• A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt

A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt

Young Adult Urban Fantasy über eine Auserwählte, die ihre Highschool vor dunklen Gefahren retten soll

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.10.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

252

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.10.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

21,4/14,6/2 cm

Gewicht

371 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-30498-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dieses Buch hat richtig Spaß gemacht

Monika Schulze am 07.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Wir steigen direkt in die Geschichte ein, in dem wir erfahren, dass Holly von ihrer alten Highschool geflogen ist und deshalb an der Desert Ridge High neu anfangen soll. Da passt es fast perfekt, dass sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben und im kleinen Örtchen ein neues Zuhause finden. Warum Holly an ihrer alten Schule Probleme hatte, erfährt man erst einmal nicht, das machte es für mich aber umso spannender. Lange hält Anna-Sophie Caspar jedoch nicht hinter dem Berg damit, dass Holly Verstorbene bzw. Geister sehen kann, die den Weg ins Licht noch nicht finden. Das erinnerte mich etwas an die Serie Ghost Whisperer, wobei Holly keine Ahnung davon hat, wie sie den Geistern helfen soll. Ihre Mutter scheint diese Gabe nicht zu haben oder sie weigert sich, davon zu erzählen. Als sie schließlich an der neuen Schule ankommt, wird sie wieder mit ihrer besonderen Gabe konfrontiert, denn immer mehr Football Spieler haben seltsame Unfälle und manche bitten Holly um Hilfe. Seltsam ist nur, dass auch Mason immer dort auftaucht, wo es Trouble gibt. Deshalb gerät er natürlich sofort in Verdacht und das Mädchen bleibt ihm auf den Fersen. Ich fand die Suche nach dem Verantwortlichen und was dahinter steckt wirklich sehr spannend und nervenaufreibend und hatte richtig Spaß daran Holly und ihre Freunde bei der Spurensuche zu begleiten. Währenddessen wächst das Mädchen immer mehr an den Aufgaben, die ihr auferlegt werden und entwickelt sich stetig weiter. Dabei fand ich es schön, dass ihr ein paar tolle Nebencharaktere zur Seite standen, wie z.B. Lilly, die den Schulblog führt oder Amadeus, der sein ganz eigenes Geheimnis mit sich herumträgt. Sie alle lernt man während der Ereignisse immer besser kennen und besonders diese beiden schlichen sich schnell in mein Herz. Obwohl es sich hier um eine Geistergeschichte handelt und es ein gewisses Gänsehautfeeling gibt, kann es auch von zartbesaiteten Lesern, wie mir ohne Probleme gelesen werden. Das heißt, dass es sich für ein Jugendbuch vom Gruselfaktor sehr in Grenzen hält, ohne etwas von der Spannung einzubüßen. Das fand ich richtig gut. Der Schreibstil der Autorin ist dabei locker-leicht und passt sich ebenfalls dem Genre Jugendbuch an und erzeugt einen richtigen Lesesog, der mich das Buch in einem Rutsch hat durchlesen lassen.

