• Lavendel-Sturm
  • Lavendel-Sturm
  • Lavendel-Sturm
Band 6 Neu

Lavendel-Sturm

Ein Provence-Krimi | Cosy Crime mit viel Frankreich-Flair

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Lavendel-Sturm

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11002

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2024

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

304

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11002

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2024

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,9/12,4/2,5 cm

Gewicht

270 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-53064-1

Weitere Bände von Die Lavendel-Morde

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessanter Regionalkrimi mit viel Flair

Bewertung aus Kierspe am 24.05.2024

Bewertungsnummer: 2208267

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist bereits Band sechs aus der Reihe mit der Kommissarin Lilou Braque, kann m. E. aber unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, da der Fall in sich abgeschlossen ist. Schöner ist es natürlich den Werdegang und die Entwicklung der Protagonisten von Beginn an zu verfolgen. Eine Drogentote in einer Sandsteinhöhle entpuppt sich als die Schwester von Lilous Kollegin Valerie. Sowohl Lilou als auch Valerie fällt es schwer, an einen Unfall zu glauben und sie würden gerne selbst ermitteln, aber der Fall liegt in der Zuständigkeit der Gendarmerie und nicht in der der Police nationale. Sie selbst sind bald darauf mit einem eigenen Mordfall beschäftigt. Lilou und ihr Freund Simon sind mir inzwischen ein wenig ans Herz gewachsen, da dies nicht mein erster Krimi dieser Reihe ist. Ich mag aber auch die Crew aus Simons Restaurant und mehrere Kollegen von Lilou. Carine Bernard führt in diesem Buch einige neue und teilweise sehr interessante Charaktere ein, von denen ich besonders die Café-Besitzerin Digne mochte und gerne wiedertreffen würde. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. Ich konnte von Beginn an miträtseln. Geschickt eingebaute Wendungen ließen meine Vermutungen verpuffen und das Ende hat mich überrascht. Carine Bernard kann mit wenigen Sätzen sowohl die jeweilige Atmosphäre als auch das besondere Flair der Provence zu ihren Lesern transportieren. Mir hat dieser spannende und abwechslungsreiche Krimi gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung.
Melden

Interessanter Regionalkrimi mit viel Flair

Bewertung aus Kierspe am 24.05.2024
Bewertungsnummer: 2208267
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist bereits Band sechs aus der Reihe mit der Kommissarin Lilou Braque, kann m. E. aber unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, da der Fall in sich abgeschlossen ist. Schöner ist es natürlich den Werdegang und die Entwicklung der Protagonisten von Beginn an zu verfolgen. Eine Drogentote in einer Sandsteinhöhle entpuppt sich als die Schwester von Lilous Kollegin Valerie. Sowohl Lilou als auch Valerie fällt es schwer, an einen Unfall zu glauben und sie würden gerne selbst ermitteln, aber der Fall liegt in der Zuständigkeit der Gendarmerie und nicht in der der Police nationale. Sie selbst sind bald darauf mit einem eigenen Mordfall beschäftigt. Lilou und ihr Freund Simon sind mir inzwischen ein wenig ans Herz gewachsen, da dies nicht mein erster Krimi dieser Reihe ist. Ich mag aber auch die Crew aus Simons Restaurant und mehrere Kollegen von Lilou. Carine Bernard führt in diesem Buch einige neue und teilweise sehr interessante Charaktere ein, von denen ich besonders die Café-Besitzerin Digne mochte und gerne wiedertreffen würde. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. Ich konnte von Beginn an miträtseln. Geschickt eingebaute Wendungen ließen meine Vermutungen verpuffen und das Ende hat mich überrascht. Carine Bernard kann mit wenigen Sätzen sowohl die jeweilige Atmosphäre als auch das besondere Flair der Provence zu ihren Lesern transportieren. Mir hat dieser spannende und abwechslungsreiche Krimi gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung.

Melden

Schneewittchen in der Provence

Bewertung aus Gronau am 24.05.2024

Bewertungsnummer: 2207982

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aufgebahrt wie ein Schneewittchen, liegt Angeline Cravasse in einer Sandsteinhöhle. Dazu ist sie auch noch die Schwester von Kommissarin Lilou Braque’s Kollegin. Dann gibt es noch einen weiteren Toten und einen Maulwurf. Ich fahre voll auf Lavendeltitelbilder ab und wenn die Romane bzw. Krimis in der Provence spielen. Einige Bücher der Provence-Krimiserie von Carine Bernard kenne ich schon. Lavendel-Gift, Lavendel-Grab, Lavendel-Sturm, Lavendel-Fluch. Die anderen beiden Bücher kenne ich (noch) nicht. Auch in diesem Buch mag ich den Lokalkolorit, auch wenn ich ihn dieses Mal einen Tick zu wenig empfand. Aber die Charaktere gefielen mir sehr. Alen voran Digne, von der ich hoffe, dass sie im nächsten Band wieder dabei ist. Auch der Schreibstil ist wunderbar und vor allem gefällt mir, dass der Krimi unter 300 Seiten hat. Ich mag einfach so dicke Bücher nicht. Lieber so luftig, sommerleichte, die spannend sind und mit dem auskommen, was so ein Krimi braucht. Keine Langeweile, sondern sommerfrische Spannung. Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Wann kommt der nächste Krimi? Also bei dieser Serie um Kommissarin Lilou wird man echt süchtig. 5 Feensternchen.
Melden

Schneewittchen in der Provence

Bewertung aus Gronau am 24.05.2024
Bewertungsnummer: 2207982
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aufgebahrt wie ein Schneewittchen, liegt Angeline Cravasse in einer Sandsteinhöhle. Dazu ist sie auch noch die Schwester von Kommissarin Lilou Braque’s Kollegin. Dann gibt es noch einen weiteren Toten und einen Maulwurf. Ich fahre voll auf Lavendeltitelbilder ab und wenn die Romane bzw. Krimis in der Provence spielen. Einige Bücher der Provence-Krimiserie von Carine Bernard kenne ich schon. Lavendel-Gift, Lavendel-Grab, Lavendel-Sturm, Lavendel-Fluch. Die anderen beiden Bücher kenne ich (noch) nicht. Auch in diesem Buch mag ich den Lokalkolorit, auch wenn ich ihn dieses Mal einen Tick zu wenig empfand. Aber die Charaktere gefielen mir sehr. Alen voran Digne, von der ich hoffe, dass sie im nächsten Band wieder dabei ist. Auch der Schreibstil ist wunderbar und vor allem gefällt mir, dass der Krimi unter 300 Seiten hat. Ich mag einfach so dicke Bücher nicht. Lieber so luftig, sommerleichte, die spannend sind und mit dem auskommen, was so ein Krimi braucht. Keine Langeweile, sondern sommerfrische Spannung. Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Wann kommt der nächste Krimi? Also bei dieser Serie um Kommissarin Lilou wird man echt süchtig. 5 Feensternchen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Lavendel-Sturm

von Carine Bernard

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Lavendel-Sturm
  • Lavendel-Sturm
  • Lavendel-Sturm