• Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung

Alva und das Leuchten der Erinnerung

Poetisches Bilderbuch über den wertvollen Schatz der besonderen Momente

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.08.2023

Illustrator

Valeria Docampo

Verlag

Mixtvision

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.08.2023

Illustrator

Valeria Docampo

Verlag

Mixtvision

Seitenzahl

44

Maße (L/B/H)

25,4/25,1/1 cm

Gewicht

440 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95854-206-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Berührend poetische Geschichte, die kunstvoll illustriert wurde

Bewertung aus Ahrensburg am 03.01.2024

Bewertungsnummer: 2100720

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Alva und das Leuchten der Erinnerung" ist eine kunstvoll illustrierte Geschichte, die berührt und mit ihrem poetischen Schreibstil zum Nachdenken und Träumen anregt. Alva wohnt auf einer Insel mitten im See. In weiter Ferne befindet sich eine Stadt mit Menschen, die eng mit Alva verbunden sind, denn ihre Erinnerungen landen auf Alvas Insel. Als immer weniger Erinnerungen zu Alva kommen, weiß sie das etwas passiert sein muss und so macht sie sich auf in die Welt der Menschen. Ein poetisches Abenteuer beginnt, denn auf Alvas Reise macht sie einige Entdeckungen. Die Illustrationen von Valeria Docampo mag ich ganz besonders gerne. Ihre Bilder sind so liebevoll, herzerwärmend und freundlich - und passen hervorragend zu dieser liebevollen beinahe poetischen Geschichte. Ich habe schon einige ihrer Bücher voller Begeisterung gelesen und finde ihre Illustrationen ganz besonders schön. Diese Geschichte ist so berührend als auch herrlich phantasievoll. Alva ist ein ganz besonders feinfühliger Charakter. Sie stürzt sich ins Abenteuer nicht nur um der Erinnerungen willen, sondern auch um den Menschen zu helfen. Doch erst in der Stadt selbst erkennt man wie wichtig Erinnerungen wirklich sind. Dadurch regt das Buch auch den Leser selbst zum Nachdenken an. Fazit: Eine herrlich schöne Hommage an die Wichtigkeit von Erinnerungen.
Melden

Berührend poetische Geschichte, die kunstvoll illustriert wurde

Bewertung aus Ahrensburg am 03.01.2024
Bewertungsnummer: 2100720
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Alva und das Leuchten der Erinnerung" ist eine kunstvoll illustrierte Geschichte, die berührt und mit ihrem poetischen Schreibstil zum Nachdenken und Träumen anregt. Alva wohnt auf einer Insel mitten im See. In weiter Ferne befindet sich eine Stadt mit Menschen, die eng mit Alva verbunden sind, denn ihre Erinnerungen landen auf Alvas Insel. Als immer weniger Erinnerungen zu Alva kommen, weiß sie das etwas passiert sein muss und so macht sie sich auf in die Welt der Menschen. Ein poetisches Abenteuer beginnt, denn auf Alvas Reise macht sie einige Entdeckungen. Die Illustrationen von Valeria Docampo mag ich ganz besonders gerne. Ihre Bilder sind so liebevoll, herzerwärmend und freundlich - und passen hervorragend zu dieser liebevollen beinahe poetischen Geschichte. Ich habe schon einige ihrer Bücher voller Begeisterung gelesen und finde ihre Illustrationen ganz besonders schön. Diese Geschichte ist so berührend als auch herrlich phantasievoll. Alva ist ein ganz besonders feinfühliger Charakter. Sie stürzt sich ins Abenteuer nicht nur um der Erinnerungen willen, sondern auch um den Menschen zu helfen. Doch erst in der Stadt selbst erkennt man wie wichtig Erinnerungen wirklich sind. Dadurch regt das Buch auch den Leser selbst zum Nachdenken an. Fazit: Eine herrlich schöne Hommage an die Wichtigkeit von Erinnerungen.

Melden

eine warmherzige und poetische Reise

July am 04.11.2023

Bewertungsnummer: 2060925

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alva lebt allein auf einer Insel, in der Ferne kann sie Häuser und manchmal auch Menschen sehen. Aber begegnet ist sie noch nie einem Menschen. Sie kennt nur deren Vergangenheit. Alva trägt eine wahnsinnig wichtige Verantwortung, denn sie kümmert sich um die Erinnerungen. Sie entstaubt sie, putzt sie und lässt sie somit immer wieder in neuem Glanz erscheinen. Doch eines Tages verblassen die Erinnerungen, bis plötzlich nicht eine mehr da ist. Was ist nur passiert? Um das herauszufinden macht Alva sich auf den Weg und steht schon kurze Zeit später in einer Stadt voller Menschen, mitten an einer vollen Kreuzung und alle hetzen aneinander vorbei. Ob sie hier wohl die Antwort findet? Ich hatte schon nach den ersten Seiten Gänsehaut und musste mir nur wenige Seiten weiter die ersten Tränen aus dem Augenwinkel wischen. Ein so traumhaft zart illustriertes, poetisches, warmherziges und berührendes Buch. Die Texte sind wunderschön formuliert und tiefgründig, sie ziehen einen förmlich in das Buch und ich bin direkt selbst am kramen, nach wertvollen und schönen Erinnerungen. Die Illustrationen runden das Ganze perfekt ab, sie sind in warmen Farben gehalten, zeigen Alva immer präsent und mit dem hell/ dunkel Spiel passt es sich immer den Situationen an. Allein die Bilder machen dieses Buch so traumhaft schön. Also: Lasst eure schönsten Erinnerungen nicht verblassen. Träumt euch zurück, sprecht mit euren Kindern über eure Kindheitserinnerung, erinnert euch mit eurem Partner gemeinsam an schöne Momente zurück. Es ist eine Reise, die man jederzeit, allein oder mit anderen, machen kann und die einem so wohlige Wärme spendet. Ich bin hin und weg von dem Buch und gebe es nicht mehr her. Eine 100% ige Empfehlung von mir.
Melden

