Ein Lied vom Ende der Welt
- 18%

Ein Lied vom Ende der Welt

Roman

eBook

18% sparen

12,99 € 15,99 € *

inkl. gesetzl. MwSt. *befristete Preissenkung des Verlages.

Ein Lied vom Ende der Welt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1614

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

14.09.2022

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

1614

Erscheinungsdatum

14.09.2022

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

1773 KB

Originaltitel

Girl In Ice

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783641294847

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Schöne Naturbeschreibungen

Karolina am 20.11.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

In “Ein Lied vom Ende der Welt” treffen wir auf die Linguistin Valerie. Sie erhält einen Anruf, der droht ihr Leben aus der Bahn zu werfen. So hat Wyatt, ein Forschungskollege ihres Bruders, ein Mädchen gefunden. In Mitten der Angelegenheit der Arktis tauchte plötzlich dieses Mädchen auf, welches eine unbekannte Sprache spricht. Valerie wollte eigentlich nie in die Arktis reisen - der Ort, an dem ihr Bruder Starb- doch das Interesse an dem Mädchen und der unbekannten Sprache brachte sie schlussendlich doch dazu, in die Arktis zu reisen. “Ein Lied vom Ende der Welt” überzeugt durch die unglaublich liebevoll und anschaulich geschriebenen Naturbeschreibungen. Man fühlt sich in das ewige Eis und die Angelegenheit des Ortes transportiert. Hier wird die Kunst der Autorin deutlich, die diese wunderbare Naturdarstellung aufs Papier brachte. Auch die Personen und ihre Entwicklungen sind besonders schön dargestellt. Valerie macht eine deutliche Entwicklung im Werk durch und man begleitet sie gerne auf ihrem Weg. Allerdings gibt es zwischendurch doch immer sehr langatmige Passagen, die das Interesse am Buch doch mindern und dazu führen, dass es sich an einigen Stellen sehr zieht. Außerdem weiß ich nicht so ganz, in welches Genre ich das Buch einordnen soll. Hier passiert sehr viel und es werden einige Genre angerissen aber ein großes übergeordnetes Themenfeld fehlt mir leider doch.

Schöne Naturbeschreibungen

Karolina am 20.11.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

In “Ein Lied vom Ende der Welt” treffen wir auf die Linguistin Valerie. Sie erhält einen Anruf, der droht ihr Leben aus der Bahn zu werfen. So hat Wyatt, ein Forschungskollege ihres Bruders, ein Mädchen gefunden. In Mitten der Angelegenheit der Arktis tauchte plötzlich dieses Mädchen auf, welches eine unbekannte Sprache spricht. Valerie wollte eigentlich nie in die Arktis reisen - der Ort, an dem ihr Bruder Starb- doch das Interesse an dem Mädchen und der unbekannten Sprache brachte sie schlussendlich doch dazu, in die Arktis zu reisen. “Ein Lied vom Ende der Welt” überzeugt durch die unglaublich liebevoll und anschaulich geschriebenen Naturbeschreibungen. Man fühlt sich in das ewige Eis und die Angelegenheit des Ortes transportiert. Hier wird die Kunst der Autorin deutlich, die diese wunderbare Naturdarstellung aufs Papier brachte. Auch die Personen und ihre Entwicklungen sind besonders schön dargestellt. Valerie macht eine deutliche Entwicklung im Werk durch und man begleitet sie gerne auf ihrem Weg. Allerdings gibt es zwischendurch doch immer sehr langatmige Passagen, die das Interesse am Buch doch mindern und dazu führen, dass es sich an einigen Stellen sehr zieht. Außerdem weiß ich nicht so ganz, in welches Genre ich das Buch einordnen soll. Hier passiert sehr viel und es werden einige Genre angerissen aber ein großes übergeordnetes Themenfeld fehlt mir leider doch.

Eine genreübergreifend-spannende Story über packendes Eis und eigene Grenzen

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 02.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Erica Ferencik nimmt uns mit auf eine fantastische Reise in die kalte Arktis. Dazu baut sie ihre Geschichte ganz behutsam auf, bis “Ein Lied vom Ende der Welt” plötzlich zu einer spannenden, hoch emotionalen Mischung aus Wissenschafts-Thriller, Fantasy-Action und psychologischem Drama wird. Im Mittelpunkt steht als Ich-Erzählerin die Linguistin Valerie Chesterfield, die sich des 8-jährigen, aus den Eiswüsten Grönlands zugelaufenen Mädchens Naaja annimmt. Die Autorin lässt ihre Protagonistin über sich hinauswachsen und konfrontiert sie mit ihren kleinen und großen Ängsten. So ist “Ein Lied vom Ende der Welt”, das im englischen Original ganz schlicht “Girl In Ice” heißt, eine genreübergreifend-spannende Story über packendes Eis und eigene Grenzen. Wunderbar gelesen von Katja Bürkle.

