One of the Girls

One of the Girls

Roman | Der SPIEGEL-Bestseller – »Ein echter Pageturner. Lucy Clarke liefert immer!« (Chris Whitaker)

Buch (Taschenbuch)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

One of the Girls

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,09 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

21000

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.04.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,6/13/3,7 cm

Beschreibung

Rezension

Die ideale Strandlektüre voller unerwarteter Twists. ("Freundin")
Ein rasanter Pageturner! ("Meins")
Unglaublich spannend! ("Rheinische Post")
Lucy Clarke erzählt in ihrem neuesten Roman One of the Girls nicht nur eine perfide, perfekt konstruierte Geschichte, sondern sie zeichnet mehrere Frauenbilder an der Schwelle zwischen Jugend und Erwachsensein ("Buchkultur")
Mit ihrer mitreißenden Handlung, starken weiblichen Charakteren und einer prickelnden Atmosphäre zieht sie ihre Leserinnen und Leser in den Bann und lässt sie Teil ihrer Geschichte werden. ("Griechenland Zeitung")
Hohe Thriller-Kunst, wie sie nur ganz wenige beherrschen. Chapeau! ("Die Oberösterreicherin")
Für spannende Stunden in der Sonne. ("Maxi")
Fesselnder Pageturner vor einer traumhaften Urlaubs-Kulisse. ("Frau im Spiegel")
Eine spannende Story vor traumhafter Kulisse für Lektürestunden in der Frühlingssonne. ("tip - Tageblatt am Sonntag Pinneberg")
Die Britin Lucy Clark dreht gekonnt an der Spannungsschraube und die Frauenfiguren sind toll. ("Schweiz am Wochenende")

Details

Verkaufsrang

21000

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.04.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,6/13/3,7 cm

Gewicht

449 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Urban Hofstetter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-26359-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

232 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Mörderischer Junggesellinnen-Abschied mit Urlaubsflair

NiWa am 15.06.2024

Bewertungsnummer: 2223737

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lexi reist mit fünf Freundinnen auf eine griechische Insel, wo ihr Junggesellinnen-Abschied gefeiert wird. Doch, statt die malerische Idylle zu genießen, oder in wilder Ausgelassenheit zu zelebrieren, bahnt sich eine Katastrophe an. An „One of the Girls“ hat mich die Konstellation aus mehreren Frauen, der sommerlichen Note und des Rätsels um die, in der Inhaltsbeschreibung erwähnte, Leiche gereizt. Für mich deutete dies auf einen interessanten Spannungsroman hin, welcher sich tatsächlich als gute Wahl erwies. Lexi reist mit fünf Freundinnen über’s Wochenende nach Griechenland auf eine Insel, wo ihre Hen-Party bzw. ihr Junggesellinnen-Abschied gefeiert werden soll. Den Frauen steht eine atemberaubende Villa direkt am Meer zur Verfügung, die zwar etwas abgelegen liegt, dafür aber Ungestörtheit verspricht. Relativ rasch nimmt die Rahmenhandlung eine fesselnde Wende, weil es fast gleich mit einer Leiche am Fuße der Klippen beginnt. Es folgt ein Rückblick auf das bisherige Geschehen, wobei die Identität des Leichnams bis zum Ende im Dunkeln liegt. Für Thriller beziehungsweise Spannungsromane, die mit einem unbekannten Todesfall beginnen, habe ich eine Schwäche entwickelt, weil sich damit ein packendes Element auftut: Man fragt sich nicht nur, weshalb die Person gestorben ist und wer daran die Schuld trägt, sondern auch, wen es überhaupt und warum getroffen hat. So kehrt man in der Geschichte, nach dem ersten Blick auf die Leiche, mit den sechs Freundinnen zur Ankunft auf der griechischen Insel zurück und erfährt einiges aus deren Vergangenheit. Nach und nach ergibt sich ein Bild, wie die Frauen zueinander stehen, was sie antreibt und was hinter der - teilweise aufgesetzten - zur Schau gestellten Fröhlichkeit liegt. Die Stimmung unter den Frauen ist von intensiver Freundschaft genauso wie von tiefem Misstrauen und manches Mal sogar von Arglist geprägt. Es kommen Missgunst und Unverständnis ans Licht, während vorgebliche Begeisterung an der Oberfläche schwimmt und wahre Verbundenheit nach oben drängt. Die Handlung und spannungstragende Komponente ist das Rätsel um die Leiche, welche am Anfang des Romans bereits unten an den Klippen liegt. Bei jedem Perspektivenwechsel und dem Lüften eines - kleineren oder größeren - Geheimnisses, fragte ich mich, ob dies nun der Schlüssel zur Lösung ist. Der Schluss ist ausgezeichnet umgesetzt und die Autorin hat sich damit alle Ehre gemacht. Meinen Erwartungen zum Trotz, konnte sie auf ganzer Linie überraschen und hat mich dadurch sehr begeistert zurückgelassen. Vom Genre her ordne ich das Buch weniger als Thriller ein, sondern empfinde es als Spannungsroman, der auf jeden Fall fesselt, aber nicht durch die Handlung prescht. Gefühlter Urlaubsflair aufgrund der sonnigen Umgebung und des griechischen Settings runden „One of the Girls“ zu einem erfreulichen (Hör-) Buch ab, das ich unter anderem als Strandlektüre durchaus gerne empfehle.
Melden

