• Aralona 1
  • Aralona 1
Band 1
Aralona Band 1

Aralona 1

Das Vermächtnis

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Aralona 1

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.06.2023

Herausgeber

Divoisia Verlag

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.06.2023

Herausgeber

Divoisia Verlag

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

316

Maße (L/B/H)

21,6/13,6/2,4 cm

Gewicht

432 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859555-3-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ab und zu stolpern auch Zentauren

Bewertung am 02.10.2023

Bewertungsnummer: 2035112

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aralona ist eine junge Zentaurin die den Namen eines großen Helden trägt. Dummerweise erwartet insbesondere ihre Mutter nun von ihr auch große Leistungen. Um sich selbst & ihre Bestimmung zu finden reist das Fohlen los und findet dabei einige neue Freunde! Jessica Arndt hat einen einfachen & flüssigen Schreibstil der nach meinem Empfinden gerade im späteren Verlauf des Buches immer bildreicher wurde. Mit Aralona ist ihr eine spannende Abenteuergeschichte einer ungewöhnlichen Heldin (einer Zentaurin) gelungen, die tatsächlich fast schon gewöhnliche Probleme hat: Sie muss Erwartungen gerecht werden die sie sich selbst nicht ausgesucht hat. Um dem zu entkommen haut sie ab und trifft auf andere Probleme denen sie sich mutig stellt. Die Geschichte des Buches ist nicht durchgängig spannend, gerade im letzten Drittel des Buches gab es einige Durststrecken. Es gab einige zähe Gespräche. Dennoch ist die Geschichte sehr gut durchdacht und eine große Stärke ist meiner Meinung nach die Charakterentwicklung der Protagonistin die sich stets ihren Problemen stellt und sich selbst hinterfragt (ohne dabei irgendwann zu einer Mary Sue zu werden). Etwas schade fand ich jedoch, dass es viele Momente gab die die Protagonistin "zufällig" überlebt hat. Sie kommt fast immer ohne einen Kratzer davon und etwas mehr Realismus hätte die Handlung hier sicher spannender gemacht. Ihre Begleiter sind dabei sympathisch und interessant, dennoch fehlte es mir in Aralona an weiteren starken weiblichen Vorbildern und allgemein wirklich faszinierenden Charakteren. Es gibt interessante NPCs, doch keiner von ihnen konnte mein Herz wirklich begeistern, da sie mir sehr "relevant" für die Geschichte erscheinen und außerdem überwiegend männlich & alt sind. Kriktex und Falou dagegen sind mega & haben die Geschichte an vielen Enden aufgepeppt! Ein weiterer Kritikpunkt von mir wäre die Kultur der Zentauren selbst, die mich ursprünglich am Buch angesprochen hat: Sie kommt mir einfach zu kurz! Ich erfahre etwas aber nie all zu viel und vor allem nichts tiefgründiges über die Traditionen und Rituale der Vierhufer. Auch so logische Dinge wie zB verarzten sich Zentauren an den Hinterläufen selbst werden mir nicht ausgiebig genug beantwortet und erklärt. Leider ergab das bei mir den Eindruck als hätte sich die Autorin nicht ausgiebig genug mit der hier vorwiegenden Rasse beschäftigt. (Was sicherlich nicht der Fall sein wird.) Positiv hervorheben möchte ich auch noch die vielen Extras, die für mich jedoch nicht in die Bewertung hinein fließen (da das Buch für mich im Vordergrund steht): Es gab Postkarten, Lesezeichen & einen Brief der ein paar Hintergründe aufklärt. Außerdem noch eine App die wohl noch mehr Bilder & Texte liefert. Alles in allem ein spannender Auftakt & guter Roman mit viel Potenzial nach oben!
Melden

