• Wir Verratenen
  • Wir Verratenen
Band 3

Wir Verratenen

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wir Verratenen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.04.2023

Verlag

Kirschbuch Verlag

Seitenzahl

558

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.04.2023

Verlag

Kirschbuch Verlag

Seitenzahl

558

Maße (L/B/H)

18,6/12,2/3,7 cm

Gewicht

522 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948736-24-8

Weitere Bände von Die "Wir Verlorenen"-Trilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

vielschichtig, beeindruckend, unerwartet - großartiger finaler Band

Cara024 am 27.05.2023

Bewertungsnummer: 1949568

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Finale der Wir-Verlorenen Reihe – Ein großartiger Abschlussband, den ich als ganz besonders empfand, weil er so anders war. Er geht tief in die menschliche Psyche, zeigt den Kummer, die Angst und die Verlorenheit auf. Obwohl er von keinen großen Kämpfen im Außen handelt, beleuchtet er die inneren Kämpfe, und zwar die, die tief in der Seele stattfinden. Der Roman beginnt mit einem Rückblick auf die beiden vorherigen Bände, was ich großartig fand. Sofort fand ich mich wieder mittendrin im dystopischen Brüssel. Smilla und ihre Schwester scheinen nun einen Platz zum Leben gefunden zu haben. Brüssel, oder Neubrüssel, steht unter dem Schutz von Amar und ihrer Garde. Amar – die Anführerin Neubrüssels, äußerlich erscheint sie sanft und gutmütig. Sie bietet den Menschen eine „zweite Chance“ und Sicherheit. Doch unter der Oberfläche scheint nicht alles perfekt, auch hier herrscht ein Regime aus Angst und starrer Kontrolle. Smilla scheint irgendwie in sich verloren, lässt sich treiben, ist energielos und macht sich Vorwürfe. Hadert mit sich und ihren Taten und man hat das Gefühl, tief in sich, hasst sie dieses Leben. Eine verkehrte Welt, in der nichts mehr sinnvoll erscheint. Wird Smilla aus den Wellen ihrer Depressionen herausfinden? Wird sie den Mut zur Veränderung haben, auch wenn er geboren wird aus Angst? Die Geschichte hat düstere und traurige Stellen und ich war gespannt welches Ende die Autorin Jana Taysen für ihren Roman ersonnen hatte…..und wurde überrascht ;-) Ich fand das Buch richtig, richtig gut - unerwartet, echt, menschlich – sehr beeindruckend
Melden

vielschichtig, beeindruckend, unerwartet - großartiger finaler Band

Cara024 am 27.05.2023
Bewertungsnummer: 1949568
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Finale der Wir-Verlorenen Reihe – Ein großartiger Abschlussband, den ich als ganz besonders empfand, weil er so anders war. Er geht tief in die menschliche Psyche, zeigt den Kummer, die Angst und die Verlorenheit auf. Obwohl er von keinen großen Kämpfen im Außen handelt, beleuchtet er die inneren Kämpfe, und zwar die, die tief in der Seele stattfinden. Der Roman beginnt mit einem Rückblick auf die beiden vorherigen Bände, was ich großartig fand. Sofort fand ich mich wieder mittendrin im dystopischen Brüssel. Smilla und ihre Schwester scheinen nun einen Platz zum Leben gefunden zu haben. Brüssel, oder Neubrüssel, steht unter dem Schutz von Amar und ihrer Garde. Amar – die Anführerin Neubrüssels, äußerlich erscheint sie sanft und gutmütig. Sie bietet den Menschen eine „zweite Chance“ und Sicherheit. Doch unter der Oberfläche scheint nicht alles perfekt, auch hier herrscht ein Regime aus Angst und starrer Kontrolle. Smilla scheint irgendwie in sich verloren, lässt sich treiben, ist energielos und macht sich Vorwürfe. Hadert mit sich und ihren Taten und man hat das Gefühl, tief in sich, hasst sie dieses Leben. Eine verkehrte Welt, in der nichts mehr sinnvoll erscheint. Wird Smilla aus den Wellen ihrer Depressionen herausfinden? Wird sie den Mut zur Veränderung haben, auch wenn er geboren wird aus Angst? Die Geschichte hat düstere und traurige Stellen und ich war gespannt welches Ende die Autorin Jana Taysen für ihren Roman ersonnen hatte…..und wurde überrascht ;-) Ich fand das Buch richtig, richtig gut - unerwartet, echt, menschlich – sehr beeindruckend