Dieses Buch hat richtig Spaß gemacht

Monika Schulze am 07.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Wir steigen direkt in die Geschichte ein, in dem wir erfahren, dass Holly von ihrer alten Highschool geflogen ist und deshalb an der Desert Ridge High neu anfangen soll. Da passt es fast perfekt, dass sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben und im kleinen Örtchen ein neues Zuhause finden. Warum Holly an ihrer alten Schule Probleme hatte, erfährt man erst einmal nicht, das machte es für mich aber umso spannender. Lange hält Anna-Sophie Caspar jedoch nicht hinter dem Berg damit, dass Holly Verstorbene bzw. Geister sehen kann, die den Weg ins Licht noch nicht finden. Das erinnerte mich etwas an die Serie Ghost Whisperer, wobei Holly keine Ahnung davon hat, wie sie den Geistern helfen soll. Ihre Mutter scheint diese Gabe nicht zu haben oder sie weigert sich, davon zu erzählen. Als sie schließlich an der neuen Schule ankommt, wird sie wieder mit ihrer besonderen Gabe konfrontiert, denn immer mehr Football Spieler haben seltsame Unfälle und manche bitten Holly um Hilfe. Seltsam ist nur, dass auch Mason immer dort auftaucht, wo es Trouble gibt. Deshalb gerät er natürlich sofort in Verdacht und das Mädchen bleibt ihm auf den Fersen. Ich fand die Suche nach dem Verantwortlichen und was dahinter steckt wirklich sehr spannend und nervenaufreibend und hatte richtig Spaß daran Holly und ihre Freunde bei der Spurensuche zu begleiten. Währenddessen wächst das Mädchen immer mehr an den Aufgaben, die ihr auferlegt werden und entwickelt sich stetig weiter. Dabei fand ich es schön, dass ihr ein paar tolle Nebencharaktere zur Seite standen, wie z.B. Lilly, die den Schulblog führt oder Amadeus, der sein ganz eigenes Geheimnis mit sich herumträgt. Sie alle lernt man während der Ereignisse immer besser kennen und besonders diese beiden schlichen sich schnell in mein Herz. Obwohl es sich hier um eine Geistergeschichte handelt und es ein gewisses Gänsehautfeeling gibt, kann es auch von zartbesaiteten Lesern, wie mir ohne Probleme gelesen werden. Das heißt, dass es sich für ein Jugendbuch vom Gruselfaktor sehr in Grenzen hält, ohne etwas von der Spannung einzubüßen. Das fand ich richtig gut. Der Schreibstil der Autorin ist dabei locker-leicht und passt sich ebenfalls dem Genre Jugendbuch an und erzeugt einen richtigen Lesesog, der mich das Buch in einem Rutsch hat durchlesen lassen.

Kurzweilige Unterhaltung

Aer1th | tthinkttwice am 11.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Düstere Legenden, dunkle Mächte und eine Highschool – ich weiß nicht genau wieso mich diese Mischung auch mit Ende 30 noch so reizt, Fakt ist aber, sie tut es. Daher habe ich mich schon richtig aufs Lesen gefreut, als ich “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” zum ersten Mal entdeckt hatte. Holly ist zusammen mit ihrer Familie in die Heimatstadt ihrer Mutter gezogen, nachdem Holly von ihrer letzten Schule geflogen ist. Den Grund, weswegen sie ihre alte Highschool verlassen musste, verschweigt sie lieber. Glauben würde ihr doch eh keiner und einen Neuanfang hat sie bitter nötig. Doch bereits an Hollys erstem Tag auf ihrer neuen Schule passieren seltsame Dinge und der Rektor scheint sie auch gleich auf dem Kieker zu haben. Ebenfalls gleich an ihrem ersten Tag trifft Holly auf den geheimnisvollen Mason, in dessen Nähe zu häufig etwas Furchtbares passiert. Was hat er mit den Unfällen seiner Mannschaftskollegen zu tun? Holly kann nicht anders und beginnt Nachforschungen anzustellen, die sie in ziemliche Gefahr bringen und alte Familiengeheimnisse aufdecken. Ja, das Buch spricht eine Zielgruppe ab 14 Jahren an und mit Ende 30 passe ich eigentlich nicht mehr so richtig in diese Zielgruppe und trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist kurzweilig, spannend und die Protagonistin ist intelligent und lässt sich nichts gefallen. Eine tolle Mischung. Ich muss zugeben, dass ich bei Young Adult Büchern nicht ganz ohne Sorge ans Lesen gehe. Zu häufig bin ich auf naive, schmachtende Protagonistinnen gestoßen, die nicht für sich selber einstehen können und einen starken Mann brauchen, der sie rettet. *mit den Augen roll Zum Glück ist das in “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” anders. Holly ist intelligent, nicht auf den Mund gefallen und weiß sich echt gut zu helfen. Auch Mason ist der Autorin gut gelungen. Auf der einen Seite geheimnisvoll, ein bisschen Bad Boy-like und doch sehr loyal, mit dem Herz am rechten Fleck. Ich mochte die Charaktere in diesem Buch wirklich sehr. Der Schreibstil ist angenehm leicht zu lesen, so dass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Die Geschichte ist gut durchdacht, an einigen Stellen hat es mir jedoch ein wenig an Tiefe und Detailgenauigkeit gefehlt. Einige Sachen gingen mir einfach zu schnell. Ich hätte mir gewünscht, die Autorin hätte sich ab und zu ein wenig mehr Zeit mit einzelnen Szenen bzw. Übergängen gelassen – oder das Lektorat hätte sie nicht weggekürzt. Wer nach einer kurzweiligen Unterhaltung für Zwischendurch sucht, wird bei “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” sicherlich fündig. Mit seinen 252 Seiten lässt sich das Buch wirklich schnell lesen und zudem ist es noch ein seltener Einzelband in der Fantasy-Welt. Ich vergebe sehr gerne gute 4 von 5 Sternen für dieses Buch.

