Das 13. Kind aus St. Peter-Ording: Der dritte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger
Artikelbild von Das 13. Kind aus St. Peter-Ording: Der dritte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger
Stefanie Schreiber

1. Das 13. Kind aus St. Peter-Ording – Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger, Band 3 (ungekürzt)

Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger - Kriminalroman Band 3

Das 13. Kind aus St. Peter-Ording: Der dritte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger

CD Standard Audio Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Hörbuch (CD)

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

14,85 €
Variante: CD (ungekürzt, 2022)

Das 13. Kind aus St. Peter-Ording: Der dritte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,85 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 18,95 €

Beschreibung

Ein brisantes Thema in eine sensible Story verpackt: Kindesentführung am Sehnsuchtsort St. Peter-Ording!

In Sankt Peter-Ording verschwindet mitten im Gewühl der Hauptsaison der sechsjährige Timo.
Kommissar Knud Petersen ist alarmiert. Gibt es einen Zusammenhang mit dem Fall, der bereits fünf Jahre zurückliegt und bei dem dreizehn Kinder entführt wurden? Im Gegensatz zu den ersten Zwölf, die jeweils nach wenigen Tagen wieder auftauchten, blieb das Schicksal der kleinen Nele bis heute ungewiss.
Kommissarin Charlotte Wiesinger fordert den Profiler und Kinderpsychologen Martin Goldblum an, womit sie ihren Kollegen Knud nicht nur überrumpelt, sondern auch verärgert. Eifersüchtig beäugt er das Duo, das sich aus einer gemeinsamen Ermittlung in Hamburg kennt.
Torge Trulsen, der schrullige Hausmeister des Feriendorfes Weiße Düne, ist von Anfang an in den Fall involviert, als die Mutter des kleinen Timo sich hilfesuchend an ihn wendet - noch nicht ahnend, dass er bald selbst persönlich betroffen sein wird. Da kommt der Anruf von Gloria von Brandenburg wie gerufen. Der Lifestyle-Journalistin ist es viel zu langweilig, einfach nur den Urlaub zu genießen. Lieber stürzt sie sich in die Suche nach den verschwundenen Kindern.
Gelingt es den unterschiedlichen Persönlichkeiten, Timo zu finden und das Schicksal der kleinen Nele aufzuklären?

In der gedruckten Ausgabe des Romans werden die Kapitel mit Fotos aus der Region eingeleitet - Lokalkolorit zur Einstimmung.

Alle Fälle dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich entwickeln sich die Ermittler selbst und ihr Verhältnis zueinander weiter. Dafür empfiehlt es sich, mit Band 1 zu beginnen. Viel Spaß beim Lesen!

Details

Verkaufsrang

2465

Medium

CD

Sprecher

Jo Jung

Spieldauer

7 Stunden und 47 Minuten

Erscheinungsdatum

05.07.2022

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2465

Medium

CD

Sprecher

Jo Jung

Spieldauer

7 Stunden und 47 Minuten

Erscheinungsdatum

05.07.2022

Verlag

RBmedia Verlag

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783954719280

Weitere Bände von Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger - Kriminalroman

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Viel Spannung und Nervenkitzel inklusive

J. Kaiser am 03.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Sankt Peter-Ording passiert erneut ein besonderer Fall. Der sechsjährige Timo ist mitten in der Hauptsaison verschwunden. Dies am hell lichten Tag. Kommissar Knud Petersen wird mit den Ermittlungen zu diesem Fall hinzugezogen. Er untersucht, ob es zu den Fällen die vor fünf Jahren passierten einen Zusammenhang gibt. Kommissarin Charlotte Wiesinger fordert ohne Absprache mit Petersen einen Profiler an. Er beobachtet das Duo eifersüchtig, die beiden kennen sich aus Hamburg sehr gut. Diese Geschichte behandelt ein sehr komplexes und sensibles Thema, Kindesentführung. Mit von der Partie sind erneut der Hausmeister Torge Trulsen und die Klatschreporterin Gloria von Brandenburg. Das Lesen dieses dritten Falles ist erneut spannend und humorvoll. Ich liebe diese Krimigeschichten mit den sympathischen Protagonisten. Dieses Buch habe ich sehr aufschlussreich und spannend mit einem Thema, welches behutsam behandelt werden muss, empfunden. Das Buch empfehle ich gerne weiter.

Viel Spannung und Nervenkitzel inklusive

J. Kaiser am 03.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Sankt Peter-Ording passiert erneut ein besonderer Fall. Der sechsjährige Timo ist mitten in der Hauptsaison verschwunden. Dies am hell lichten Tag. Kommissar Knud Petersen wird mit den Ermittlungen zu diesem Fall hinzugezogen. Er untersucht, ob es zu den Fällen die vor fünf Jahren passierten einen Zusammenhang gibt. Kommissarin Charlotte Wiesinger fordert ohne Absprache mit Petersen einen Profiler an. Er beobachtet das Duo eifersüchtig, die beiden kennen sich aus Hamburg sehr gut. Diese Geschichte behandelt ein sehr komplexes und sensibles Thema, Kindesentführung. Mit von der Partie sind erneut der Hausmeister Torge Trulsen und die Klatschreporterin Gloria von Brandenburg. Das Lesen dieses dritten Falles ist erneut spannend und humorvoll. Ich liebe diese Krimigeschichten mit den sympathischen Protagonisten. Dieses Buch habe ich sehr aufschlussreich und spannend mit einem Thema, welches behutsam behandelt werden muss, empfunden. Das Buch empfehle ich gerne weiter.