Mörderischer Junggesellinnen-Abschied mit Urlaubsflair

NiWa am 15.06.2024
Bewertungsnummer: 2223737
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lexi reist mit fünf Freundinnen auf eine griechische Insel, wo ihr Junggesellinnen-Abschied gefeiert wird. Doch, statt die malerische Idylle zu genießen, oder in wilder Ausgelassenheit zu zelebrieren, bahnt sich eine Katastrophe an. An „One of the Girls“ hat mich die Konstellation aus mehreren Frauen, der sommerlichen Note und des Rätsels um die, in der Inhaltsbeschreibung erwähnte, Leiche gereizt. Für mich deutete dies auf einen interessanten Spannungsroman hin, welcher sich tatsächlich als gute Wahl erwies. Lexi reist mit fünf Freundinnen über’s Wochenende nach Griechenland auf eine Insel, wo ihre Hen-Party bzw. ihr Junggesellinnen-Abschied gefeiert werden soll. Den Frauen steht eine atemberaubende Villa direkt am Meer zur Verfügung, die zwar etwas abgelegen liegt, dafür aber Ungestörtheit verspricht. Relativ rasch nimmt die Rahmenhandlung eine fesselnde Wende, weil es fast gleich mit einer Leiche am Fuße der Klippen beginnt. Es folgt ein Rückblick auf das bisherige Geschehen, wobei die Identität des Leichnams bis zum Ende im Dunkeln liegt. Für Thriller beziehungsweise Spannungsromane, die mit einem unbekannten Todesfall beginnen, habe ich eine Schwäche entwickelt, weil sich damit ein packendes Element auftut: Man fragt sich nicht nur, weshalb die Person gestorben ist und wer daran die Schuld trägt, sondern auch, wen es überhaupt und warum getroffen hat. So kehrt man in der Geschichte, nach dem ersten Blick auf die Leiche, mit den sechs Freundinnen zur Ankunft auf der griechischen Insel zurück und erfährt einiges aus deren Vergangenheit. Nach und nach ergibt sich ein Bild, wie die Frauen zueinander stehen, was sie antreibt und was hinter der - teilweise aufgesetzten - zur Schau gestellten Fröhlichkeit liegt. Die Stimmung unter den Frauen ist von intensiver Freundschaft genauso wie von tiefem Misstrauen und manches Mal sogar von Arglist geprägt. Es kommen Missgunst und Unverständnis ans Licht, während vorgebliche Begeisterung an der Oberfläche schwimmt und wahre Verbundenheit nach oben drängt. Die Handlung und spannungstragende Komponente ist das Rätsel um die Leiche, welche am Anfang des Romans bereits unten an den Klippen liegt. Bei jedem Perspektivenwechsel und dem Lüften eines - kleineren oder größeren - Geheimnisses, fragte ich mich, ob dies nun der Schlüssel zur Lösung ist. Der Schluss ist ausgezeichnet umgesetzt und die Autorin hat sich damit alle Ehre gemacht. Meinen Erwartungen zum Trotz, konnte sie auf ganzer Linie überraschen und hat mich dadurch sehr begeistert zurückgelassen. Vom Genre her ordne ich das Buch weniger als Thriller ein, sondern empfinde es als Spannungsroman, der auf jeden Fall fesselt, aber nicht durch die Handlung prescht. Gefühlter Urlaubsflair aufgrund der sonnigen Umgebung und des griechischen Settings runden „One of the Girls“ zu einem erfreulichen (Hör-) Buch ab, das ich unter anderem als Strandlektüre durchaus gerne empfehle.

