• Der Trost der Schönheit
  • Der Trost der Schönheit
  • Der Trost der Schönheit

Der Trost der Schönheit

Eine Suche

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Trost der Schönheit

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16816

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.08.2023

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

224

Beschreibung

Rezension

"Ich brauche Schönheit", schreibt die kluge Essayistin Gabriele von Arnim, eine der angenehmsten Überraschungen auf dieser Bestsellerliste. "Den Trost der Schönheit. Denn, wenn ich Schönheit sehe, höre, lese, spüre. Dann glaube ich an Möglichkeiten, an Wege, Räume, Purzelbäume." Das trifft's genau. Denis Scheck Der Tagesspiegel 20230827

Details

Verkaufsrang

16816

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.08.2023

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,4/13,3/2,7 cm

Gewicht

337 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-498-00351-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

95 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein Augenöffner!

Bewertung am 16.02.2024

Bewertungsnummer: 2132640

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kurzkommentar: Dieser Autorin hört man gerne zu. Sie schreibt also ob man mit ihr am Tisch sitzen und plaudern würde. Das Buch öffnet einem die Augen für die vielen schönen Dinge im Leben und ist zugleich ein Lichtblick für unliebsame Momente. Hat mir gut gefallen.
Melden

Ein Augenöffner!

Bewertung am 16.02.2024
Bewertungsnummer: 2132640
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kurzkommentar: Dieser Autorin hört man gerne zu. Sie schreibt also ob man mit ihr am Tisch sitzen und plaudern würde. Das Buch öffnet einem die Augen für die vielen schönen Dinge im Leben und ist zugleich ein Lichtblick für unliebsame Momente. Hat mir gut gefallen.

Melden

Schönheit als Anker - in Zeiten der Dunkelheit, der Vergänglichkeit; in einer rasenden Welt

Bewertung am 15.11.2023

Bewertungsnummer: 2069715

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ich werde hier gewiss nicht versuchen, eine Kulturgeschichte der Schönheit zu schreiben. Das haben berufenere Geister längst getan. Ich will den Weg gehen von >Bloß nichts fühlen< zum lebendigen, couragierten Empfinden von Schönheit. Den Weg vom Eiskeller in den Trost..." und damit zur "inneren Sicherheit", die Schönheit überall zu sehen, egal wie verzwickt alles scheinen mag, finden. Und ich denke, das ist Garbiele von Arnim mit diesem Buch wirklich gut gelungen. Viele, fast schon altbekannte/-bewährte Gedanken, Anekdoten und Beobachtungen reihen sich hier an Arnims Geschichte und ihr Empfinden. Teilweise fühlt sich das 'Gesagte' wie ein umhüllender Mantel an, liebgemeinte Worte, die Trost spenden und eine Hilfe sein können. Für mich ist dieses Buch auch so eine Art kluges Beispiel, dass Schönheit auch in der vermeintlichen Dunkelheit zu finden ist, sofern wir uns Zeit nehmen, die Augen öffnen und (kleineren) Dingen wieder einen größeren Wert geben. Und so gern ich nun dieses Buch dafür loben mag, so muss ich doch gestehen, dass diese Art der Erzählung recht wenig in mir ausgelöst hat, sei es durch die fast schon allgemeingültigen Gedanken oder die für mich fehlende Entwicklung und Reifung. Generell habe ich bei deutscher Literatur hier häufig ein Problem, denn oftmals wird nur das Ergebnis der Suche nach dem Sinn präsentiert, teilweise gar belehrend runtergebetet, während englischsprachige Romane hier viel weitreichender und nahbarer sind, sowie viel mehr Raum für das Vorher, die Dunkelheit und die Suche selbst lassen. Allerdings, und vielleicht ist das sogar der Grund für meine nur semi-Begeisterung, habe ich den Vorgänger "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" bis dato noch nicht gelesen und vielleicht würden beide Bücher, zusammen betrachtet, jedes einzelne für sich noch viel größer wirken lassen. Meine Neugier, mehr von Gabriele von Arnim lesen zu wollen, hat dieses Buch jedenfalls nicht geschmälert, nur den Trost in der Schönheit... ich suche mal nach meinen eigenen Weg. "Dinge können uns Halt geben und AtemMut, weil das, was wir schön finden, eine kleine Schneise mäht in die große Kummerwiese, uns für Momente tief und froh Luft holen lässt. Schöne Dinge können uns daran erinnern, dass wir sind."
Melden

Schönheit als Anker - in Zeiten der Dunkelheit, der Vergänglichkeit; in einer rasenden Welt