eine warmherzige und poetische Reise

July am 04.11.2023
Bewertungsnummer: 2060925
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alva lebt allein auf einer Insel, in der Ferne kann sie Häuser und manchmal auch Menschen sehen. Aber begegnet ist sie noch nie einem Menschen. Sie kennt nur deren Vergangenheit. Alva trägt eine wahnsinnig wichtige Verantwortung, denn sie kümmert sich um die Erinnerungen. Sie entstaubt sie, putzt sie und lässt sie somit immer wieder in neuem Glanz erscheinen. Doch eines Tages verblassen die Erinnerungen, bis plötzlich nicht eine mehr da ist. Was ist nur passiert? Um das herauszufinden macht Alva sich auf den Weg und steht schon kurze Zeit später in einer Stadt voller Menschen, mitten an einer vollen Kreuzung und alle hetzen aneinander vorbei. Ob sie hier wohl die Antwort findet? Ich hatte schon nach den ersten Seiten Gänsehaut und musste mir nur wenige Seiten weiter die ersten Tränen aus dem Augenwinkel wischen. Ein so traumhaft zart illustriertes, poetisches, warmherziges und berührendes Buch. Die Texte sind wunderschön formuliert und tiefgründig, sie ziehen einen förmlich in das Buch und ich bin direkt selbst am kramen, nach wertvollen und schönen Erinnerungen. Die Illustrationen runden das Ganze perfekt ab, sie sind in warmen Farben gehalten, zeigen Alva immer präsent und mit dem hell/ dunkel Spiel passt es sich immer den Situationen an. Allein die Bilder machen dieses Buch so traumhaft schön. Also: Lasst eure schönsten Erinnerungen nicht verblassen. Träumt euch zurück, sprecht mit euren Kindern über eure Kindheitserinnerung, erinnert euch mit eurem Partner gemeinsam an schöne Momente zurück. Es ist eine Reise, die man jederzeit, allein oder mit anderen, machen kann und die einem so wohlige Wärme spendet. Ich bin hin und weg von dem Buch und gebe es nicht mehr her. Eine 100% ige Empfehlung von mir.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Alva und das Leuchten der Erinnerung

von Alexandra Helmig

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

die Bedeutung von Erinnerungen für unser Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alva ist eine Hüterin: von Erinnerungen der Menschen, die zu ihr auf ihre Insel geflogen kommen und dort von ihr geputzt und poliert werden, damit sie nicht verloren gehen. Als allerdings die Erinnerungen immer weniger werden und schließlich gar keine mehr kommen, reist Alva in die Stadt zu den Menschen, um Ursachenforschung zu betreiben. Und da sie ja ihre Erinnerungen kennt, kann sie dort die hektischen, auf Mobiltelefone starrenden, geschäftigen Menschen mit ihren ganz persönlichen Erlebnissen quasi wieder einfangen und ihnen ihre Erinnerungen zurückgeben. Die Menschen freuen sich über Alvas Anstöße, sie kommen wieder in Kontakt und erzählen sich von früher und endlich hat auch Alva wieder alle Hände voll zu tun - plus eine ganz persönliche Erinnerung: ihren ersten Kuss ! Valeria Docampos liebevoll-poetische Bilder in sanften Farben entsprechen der Geschichte perfekt, ihre kleine blauhaarige Protagonistin erinnert mich an Pinocchios Fee und die mit blauen Strichen angedeuteten Erinnerungen sind wieder kraftvoll getönt - eine schöne Hommage an die Phantasie und wie wertvoll Erinnerungen für uns alle sind= ein Bilderbuch für uns Große....
4/5

die Bedeutung von Erinnerungen für unser Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alva ist eine Hüterin: von Erinnerungen der Menschen, die zu ihr auf ihre Insel geflogen kommen und dort von ihr geputzt und poliert werden, damit sie nicht verloren gehen. Als allerdings die Erinnerungen immer weniger werden und schließlich gar keine mehr kommen, reist Alva in die Stadt zu den Menschen, um Ursachenforschung zu betreiben. Und da sie ja ihre Erinnerungen kennt, kann sie dort die hektischen, auf Mobiltelefone starrenden, geschäftigen Menschen mit ihren ganz persönlichen Erlebnissen quasi wieder einfangen und ihnen ihre Erinnerungen zurückgeben. Die Menschen freuen sich über Alvas Anstöße, sie kommen wieder in Kontakt und erzählen sich von früher und endlich hat auch Alva wieder alle Hände voll zu tun - plus eine ganz persönliche Erinnerung: ihren ersten Kuss ! Valeria Docampos liebevoll-poetische Bilder in sanften Farben entsprechen der Geschichte perfekt, ihre kleine blauhaarige Protagonistin erinnert mich an Pinocchios Fee und die mit blauen Strichen angedeuteten Erinnerungen sind wieder kraftvoll getönt - eine schöne Hommage an die Phantasie und wie wertvoll Erinnerungen für uns alle sind= ein Bilderbuch für uns Große....

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Alva und das Leuchten der Erinnerung

von Alexandra Helmig

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung
  • Alva und das Leuchten der Erinnerung