Warenkorb
 

Die Physiker

Eine Komödie in 2 Akten, Neufassung 1980

Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur.
Portrait
Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in Konolfingen bei Bern als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte Philosophie in Bern und Zürich und lebte als Dramatiker, Erzähler, Essayist, Zeichner und Maler in Neuchâtel. Bekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen und Erzählungen ›Der Richter und sein Henker‹, ›Der Verdacht‹, ›Die Panne‹ und ›Das Versprechen‹, weltberühmt mit den Komödien ›Der Besuch der alten Dame‹ und ›Die Physiker‹. Den Abschluss seines umfassenden Werks schuf er mit den ›Stoffen‹, worin er Autobiographisches mit Essayistischem verband. Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuchâtel.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 30.09.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23047-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,2 cm
Gewicht 113 g
Auflage 47. Auflage
Verkaufsrang 59
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mehr als eine Schullektüre!“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Bitte nicht von der Bezeichnung als Schullektüre abschrecken lassen, denn: "Die Physiker" ist ein tolles Stück! Es spielt in einer Irrenanstalt und stellt die Frage, wer denn hier eigentlich verrückt ist.

Kurzweilig aber dennoch witzig und spannend. Hier ist der Beweis, dass es auch unterhaltsame Schullektüren gibt.
Bitte nicht von der Bezeichnung als Schullektüre abschrecken lassen, denn: "Die Physiker" ist ein tolles Stück! Es spielt in einer Irrenanstalt und stellt die Frage, wer denn hier eigentlich verrückt ist.

Kurzweilig aber dennoch witzig und spannend. Hier ist der Beweis, dass es auch unterhaltsame Schullektüren gibt.

„LESEN!!!“

Mia Platen, Thalia-Buchhandlung Wiesbaden

Auch unabhängig davon, ob dieses Buch in der Schule gelesen werden muss, sollte man "Die Physiker" von Dürrenmatt mal gelesen haben, denn die Geschichte liest sich wirklich toll!
Dürrenmatt hat eine tolle Art, schräge Szenerien in seinen Geschichten entstehen zu lassen, die dem Leser zumindest ein Schmunzeln entlocken können.
Die Charaktere in diesem Buch erinnern mich persönlich immer ein wenig an den verrückten Doktor aus dem alten Film "Dr. Seltsam". Die Gedankengänge dieser Figuren können nicht immer so leicht nachvollzogen werden, ergeben aber zumindest ganz am Ende der Geschichte dann einen Sinn.
Der Clou in diesem Buch ist, dass die Insassen einer Irrenanstalt nur deshalb als verrückt gelten, weil sie sich verstellen, um nicht dazu benutzt zu werden, atomare Waffen herzustellen.
Eine wirklich lustige und gut durchdachte Geschichte!
Lesen Sie selbst!
Auch unabhängig davon, ob dieses Buch in der Schule gelesen werden muss, sollte man "Die Physiker" von Dürrenmatt mal gelesen haben, denn die Geschichte liest sich wirklich toll!
Dürrenmatt hat eine tolle Art, schräge Szenerien in seinen Geschichten entstehen zu lassen, die dem Leser zumindest ein Schmunzeln entlocken können.
Die Charaktere in diesem Buch erinnern mich persönlich immer ein wenig an den verrückten Doktor aus dem alten Film "Dr. Seltsam". Die Gedankengänge dieser Figuren können nicht immer so leicht nachvollzogen werden, ergeben aber zumindest ganz am Ende der Geschichte dann einen Sinn.
Der Clou in diesem Buch ist, dass die Insassen einer Irrenanstalt nur deshalb als verrückt gelten, weil sie sich verstellen, um nicht dazu benutzt zu werden, atomare Waffen herzustellen.
Eine wirklich lustige und gut durchdachte Geschichte!
Lesen Sie selbst!

„Wahnsinn!“

Laura-Marie Hanßen, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wie verhindert man den atomaren Supergau?
Der Physiker Möbius scheint die perfekte Lösung gefunden zu haben: er behauptet einfach, ihm erscheine der König Salomo und landet daraufhin im Irrenhaus von Mathilde von Zahnd. Hier glaubt er die Welt sicher vor seinen Berechnungen der Atombombe.
Doch auch seine "Mitinsassen" Newton und Einstein sind nicht so verrückt, wie es den Anschein hatte..
Mit bitterbösem, schwarzem Humor beschäftigt sich Dürrenmatt hier mit der Thematik der Angst vor einem Atomkrieg.
Wie verhindert man den atomaren Supergau?
Der Physiker Möbius scheint die perfekte Lösung gefunden zu haben: er behauptet einfach, ihm erscheine der König Salomo und landet daraufhin im Irrenhaus von Mathilde von Zahnd. Hier glaubt er die Welt sicher vor seinen Berechnungen der Atombombe.
Doch auch seine "Mitinsassen" Newton und Einstein sind nicht so verrückt, wie es den Anschein hatte..
Mit bitterbösem, schwarzem Humor beschäftigt sich Dürrenmatt hier mit der Thematik der Angst vor einem Atomkrieg.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
20
6
0
1
1

Ausnehmend gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 17.11.2018

Scheinwerfer auf die Seele zu richten und ihre Schleichwege in helles Licht zu tauchen mit Humor und meisterhafter Sprache ... dem kann ich mich nicht entziehen. Wunderbar. Anke Mühle, Potsdam

Hammer Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Brugg am 28.12.2016

Ich finde dieses Buch ist super geschrieben und einfach zu lesen. Dürrenmatt hat die Geschichte faszinierend und undurchschaubar gestaltet. Ich empfehle es allen!

Verrückt für den Schutz der Menschheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 01.09.2015

Eine Komödie die durch das Lesen in Theaterform ein Schauspiel im Kopf wird. Gefangen in einem Irrenhaus und doch frei wie sonst nirgends. Schnell und einfach zu lesen.