Der Ruf des Ghul

Der Ruf des Ghul

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

13.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

13.08.2022

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

248 (Printausgabe)

Dateigröße

1491 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754671825

Ja, App öffnen Nein, App installieren

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wo gibt es Hilfe?

Bewertung aus Berlin am 26.11.2022

Bewertungsnummer: 1832929

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin immer wieder beeindruckt, welche Themen der Autor für seine Thriller wählt. Er schreckt auch vor heiklen nicht zurück und nimmt sie zum Anlass seine Leser aufzurütteln und zum Nachdenken zu bewegen. Die Welt ist nicht nur eitel Sonnenschein und man sollte auch den Mut haben darüber zu informieren, zu reden und sich dem Problem zu stellen. Auch wenn es sich immer um fiktive Geschichten handelt, ist die Realität nicht so weit entfernt wie man manchmal denkt. Die Charaktere dieser Geschichte sind sehr gut ausgearbeitet. Das sieht man schon an den Reaktionen der einzelnen Familienmitglieder. Die Drogensucht des Sohnes bringt das Familienleben völlig aus dem Gleichgewicht. Gegen das organisierte Verbrechen kommen sie nicht an. Wer kann ihnen helfen? Gibt es überhaupt eine Möglichkeit? Sehr spannend und authentisch wird man durch diese Geschichte geführt. Oftmals lässt sie einen sprachlos und wütend zurück. Dank der kurzen Kapitel kommt man zügig voran, da man immer erfahren möchte, wie es weitergeht. 5 verdiente Sterne für diesen Thriller!
Melden

Wo gibt es Hilfe?

Bewertung aus Berlin am 26.11.2022
Bewertungsnummer: 1832929
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin immer wieder beeindruckt, welche Themen der Autor für seine Thriller wählt. Er schreckt auch vor heiklen nicht zurück und nimmt sie zum Anlass seine Leser aufzurütteln und zum Nachdenken zu bewegen. Die Welt ist nicht nur eitel Sonnenschein und man sollte auch den Mut haben darüber zu informieren, zu reden und sich dem Problem zu stellen. Auch wenn es sich immer um fiktive Geschichten handelt, ist die Realität nicht so weit entfernt wie man manchmal denkt. Die Charaktere dieser Geschichte sind sehr gut ausgearbeitet. Das sieht man schon an den Reaktionen der einzelnen Familienmitglieder. Die Drogensucht des Sohnes bringt das Familienleben völlig aus dem Gleichgewicht. Gegen das organisierte Verbrechen kommen sie nicht an. Wer kann ihnen helfen? Gibt es überhaupt eine Möglichkeit? Sehr spannend und authentisch wird man durch diese Geschichte geführt. Oftmals lässt sie einen sprachlos und wütend zurück. Dank der kurzen Kapitel kommt man zügig voran, da man immer erfahren möchte, wie es weitergeht. 5 verdiente Sterne für diesen Thriller!

Melden

Ein Thriller den man so schnell nicht vergisst

rapoed aus Berlin am 28.08.2022

Bewertungsnummer: 1775475

Bewertet: eBook (ePUB)

