Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Unheimlich nah

(3)
Du kennst ihn nicht. Aber er kennt dich.



Die 17-jährige Anna hat das Abitur in der Tasche, hat einen Studienplatz in Medizin und … einen Feind, von dem sie noch nichts ahnt. Er lauert im Schatten. Er beobachtet sie. Und er kommt immer näher – unheimlich nah. Doch niemand glaubt Anna, wenn sie von Anschlägen auf ihr Leben berichtet, und langsam zweifelt auch sie daran. Bildet sie sich alles nur ein? Anna beginnt, selbst Nachforschungen anzustellen und kommt dabei einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur.




Portrait
Doris Bezler schreibt sein vielen Jahren für Jugendliche und Erwachsene, am liebsten Psychothriller. Die Autorin ist Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin einer großen Gesamtschule und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie lebt mit Mann und Hund in Bad Soden im Taunus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 14.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31082-3
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 183/125/32 mm
Gewicht 403
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092653
    Die Wahrheit kennst nur du
    von Eileen Cook
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47092771
    Als wir fast mutig waren
    von Jen White
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 64508009
    Cloud
    von Claudia Pietschmann
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 47877893
    Niemand wird sie finden
    von Caleb Roehrig
    (31)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 62292335
    New York zu verschenken
    von Anna Pfeffer
    (28)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47015681
    Little Secrets - Schuldige Freunde
    von M. G. Reyes
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 48046260
    Hörst du den Tod?
    von Andreas Götz
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878207
    Was uns bleibt ist jetzt
    von Meg Wolitzer
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44710983
    Wacholdersommer
    von Antje Babendererde
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878363
    The Make Up Girl - Im Rampenlicht
    von Dana Sheen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878343
    Nacht ohne Sterne
    von Gesa Schwartz
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47093029
    Sag nie ihren Namen
    von Juno Dawson
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47707681
    Escape
    von Jennifer Rush
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 56051442
    Long Reach
    von Peter Cocks
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45256827
    Du kannst keinem trauen / YA-Thriller Bd.1
    von Robison Wells
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 869525
    Eine Hand voller Sterne
    von Rafik Schami
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45165038
    Easygoing
    von Jenny Jägerfeld
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 45228562
    Wenn du vergisst / Zoe Bd.1
    von Heidrun Wagner
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 57597127
    The Hate U Give
    von Angie Thomas
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 46318647
    Schattendiebin - Bd.1 Die verborgene Gabe
    von Catherine Egan
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
1

Leider nicht das, was ich erwartet hatte. Schade!
von Franzy aus Gießen am 06.11.2017