Ab und zu stolpern auch Zentauren

Bewertung am 02.10.2023
Bewertungsnummer: 2035112
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aralona ist eine junge Zentaurin die den Namen eines großen Helden trägt. Dummerweise erwartet insbesondere ihre Mutter nun von ihr auch große Leistungen. Um sich selbst & ihre Bestimmung zu finden reist das Fohlen los und findet dabei einige neue Freunde! Jessica Arndt hat einen einfachen & flüssigen Schreibstil der nach meinem Empfinden gerade im späteren Verlauf des Buches immer bildreicher wurde. Mit Aralona ist ihr eine spannende Abenteuergeschichte einer ungewöhnlichen Heldin (einer Zentaurin) gelungen, die tatsächlich fast schon gewöhnliche Probleme hat: Sie muss Erwartungen gerecht werden die sie sich selbst nicht ausgesucht hat. Um dem zu entkommen haut sie ab und trifft auf andere Probleme denen sie sich mutig stellt. Die Geschichte des Buches ist nicht durchgängig spannend, gerade im letzten Drittel des Buches gab es einige Durststrecken. Es gab einige zähe Gespräche. Dennoch ist die Geschichte sehr gut durchdacht und eine große Stärke ist meiner Meinung nach die Charakterentwicklung der Protagonistin die sich stets ihren Problemen stellt und sich selbst hinterfragt (ohne dabei irgendwann zu einer Mary Sue zu werden). Etwas schade fand ich jedoch, dass es viele Momente gab die die Protagonistin "zufällig" überlebt hat. Sie kommt fast immer ohne einen Kratzer davon und etwas mehr Realismus hätte die Handlung hier sicher spannender gemacht. Ihre Begleiter sind dabei sympathisch und interessant, dennoch fehlte es mir in Aralona an weiteren starken weiblichen Vorbildern und allgemein wirklich faszinierenden Charakteren. Es gibt interessante NPCs, doch keiner von ihnen konnte mein Herz wirklich begeistern, da sie mir sehr "relevant" für die Geschichte erscheinen und außerdem überwiegend männlich & alt sind. Kriktex und Falou dagegen sind mega & haben die Geschichte an vielen Enden aufgepeppt! Ein weiterer Kritikpunkt von mir wäre die Kultur der Zentauren selbst, die mich ursprünglich am Buch angesprochen hat: Sie kommt mir einfach zu kurz! Ich erfahre etwas aber nie all zu viel und vor allem nichts tiefgründiges über die Traditionen und Rituale der Vierhufer. Auch so logische Dinge wie zB verarzten sich Zentauren an den Hinterläufen selbst werden mir nicht ausgiebig genug beantwortet und erklärt. Leider ergab das bei mir den Eindruck als hätte sich die Autorin nicht ausgiebig genug mit der hier vorwiegenden Rasse beschäftigt. (Was sicherlich nicht der Fall sein wird.) Positiv hervorheben möchte ich auch noch die vielen Extras, die für mich jedoch nicht in die Bewertung hinein fließen (da das Buch für mich im Vordergrund steht): Es gab Postkarten, Lesezeichen & einen Brief der ein paar Hintergründe aufklärt. Außerdem noch eine App die wohl noch mehr Bilder & Texte liefert. Alles in allem ein spannender Auftakt & guter Roman mit viel Potenzial nach oben!

Melden

Auf der Spur der verschollenen Tiere

Bewertung am 21.08.2023

Bewertungsnummer: 2005171

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch überzeugt mit seiner innovativen Nutzung von QR-Codes, ansprechenden Zeichnungen und einer packenden Handlung. Während es hier und da einige kleine Schwächen gibt, schafft es das Buch insgesamt, die Leser zu fesseln und auf eine Fortsetzung neugierig zu machen. Die Qr-Codes, die man nebenbei scannen konnte las ich auch gern, da sie vieles nochmal tiefergehend erläuterten. Die Zeichnungen haben mir ebenfalls gefallen, der Stil war sehr eindrucksvoll, gerne mehr! Ich mochte auch, dass einige so waren, wie ein kleines eingeschobenes Kapitel. Aralona, die mutige Protagonistin, beeindruckt durch ihren unerschütterlichen Willen, das Geheimnis hinter den verschwundenen Tieren zu enthüllen. Während die Handlung langsam voranschreitet, werden nach und nach die verschiedenen Puzzleteile zusammengefügt, was die Spannung aufrecht erhält. Die Charakterentwicklung ist insgesamt gelungen. Aralona und ihre Begleiter gewinnen im Laufe der Geschichte an Tiefe, und es ist faszinierend zu beobachten, wie sie sich in den Herausforderungen entwickeln. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits ist, dass in der Mitte des Buches die Handlung etwas zu glatt verläuft und einige Dialoge und Sprüche etwas überstrapaziert wirken. Dennoch wird dieser kleine Makel durch die sich intensivierende Spannung in den letzten Kapiteln und das überzeugende Ende des Buches wettgemacht. Ich freue mich auf den zweiten Teil und wie Aralona die Bindung zu ihren Begleitern weiter aufbaut!
Melden

Auf der Spur der verschollenen Tiere

Bewertung am 21.08.2023
Bewertungsnummer: 2005171
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch überzeugt mit seiner innovativen Nutzung von QR-Codes, ansprechenden Zeichnungen und einer packenden Handlung. Während es hier und da einige kleine Schwächen gibt, schafft es das Buch insgesamt, die Leser zu fesseln und auf eine Fortsetzung neugierig zu machen. Die Qr-Codes, die man nebenbei scannen konnte las ich auch gern, da sie vieles nochmal tiefergehend erläuterten. Die Zeichnungen haben mir ebenfalls gefallen, der Stil war sehr eindrucksvoll, gerne mehr! Ich mochte auch, dass einige so waren, wie ein kleines eingeschobenes Kapitel. Aralona, die mutige Protagonistin, beeindruckt durch ihren unerschütterlichen Willen, das Geheimnis hinter den verschwundenen Tieren zu enthüllen. Während die Handlung langsam voranschreitet, werden nach und nach die verschiedenen Puzzleteile zusammengefügt, was die Spannung aufrecht erhält. Die Charakterentwicklung ist insgesamt gelungen. Aralona und ihre Begleiter gewinnen im Laufe der Geschichte an Tiefe, und es ist faszinierend zu beobachten, wie sie sich in den Herausforderungen entwickeln. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits ist, dass in der Mitte des Buches die Handlung etwas zu glatt verläuft und einige Dialoge und Sprüche etwas überstrapaziert wirken. Dennoch wird dieser kleine Makel durch die sich intensivierende Spannung in den letzten Kapiteln und das überzeugende Ende des Buches wettgemacht. Ich freue mich auf den zweiten Teil und wie Aralona die Bindung zu ihren Begleitern weiter aufbaut!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Aralona 1

von Jessica Arndt

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Aralona 1
  • Aralona 1