Eine genreübergreifend-spannende Story über packendes Eis und eigene Grenzen

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 02.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Erica Ferencik nimmt uns mit auf eine fantastische Reise in die kalte Arktis. Dazu baut sie ihre Geschichte ganz behutsam auf, bis “Ein Lied vom Ende der Welt” plötzlich zu einer spannenden, hoch emotionalen Mischung aus Wissenschafts-Thriller, Fantasy-Action und psychologischem Drama wird. Im Mittelpunkt steht als Ich-Erzählerin die Linguistin Valerie Chesterfield, die sich des 8-jährigen, aus den Eiswüsten Grönlands zugelaufenen Mädchens Naaja annimmt. Die Autorin lässt ihre Protagonistin über sich hinauswachsen und konfrontiert sie mit ihren kleinen und großen Ängsten. So ist “Ein Lied vom Ende der Welt”, das im englischen Original ganz schlicht “Girl In Ice” heißt, eine genreübergreifend-spannende Story über packendes Eis und eigene Grenzen. Wunderbar gelesen von Katja Bürkle.

Unsere Kund*innen meinen

Ein Lied vom Ende der Welt

von Erica Ferencik

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dagmar Küchler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dagmar Küchler

Mayersche Essen

Zum Portrait

3/5

.. in Eis und Schnee!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Linguistik Valerie erhält eine Mail, dass auf Grönland ein Kind aus dem Eis aufgetaut wurde und diesen Vorgang tatsächlich überlebt hat. Aber leider spricht sie in einer völlig unbekannten Sprache. Als absolute Koryphäe für Sprachen wird Valerie um Hilfe gebeten. Und damit beginnt eine unglaublich spannende Geschichte. Ein bisschen erfährt man auch über die Auswirkungen der Klimakrise und Entwicklung von Sprachfähigkeit, aber dann driftet mir doch alles zu sehr ab. Der Showdown überschlägt sich fast und liefert für mich leider keine logische Erklärung. Aber super spannend war es doch.
3/5

.. in Eis und Schnee!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Linguistik Valerie erhält eine Mail, dass auf Grönland ein Kind aus dem Eis aufgetaut wurde und diesen Vorgang tatsächlich überlebt hat. Aber leider spricht sie in einer völlig unbekannten Sprache. Als absolute Koryphäe für Sprachen wird Valerie um Hilfe gebeten. Und damit beginnt eine unglaublich spannende Geschichte. Ein bisschen erfährt man auch über die Auswirkungen der Klimakrise und Entwicklung von Sprachfähigkeit, aber dann driftet mir doch alles zu sehr ab. Der Showdown überschlägt sich fast und liefert für mich leider keine logische Erklärung. Aber super spannend war es doch.

Dagmar Küchler
  • Dagmar Küchler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Ferreira

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Ferreira

Thalia Essen

Zum Portrait

3/5

Rätsel und ein unerklärlicher Selbstmord

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch begann wie eine Traumabewältigungsgeschichte, entwickelte sich zu einer abwechselnden Achterbahnfahrt zwischen misteriösen Rätseln, toxischen Anziehungskräften und fantastischen Erklärungen... Ich bin nach dieser Lektüre immer noch nicht sicher, was ich von Wyatt halten soll. Auch Val ist für mich ganz klar ein seltsamer Glückspilz mit unerfüllten Sehnsüchten und hautdünnen Nerven. Ihre Faszination zur Sprache und dem Verhalten des Mädchens waren schön zu lesen! Zum Ende hin wurde es etwas abstrus. Sprachlich gut geschrieben und mit wenig "Leerstellen" in der Handlung.
3/5

Rätsel und ein unerklärlicher Selbstmord

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch begann wie eine Traumabewältigungsgeschichte, entwickelte sich zu einer abwechselnden Achterbahnfahrt zwischen misteriösen Rätseln, toxischen Anziehungskräften und fantastischen Erklärungen... Ich bin nach dieser Lektüre immer noch nicht sicher, was ich von Wyatt halten soll. Auch Val ist für mich ganz klar ein seltsamer Glückspilz mit unerfüllten Sehnsüchten und hautdünnen Nerven. Ihre Faszination zur Sprache und dem Verhalten des Mädchens waren schön zu lesen! Zum Ende hin wurde es etwas abstrus. Sprachlich gut geschrieben und mit wenig "Leerstellen" in der Handlung.

A. Ferreira
  • A. Ferreira
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein Lied vom Ende der Welt

von Erica Ferencik

0 Rezensionen filtern

  • Ein Lied vom Ende der Welt