Spaziergang mit Puma

Spaziergang mit Puma

Eine Freundschaft, die alles verändert

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Spaziergang mit Puma

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.10.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21,3/13,4/3 cm

Gewicht

462 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.10.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21,3/13,4/3 cm

Gewicht

462 g

Auflage

1. Auflage 2022

Originaltitel

The Puma Years

Übersetzer

Jasmin Humburg

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-431-05042-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Buch- Highlight 2022

Florian Horn aus Naila am 17.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie der Titel schon sagt, geht es um Freundschaft und Vertrauen zu einer Pumadame. Die Autorin spielt förmlich mit Emotionen und hat eine absolute Liebesgeschicht an den Dschungel und Wayra die Pumadame. War wirklich faszinierend und absolut begeisternd ....

Buch- Highlight 2022

Florian Horn aus Naila am 17.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie der Titel schon sagt, geht es um Freundschaft und Vertrauen zu einer Pumadame. Die Autorin spielt förmlich mit Emotionen und hat eine absolute Liebesgeschicht an den Dschungel und Wayra die Pumadame. War wirklich faszinierend und absolut begeisternd ....

Ein Plädoyer für die Tiere, die Natur und die Menschlichkeit

Renas Wortwelt am 07.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So kann man sich irren. Als ich dieses Buch entdeckte, ließen mich Titel und Klappentext einen Roman erwarten. Doch weit gefehlt. Laura Coleman erzählt hier ihre eigene Geschichte. Die jedoch mindestens so fesselnd und interessant ist wie ein gelungener Roman. Laura ist erst Anfang Zwanzig, fühlt sich aber rastlos und unausgefüllt. Sie reist durch Südamerika und in Bolivien kommt sie so, weniger aus Idealismus als aus Ziellosigkeit, in die Tierauffangstation „Comunidad Inti Wara Yassi“. Hier kümmert man sich vor allem um traumatisierte Tiere, Tiere, die aus ihrer artgerechten Umgebung, ihrer angestammten Gemeinschaft, von Menschen herausgerissen worden waren und dann oft unter völlig unzureichenden Umständen gehalten wurden, vielleicht gequält wurden. Das Lager muss man sich dabei nicht als gut gepflegtes, perfekt ausgestattetes Tierasyl vorstellen. Es gibt dort kaum Wasser, wenig Strom, baufällige Käfige und rattengeplagte Unterkünfte. Die wenigen festen Gebäude versinken ebenso im Schlamm wie die hölzernen Verschläge, die als Toiletten, Waschräume oder Versorgungsstationen genutzt werden. Es gibt dort wenige dauerhafte Mitarbeiter, die meisten, die in dieser Station arbeiten, sind Freiwillige, meist sehr junge und sehr idealistische Menschen. Diesen Idealismus braucht es auch, um die Zustände und die Situation der Tiere ertragen zu können. Laura bekommt, wie die anderen auch, feste Aufgaben. Eine davon ist die Betreuung des verstörten Pumaweibchens Wayra. Täglich führt Laura das traumatisierte Tier nun spazieren, immer voller Angst und gleichzeitig fasziniert von dem eigenwilligen, wunderschönen Puma. Die Schilderungen, die Beschreibungen sind so plastisch, dass man beim Lesen meint, die Nässe und den Schlamm zu spüren, die vielfältigen Geräusche des Dschungels zu hören und den Gestank in den Gehegen der Tiere zu riechen. Der Bericht ist so spannend wie ein Thriller, so berührend wie eine Liebesgeschichte und so erschütternd wie ein Drama. All die Vorfälle, die Probleme, mit denen die Menschen in dieser Station zu kämpfen haben, lassen viele von ihnen verzweifeln, aufgeben. Auch Laura versucht immer wieder den Absprung, will heimkehren, nur um dann doch wieder zu Wayra zurückzukommen. Ein gut geschriebenes Buch, ein Plädoyer für die Tiere, die Natur und die Menschlichkeit. Laura Coleman - Spaziergang mit Puma aus dem Englischen von Jasmin Humburg Lübbe, Oktober 2022 Klappenbroschur, 350 Seiten, 16,00 €