Melden

6 Frauen - 6 Geheimnisse!

Arlett Beer aus Berlin am 16.04.2024

Bewertungsnummer: 2179264

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es sollte für Lexi ein unvergessliches Wochenende werden. Gemeinsam mit ihren 5 Freundinnen wollte sie auf einer griechischen Insel ihren Junggesellinnenabschied feiern. Die Villa mit Meerblick, das sonnige Wetter und die Unmengen an Alkohol und Spaß machen den Urlaub einfach perfekt. Glaubt man zunächst. Denn jede der Frauen hatte nicht nur ihre Klamotten im Gepäck - auch das ein oder andere Geheimnis ist mit angereist. Schnell wird klar, dass diese Reise nicht glücklich enden wird. Und man soll Recht behalten, denn am Ende gibt es sogar eine Leiche in der idyllischen Landschaft. "One of the Girls" von Lucy Clarke, erschienen im dtv-Verlag, ist nicht nur sommerliche Lektüre für den nächsten Griechenland-Urlaub. Ich habe diesen Thriller innerhalb weniger Tage ausgelesen, grad weil ich ihn kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte wird aus Sicht der 6 Frauen erzählt. Jeder Charakter ist einzigartig, den einen mag man von Anfang an, den anderen lernt man erst im Laufe der Zeit lieben, andere kann man von der ersten Seite an nicht leiden. Grad das machte die Spannung aus. Auch die Beziehungen untereinander, wer wie zu wem steht und die Geschehnisse aus der Vergangenheit fesseln den Leser an diesen Thriller. Die Beschreibungen der traumhaften Kulisse haben mir für kurze Zeit einen literarischen Sommerurlaub beschert und ich habe nach jedem Kapitel meine Meinung zu den Mädels ändern müssen bzw. bis zur letzten Seite mitgerätselt, wer wohl das Mordopfer sein wird und wie es zu dem tragischen Unglück überhaupt kommen konnte. Sehr überraschtes Ende - aber ein grandioses Buch! Im Anschluss daran musste ich mir gleich ein weiteres Buch der Autorin besorgen, weil ich von ihrem Schreibstil sehr angetan bin.
Melden