Die Suche nach den verschwundenen Kindern

Buecherseele79 am 12.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der sechsjährige Timo ist urplötzlich verschwunden. Dabei wollte er nur selbst ein Eis holen. Kommissar Knud Petersen und seine Kollegin Charlotte Wiesinger nehmen sich dem Fall an, zur Hilfe eilt ihnen ihr langjähriger Freund Torge Trulsen und die Klatschreporterin Gloria von Brandenburg, die gerade Urlaub in Sankt Peter-Ording macht...doch der Fall nimmt ganz schnell eine neue, unheimliche Wendung.. Ein interessanter Kriminalroman der seine Zeit braucht um sich zu entwickeln. Die Thematik an sich verursacht Gänsehaut. Sehr lobenswert und gelungen ist das kleine Lexikon mit Sätzen und Wörtern von Norddeutsch für uns "Normalos" übersetzt. Auch die Zeichnung zum Ermittler Knud Petersen sticht ins Auge. Jedes Kapitel hat ein kleines Schwarz-weiß Foto aus Sankt Peter-Ording. Der dritte Kriminalroman war mein erstes Buch der Autorin. Da alle Fälle in sich abgeschlossen sind kann man sie wunderbar unabhängig voneinander lesen. Durch kleine Rückblicke erhält man ein paar Infos zu den vorigen Fällen. Jedes Kapitel ist mit einem anderen Protagonisten behaftet, aber das Ende führt alle Ergebnisse zusammen. Die Ermittler sowie Torge Trulsen waren mir sympathisch, nicht im Kopf bleiben, aber ich war gerne mit ihnen auf der Insel unterwegs. Die Reporterin Gloria von Brandenburg fällt hier mit in die Ermittlungen ein und ja, das war ein ganz netter Zusatz. Im Ganzen war es mir fast zu übertrieben mit Friede, Freude und Eierkuchen. Alle haben sich verstanden, der "Ekelkollege" ist der ehemalige Kollegen von Kommissarin Charlotte Wiesinger. Der sammelt alle Minuspunkte in diesem Fall. Es war immer diese Mischung aus Spannung und welche Wende nimmt der Fall und alle verstehen sich und fallen sich in die Arme. Das Ende liefert Spannung und etwas Atemlosigkeit weil man einfach wissen möchte was dahintersteckt. Die Auflösung an sich war eher ja, unspektakulär und verrückt, um es mild auszudrücken. Aber diese Leute mit diesen Ansichten muss es auch geben. Aber ob das auf einer Insel wirklich unbemerkt bleiben würde?! Ein interessanter Kriminalroman der mich, trotz einiger Schwächen, unterhalten hat.

Die Suche nach den verschwundenen Kindern

Buecherseele79 am 12.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der sechsjährige Timo ist urplötzlich verschwunden. Dabei wollte er nur selbst ein Eis holen. Kommissar Knud Petersen und seine Kollegin Charlotte Wiesinger nehmen sich dem Fall an, zur Hilfe eilt ihnen ihr langjähriger Freund Torge Trulsen und die Klatschreporterin Gloria von Brandenburg, die gerade Urlaub in Sankt Peter-Ording macht...doch der Fall nimmt ganz schnell eine neue, unheimliche Wendung.. Ein interessanter Kriminalroman der seine Zeit braucht um sich zu entwickeln. Die Thematik an sich verursacht Gänsehaut. Sehr lobenswert und gelungen ist das kleine Lexikon mit Sätzen und Wörtern von Norddeutsch für uns "Normalos" übersetzt. Auch die Zeichnung zum Ermittler Knud Petersen sticht ins Auge. Jedes Kapitel hat ein kleines Schwarz-weiß Foto aus Sankt Peter-Ording. Der dritte Kriminalroman war mein erstes Buch der Autorin. Da alle Fälle in sich abgeschlossen sind kann man sie wunderbar unabhängig voneinander lesen. Durch kleine Rückblicke erhält man ein paar Infos zu den vorigen Fällen. Jedes Kapitel ist mit einem anderen Protagonisten behaftet, aber das Ende führt alle Ergebnisse zusammen. Die Ermittler sowie Torge Trulsen waren mir sympathisch, nicht im Kopf bleiben, aber ich war gerne mit ihnen auf der Insel unterwegs. Die Reporterin Gloria von Brandenburg fällt hier mit in die Ermittlungen ein und ja, das war ein ganz netter Zusatz. Im Ganzen war es mir fast zu übertrieben mit Friede, Freude und Eierkuchen. Alle haben sich verstanden, der "Ekelkollege" ist der ehemalige Kollegen von Kommissarin Charlotte Wiesinger. Der sammelt alle Minuspunkte in diesem Fall. Es war immer diese Mischung aus Spannung und welche Wende nimmt der Fall und alle verstehen sich und fallen sich in die Arme. Das Ende liefert Spannung und etwas Atemlosigkeit weil man einfach wissen möchte was dahintersteckt. Die Auflösung an sich war eher ja, unspektakulär und verrückt, um es mild auszudrücken. Aber diese Leute mit diesen Ansichten muss es auch geben. Aber ob das auf einer Insel wirklich unbemerkt bleiben würde?! Ein interessanter Kriminalroman der mich, trotz einiger Schwächen, unterhalten hat.

Unsere Kund*innen meinen

Das 13. Kind aus St. Peter-Ording

von Stefanie Schreiber

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das 13. Kind aus St. Peter-Ording: Der dritte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger