Eine Feder auf dem Atem Gottes

Eine Feder auf dem Atem Gottes

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Eine Feder auf dem Atem Gottes

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40871

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Verlag

Aufbau

Seitenzahl

222

Maße (L/B/H)

21,8/13,1/2,3 cm

Beschreibung

Rezension

»Es ist eine kluge literarische Spurensuche, die sich mit Schweigen und Verschweigen, Sprechen und Sprache beschäftigt. Und auch wenn vieles literarisiert ist, zeigt dieses Debut doch die Anfänge dieser Autorin und lässt einen nachvollziehen, wie sie zu der wurde, die sie heute ist.« ("RBB Kulturradio")
»Nunez’ suchender, empathischer Stil, ihre Art, vom Beobachten zum Erinnern überzugehen und Emotionen in Handlungen zu übersetzen, ist etwas Besonderes, das auch Vielleser zu überraschen und beglücken vermag.« ("Berliner Zeitung")
»Sigrid Nunez Debüt trägt bereits unverkennbar die poetische Handschrift der späteren Bestsellerautorin. Scharfsinnig analysiert sie [...] die vielzähligen Ebenen des familiären Zusammenlebens und ist dabei auch sich selbst gegenüber schonungslos ehrlich.« ("Vogue")
»Fabelhaftes Memoir« ("Der Tagesspiegel")
»Wie Sigrid Nunez eine literarische Sprache für die kaum fassbaren Widersprüche und Geheimnisse der ihr am nächsten stehenden Menschen findet, macht dieses autobiographische, kongenial von Anette Grube übersetzte Buch zu einer
spannungsvoll faszinierenden Lektüre.« ("Wiener Zeitung")
»Wer die in knappen, klaren [...] Berichte von Sigrid Nunez’ Erzählerin liest, kommt aus dem Modus des Staunens womöglich nicht heraus: Wie ist es dieser Erzählerin angesichts der schwierigen Familien-und der prekären Verhältnisse möglich geworden, zur Autorin zu werden, der es gelingt, auf ihr Leben nüchtern und doch voller Empathie zurückzublicken? [...] Man wohnt lesend voller Staunen der Geburt einer Schriftstellerin aus dem Geist der Fremdheit bei.« ("SWR 2")
»gefühlskluge[s] und detailreiche[s] Erinnerungsbuch« ("Deutschlandfunk Kultur")
»Nunez’ literarische Spurensuche, gekonnt von Anette Grube ins Deutsche übertragen, berührt.« ("Der SPIEGEL")
»Hier betritt eine Schriftstellerin die literarische Bühne, die Herzklopfen beim Schreiben in den Zeilen spüren lässt, zu der man Vertrauen schöpft und im Stillen den Plan hütet, all ihre folgenden Bücher auch zu lesen. « ("NDR Kultur")

Details

Verkaufsrang

40871

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Verlag

Aufbau

Seitenzahl

222

Maße (L/B/H)

21,8/13,1/2,3 cm

Gewicht

354 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

A Feather On The Breath Of God

Übersetzer

Anette Grube

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-351-03876-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

42 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr distanziert erzählt

Bewertung aus Stuttgart am 19.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Frau erzählt ihre Geschichte, ausgehend von den Eltern, die so verschieden sind wie ihre Nationalitäten: der Vater mit chinesisch-panamaischen Wurzeln, die Mutter Deutsche. Während der Vater eher still ist und sich kaum zeigt, zehrt die Mutter von ihrem Heimweh in ein Deutschland, das es nach dem Krieg längst nicht mehr gibt. Die junge Frau flüchtet sich in die Welt des Balletts und erlebt die erste Affäre mit Vadim, einem Russen aus Odessa. Ein Roman darüber, wie Immigration das Leben nicht nur der beiden Eltern, sondern auch das der nächsten Generation beeinflusst, über Eltern und Kinder und vor allem das Fremdsein in der eigenen Familie, das möchte dieses Buch für den Leser sein. Es könnte ein Roman mit autobiografischen Elementen sein; ob das wirklich so ist, lässt sich vom Buch her nicht wirklich herauslesen. So interessant der Plot ist, der in den verschiedenen Kapiteln den Fokus immer wieder auf neue Aspekte legt, hatte ich doch bis zum Schluss das Gefühl, als Leserin auf Abstand zu bleiben. Zu fremd bleibt mir die Geschichte, zu fremd auch ihre Charaktere, so richtig fassen konnte ich sie nicht. Sollte dieser Eindruck vielleicht sogar Absicht sein, um die Fremdheit der Hauptfigur in ihrem Leben zu zeigen? Das ist zwar gelungen, hinterlässt aber ein seltsames Gefühl der Distanz nach dem Lesen. Es gibt sicher Leser, die mehr mit dieser Geschichte anfangen können. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Sehr distanziert erzählt

Bewertung aus Stuttgart am 19.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Frau erzählt ihre Geschichte, ausgehend von den Eltern, die so verschieden sind wie ihre Nationalitäten: der Vater mit chinesisch-panamaischen Wurzeln, die Mutter Deutsche. Während der Vater eher still ist und sich kaum zeigt, zehrt die Mutter von ihrem Heimweh in ein Deutschland, das es nach dem Krieg längst nicht mehr gibt. Die junge Frau flüchtet sich in die Welt des Balletts und erlebt die erste Affäre mit Vadim, einem Russen aus Odessa. Ein Roman darüber, wie Immigration das Leben nicht nur der beiden Eltern, sondern auch das der nächsten Generation beeinflusst, über Eltern und Kinder und vor allem das Fremdsein in der eigenen Familie, das möchte dieses Buch für den Leser sein. Es könnte ein Roman mit autobiografischen Elementen sein; ob das wirklich so ist, lässt sich vom Buch her nicht wirklich herauslesen. So interessant der Plot ist, der in den verschiedenen Kapiteln den Fokus immer wieder auf neue Aspekte legt, hatte ich doch bis zum Schluss das Gefühl, als Leserin auf Abstand zu bleiben. Zu fremd bleibt mir die Geschichte, zu fremd auch ihre Charaktere, so richtig fassen konnte ich sie nicht. Sollte dieser Eindruck vielleicht sogar Absicht sein, um die Fremdheit der Hauptfigur in ihrem Leben zu zeigen? Das ist zwar gelungen, hinterlässt aber ein seltsames Gefühl der Distanz nach dem Lesen. Es gibt sicher Leser, die mehr mit dieser Geschichte anfangen können. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Zwischen den Welten

Bewertung aus Neu-Ulm am 18.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Feder auf dem Atem Gottes ist mein zweites Buch der Autorin. Es gibt wohl ihre eigene Herkunft und ihren inneren und äusseren Kampf um ihre Identität als Kind zweier Einwanderer aus verschiedenen Kontinenten, wieder. Die Mutter eine verbitterte Frau, typisch deutsch der 60er Jahre passt überhaupt nicht in die Sozialsiedlung am Rande von New York. Der Vater ein arbeitswütiger Chinese ist mit der Rolle als Familienvater und Befehlsempfänger der Mutter ebenfalls überfordert. In dieser düsteren Familienkonstellation wird Mädchen groß und flüchtet sich meist in Dinge und Situationen, die ihre Mutter ablehnt und den Vater nicht interessiert. Sie versucht sich als Balletttänzerin, scheitert dabei aber an ihrem Körper und findet dann den Weg in eine zufriedenstellende berufliche Zukunft als Teilzeitlehrerin und landet auch in der Liebe nicht unbedingt den Volltreffer. Eine eindringliche, manchmal etwas melancholische Lebensgeschichte, die den Leser nicht gerade aufmuntert. Trotzdem lesenswert.

Zwischen den Welten

Bewertung aus Neu-Ulm am 18.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Feder auf dem Atem Gottes ist mein zweites Buch der Autorin. Es gibt wohl ihre eigene Herkunft und ihren inneren und äusseren Kampf um ihre Identität als Kind zweier Einwanderer aus verschiedenen Kontinenten, wieder. Die Mutter eine verbitterte Frau, typisch deutsch der 60er Jahre passt überhaupt nicht in die Sozialsiedlung am Rande von New York. Der Vater ein arbeitswütiger Chinese ist mit der Rolle als Familienvater und Befehlsempfänger der Mutter ebenfalls überfordert. In dieser düsteren Familienkonstellation wird Mädchen groß und flüchtet sich meist in Dinge und Situationen, die ihre Mutter ablehnt und den Vater nicht interessiert. Sie versucht sich als Balletttänzerin, scheitert dabei aber an ihrem Körper und findet dann den Weg in eine zufriedenstellende berufliche Zukunft als Teilzeitlehrerin und landet auch in der Liebe nicht unbedingt den Volltreffer. Eine eindringliche, manchmal etwas melancholische Lebensgeschichte, die den Leser nicht gerade aufmuntert. Trotzdem lesenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Eine Feder auf dem Atem Gottes

von Sigrid Nunez

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Burgner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Burgner

Thalia Düsseldorf - Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

4/5

Interessanter Einblick der Person Sigrid Nunez

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Identitätssuche, verpackt in einem autobiografischen Roman in New York City! Gefühlvoller Stil, literarisch mit interessanten Einblick in ihre Jugendzeit! Top!
4/5

Interessanter Einblick der Person Sigrid Nunez

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Identitätssuche, verpackt in einem autobiografischen Roman in New York City! Gefühlvoller Stil, literarisch mit interessanten Einblick in ihre Jugendzeit! Top!

Melanie Burgner
  • Melanie Burgner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von S. Willaredt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Willaredt

Thalia Bonn

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sigrid Nunez schreibt über ihre Kindheit, ihre deutsche Mutter, die Zeit ihres Lebens an Heimweh leidet und den chinesisch panamaischen Vater, der sich für die Familie zu Tode schuftet. Ein großartiges Buch, das es verdient, gelesen zu werden!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sigrid Nunez schreibt über ihre Kindheit, ihre deutsche Mutter, die Zeit ihres Lebens an Heimweh leidet und den chinesisch panamaischen Vater, der sich für die Familie zu Tode schuftet. Ein großartiges Buch, das es verdient, gelesen zu werden!

S. Willaredt
  • S. Willaredt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Eine Feder auf dem Atem Gottes

von Sigrid Nunez

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eine Feder auf dem Atem Gottes