• Die große Trommel
  • Die große Trommel
  • Die große Trommel
  • Die große Trommel

Inhaltsverzeichnis

Von Braunau bis München 9
Hitler entdeckt seine Idee 22
Trommelfeuer gegen Sozialisten und Juden 37
Der Übermensch verbietet den Klassenkampf 48
Das Programm 55
Der Bierputsch 71
Das Volksgericht 95
Der deutsche Krieg 105
Rebellion der Jakobiner 121
Traumlaller und Johannesnatur 131
Es wird aufgenordet 137
Mussolini und der Promethide 145
Nachwort 150
Anhang 169
Anmerkungen 170
Quellen 190
Literatur 191

Die große Trommel

Leben, Kampf und Traumlallen Adolf Hitlers

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/1,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Eine unglaublich hellsichtige, erschütternd prophetische Analyse dessen was kommen würde, wenn man Hitler ließe.« Hans von Trotha, DLF Kultur »Satire, die berührt ... Ein Zeitdokument der ganz besonderen Art ... « P. Schneider, SpaZz-Magazin

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/1,9 cm

Gewicht

334 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8062-4490-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grandios!

Wedma am 23.01.2023

Bewertungsnummer: 1865607

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss gestehen, ich bin restlos begeistert. Es war so beeindruckend, voller kleinerer und größerer Details, die man heute vllt nicht mehr so präsent auf dem Radar hat und noch vieles mehr, dass ich nach paar Wochen das Werk nochmals gelesen habe. Und als erstes, was mir in den Sinn kam, war: Grandios! Absolut grandios. So luzide, geradezu hellsichtig! Wie tief der Autor das Wesen Hitlers durchschaut und wie großartig er das Ganze zu Papier gebracht hat! Hut ab! Die Buchbeschreibung bringt es auf den Punkt, noch besser kann man den Inhalt wohl kaum umreißen: „…eine vernichtende Analyse und visionäre Abrechnung: satirisch, ätzend und sprachlich virtuos. * Von prophetischer Klarsichtigkeit: das Porträt Adolf Hitlers aus dem Jahr 1930 * Sprachlich virtuos und durchsetzt mit Zitaten des Bierkeller-Agitators * Ein Zeitdokument auch darüber, was man schon 1930 über Hitler wissen konnte * Über 90 Jahre nach der Erstveröffentlichung endlich wieder verfügbar Die Wiederentdeckung eines vergessenen, verbannten und verbrannten Buches Die klarsichtige Inspektion von Denken und Charakter Adolf Hitlers ist im Rückblick umso erschreckender.“ So habe ich es auch während der Lektüre erlebt. Das Buch sollte man sich nicht entgehen lassen. Schon allein, um diese Art zu denken und schreiben quasi hautnah zu erleben. So eine Qualität gibt es nicht jeden Tag. Und in dem Jahr, in dem sich Hitlers Machtergreifung zum 90. Mal jährt, ist es ein Must read, ob in der Schule, Hochschule oder zu Hause. Enorm bereichernd, in vielerlei Hinsicht. Dieses Werk hat bei mir größeres Interesse an Persönlichkeit Hitlers geweckt. Da kommt im Februar eine neue Biografie aus der Feder von Wolfgang Schieder. Ich bin sehr gespannt darauf. Die Buchgestaltung fällt hochwertig aus, prima passend zum Inhalt: Festeinband, Schutzumschlag. Prima als Geschenk.
Melden

Grandios!

Wedma am 23.01.2023
Bewertungsnummer: 1865607
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss gestehen, ich bin restlos begeistert. Es war so beeindruckend, voller kleinerer und größerer Details, die man heute vllt nicht mehr so präsent auf dem Radar hat und noch vieles mehr, dass ich nach paar Wochen das Werk nochmals gelesen habe. Und als erstes, was mir in den Sinn kam, war: Grandios! Absolut grandios. So luzide, geradezu hellsichtig! Wie tief der Autor das Wesen Hitlers durchschaut und wie großartig er das Ganze zu Papier gebracht hat! Hut ab! Die Buchbeschreibung bringt es auf den Punkt, noch besser kann man den Inhalt wohl kaum umreißen: „…eine vernichtende Analyse und visionäre Abrechnung: satirisch, ätzend und sprachlich virtuos. * Von prophetischer Klarsichtigkeit: das Porträt Adolf Hitlers aus dem Jahr 1930 * Sprachlich virtuos und durchsetzt mit Zitaten des Bierkeller-Agitators * Ein Zeitdokument auch darüber, was man schon 1930 über Hitler wissen konnte * Über 90 Jahre nach der Erstveröffentlichung endlich wieder verfügbar Die Wiederentdeckung eines vergessenen, verbannten und verbrannten Buches Die klarsichtige Inspektion von Denken und Charakter Adolf Hitlers ist im Rückblick umso erschreckender.“ So habe ich es auch während der Lektüre erlebt. Das Buch sollte man sich nicht entgehen lassen. Schon allein, um diese Art zu denken und schreiben quasi hautnah zu erleben. So eine Qualität gibt es nicht jeden Tag. Und in dem Jahr, in dem sich Hitlers Machtergreifung zum 90. Mal jährt, ist es ein Must read, ob in der Schule, Hochschule oder zu Hause. Enorm bereichernd, in vielerlei Hinsicht. Dieses Werk hat bei mir größeres Interesse an Persönlichkeit Hitlers geweckt. Da kommt im Februar eine neue Biografie aus der Feder von Wolfgang Schieder. Ich bin sehr gespannt darauf. Die Buchgestaltung fällt hochwertig aus, prima passend zum Inhalt: Festeinband, Schutzumschlag. Prima als Geschenk.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die große Trommel

von Tacitus Redivivus

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die große Trommel
  • Die große Trommel
  • Die große Trommel
  • Die große Trommel
  • Von Braunau bis München 9
    Hitler entdeckt seine Idee 22
    Trommelfeuer gegen Sozialisten und Juden 37
    Der Übermensch verbietet den Klassenkampf 48
    Das Programm 55
    Der Bierputsch 71
    Das Volksgericht 95
    Der deutsche Krieg 105
    Rebellion der Jakobiner 121
    Traumlaller und Johannesnatur 131
    Es wird aufgenordet 137
    Mussolini und der Promethide 145
    Nachwort 150
    Anhang 169
    Anmerkungen 170
    Quellen 190
    Literatur 191