Kurzweilige Unterhaltung

Aer1th | tthinkttwice am 11.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Düstere Legenden, dunkle Mächte und eine Highschool – ich weiß nicht genau wieso mich diese Mischung auch mit Ende 30 noch so reizt, Fakt ist aber, sie tut es. Daher habe ich mich schon richtig aufs Lesen gefreut, als ich “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” zum ersten Mal entdeckt hatte. Holly ist zusammen mit ihrer Familie in die Heimatstadt ihrer Mutter gezogen, nachdem Holly von ihrer letzten Schule geflogen ist. Den Grund, weswegen sie ihre alte Highschool verlassen musste, verschweigt sie lieber. Glauben würde ihr doch eh keiner und einen Neuanfang hat sie bitter nötig. Doch bereits an Hollys erstem Tag auf ihrer neuen Schule passieren seltsame Dinge und der Rektor scheint sie auch gleich auf dem Kieker zu haben. Ebenfalls gleich an ihrem ersten Tag trifft Holly auf den geheimnisvollen Mason, in dessen Nähe zu häufig etwas Furchtbares passiert. Was hat er mit den Unfällen seiner Mannschaftskollegen zu tun? Holly kann nicht anders und beginnt Nachforschungen anzustellen, die sie in ziemliche Gefahr bringen und alte Familiengeheimnisse aufdecken. Ja, das Buch spricht eine Zielgruppe ab 14 Jahren an und mit Ende 30 passe ich eigentlich nicht mehr so richtig in diese Zielgruppe und trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist kurzweilig, spannend und die Protagonistin ist intelligent und lässt sich nichts gefallen. Eine tolle Mischung. Ich muss zugeben, dass ich bei Young Adult Büchern nicht ganz ohne Sorge ans Lesen gehe. Zu häufig bin ich auf naive, schmachtende Protagonistinnen gestoßen, die nicht für sich selber einstehen können und einen starken Mann brauchen, der sie rettet. *mit den Augen roll Zum Glück ist das in “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” anders. Holly ist intelligent, nicht auf den Mund gefallen und weiß sich echt gut zu helfen. Auch Mason ist der Autorin gut gelungen. Auf der einen Seite geheimnisvoll, ein bisschen Bad Boy-like und doch sehr loyal, mit dem Herz am rechten Fleck. Ich mochte die Charaktere in diesem Buch wirklich sehr. Der Schreibstil ist angenehm leicht zu lesen, so dass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Die Geschichte ist gut durchdacht, an einigen Stellen hat es mir jedoch ein wenig an Tiefe und Detailgenauigkeit gefehlt. Einige Sachen gingen mir einfach zu schnell. Ich hätte mir gewünscht, die Autorin hätte sich ab und zu ein wenig mehr Zeit mit einzelnen Szenen bzw. Übergängen gelassen – oder das Lektorat hätte sie nicht weggekürzt. Wer nach einer kurzweiligen Unterhaltung für Zwischendurch sucht, wird bei “A Curse of Dusk and Dawn: Herzenspakt” sicherlich fündig. Mit seinen 252 Seiten lässt sich das Buch wirklich schnell lesen und zudem ist es noch ein seltener Einzelband in der Fantasy-Welt. Ich vergebe sehr gerne gute 4 von 5 Sternen für dieses Buch.

Unsere Kund*innen meinen

A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt

von Anna-Sophie Caspar

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt
  • A Curse of Dusk and Dawn. Herzenspakt