Utopia
Band 2

Utopia

Gefährliche Träume

Buch (Kunststoff-Einband)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.11.2022

Verlag

Telegonos-Publishing

Seitenzahl

264

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.11.2022

Verlag

Telegonos-Publishing

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,9 cm

Gewicht

362 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-946762-65-2

Weitere Bände von Mr. und Mrs. Philips

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Utopia

Bewertung aus Wertingen am 17.12.2022

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Dies ist der zweite Band um Mr. und Mrs. Philips des Autorenduos Jean P. und Esther Novalis. Die Philips sind nach den Ermittlungen im Fall Immaculati nun ein wenig zur Ruhe gekommen, als sie die Nachricht erhalten, sie sollen nach dem Ehepaar Yvonne und Sven Wolf suchen. Diese sind seit ihrer Hochzeitsreise vor einem Jahr verschwunden. Bea und Marc begeben sich nun getrennt auf die Suche, sind sie doch telepathisch immer miteinander verbunden. Und sie stoßen dabei auf Gemeinsamkeiten, die bei ihrer Entführung auch so geschehen sind. Eine Spur führt an die polnische Ostseeküste, wo "Auserwählte", die nur noch mit YD23 oder XA 17 bezeichnet werden, drauf vorbereitet werden, Kinder zu bekommen, die dann ein neues Volk gründen. Diese Personen werden unter Drogen gesetzt, um zu funktionieren. Man munkelt aber auch von Adoption und Organhandelt. Marc und Bea kommen selbst wieder in große Gefahr. Das Buch wechselt ab mit dem realen Geschehen und dann wieder Träume und Visionen. Natürlich kommen hier wieder erotische Episoden vor. Ein durch und durch spannendes Leseerlebnis, das uns anzeigt, wie weit wir mit unserer heutigen Entwicklung sind und gezüchtete Menschen durchaus Realität werden kann und keine Zukunftsvisionen mehr sind. Die Schrift in diesem Buch ist sehr angenehm zu lesen. jedes Kapitel ist mit einem dazu passenden Bild versehen. Das Cover mit dem brennenden Himmel und der einsamen Frau ist das gleiche wie beim ersten Band, es unterscheidet sich jeweils nur der Titel.

Utopia

Bewertung aus Wertingen am 17.12.2022
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Dies ist der zweite Band um Mr. und Mrs. Philips des Autorenduos Jean P. und Esther Novalis. Die Philips sind nach den Ermittlungen im Fall Immaculati nun ein wenig zur Ruhe gekommen, als sie die Nachricht erhalten, sie sollen nach dem Ehepaar Yvonne und Sven Wolf suchen. Diese sind seit ihrer Hochzeitsreise vor einem Jahr verschwunden. Bea und Marc begeben sich nun getrennt auf die Suche, sind sie doch telepathisch immer miteinander verbunden. Und sie stoßen dabei auf Gemeinsamkeiten, die bei ihrer Entführung auch so geschehen sind. Eine Spur führt an die polnische Ostseeküste, wo "Auserwählte", die nur noch mit YD23 oder XA 17 bezeichnet werden, drauf vorbereitet werden, Kinder zu bekommen, die dann ein neues Volk gründen. Diese Personen werden unter Drogen gesetzt, um zu funktionieren. Man munkelt aber auch von Adoption und Organhandelt. Marc und Bea kommen selbst wieder in große Gefahr. Das Buch wechselt ab mit dem realen Geschehen und dann wieder Träume und Visionen. Natürlich kommen hier wieder erotische Episoden vor. Ein durch und durch spannendes Leseerlebnis, das uns anzeigt, wie weit wir mit unserer heutigen Entwicklung sind und gezüchtete Menschen durchaus Realität werden kann und keine Zukunftsvisionen mehr sind. Die Schrift in diesem Buch ist sehr angenehm zu lesen. jedes Kapitel ist mit einem dazu passenden Bild versehen. Das Cover mit dem brennenden Himmel und der einsamen Frau ist das gleiche wie beim ersten Band, es unterscheidet sich jeweils nur der Titel.

Nur Utopie?

Bewertung aus Bad Brückenau am 15.12.2022

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der zweite Teil der Mister und Misses Philips Triologie gefällt mir fast noch besser als der erste. Diesmal ermittelt das Duo getrennt, warum das so ist, wird geschickt erklärt. Der Leser wird wieder in verschiedene Ebenen gezogen. Da ist dieses ominöse Lager, in dem Menschen keine Identität mehr haben, sondern nur noch zur "Zucht" für Utopia dienen. Da ist Bea, die alles versucht, um ihren geliebten Marc zu retten. Alte Bekannte stehen dem Duo zur Seite, ein ungelöster Fall aus einem der vorherigen Romane wird endlich gelöst. Alles in allem Hochspannung, erotische Spielereien und intelligente Wendungen machen dieses Buch zu einem Lesegenuss.

Nur Utopie?

Bewertung aus Bad Brückenau am 15.12.2022
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der zweite Teil der Mister und Misses Philips Triologie gefällt mir fast noch besser als der erste. Diesmal ermittelt das Duo getrennt, warum das so ist, wird geschickt erklärt. Der Leser wird wieder in verschiedene Ebenen gezogen. Da ist dieses ominöse Lager, in dem Menschen keine Identität mehr haben, sondern nur noch zur "Zucht" für Utopia dienen. Da ist Bea, die alles versucht, um ihren geliebten Marc zu retten. Alte Bekannte stehen dem Duo zur Seite, ein ungelöster Fall aus einem der vorherigen Romane wird endlich gelöst. Alles in allem Hochspannung, erotische Spielereien und intelligente Wendungen machen dieses Buch zu einem Lesegenuss.

Unsere Kund*innen meinen

Utopia

von Jean P., Esther Novalis

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Utopia