• Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx

Alma Obscura. The Secret Society of Styx

Knisternde Urban Fantasy über die Liebe zwischen einer Hexe und dem Fae einer magischen Studentenverbindung

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alma Obscura. The Secret Society of Styx

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.11.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

326

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.11.2022

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

326

Maße (L/B/H)

21,2/14,4/2,7 cm

Gewicht

478 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-30476-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hätte mich echt überzeugen können.. 2,5 Sterne

Vanessa Eichner am 21.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" habe ich mich total gefreut. Die Geschichte um die mystische Welt und eine geheime Gesellschaft klang richtig spannend und schien perfekt in die eher düstere Jahreszeit zu passen. Alma erfährt aus dem nichts, dass sie die Alleinerbin ihrer Großtante ist. Sie kann es kaum glauben, die beiden hatten seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr. Sie erbt nicht nur eine Wohnung, sondern auch ein mysteriöses Buch, welches sie wie magisch anzieht. Kurz darauf wird sie von einem Schattendämon angegriffen, im letzten Moment hilft ihr Charon, der sie zu Styx, einer geheimen Gesellschaft bringt. Dort erfährt sie, dass sie eine Hexe ist. Charon soll ihr von nun an zur Seite stehen, ihr helfen mit ihren Kräften klar zu kommen. Doch Alma trägt noch ein ganz anderes Erbe in sich und ein mächtiger Feind lauert auf sie.. Ich muss leider sagen, dass ich große Probleme mit "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" hatte und mehrmals kurz davor war, das Buch abzubrechen. Dazu aber gleich mehr. Bonnie Eldritchs Schreibstil mochte ich ganz gerne. Sie schreibt angenehm und flüssig, ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Die Story fand ich von Anfang an echt gut. Die geheime Gesellschaft Styx, die Schattenwelt und die Magie gefielen mir echt gut und ich war gespannt, was mich hier erwartet. Zwar konnte mich Bonnie Eldricht nie begeistern oder so richtig packen, aber ich mochte die Geschichte. Der Handlungsverlauf war an sich echt interessant, es gab Spannung und ich war immer sehr neugierig, auf was alles hinauslaufen wird. Dabei fand ich manches zwar etwas vorhersehbar, so richtig gestört hat mich das beim Lesen aber nicht. Was mich hingegen sehr gestört hat, waren Alma und Charon. Die Geschichte wird im Ich-Erzähler aus Sicht von Alma erzählt, was mir an sich gut gefiel. Alma ist sehr unsicher, wurde früher gemobbt und verhält sich entsprechend sehr zurückhaltend. Bis zu einem gewissen Grad konnte ich das sehr gut nachvollziehen, in meiner Schulzeit wurde ich ebenfalls einige Jahre gemobbt, doch es war mir einfach zu viel. Ständig fängt sie wegen irgendwas an zu heulen, ich konnte es irgendwann nicht mehr nachvollziehen. Charon hingegen scheint nur aus Hass zu bestehen, alles und jedem zeigt er die kalte Schulter und verhält sich schon fast abfällig anderen Gegenüber. In anderen (sehr wenigen) Momenten ist er jedoch ganz anders, als ob hinter dem einen Namen zwei verschiedene Personen stecken, es passte nicht zusammen. Die Kombi aus den beiden ging mir irgendwann leider nur noch auf die Nerven. Ich war ehrlich ein bisschen froh, als ich die letzte Seite gelesen hatte. Wenn mich die restliche Entwicklung der Story nicht so sehr interessiert hätte, hätte ich definitiv aufgehört zu lesen, da die beiden mir das Buch ein bisschen kaputtgemacht haben. Das Ende schließt die Geschichte gut ab, es handelt sich um einen Einzelband. Insgesamt hätte "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" mir ein paar echt interessante und spannende Lesestunden bereiten können, doch die beiden Hauptfiguren machten es mir schwer, das Buch zu mögen.

Hätte mich echt überzeugen können.. 2,5 Sterne

Vanessa Eichner am 21.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" habe ich mich total gefreut. Die Geschichte um die mystische Welt und eine geheime Gesellschaft klang richtig spannend und schien perfekt in die eher düstere Jahreszeit zu passen. Alma erfährt aus dem nichts, dass sie die Alleinerbin ihrer Großtante ist. Sie kann es kaum glauben, die beiden hatten seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr. Sie erbt nicht nur eine Wohnung, sondern auch ein mysteriöses Buch, welches sie wie magisch anzieht. Kurz darauf wird sie von einem Schattendämon angegriffen, im letzten Moment hilft ihr Charon, der sie zu Styx, einer geheimen Gesellschaft bringt. Dort erfährt sie, dass sie eine Hexe ist. Charon soll ihr von nun an zur Seite stehen, ihr helfen mit ihren Kräften klar zu kommen. Doch Alma trägt noch ein ganz anderes Erbe in sich und ein mächtiger Feind lauert auf sie.. Ich muss leider sagen, dass ich große Probleme mit "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" hatte und mehrmals kurz davor war, das Buch abzubrechen. Dazu aber gleich mehr. Bonnie Eldritchs Schreibstil mochte ich ganz gerne. Sie schreibt angenehm und flüssig, ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Die Story fand ich von Anfang an echt gut. Die geheime Gesellschaft Styx, die Schattenwelt und die Magie gefielen mir echt gut und ich war gespannt, was mich hier erwartet. Zwar konnte mich Bonnie Eldricht nie begeistern oder so richtig packen, aber ich mochte die Geschichte. Der Handlungsverlauf war an sich echt interessant, es gab Spannung und ich war immer sehr neugierig, auf was alles hinauslaufen wird. Dabei fand ich manches zwar etwas vorhersehbar, so richtig gestört hat mich das beim Lesen aber nicht. Was mich hingegen sehr gestört hat, waren Alma und Charon. Die Geschichte wird im Ich-Erzähler aus Sicht von Alma erzählt, was mir an sich gut gefiel. Alma ist sehr unsicher, wurde früher gemobbt und verhält sich entsprechend sehr zurückhaltend. Bis zu einem gewissen Grad konnte ich das sehr gut nachvollziehen, in meiner Schulzeit wurde ich ebenfalls einige Jahre gemobbt, doch es war mir einfach zu viel. Ständig fängt sie wegen irgendwas an zu heulen, ich konnte es irgendwann nicht mehr nachvollziehen. Charon hingegen scheint nur aus Hass zu bestehen, alles und jedem zeigt er die kalte Schulter und verhält sich schon fast abfällig anderen Gegenüber. In anderen (sehr wenigen) Momenten ist er jedoch ganz anders, als ob hinter dem einen Namen zwei verschiedene Personen stecken, es passte nicht zusammen. Die Kombi aus den beiden ging mir irgendwann leider nur noch auf die Nerven. Ich war ehrlich ein bisschen froh, als ich die letzte Seite gelesen hatte. Wenn mich die restliche Entwicklung der Story nicht so sehr interessiert hätte, hätte ich definitiv aufgehört zu lesen, da die beiden mir das Buch ein bisschen kaputtgemacht haben. Das Ende schließt die Geschichte gut ab, es handelt sich um einen Einzelband. Insgesamt hätte "Alma Obscura: The Secret Society of Styx" mir ein paar echt interessante und spannende Lesestunden bereiten können, doch die beiden Hauptfiguren machten es mir schwer, das Buch zu mögen.

Knisternde Fantasy auf einem klasse Niveau!

Sophie K. (mssophiesbooks) aus Bielefeld am 09.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und das Buch zu lesen war für mich ein Highlight. Die Protagonistin Alma ist, anders als typische Protagonisten, eher zurückhaltend und zeigt ihren Mut ganz auf ihre eigene Weise. Damit konnte ich mich tatsächlich auch sehr gut identifizieren. Eine sehr interessante und realistisch dargestellte Protagonistin, die dem Buch eine tolle Sichtweise verleiht. Auch Charon macht eine interessante Entwicklung im Laufe des Buches durch, fängt er doch als Bad Boy an. In Bonnies Geschichte findet man einen runden und sehr angenehmen Schreibstil, der den Leser zum miträtseln einlädt, und trotzdem hat mich das Ende doch noch sehr überrascht. Und ganz besonders Klasse finde ich die Witchy-Vibes und die stimmige Atmosphäre, die klasse in meine Herbstmood passen und mich super auf Halloween einstimmen. Einfach super gelungen. 5/5

Knisternde Fantasy auf einem klasse Niveau!

Sophie K. (mssophiesbooks) aus Bielefeld am 09.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und das Buch zu lesen war für mich ein Highlight. Die Protagonistin Alma ist, anders als typische Protagonisten, eher zurückhaltend und zeigt ihren Mut ganz auf ihre eigene Weise. Damit konnte ich mich tatsächlich auch sehr gut identifizieren. Eine sehr interessante und realistisch dargestellte Protagonistin, die dem Buch eine tolle Sichtweise verleiht. Auch Charon macht eine interessante Entwicklung im Laufe des Buches durch, fängt er doch als Bad Boy an. In Bonnies Geschichte findet man einen runden und sehr angenehmen Schreibstil, der den Leser zum miträtseln einlädt, und trotzdem hat mich das Ende doch noch sehr überrascht. Und ganz besonders Klasse finde ich die Witchy-Vibes und die stimmige Atmosphäre, die klasse in meine Herbstmood passen und mich super auf Halloween einstimmen. Einfach super gelungen. 5/5

Unsere Kund*innen meinen

Alma Obscura. The Secret Society of Styx

von Bonnie Eldritch

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dr. Katrin Rudolphi

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dr. Katrin Rudolphi

Thalia Stade

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich eine interessante Geschichte, gut recherchiert, spannend in Szene gesetzt, dramaturgisch ausgefeilt - aber warum ist die Protagonistin so eine blasse, ständig weinende Person ohne jedes Temperament oder Charakter? Schade...
2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An sich eine interessante Geschichte, gut recherchiert, spannend in Szene gesetzt, dramaturgisch ausgefeilt - aber warum ist die Protagonistin so eine blasse, ständig weinende Person ohne jedes Temperament oder Charakter? Schade...

Dr. Katrin Rudolphi
  • Dr. Katrin Rudolphi
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kimberly Kvas

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kimberly Kvas

Mayersche Ratingen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alma Obscura ist eine spannende, mysteriöse Geschichte um eine Stundenverbindung mit Magie- das Buch war mir zum Ende hin ein wenig zu schnell, was schade war, da mir die Protagonistin erst dann sympathisch wurde.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alma Obscura ist eine spannende, mysteriöse Geschichte um eine Stundenverbindung mit Magie- das Buch war mir zum Ende hin ein wenig zu schnell, was schade war, da mir die Protagonistin erst dann sympathisch wurde.

Kimberly Kvas
  • Kimberly Kvas
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alma Obscura. The Secret Society of Styx

von Bonnie Eldritch

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx
  • Alma Obscura. The Secret Society of Styx