Alles, was sie tat, um den Feind in Schach zu halten, richtete sich gleichzeitig gegen sie selbst und spielte ihm in die Hand. Dieser Schattenfeind hatte ihren Alltag schon völlig im Griff. Das durfte sie nicht weiter zulassen! (Seite 189) ***ANFANG*** Eine verschleierte Herbstsonne goss mildes Nachmittagslicht über die wabernden Menschenströme,... Alles, was sie tat, um den Feind in Schach zu halten, richtete sich gleichzeitig gegen sie selbst und spielte ihm in die Hand. Dieser Schattenfeind hatte ihren Alltag schon völlig im Griff. Das durfte sie nicht weiter zulassen! (Seite 189) ***ANFANG*** Eine verschleierte Herbstsonne goss mildes Nachmittagslicht über die wabernden Menschenströme, die sich kreuz und quer über den zentralen Platz der Großstadt ergossen. ***MEINE MEINUNG*** Ich hatte mich wirklich wahnsinnig auf das Buch gefreut. Ich dachte an einen spannenden (aber unblutigen) Jugendthriller, der mich durch die Seiten zieht und hatte mich auf eine irre Stalking-Geschichte eingestellt. Leider wurde ich enttäuscht. Das Buch ist nicht schlecht, aber auch nicht so gut, wie ich erhofft oder erwartet hatte. Neben der Protagonistin Anna gibt es noch viele weitere Nebenfiguren. Ihren Vater, seine Freundin (die auch gleichzeitig Annas Tante ist), Annas Bruder Jan, ihre Studienfreundin Dina und ihren Schwarm Marius. Doch das waren noch nicht alle Figuren in dem Buch, denn es gibt neben der Anna-Story noch einen weiteren Geschichtenstrang, dem zu Beginn genauso viel Platz eingeräumt wird. Irgendwann verweben sich diese zwei Geschichten zu einer, da ihre Handlungen und Personen ineinander übergreifen. Prinzipiell liebe ich solche Geschichten. Sie machen ein Buch (meist) spannender und geben Raum um in alle Richtungen zu denken. Hier hat es mich leider mehr verwirrt, als dass es die ganze Sache aufgepeppt hätte. Ich habe mir wirklich schwer damit getan die ganzen Leute immer passgenau zuzuordnen und nach einer längeren Pause auch wieder genau zu wissen wer nun wer war und wie zusammengehört. Ein möglicher Grund können die sehr kurzen Kapitel/Abschnitte gewesen sein. Durch den ständigen Perspektiv- und Ortswechsel (stellenweise nur eine Seite pro Kapitel) kam ich schnell durcheinander. Solch kurze Kapitel sind super, wenn man Bücher in einem Rutsch liest, da man schnell voran kommt. Da es allerdings viele Längen gab, war mir das einfach nicht möglich. Ich musste zwischendurch andere Bücher lesen, da ich sonst irgendwann verzweifelt wäre. Leider waren mir die Personen durch die Bank weg unsympathisch und stellenweise einfach nur egal. Der einzige Charakter, den ich mochte, war Annas Bruder Jan. Anna selbst war mir einfach viel zu kindisch und unreif. Klar, sie ist erst 17 Jahre alt, aber wenn jemand Medizin studiert, erwarte ich einfach ein bisschen mehr. In das schönste Herz schrieb sie >>Marius und Anna<<. In ein anderes schrieb sie Marius' Initialien MW und erfreute sich an deren Symmetrie. [...] Sie träumte, wie die Frau mit der angenehmen Stimme sie in einer kleinen Kirche in die Arme schloss. Wir freuen uns so sehr, liebe Anna, dass ihr beiden euch gefunden habt. Marius im dunklen Hochzeitsanzug vor dem Altar. Alles wird gut! (Seite 214) Leider hat mir, bis fast zum Schluss, die wirkliche Bedrohung für Anna gefehlt. In dem Punkt hätte ich nach dem Klappentext wirklich mehr erwartet. Sie wird vor die U-Bahn geschubst und ihr Pferd mit Knallfröschen erschreckt...und dann kommt erstmal eine ganze Weile nichts. Eine wirre Geschichte über ein krankes Mädchen und ein Familiengeheimnis, das für die Geschichte absolut unnötig war. Hier hätten sicherlich locker 100 Seiten eingespart werden können. Die Autorin hat immer wieder versucht falsche Fährten bezüglich des "Feindes" zu legen, allerdings war sehr schnell klar wohin die Reise geht, was dem ganzen die Spannung genommen hat. ***FAZIT*** Ich weiß nicht, ob das Buch nicht hält, was es "verspricht" oder ob ich einfach mit zu hohen Erwartungen rangegangen bin, aber es hat mich leider enttäuscht. Fehlende Spannung, unnötige Längen und verwirrende (unbedeutende) Nebengeschichten haben das Lesevergnügen leider sehr geschmälert. Hätte sich die Autorin auf das Wesentliche konzentriert und die Geschichte um das "Familiengeheimnis" einfach anders aufgebaut, gekürtz oder ganz weggelassen, hätte ein knackiger, spannender Jugendthriller draus werden können. Das Buch war nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Man kan es gelesen haben, muss es aber meiner Meinung nach nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Weder gut noch schlecht
von Lovelyceska am 01.09.2017