Ein Plädoyer für die Tiere, die Natur und die Menschlichkeit

Renas Wortwelt am 07.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So kann man sich irren. Als ich dieses Buch entdeckte, ließen mich Titel und Klappentext einen Roman erwarten. Doch weit gefehlt. Laura Coleman erzählt hier ihre eigene Geschichte. Die jedoch mindestens so fesselnd und interessant ist wie ein gelungener Roman. Laura ist erst Anfang Zwanzig, fühlt sich aber rastlos und unausgefüllt. Sie reist durch Südamerika und in Bolivien kommt sie so, weniger aus Idealismus als aus Ziellosigkeit, in die Tierauffangstation „Comunidad Inti Wara Yassi“. Hier kümmert man sich vor allem um traumatisierte Tiere, Tiere, die aus ihrer artgerechten Umgebung, ihrer angestammten Gemeinschaft, von Menschen herausgerissen worden waren und dann oft unter völlig unzureichenden Umständen gehalten wurden, vielleicht gequält wurden. Das Lager muss man sich dabei nicht als gut gepflegtes, perfekt ausgestattetes Tierasyl vorstellen. Es gibt dort kaum Wasser, wenig Strom, baufällige Käfige und rattengeplagte Unterkünfte. Die wenigen festen Gebäude versinken ebenso im Schlamm wie die hölzernen Verschläge, die als Toiletten, Waschräume oder Versorgungsstationen genutzt werden. Es gibt dort wenige dauerhafte Mitarbeiter, die meisten, die in dieser Station arbeiten, sind Freiwillige, meist sehr junge und sehr idealistische Menschen. Diesen Idealismus braucht es auch, um die Zustände und die Situation der Tiere ertragen zu können. Laura bekommt, wie die anderen auch, feste Aufgaben. Eine davon ist die Betreuung des verstörten Pumaweibchens Wayra. Täglich führt Laura das traumatisierte Tier nun spazieren, immer voller Angst und gleichzeitig fasziniert von dem eigenwilligen, wunderschönen Puma. Die Schilderungen, die Beschreibungen sind so plastisch, dass man beim Lesen meint, die Nässe und den Schlamm zu spüren, die vielfältigen Geräusche des Dschungels zu hören und den Gestank in den Gehegen der Tiere zu riechen. Der Bericht ist so spannend wie ein Thriller, so berührend wie eine Liebesgeschichte und so erschütternd wie ein Drama. All die Vorfälle, die Probleme, mit denen die Menschen in dieser Station zu kämpfen haben, lassen viele von ihnen verzweifeln, aufgeben. Auch Laura versucht immer wieder den Absprung, will heimkehren, nur um dann doch wieder zu Wayra zurückzukommen. Ein gut geschriebenes Buch, ein Plädoyer für die Tiere, die Natur und die Menschlichkeit. Laura Coleman - Spaziergang mit Puma aus dem Englischen von Jasmin Humburg Lübbe, Oktober 2022 Klappenbroschur, 350 Seiten, 16,00 €

Unsere Kund*innen meinen

Spaziergang mit Puma

von Laura Coleman

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wahnsinnsbuch! Was als Flucht beginnt - oder sagen wir als Auszeit, als Suche nach sich selbst -, findet sein Finale im Ankommen. Eine fremde, oft beängstigende Welt weist dieser jungen Frau den Weg, ihren Platz. Eine wundervolle Geschichte, jeder Satz atmet ganz tiefe Tierliebe
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wahnsinnsbuch! Was als Flucht beginnt - oder sagen wir als Auszeit, als Suche nach sich selbst -, findet sein Finale im Ankommen. Eine fremde, oft beängstigende Welt weist dieser jungen Frau den Weg, ihren Platz. Eine wundervolle Geschichte, jeder Satz atmet ganz tiefe Tierliebe

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Daniela Hambrink

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Hambrink

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schicksalhafte Begegnung, die beider Leben verändert: Laura und Wayra wachsen mit der Zeit immer mehr zusammen - eine wirklich schöne und unglaubliche Geschichte, die Menschen und Tiere verbindet. Spannend erzählt, macht dieses Buch einiges her.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schicksalhafte Begegnung, die beider Leben verändert: Laura und Wayra wachsen mit der Zeit immer mehr zusammen - eine wirklich schöne und unglaubliche Geschichte, die Menschen und Tiere verbindet. Spannend erzählt, macht dieses Buch einiges her.

Daniela Hambrink
  • Daniela Hambrink
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Spaziergang mit Puma

von Laura Coleman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Spaziergang mit Puma