am 15.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

So federleicht wie meine Träume... ich muss sagen, der Einstieg in die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und enthält nix "überflüssiges". Die Charaktere sind zu Beginn klar und knapp beschrieben. Man lernt alle ein bisschen kennen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Alina ist nicht die klassische Protagonistin, die man von Anfang an toll oder sympathisch findet und zu Beginn des Buches mochte ich sie überhaupt nicht. An Alinas "Neidbomben" musste ich mich tatsächlich erst gewöhnen, da sie sie zu einer unberechenbaren Persönlichkeit machen. Gefühlt kann ihr zu Beginn der Geschichte niemand etwas recht machen, was aber bestimmt auch viel mit ihrer Unsicherheit zu tun hat. Schließlich muss sie sich erstmal neu orientieren und zu sich selbst finden. Der ganze Alltag ist durch den Unfall Alinas auf den Kopf gestellt und der antrainierte Lebensrhytmus durcheinander geraten. Völlig vereinnahmt in ihrer Ballett Welt hat sie echt nicht viel mitbekommen. So erkennt sie zum Beispiel in ihrem Musicalkollegen gar nicht ihren Nachbarn Jude, der schon seit 3 Jahren im Haus gegenüber lebt. Ethan, Margot und die anderen Mitschüler sind toll beschrieben. Alle haben ihre Eigenarten und so entstehen untereinander größere und kleinere Konflikte, die aber gut aufgeklärt werden. Ebenfalls geht es um das Thema Rassismus, welches gut dosiert ist , sodass es sich gut in die Geschichte um Alina und die Ballettwelt einfügt und den Hintergrund gefühlsmäßig ergänzt. In #sofederleichtwiemeineträume stecken soviele Botschaften, die man zwischen den Zeilen erkennen kann und es hat mich zum Teil erschreckt, wie wenig man als nicht betroffene Person über den "alltagsrassismus" weiß. Definitiv ein Thema, wo ich mich noch mehr mit beschäftigen möchte. Es hat unglaublich Spaß gemacht, Alinas Geschichte zu verfolgen, mitzuerleben, wie sie eine neue Sicht auf ihre Vergangenheit bekommt und sie voller Zuversicht in die Zukunft startet. Fast hätte es zu einem Herzensbuch gereicht ... aber absolut lesenswert ist das Buch auf jeden Fall !

Unsere Kund*innen meinen

So federleicht wie meine Träume

von Mariko Turk

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jana Torge

Jana Torge

Thalia Freital - Weißeritz Park

Zum Portrait

5/5

Ballett ist ihr Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr einfühlsamer Jugendroman über eine junge Ballett Tänzerin, die nach einem komplizierten Beinbruch einen neuen Lebensinhalt finden muss. Sie verletzt sich selbst psychisch und auch ihre Freunde, welche sie so nehmen, wie sie ist. Ein Roman zum Nachdenken.
5/5

Ballett ist ihr Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr einfühlsamer Jugendroman über eine junge Ballett Tänzerin, die nach einem komplizierten Beinbruch einen neuen Lebensinhalt finden muss. Sie verletzt sich selbst psychisch und auch ihre Freunde, welche sie so nehmen, wie sie ist. Ein Roman zum Nachdenken.

Jana Torge
  • Jana Torge
  • Buchhändler*in
Profilbild von Clara Münzner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Clara Münzner

Thalia Chemnitz - Sachsen-Allee

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wundervoll geschriebener Roman über zerbrochene Träume und den Weg aus der Trauer heraus. Humorvoll und doch tiefgründig geschrieben. Wirklich lesenswert!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wundervoll geschriebener Roman über zerbrochene Träume und den Weg aus der Trauer heraus. Humorvoll und doch tiefgründig geschrieben. Wirklich lesenswert!

Clara Münzner
  • Clara Münzner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

So federleicht wie meine Träume

von Mariko Turk

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • So federleicht wie meine Träume
  • So federleicht wie meine Träume
  • So federleicht wie meine Träume