Wilde Albträume quälten sie. »Ich sehe dich«, dröhnte eine hohle Stimme. »Ich sehe dich, und ich werde dich kriegen!« Autorin: Doris Bezler ? Verlag: cbt (14. August 2017) ? Format: Taschenbuch (Broschur) ? Buchlänge: 384 Seiten ? ISBN: 978-3570310823 (*Erwerben ?) ? Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren ÜBER DIE AUTORIN: Doris Bezler... Wilde Albträume quälten sie. »Ich sehe dich«, dröhnte eine hohle Stimme. »Ich sehe dich, und ich werde dich kriegen!« Autorin: Doris Bezler ? Verlag: cbt (14. August 2017) ? Format: Taschenbuch (Broschur) ? Buchlänge: 384 Seiten ? ISBN: 978-3570310823 (*Erwerben ?) ? Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren ÜBER DIE AUTORIN: Doris Bezler schreibt seit vielen Jahren für Jugendliche und Erwachsene, am liebsten Psychothriller. Die Autorin ist Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin einer großen Gesamtschule und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie lebt mit Mann und Hund in Bad Soden im Taunus. (Quelle) KLAPPENTEXT: Du kennst ihn nicht. Aber er kennt dich. Die 17-jährige Anna hat das Abitur in der Tasche, hat einen Studienplatz in Medizin und ? einen Feind, von dem sie noch nichts ahnt. Er lauert im Schatten. Er beobachtet sie. Und er kommt immer näher ? unheimlich nah. Doch niemand glaubt Anna, wenn sie von Anschlägen auf ihr Leben berichtet, und langsam zweifelt auch sie daran. Bildet sie sich alles nur ein? Anna beginnt, selbst Nachforschungen anzustellen und kommt dabei einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur. (Quelle) MEINE MEINUNG: Die Geschichte beginnt sofort spannend mit einem angeblichen Suizidversuch. Doch wer spricht die Wahrheit? Während Anna felsenfest davon überzeugt ist, dass jemand versucht sie umzubringen, sprechen die Geschehnisse irgendwie gegen sie? ist Anna vielleicht doch psychisch krank? »Diagnose Paranoia«, flüsterte sie. »Verfolgungswahn. Erste Anzeichen: Tunnelblick. Realitätsverlust.« Die Suche nach der Wahrheit ist durchaus spannend und interessant, allerdings hat mich die Handlung nicht wirklich umgehauen. Zu Beginn wurde ich direkt gepackt, danach plätschert die Geschichte nur so vor sich hin, hat vielleicht noch einen Höhenpunkt in der Mitte und sackt dann wieder ab. Hier liegen leider eindeutig ziemlich große Dynamikschwankungen vor. Die Protagonistin hat mir so mäßig gefallen. In vielen Situationen kam sie mir zu naiv und kindisch vor, mit einem Hang zur Übertreibung. Auch einige ihrer Überlegungen konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ich würde euch ja gern Beispiele nennen, aber damit verrate ich einfach zu viel. Das Geschehen wird hauptsächlich aus Annas Perspektive verfolgt, wobei noch einige andere Sichtweisen Platz einnehmen. Somit geht es unter anderem auch um Sarah, die Mutter einer krebskranken Tochter. Inwieweit die verschiedenen Charaktere miteinander verflochten sind, wird nach und nach eröffnet. Die Verknüpfungen haben mir dabei leider wenig zugesagt, da es mir insgesamt zu unrealistisch wurde. Der Wechsel der Perspektiven erfolgt nach einigen Absätzen ohne deutliche Kennzeichnung, was mich beim Lesen etwas ins Stocken gebracht hat. Generell musste ich mich erst an die Aufmachung des Buchs gewöhnen, da es keine typische Kapitelunterteilung gibt, sondern es sozusagen nur aus Absätzen besteht. Der Schreibstil lässt sich aber gut lesen. FAZIT: Ehrlich gesagt, kann ich euch nicht mal genau schreiben, ob ich das Buch jetzt mag oder nicht. Ich finde das Buch weder gut noch schlecht. Es hat eben spannende und langatmige Züge mit rationalen und naiven Elementen, weshalb ich es einfach ausgeglichen mit der Note 3 bewerte. Ich verlinke euch hier noch eine Leseprobe, falls ihr reinlesen möchtet. Abschließend möchte ich mich herzlich beim cbt Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars bedanken. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt. ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein Buch mit einer komplett chaotischen Story!
von Rie's Bücherhimmel am 03.09.2017

