TodesLiebe
Band 2

TodesLiebe

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Verlag

Tolino media

Seitenzahl

284

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Verlag

Tolino media

Seitenzahl

284

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/2 cm

Gewicht

370 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7546-8051-3

Weitere Bände von Erdinger und Wohlnagel

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie weit würdest Du gehen oder Hermanns schlimmster Albtraum

Jani aus Rostock am 05.08.2023

Bewertungsnummer: 1994441

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie weit würdest Du gehen um das Leben Deiner Lieben zu retten? Diese Frage muss sich Taxifahrer Hermann Bernecker stellen. Seine geliebte Frau Evchen ist ein Pflegefall und Hermann muss zusehen wie sie immer mehr verkümmert. Sie benötigt ein Spenderherz, aber eine Transplantation ist nur möglich, wenn auch ein hoher sechsstelliger Betrag für die Nachsorge vorliegt. Hermann ist fest entschlossen seiner Frau das Leben zu retten, aber mit seinem Job kann er nicht einmal seine Schulden bezahlen. Ein schwer verletzter Fahrgast und eine betrunkene junge Frau werden Hermanns folgenden Tage komplett verändern. Die Rettung von Evchen ist zum Greifen nah, aber er ist in einer Kettenreaktion gefangen. Immer wenn Hermann sich auf der Zielgeraden sieht, wird er brutal gefoult. Die Frage, wie weit er gehen würde, stellt sich ihm nicht. Er würde alles für Evchen tun, für sie geht er über Leichen. Diese Geschichte liest sich wie ein nicht enden wollender Showdown. Immer wenn ich dachte, jetzt ist Hermann sicher, die Rettung von Evchen steht bevor, passiert etwas. Zum Teil musste ich sogar über einige Situationen lachen. So viel Pech kann der Mann doch nicht haben. Ich habe Hermann zu keiner Zeit verurteilt, er hatte all meine Sympathien. Ich hatte mir schon ein Ende zurecht gelegt, natürlich lag ich wieder völlig daneben. Die Geschichte liest sich flüssig, ich bin förmlich über die Seiten geflogen und wollte nicht aufhören zu lesen. Protagonisten, Schauplätze, Stimmungen, Schmerzen und sogar Gerüche waren so lebensecht und realitätsnah dargestellt, das ich immer mittendrin war. „Todesliebe“ ist der zweite Band des Autors Jörg Piesker. aus der Todes-Reihe. Ich kenne den ersten Band (noch) nicht. Alle Titel der Reihe lassen sich unabhängig voneinander lesen. Dieses war mein erstes Buch des Autors und ganz bestimmt nicht mein letztes. Für „Todesliebe“ gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.
Melden

Wie weit würdest Du gehen oder Hermanns schlimmster Albtraum

Jani aus Rostock am 05.08.2023
Bewertungsnummer: 1994441
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie weit würdest Du gehen um das Leben Deiner Lieben zu retten? Diese Frage muss sich Taxifahrer Hermann Bernecker stellen. Seine geliebte Frau Evchen ist ein Pflegefall und Hermann muss zusehen wie sie immer mehr verkümmert. Sie benötigt ein Spenderherz, aber eine Transplantation ist nur möglich, wenn auch ein hoher sechsstelliger Betrag für die Nachsorge vorliegt. Hermann ist fest entschlossen seiner Frau das Leben zu retten, aber mit seinem Job kann er nicht einmal seine Schulden bezahlen. Ein schwer verletzter Fahrgast und eine betrunkene junge Frau werden Hermanns folgenden Tage komplett verändern. Die Rettung von Evchen ist zum Greifen nah, aber er ist in einer Kettenreaktion gefangen. Immer wenn Hermann sich auf der Zielgeraden sieht, wird er brutal gefoult. Die Frage, wie weit er gehen würde, stellt sich ihm nicht. Er würde alles für Evchen tun, für sie geht er über Leichen. Diese Geschichte liest sich wie ein nicht enden wollender Showdown. Immer wenn ich dachte, jetzt ist Hermann sicher, die Rettung von Evchen steht bevor, passiert etwas. Zum Teil musste ich sogar über einige Situationen lachen. So viel Pech kann der Mann doch nicht haben. Ich habe Hermann zu keiner Zeit verurteilt, er hatte all meine Sympathien. Ich hatte mir schon ein Ende zurecht gelegt, natürlich lag ich wieder völlig daneben. Die Geschichte liest sich flüssig, ich bin förmlich über die Seiten geflogen und wollte nicht aufhören zu lesen. Protagonisten, Schauplätze, Stimmungen, Schmerzen und sogar Gerüche waren so lebensecht und realitätsnah dargestellt, das ich immer mittendrin war. „Todesliebe“ ist der zweite Band des Autors Jörg Piesker. aus der Todes-Reihe. Ich kenne den ersten Band (noch) nicht. Alle Titel der Reihe lassen sich unabhängig voneinander lesen. Dieses war mein erstes Buch des Autors und ganz bestimmt nicht mein letztes. Für „Todesliebe“ gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

TodesLiebe

von Jörg Piesker

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • TodesLiebe