6 Frauen - 6 Geheimnisse!

Arlett Beer aus Berlin am 16.04.2024
Bewertungsnummer: 2179264
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es sollte für Lexi ein unvergessliches Wochenende werden. Gemeinsam mit ihren 5 Freundinnen wollte sie auf einer griechischen Insel ihren Junggesellinnenabschied feiern. Die Villa mit Meerblick, das sonnige Wetter und die Unmengen an Alkohol und Spaß machen den Urlaub einfach perfekt. Glaubt man zunächst. Denn jede der Frauen hatte nicht nur ihre Klamotten im Gepäck - auch das ein oder andere Geheimnis ist mit angereist. Schnell wird klar, dass diese Reise nicht glücklich enden wird. Und man soll Recht behalten, denn am Ende gibt es sogar eine Leiche in der idyllischen Landschaft. "One of the Girls" von Lucy Clarke, erschienen im dtv-Verlag, ist nicht nur sommerliche Lektüre für den nächsten Griechenland-Urlaub. Ich habe diesen Thriller innerhalb weniger Tage ausgelesen, grad weil ich ihn kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte wird aus Sicht der 6 Frauen erzählt. Jeder Charakter ist einzigartig, den einen mag man von Anfang an, den anderen lernt man erst im Laufe der Zeit lieben, andere kann man von der ersten Seite an nicht leiden. Grad das machte die Spannung aus. Auch die Beziehungen untereinander, wer wie zu wem steht und die Geschehnisse aus der Vergangenheit fesseln den Leser an diesen Thriller. Die Beschreibungen der traumhaften Kulisse haben mir für kurze Zeit einen literarischen Sommerurlaub beschert und ich habe nach jedem Kapitel meine Meinung zu den Mädels ändern müssen bzw. bis zur letzten Seite mitgerätselt, wer wohl das Mordopfer sein wird und wie es zu dem tragischen Unglück überhaupt kommen konnte. Sehr überraschtes Ende - aber ein grandioses Buch! Im Anschluss daran musste ich mir gleich ein weiteres Buch der Autorin besorgen, weil ich von ihrem Schreibstil sehr angetan bin.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

One of the Girls

von Lucy Clarke

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Julia Steffen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Steffen

Thalia Hamm – Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Die Hen-Party

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Braut und fünf Frauen feiern den Junggesellinnenabschied auf einer kleinen griechischen Insel. Nicht alle Frauen kennen sich, aber jede hat eine ganz eigene Beziehung zur Braut. Im Laufe des Wochenendes kommen langsam Geheimnisse und die Vergangenheit aller ans Licht und führen zu einem nicht vorhersehbaren Ende.
5/5

Die Hen-Party

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Braut und fünf Frauen feiern den Junggesellinnenabschied auf einer kleinen griechischen Insel. Nicht alle Frauen kennen sich, aber jede hat eine ganz eigene Beziehung zur Braut. Im Laufe des Wochenendes kommen langsam Geheimnisse und die Vergangenheit aller ans Licht und führen zu einem nicht vorhersehbaren Ende.

Julia Steffen
  • Julia Steffen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von V. Wolf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Wolf

Mayersche Aachen

Zum Portrait

4/5

OMG... Plottwist folgt auf Plottwist

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

6 Freundinnen feiern zusammen in Griechenland Lexis Junggesellinnenabschied, anfangs scheint noch alles normal im Sonnenschein. Doch mit den Tagen kommen immer mehr und mehr Geheimnisse ans Licht und die Frage kommt auf: wer von ihnen ist bereit zu töten und wer wird sterben? Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen, der Schreibstil und die Story lassen einen darin versinken. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich am rätseln was nun passiern könnte, was die Hintergrundmotive sind und wie sich alles nun abspielt. Und ganz ehrlich das Ende hab ich nicht erwartet, einfach nur OMG! Also lesen, lesen, lesen!
4/5

OMG... Plottwist folgt auf Plottwist

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

6 Freundinnen feiern zusammen in Griechenland Lexis Junggesellinnenabschied, anfangs scheint noch alles normal im Sonnenschein. Doch mit den Tagen kommen immer mehr und mehr Geheimnisse ans Licht und die Frage kommt auf: wer von ihnen ist bereit zu töten und wer wird sterben? Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen, der Schreibstil und die Story lassen einen darin versinken. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich am rätseln was nun passiern könnte, was die Hintergrundmotive sind und wie sich alles nun abspielt. Und ganz ehrlich das Ende hab ich nicht erwartet, einfach nur OMG! Also lesen, lesen, lesen!

V. Wolf
  • V. Wolf
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

One of the Girls

von Lucy Clarke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • One of the Girls