Melden

Verräterisch. Geheimnisvoll. Vereint.

SasaRay am 19.05.2023

Bewertungsnummer: 1944405

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leseerlebnis : "Wir Verratenen" setzt etwa ein halbes Jahr nach dem Ende von Band 2 an und wird in gewohnter Weise aus der Perspektive der Protagonistin Smilla in der Sie-Form erzählt. . Achtung mögliche Spoiler . Nachdem Smilla im letzten Band mit ihrer Schwester Jera und den anderen nach vielen Abenteuern endlich Neu Brüssel erreicht hat, scheinen sie zunächst ihr Ziel erreicht zu haben und endlich außer Gefahr zu sein. Doch auch hier ist nicht alles Gold was glänzt und auch nichts so wie es zunächst scheint. Somit wird es wieder düster und gefährlich und man begibt sich in das nächste Abenteuer mit Smilla, die auch allerdings immer mehr selbst zu verlieren scheint. Der Handlungsverlauf war wieder einmal unglaublich fesselnd und vereinnahmend und ich bin durch die Seiten geflogen. Das Ende kam recht plötzlich und hat mich sehr bestürzt, bewegt und gleichzeitig etwas sprachlos zurückgelassen. Was ich als sehr schade empfand, ist, dass Jera im Finale fast keine Rolle mehr spielt und auch noch einige Fragen offen bleiben. Vielleicht gibt es ja noch einen Spinoff, der diese final beantwortet. Fazit : Ein beeindruckendes Finale für eine wahnsinnig gute, faszinierend atmosphärische Dystopie, die in jedem Band eine neue Welt erschafft. Bewertet mit 4,5 von 5 Sternen
Melden

Verräterisch. Geheimnisvoll. Vereint.

SasaRay am 19.05.2023
Bewertungsnummer: 1944405
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leseerlebnis : "Wir Verratenen" setzt etwa ein halbes Jahr nach dem Ende von Band 2 an und wird in gewohnter Weise aus der Perspektive der Protagonistin Smilla in der Sie-Form erzählt. . Achtung mögliche Spoiler . Nachdem Smilla im letzten Band mit ihrer Schwester Jera und den anderen nach vielen Abenteuern endlich Neu Brüssel erreicht hat, scheinen sie zunächst ihr Ziel erreicht zu haben und endlich außer Gefahr zu sein. Doch auch hier ist nicht alles Gold was glänzt und auch nichts so wie es zunächst scheint. Somit wird es wieder düster und gefährlich und man begibt sich in das nächste Abenteuer mit Smilla, die auch allerdings immer mehr selbst zu verlieren scheint. Der Handlungsverlauf war wieder einmal unglaublich fesselnd und vereinnahmend und ich bin durch die Seiten geflogen. Das Ende kam recht plötzlich und hat mich sehr bestürzt, bewegt und gleichzeitig etwas sprachlos zurückgelassen. Was ich als sehr schade empfand, ist, dass Jera im Finale fast keine Rolle mehr spielt und auch noch einige Fragen offen bleiben. Vielleicht gibt es ja noch einen Spinoff, der diese final beantwortet. Fazit : Ein beeindruckendes Finale für eine wahnsinnig gute, faszinierend atmosphärische Dystopie, die in jedem Band eine neue Welt erschafft. Bewertet mit 4,5 von 5 Sternen

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wir Verratenen

von Jana Taysen

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wir Verratenen
  • Wir Verratenen