INHALT: Die 17 jährige Anna hat gerade ihr Abitur gemacht und beginnt nun mit ihrem Medizinstudium. Doch der Start in ihrem neuen Lebensabschnitt verläuft nicht ganz wie geplant. Denn Anna wird von einer unbekannten Person auf die Bahngleise gestoßen und kann sich nur knapp retten. Ihr Leben gerät komplett aus... INHALT: Die 17 jährige Anna hat gerade ihr Abitur gemacht und beginnt nun mit ihrem Medizinstudium. Doch der Start in ihrem neuen Lebensabschnitt verläuft nicht ganz wie geplant. Denn Anna wird von einer unbekannten Person auf die Bahngleise gestoßen und kann sich nur knapp retten. Ihr Leben gerät komplett aus den Fugen und als wäre dies nicht Schock genug, passieren weitere seltsame Dinge. Jemand scheint es auf sie abgesehen zu haben, aber niemand will ihr glauben... MEINE MEINUNG: Leider war das Buch eine riesige Enttäuschung. Der Klappentext hat sich nach einer sehr spannenden Geschichte angehört, doch stattdessen plätscherte das Buch nur so vor sich hin. Bereits am Anfang hatte ich meine Probleme in die Geschichte einzutauchen und kam deshalb insgesamt nur sehr schleppend voran. Viele Situationen konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen und haben mich nicht interessiert. Das Ende war auch nicht wirklich zufriedenstellend, da noch viele Fragen offen blieben. Zum Teil wurden Themen einfach nur angeschnitten, dann aber nicht weiter verfolgt. Insgesamt war es sehr anstrengend das Buch zu lesen. Die Geschichte ist inhaltlich sehr chaotisch, unrealistisch und es fiel mir schwer dem Geschehen zu folgen. Es gab irgendwie zu viel Inhalt für das Buch, beziehungsweise für das wesentliche Augenmerk. Eine Einteilung mit Kapiteln wäre wohl besser nachvollziehbar gewesen, als immer nur Abschnitte. Des Weiteren erzählen diese Abschnitte häufig über unterschiedliche Personen, was besonders am Anfang kompliziert war. Außerdem war mir die Protagonisten Anna absolut unsympathisch und nicht authentisch genug. Sie hat sich in vielen Situationen richtig reingesteigert und extrem seltsame, aber auch unrealistische Sachen hineininterpretiert. Die anderen Charaktere mochte ich ebenfalls nicht besonders, da man nicht viele interessante Aspekte über sie erfährt. Die Idee an sich finde ich gar nicht schlecht, aber ein neuer Aufbau hätte dem Buch gut getan. Es wurde alles sehr übertrieben dargestellt und es wurden zu viele Gedankengänge sinnlos hineingebracht. FAZIT: Ein Buch mit einer komplett chaotischen Story! Ich vergebe 1 von 5 Sternschnuppen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Unheimlich nah - Doris Bezler

Unheimlich nah

von Doris Bezler

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Zirkel / Engelsfors Trilogie Bd.1 - Mats Strandberg, Sara Bergmark Elfgren

Zirkel / Engelsfors Trilogie Bd.1

von Mats Strandberg

(33)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
6,99
bisher 19,95
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen