Veränderungsgetümmel

Veränderungsgetümmel

eBook

5,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Veränderungsgetümmel

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13914

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

13914

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

308 (Printausgabe)

Dateigröße

1040 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754688335

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Darf bzw. kann man sich mit Ü50 noch verändern?

angeliques.leseecke aus Nübbel am 29.10.2022

Bewertungsnummer: 1814939

Bewertet: eBook (ePUB)

*Klappentext (übernommen)* Kann man in der Mitte des Lebens noch die Richtung wechseln? Nach zwei gescheiterten Ehen ist die Familienanwältin Anne mutlos geworden. Sie hat sich in ihrem Alltag eingerichtet, geht Veränderungen aus dem Weg. Als sie den Weltenbummler Robert trifft, knistert es und sie kommen sich näher. Annes Exmann Johann taucht aus der Versenkung auf und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Eine turbulente Reise von Köln über Hamburg und Mallorca nach Sylt beginnt. Will Anne ihr altes Leben behalten oder sich in das Getümmel stürzen? Eine Geschichte über die Schwierigkeit sich zu verändern und das Wagnis, den eigenen Gefühlen zu vertrauen. *Meine Meinung* "Veränderungsgetümmel" von Katharina Mosel ist ein wunderbarer Roman über eine Frau Ü50, die überlegt ihre Komfortzone zu verlassen. Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin, und ich war ganz gespannt auf ihre neue Geschichte. Ich liebe ihren Schreibstil, er ist leicht und locker, bei den nachdenklichen Passagen ist er ziemlich emotional. Kaum angefangen zu lesen, könnte ich nicht mehr aufhören. Auch bin ich richtig begeistert, dass Katharina Mosel von Frauen erzählt, die in meinem Alter sind. Sie macht Mut, auch mal etwas Neues in meinem Alter auszuprobieren. Zitat: "Ich will nicht bis zum Ende meines Lebens immer dasselbe tun, ich will Neues entdecken, mich ausprobieren." Position 2505 Ein Zitat, das ich mir auf jeden Fall notieren und beherzigen werden. Die Charaktere sind lebendig und authentisch. Mit Anne Winter hat die Autorin eine Frau geschaffen, in die ich mich gut hineinversetzen kann. Auch wenn ich ihr ab und zu gerne mal in den "Hintern" getreten hätte. Anne ist mir manchmal zu vorsichtig, trotzdem hat sie viele Ähnlichkeiten mit mir. Sie lebt mit ihren Sohn zusammen und arbeitet in einem Job, den sie mag. Sie hat sich ihr Leben gut eingerichtet, so dass alles gut funktioniert. Aber gut funktionieren??? Ist das alles, was man vom Leben erwarten kann? Oder kann man auch noch auf Überraschungen mit Ü50 hoffen? Fragen über Fragen, die den Leser zum Nachdenken bringen. Ich mag sie, sie ist auf der einen Seite sehr sicherheitsliebend, aber irgendwie reizt sie auch die Veränderung. Aber hat Anne auch den Mut, sie in Angriff zu nehmen bzw. zuzulassen? Und dann sind da noch Dorothea und Emilia, zwei Freundinnen älteren Jahrgangs, die beide herzallerliebst mit einander umgehen, aber auch jeden neuen Bekannten freundlich begegnen. Sie haben mein Herz im Sturm erobert. Gern würde ich sie in ihrem Domizil auf Mallorca besuchen. Die Handlungsorte sind mir alle mehr oder wenig bekannt. Wir starten in Köln, fahren über Hamburg nach Sylt. Alles Orte an denen ich gerne bin. Und dann geht es nach Mallorca, einer schönen Urlaubsinsel. Ich mag es, wenn ich die Orte kenne, die in einem Roman vorkommen. Und Katharina macht mit ihren Beschreibungen Lust mal wieder einen davon zu besuchen. *Fazit* Veränderungsgetümmel ist ein wunderbarer Frauenroman, der einem zum Lachen aber auch zum Nachdenken bringt. Mich hat die Geschichte fasziniert, sowie die Protagonisten und deren Begegnungen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gute Geschichte über starke Frauen mag. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Melden

Darf bzw. kann man sich mit Ü50 noch verändern?

angeliques.leseecke aus Nübbel am 29.10.2022
Bewertungsnummer: 1814939
Bewertet: eBook (ePUB)

*Klappentext (übernommen)* Kann man in der Mitte des Lebens noch die Richtung wechseln? Nach zwei gescheiterten Ehen ist die Familienanwältin Anne mutlos geworden. Sie hat sich in ihrem Alltag eingerichtet, geht Veränderungen aus dem Weg. Als sie den Weltenbummler Robert trifft, knistert es und sie kommen sich näher. Annes Exmann Johann taucht aus der Versenkung auf und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Eine turbulente Reise von Köln über Hamburg und Mallorca nach Sylt beginnt. Will Anne ihr altes Leben behalten oder sich in das Getümmel stürzen? Eine Geschichte über die Schwierigkeit sich zu verändern und das Wagnis, den eigenen Gefühlen zu vertrauen. *Meine Meinung* "Veränderungsgetümmel" von Katharina Mosel ist ein wunderbarer Roman über eine Frau Ü50, die überlegt ihre Komfortzone zu verlassen. Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin, und ich war ganz gespannt auf ihre neue Geschichte. Ich liebe ihren Schreibstil, er ist leicht und locker, bei den nachdenklichen Passagen ist er ziemlich emotional. Kaum angefangen zu lesen, könnte ich nicht mehr aufhören. Auch bin ich richtig begeistert, dass Katharina Mosel von Frauen erzählt, die in meinem Alter sind. Sie macht Mut, auch mal etwas Neues in meinem Alter auszuprobieren. Zitat: "Ich will nicht bis zum Ende meines Lebens immer dasselbe tun, ich will Neues entdecken, mich ausprobieren." Position 2505 Ein Zitat, das ich mir auf jeden Fall notieren und beherzigen werden. Die Charaktere sind lebendig und authentisch. Mit Anne Winter hat die Autorin eine Frau geschaffen, in die ich mich gut hineinversetzen kann. Auch wenn ich ihr ab und zu gerne mal in den "Hintern" getreten hätte. Anne ist mir manchmal zu vorsichtig, trotzdem hat sie viele Ähnlichkeiten mit mir. Sie lebt mit ihren Sohn zusammen und arbeitet in einem Job, den sie mag. Sie hat sich ihr Leben gut eingerichtet, so dass alles gut funktioniert. Aber gut funktionieren??? Ist das alles, was man vom Leben erwarten kann? Oder kann man auch noch auf Überraschungen mit Ü50 hoffen? Fragen über Fragen, die den Leser zum Nachdenken bringen. Ich mag sie, sie ist auf der einen Seite sehr sicherheitsliebend, aber irgendwie reizt sie auch die Veränderung. Aber hat Anne auch den Mut, sie in Angriff zu nehmen bzw. zuzulassen? Und dann sind da noch Dorothea und Emilia, zwei Freundinnen älteren Jahrgangs, die beide herzallerliebst mit einander umgehen, aber auch jeden neuen Bekannten freundlich begegnen. Sie haben mein Herz im Sturm erobert. Gern würde ich sie in ihrem Domizil auf Mallorca besuchen. Die Handlungsorte sind mir alle mehr oder wenig bekannt. Wir starten in Köln, fahren über Hamburg nach Sylt. Alles Orte an denen ich gerne bin. Und dann geht es nach Mallorca, einer schönen Urlaubsinsel. Ich mag es, wenn ich die Orte kenne, die in einem Roman vorkommen. Und Katharina macht mit ihren Beschreibungen Lust mal wieder einen davon zu besuchen. *Fazit* Veränderungsgetümmel ist ein wunderbarer Frauenroman, der einem zum Lachen aber auch zum Nachdenken bringt. Mich hat die Geschichte fasziniert, sowie die Protagonisten und deren Begegnungen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gute Geschichte über starke Frauen mag. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Melden

Wohlfühlroman

Gilasbuecherstube am 13.01.2024

Bewertungsnummer: 2108118

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anne ist 51 und hat nach zwei gescheiterten Ehen die Hoffnung auf eine neue Beziehung aufgegeben. Sie geht ganz in ihrem Beruf als Anwältin auf und versucht Veränderungen zu vermeiden. Ihr Sohn Noah lebt mit seinen fast 25 Jahren immer noch bei ihr und lässt sich von morgens bis abends bedienen. Doch damit ist nun endgültig Schluss. Noah lebt schon viel zu lange im Hotel Mama und muss endlich lernen auf eigenen Füßen zu stehen. Bevor sie mit ihrer Freundin Linda in den wohlverdienten Urlaub nach Hamburg und Sylt aufbricht, setzt sie ihn vor die Tür. In Hamburg trifft sie zufällig auf den Reise-Journalisten Robert, mit dem sie kurz vorher noch ein Online-Interview geführt hat. Die beiden kommen sich näher, doch Robert wohnt in Hamburg und sie in Köln und eine Fernbeziehung kommt für Anne nicht in Frage. Außerdem taucht auch noch ihr Exmann Johann wieder auf. Er überrascht Anne mit der Neuigkeit, dass er von Spanien zurück nach Köln zieht und bringt ihre Gefühle völlig durcheinander. Nur gut, dass sie Linda hat, die ihr zwischendurch den Kopf wäscht und Klartext mit ihr redet. Wird Anne ihrem Leben in die Hand nehmen und den Schritt in ein neues Leben wagen? Das Cover ist relativ schlicht gehalten, passt aber sehr gut zur Story. Ich mag Geschichten, in denen die Protagonisten Entscheidungen treffen und neue Wege gehen müssen und habe mich deshalb darauf gefreut, dass Buch zu lesen. Anne und Robert treffen nach dem Online-Interview zufällig in Hamburg aufeinander und verstehen sich auf Anhieb gut. Schnell wird mehr aus dem kleinen Flirt, doch Anne hat Angst vor einer neuen Beziehung und außerdem wohnt Robert 400 km entfernt. Ich werde hier nicht mehr verraten, um Euch nicht zu Spoilern. Am besten lest Ihr die Geschichte selbst. Für mich war es das erste Buch, dass ich von Katharina Mosel gelesen habe. Den Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Leicht, flüssig und lebendig führt sie ihre LeserInnen durch die Zeilen. So fiel es mir auch nicht schwer, in die Handlung einzutauchen. Die Geschichte spielt in Köln, Hamburg, auf Sylt und Mallorca. Ich liebe die Küste und das Meer und hätte mir deshalb ab gewünscht, dass der Schreibstil etwas bildhafter ist. Die Charaktere sind authentisch und glaubwürdig gestaltet. Anne ist 51 und eine sehr sympathische Protagonistin. Nach zwei gescheiterten Ehen hat sie Angst vor einer neuen Beziehung. Doch auf ihrem Weg in ein neues Leben hat sie Unterstützung und das nicht nur von ihrer Freundin Linda. Mir hat richtig gut gefallen, dass die Protagonistin keine junge Frau ist, sondern mitten im Leben steht. Die Autorin zeigt ihren LeserInnen damit, dass es nie zu Spät ist, neu anzufangen und man vielleicht öfter mal auf seinen Bauch hören sollte. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie sind sehr lebendig beschrieben worden und rundeten die Geschichte perfekt ab. Besonders Emilia und Dorothea habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Liebesgeschichte ist sehr glaubwürdig und die Gefühle sind nachvollziehbar. Sie ist nicht übertrieben und alles andere als kitschig. Natürlich ist es schön, wenn aktuelle Themen aufgegriffen werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es gut ist, das Thema Corona in Romanen aufzugreifen. Unabhängig von meiner Meinung sind die Ansichten vieler geteilt und deshalb hätte ich es besser gefunden, wenn es gar nicht zur Sprache gekommen wäre. Aber das ist meine private Meinung und fließt nicht in die Bewertung ein. Fazit Besonders LeserInnen, die gerne Geschichten über starken Frauen lesen, werden ihre Freunde an dem Buch haben. Für mich ist „Veränderungsgetümmel“ ein schöner Wohlfühlroman, der anregt, sein eigenes Leben einmal zu überdenken. Dafür gibt es 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.
Melden

Wohlfühlroman

Gilasbuecherstube am 13.01.2024
Bewertungsnummer: 2108118
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anne ist 51 und hat nach zwei gescheiterten Ehen die Hoffnung auf eine neue Beziehung aufgegeben. Sie geht ganz in ihrem Beruf als Anwältin auf und versucht Veränderungen zu vermeiden. Ihr Sohn Noah lebt mit seinen fast 25 Jahren immer noch bei ihr und lässt sich von morgens bis abends bedienen. Doch damit ist nun endgültig Schluss. Noah lebt schon viel zu lange im Hotel Mama und muss endlich lernen auf eigenen Füßen zu stehen. Bevor sie mit ihrer Freundin Linda in den wohlverdienten Urlaub nach Hamburg und Sylt aufbricht, setzt sie ihn vor die Tür. In Hamburg trifft sie zufällig auf den Reise-Journalisten Robert, mit dem sie kurz vorher noch ein Online-Interview geführt hat. Die beiden kommen sich näher, doch Robert wohnt in Hamburg und sie in Köln und eine Fernbeziehung kommt für Anne nicht in Frage. Außerdem taucht auch noch ihr Exmann Johann wieder auf. Er überrascht Anne mit der Neuigkeit, dass er von Spanien zurück nach Köln zieht und bringt ihre Gefühle völlig durcheinander. Nur gut, dass sie Linda hat, die ihr zwischendurch den Kopf wäscht und Klartext mit ihr redet. Wird Anne ihrem Leben in die Hand nehmen und den Schritt in ein neues Leben wagen? Das Cover ist relativ schlicht gehalten, passt aber sehr gut zur Story. Ich mag Geschichten, in denen die Protagonisten Entscheidungen treffen und neue Wege gehen müssen und habe mich deshalb darauf gefreut, dass Buch zu lesen. Anne und Robert treffen nach dem Online-Interview zufällig in Hamburg aufeinander und verstehen sich auf Anhieb gut. Schnell wird mehr aus dem kleinen Flirt, doch Anne hat Angst vor einer neuen Beziehung und außerdem wohnt Robert 400 km entfernt. Ich werde hier nicht mehr verraten, um Euch nicht zu Spoilern. Am besten lest Ihr die Geschichte selbst. Für mich war es das erste Buch, dass ich von Katharina Mosel gelesen habe. Den Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Leicht, flüssig und lebendig führt sie ihre LeserInnen durch die Zeilen. So fiel es mir auch nicht schwer, in die Handlung einzutauchen. Die Geschichte spielt in Köln, Hamburg, auf Sylt und Mallorca. Ich liebe die Küste und das Meer und hätte mir deshalb ab gewünscht, dass der Schreibstil etwas bildhafter ist. Die Charaktere sind authentisch und glaubwürdig gestaltet. Anne ist 51 und eine sehr sympathische Protagonistin. Nach zwei gescheiterten Ehen hat sie Angst vor einer neuen Beziehung. Doch auf ihrem Weg in ein neues Leben hat sie Unterstützung und das nicht nur von ihrer Freundin Linda. Mir hat richtig gut gefallen, dass die Protagonistin keine junge Frau ist, sondern mitten im Leben steht. Die Autorin zeigt ihren LeserInnen damit, dass es nie zu Spät ist, neu anzufangen und man vielleicht öfter mal auf seinen Bauch hören sollte. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie sind sehr lebendig beschrieben worden und rundeten die Geschichte perfekt ab. Besonders Emilia und Dorothea habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Liebesgeschichte ist sehr glaubwürdig und die Gefühle sind nachvollziehbar. Sie ist nicht übertrieben und alles andere als kitschig. Natürlich ist es schön, wenn aktuelle Themen aufgegriffen werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es gut ist, das Thema Corona in Romanen aufzugreifen. Unabhängig von meiner Meinung sind die Ansichten vieler geteilt und deshalb hätte ich es besser gefunden, wenn es gar nicht zur Sprache gekommen wäre. Aber das ist meine private Meinung und fließt nicht in die Bewertung ein. Fazit Besonders LeserInnen, die gerne Geschichten über starken Frauen lesen, werden ihre Freunde an dem Buch haben. Für mich ist „Veränderungsgetümmel“ ein schöner Wohlfühlroman, der anregt, sein eigenes Leben einmal zu überdenken. Dafür gibt es 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Veränderungsgetümmel

von Katharina Mosel

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Veränderungsgetümmel