Eric Holler: Buerer Roulette
Band 6 - 50%

Eric Holler: Buerer Roulette

Gelsenkrimi

eBook

50% sparen

1,99 € 3,99 € *

inkl. gesetzl. MwSt. *befristete Preissenkung des Verlages.

Eric Holler: Buerer Roulette

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 1,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

29.11.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

29.11.2023

Verlag

Gelsenecke

Seitenzahl

108 (Printausgabe)

Dateigröße

5572 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783757982720

Weitere Bände von Gelsenkrimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung pur

Schlafmurmel aus Nürnberg am 21.01.2024

Bewertungsnummer: 2113633

Bewertet: eBook (ePUB)

Der neueste Krimi von Erich Holler, dem Privatdetektiv aus Gelsenkirchen, verspricht erneut Spannung pur. Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick, der den Leser sofort in den Bann zieht. Die anfängliche Vermutung, dass Kommissar Werthofen etwas Wichtiges verschweigt, entwickelt sich zu einem zentralen Element der Handlung und zieht sich durch das gesamte Buch. Holler wird von einem 80-jährigen Klienten beauftragt, dessen Frau zu finden, die mit einem millionenschweren Lottoschein verschwunden ist. Der Fall scheint zunächst simpel zu sein , nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als die Frau plötzlich stirbt und der Lottoschein entwendet wird. Die Geschichte wird durch zwei Ereignisse komplexer und führt den Leser auf eine rasante Jagd nach der Wahrheit. Besonders beeindruckend sind die überraschenden Wendungen, die der Autor geschickt in die Handlung einwebt. Der Krimi verfügt über einen sehr hohen Spannungsbogen, und die Geschichte lässt sich flüssig und fesselnd lesen. Die kurzen politischen Anspielungen die man im Text lesen kann, sorgen für zusätzliche Würze und spiegeln den Charme der Krimi-Reihe wieder. Die Gedankengänge und Schlussfolgerungen des Detektivs sind größtenteils nachvollziehbar und logisch, obwohl einige Details möglicherweise etwas unrealistisch erscheinen. Dennoch beeinträchtigen diese kleinen Unstimmigkeiten nicht das Lesevergnügen. Die Auflösung des Falls im letzten Drittel ist sehr kreativ und überraschend, besonders mit der Einbindung eines Stammzellenspenders. Insgesamt bietet der Krimi "Überraschende Wendungen" einen angenehmen Lesestoff. Der Schreibstil des Autors trägt dazu bei, dass die Geschichte leicht zugänglich ist und einen Wohlfühlfaktor bietet, Geldwäsche, Treulosigkeit und Einsamkeit, in einem Spielhallenumfeld werden geschickt miteinander verknüpft und tragen zu einer faszinierenden Handlung bei. Ein weiterer gelungener Beitrag zur Gelsenkrimi-Reihe von Roman Just.
Melden

Spannung pur

Schlafmurmel aus Nürnberg am 21.01.2024
Bewertungsnummer: 2113633
Bewertet: eBook (ePUB)

Der neueste Krimi von Erich Holler, dem Privatdetektiv aus Gelsenkirchen, verspricht erneut Spannung pur. Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick, der den Leser sofort in den Bann zieht. Die anfängliche Vermutung, dass Kommissar Werthofen etwas Wichtiges verschweigt, entwickelt sich zu einem zentralen Element der Handlung und zieht sich durch das gesamte Buch. Holler wird von einem 80-jährigen Klienten beauftragt, dessen Frau zu finden, die mit einem millionenschweren Lottoschein verschwunden ist. Der Fall scheint zunächst simpel zu sein , nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als die Frau plötzlich stirbt und der Lottoschein entwendet wird. Die Geschichte wird durch zwei Ereignisse komplexer und führt den Leser auf eine rasante Jagd nach der Wahrheit. Besonders beeindruckend sind die überraschenden Wendungen, die der Autor geschickt in die Handlung einwebt. Der Krimi verfügt über einen sehr hohen Spannungsbogen, und die Geschichte lässt sich flüssig und fesselnd lesen. Die kurzen politischen Anspielungen die man im Text lesen kann, sorgen für zusätzliche Würze und spiegeln den Charme der Krimi-Reihe wieder. Die Gedankengänge und Schlussfolgerungen des Detektivs sind größtenteils nachvollziehbar und logisch, obwohl einige Details möglicherweise etwas unrealistisch erscheinen. Dennoch beeinträchtigen diese kleinen Unstimmigkeiten nicht das Lesevergnügen. Die Auflösung des Falls im letzten Drittel ist sehr kreativ und überraschend, besonders mit der Einbindung eines Stammzellenspenders. Insgesamt bietet der Krimi "Überraschende Wendungen" einen angenehmen Lesestoff. Der Schreibstil des Autors trägt dazu bei, dass die Geschichte leicht zugänglich ist und einen Wohlfühlfaktor bietet, Geldwäsche, Treulosigkeit und Einsamkeit, in einem Spielhallenumfeld werden geschickt miteinander verknüpft und tragen zu einer faszinierenden Handlung bei. Ein weiterer gelungener Beitrag zur Gelsenkrimi-Reihe von Roman Just.