Bewertung am 15.11.2023
Bewertungsnummer: 2069715
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ich werde hier gewiss nicht versuchen, eine Kulturgeschichte der Schönheit zu schreiben. Das haben berufenere Geister längst getan. Ich will den Weg gehen von >Bloß nichts fühlen< zum lebendigen, couragierten Empfinden von Schönheit. Den Weg vom Eiskeller in den Trost..." und damit zur "inneren Sicherheit", die Schönheit überall zu sehen, egal wie verzwickt alles scheinen mag, finden. Und ich denke, das ist Garbiele von Arnim mit diesem Buch wirklich gut gelungen. Viele, fast schon altbekannte/-bewährte Gedanken, Anekdoten und Beobachtungen reihen sich hier an Arnims Geschichte und ihr Empfinden. Teilweise fühlt sich das 'Gesagte' wie ein umhüllender Mantel an, liebgemeinte Worte, die Trost spenden und eine Hilfe sein können. Für mich ist dieses Buch auch so eine Art kluges Beispiel, dass Schönheit auch in der vermeintlichen Dunkelheit zu finden ist, sofern wir uns Zeit nehmen, die Augen öffnen und (kleineren) Dingen wieder einen größeren Wert geben. Und so gern ich nun dieses Buch dafür loben mag, so muss ich doch gestehen, dass diese Art der Erzählung recht wenig in mir ausgelöst hat, sei es durch die fast schon allgemeingültigen Gedanken oder die für mich fehlende Entwicklung und Reifung. Generell habe ich bei deutscher Literatur hier häufig ein Problem, denn oftmals wird nur das Ergebnis der Suche nach dem Sinn präsentiert, teilweise gar belehrend runtergebetet, während englischsprachige Romane hier viel weitreichender und nahbarer sind, sowie viel mehr Raum für das Vorher, die Dunkelheit und die Suche selbst lassen. Allerdings, und vielleicht ist das sogar der Grund für meine nur semi-Begeisterung, habe ich den Vorgänger "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" bis dato noch nicht gelesen und vielleicht würden beide Bücher, zusammen betrachtet, jedes einzelne für sich noch viel größer wirken lassen. Meine Neugier, mehr von Gabriele von Arnim lesen zu wollen, hat dieses Buch jedenfalls nicht geschmälert, nur den Trost in der Schönheit... ich suche mal nach meinen eigenen Weg. "Dinge können uns Halt geben und AtemMut, weil das, was wir schön finden, eine kleine Schneise mäht in die große Kummerwiese, uns für Momente tief und froh Luft holen lässt. Schöne Dinge können uns daran erinnern, dass wir sind."

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Trost der Schönheit

von Gabriele von Arnim

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Verbindlichen Dank für diesen Text

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schönheit zum Thema eines ganzen Buches zu machen ist eine wunderbare Idee. Es geht nicht um diese die einen Spiegel braucht, um festgestellt zu werden. Jene liegt im Auge des Betrachters, in kleinen Dingen und Details, Feinheiten, Momentaufnahmen. Der Blick schärft sich, hält man danach Ausschau. Eine winzige Blume in der schadhaften Stelle im Asphalt bringt ein Lächeln. Doch wie ist das heutzutage, wir leben in Zeiten voller Verwerfungen, des Wandels in unbekannte bis beängstigende Richtung. Ist es angebracht das Auge abzuwenden von den vielen prekären Themen und nach Schönheit zu suchen? Unbedingt, da bin ich nach der Lektüre ganz sicher. Dieses Buch weckt auf, tröstet gar und schenkt positive Stimmung. Es wurde genau zur rechten Zeit geschrieben.
5/5

Verbindlichen Dank für diesen Text

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schönheit zum Thema eines ganzen Buches zu machen ist eine wunderbare Idee. Es geht nicht um diese die einen Spiegel braucht, um festgestellt zu werden. Jene liegt im Auge des Betrachters, in kleinen Dingen und Details, Feinheiten, Momentaufnahmen. Der Blick schärft sich, hält man danach Ausschau. Eine winzige Blume in der schadhaften Stelle im Asphalt bringt ein Lächeln. Doch wie ist das heutzutage, wir leben in Zeiten voller Verwerfungen, des Wandels in unbekannte bis beängstigende Richtung. Ist es angebracht das Auge abzuwenden von den vielen prekären Themen und nach Schönheit zu suchen? Unbedingt, da bin ich nach der Lektüre ganz sicher. Dieses Buch weckt auf, tröstet gar und schenkt positive Stimmung. Es wurde genau zur rechten Zeit geschrieben.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Elke Meißner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elke Meißner

Thalia Leipzig

Zum Portrait

5/5

Werden und Sein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist ein Wagnis, Trost zu suchen - es ist ein Wagnis, Trost in der Schönheit zu suchen. Gibt es Trost, tröstet irgendwer oder irgendetwas? Wenn Gabriele von Arnim darüber schreibt, ist es für sie keine Suche mehr. Sie hat die Schönheit gefunden, vielleicht auch Tröstendes. Für alle anderen ist dieses Buch still und leise, großartig in seinem literarischen Moment. Langsam schiebt es sich in unsere/ meine Wirklichkeit und rät "einfach", zu leben - und dies langsam, intensiv, offen, mit Neugier und Mut.
5/5

Werden und Sein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist ein Wagnis, Trost zu suchen - es ist ein Wagnis, Trost in der Schönheit zu suchen. Gibt es Trost, tröstet irgendwer oder irgendetwas? Wenn Gabriele von Arnim darüber schreibt, ist es für sie keine Suche mehr. Sie hat die Schönheit gefunden, vielleicht auch Tröstendes. Für alle anderen ist dieses Buch still und leise, großartig in seinem literarischen Moment. Langsam schiebt es sich in unsere/ meine Wirklichkeit und rät "einfach", zu leben - und dies langsam, intensiv, offen, mit Neugier und Mut.

Elke Meißner
  • Elke Meißner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Trost der Schönheit

von Gabriele von Arnim

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Trost der Schönheit
  • Der Trost der Schönheit
  • Der Trost der Schönheit