Puh, diesen Thriller musste ich erst mal sacken lassen. Das hier beschriebene Geschehen ist so nah an der Realität, dass man es einfach nicht so leicht wegstecken kann. Die aufgegriffenen Thematiken, sozial kritisch beleuchtet, haben es in sich. Das beschert Gänsehaut und kann keinen LeserIn kalt lassen. Und wieder einmal zeigt sich, wie intensiv und gut recherchiert sich der Autor mit diesem Problemen unserer Zeit auseinandergesetzt und in seinem Thriller verarbeitet hat. Meine Hochachtung, möchte ich hier unbedingt aussprechen. Im Zentrum der Geschichte steht ein junger Mensch, der in den Drogensumpf abgerutscht ist. Seine Patchworkfamilie, Eltern und seine Halbschwester kommen kaum noch an ihn heran. Die sich immer weiter auftürmenden Schulden und die Entführung seiner Freundin machen ihn kopflos, er gerät in den Sog bestehender Clanstrukturen, bei denen er inzwischen tief in der Kreide steht. Es wird deutlich herausgearbeitet, wie wenig man als Familie tun kann, um das eigene Kind zu schützen, wieder auf einen gangbaren Weg zu bringen. Selbst die zu Hilfe gerufenen, erfahrenen Ermittler, ein befreundetes schwedisches Ehepaar der Familie, kann wenig gegen das Bollwerk der ausbreitenden Clanstrukturen ausrichten. Staat, Regierung haben entscheidende Entwicklungen "verschlafen", nicht ernst genommen. Was passiert wenn man jungen Menschen, Flüchtlingen unterschiedlichster Religionen keine Perspektive auf Arbeit, Integration bietet? Selbst Polizei, Richter und Anwaltsstrukturen sind unterwandert. Dieser Thriller hat mir hat mir schlaflose Nächte beschert, mich zutiefst aufgewühlt auch wenn es sich um eine fiktive Geschichte handelt. Wie schon so oft von mir angemerkt, H.C. Scherf ist ein Autor der sein Handwerk versteht, der den Finger in die Wunde legt, der kein Blatt vor den Mund nimmt um auch auf äußerst kritische Schieflagen hinzuweisen. Mich faszinieren und beeindrucken seine Bücher und ich kann sie euch uneingeschränkt weiterempfehlen, vorausgesetzt, ihr habt ein stabiles Nervenkostüm. Klare Leseempfehlung.
Melden

Ein Thriller den man so schnell nicht vergisst

rapoed aus Berlin am 28.08.2022
Bewertungsnummer: 1775475
Bewertet: eBook (ePUB)

Puh, diesen Thriller musste ich erst mal sacken lassen. Das hier beschriebene Geschehen ist so nah an der Realität, dass man es einfach nicht so leicht wegstecken kann. Die aufgegriffenen Thematiken, sozial kritisch beleuchtet, haben es in sich. Das beschert Gänsehaut und kann keinen LeserIn kalt lassen. Und wieder einmal zeigt sich, wie intensiv und gut recherchiert sich der Autor mit diesem Problemen unserer Zeit auseinandergesetzt und in seinem Thriller verarbeitet hat. Meine Hochachtung, möchte ich hier unbedingt aussprechen. Im Zentrum der Geschichte steht ein junger Mensch, der in den Drogensumpf abgerutscht ist. Seine Patchworkfamilie, Eltern und seine Halbschwester kommen kaum noch an ihn heran. Die sich immer weiter auftürmenden Schulden und die Entführung seiner Freundin machen ihn kopflos, er gerät in den Sog bestehender Clanstrukturen, bei denen er inzwischen tief in der Kreide steht. Es wird deutlich herausgearbeitet, wie wenig man als Familie tun kann, um das eigene Kind zu schützen, wieder auf einen gangbaren Weg zu bringen. Selbst die zu Hilfe gerufenen, erfahrenen Ermittler, ein befreundetes schwedisches Ehepaar der Familie, kann wenig gegen das Bollwerk der ausbreitenden Clanstrukturen ausrichten. Staat, Regierung haben entscheidende Entwicklungen "verschlafen", nicht ernst genommen. Was passiert wenn man jungen Menschen, Flüchtlingen unterschiedlichster Religionen keine Perspektive auf Arbeit, Integration bietet? Selbst Polizei, Richter und Anwaltsstrukturen sind unterwandert. Dieser Thriller hat mir hat mir schlaflose Nächte beschert, mich zutiefst aufgewühlt auch wenn es sich um eine fiktive Geschichte handelt. Wie schon so oft von mir angemerkt, H.C. Scherf ist ein Autor der sein Handwerk versteht, der den Finger in die Wunde legt, der kein Blatt vor den Mund nimmt um auch auf äußerst kritische Schieflagen hinzuweisen. Mich faszinieren und beeindrucken seine Bücher und ich kann sie euch uneingeschränkt weiterempfehlen, vorausgesetzt, ihr habt ein stabiles Nervenkostüm. Klare Leseempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Ruf des Ghul

von H. C. Scherf

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Ruf des Ghul