Melden

Überraschende Wendungen

Bewertung aus Glauchau am 12.01.2024

Bewertungsnummer: 2107847

Bewertet: eBook (ePUB)

„...Erneut dachte der Privatdetektiv an ihr letztes Gespräch. Nach wie vor wurde er das Gefühl nicht los, dass ihn Werthofen damals etwas mitteilen wollte, aber es letztlich, aus welchem Grunde auch immer, verschwiegen hatte...“ Dieses Verschweigen sollte noch Folgen haben. Der Autor hat erneut einen fesselnden Krimi geschrieben. Die Geschichte verfügt über einen hohen Spannungsbogen, enthält etliche Überraschungen und lässt sich flott lesen. Wie gewohnt beginnt die Geschichte mit einem kurzen Rückblick Erics. Daraus stammt auch obiges Zitat. Doch Erich Holler hat keine Zeit, über Kommissar Werthofen nachzudenken. Sein neuer 80jähriger Klient möchte, dass er seine Frau findet. Sie ist mit einem Lottozettel durchgebrannt, der einen Millionengewinn verspricht. Der Fall scheint schnell gelöst. Dann aber sorgen zwei Ereignisse dafür, dass die Frau stirbt und der Lottozettel Eric entwendet wird. Kurz nachdem er zurück ist und sein weiteres Vorgehen planen möchte, steht Heike Westhofen vor seiner Tür. Ihr Mann ist verschwunden. „...Widerwillig hörte er Heike weiter zu, die zwar viel redete, aber nichts sagte, womit er hätte etwas anfangen können...“ Holler durchsucht Westhofens Schreibtisch und findet einen kryptischen Hinweis. Dabei bekommt er mit, dass Westhofens Vorgesetzter ebenfalls seit ein paar Tagen nicht gesehen wurde. Ich mag die kurzen politischen Anspielungen in den Geschichten des Autor. „...Sie reden wie unser Bundeskanzler! Nur beschwichtigen, nicht auf den Punkt kommen...“ Eric Hollers Weg führt ihn in einen Spielsalon. Gezielte Beobachtungen und logische Schlussfolgerungen führen ihn zu der Erkenntnis, was wirklich läuft. Jetzt ist es nicht mehr weit zur Lösung des Falles. Plötzlich kommt auch der Lottoschein wieder ins Spiel. Die Geschichte hat mir erneut sehr gut gefallen.
Melden

Überraschende Wendungen

Bewertung aus Glauchau am 12.01.2024
Bewertungsnummer: 2107847
Bewertet: eBook (ePUB)

„...Erneut dachte der Privatdetektiv an ihr letztes Gespräch. Nach wie vor wurde er das Gefühl nicht los, dass ihn Werthofen damals etwas mitteilen wollte, aber es letztlich, aus welchem Grunde auch immer, verschwiegen hatte...“ Dieses Verschweigen sollte noch Folgen haben. Der Autor hat erneut einen fesselnden Krimi geschrieben. Die Geschichte verfügt über einen hohen Spannungsbogen, enthält etliche Überraschungen und lässt sich flott lesen. Wie gewohnt beginnt die Geschichte mit einem kurzen Rückblick Erics. Daraus stammt auch obiges Zitat. Doch Erich Holler hat keine Zeit, über Kommissar Werthofen nachzudenken. Sein neuer 80jähriger Klient möchte, dass er seine Frau findet. Sie ist mit einem Lottozettel durchgebrannt, der einen Millionengewinn verspricht. Der Fall scheint schnell gelöst. Dann aber sorgen zwei Ereignisse dafür, dass die Frau stirbt und der Lottozettel Eric entwendet wird. Kurz nachdem er zurück ist und sein weiteres Vorgehen planen möchte, steht Heike Westhofen vor seiner Tür. Ihr Mann ist verschwunden. „...Widerwillig hörte er Heike weiter zu, die zwar viel redete, aber nichts sagte, womit er hätte etwas anfangen können...“ Holler durchsucht Westhofens Schreibtisch und findet einen kryptischen Hinweis. Dabei bekommt er mit, dass Westhofens Vorgesetzter ebenfalls seit ein paar Tagen nicht gesehen wurde. Ich mag die kurzen politischen Anspielungen in den Geschichten des Autor. „...Sie reden wie unser Bundeskanzler! Nur beschwichtigen, nicht auf den Punkt kommen...“ Eric Hollers Weg führt ihn in einen Spielsalon. Gezielte Beobachtungen und logische Schlussfolgerungen führen ihn zu der Erkenntnis, was wirklich läuft. Jetzt ist es nicht mehr weit zur Lösung des Falles. Plötzlich kommt auch der Lottoschein wieder ins Spiel. Die Geschichte hat mir erneut sehr gut gefallen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Eric Holler: Buerer Roulette

von Roman Just

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eric Holler: Buerer Roulette