Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Irgendwann wird es gut

Ein junger Mann wartet mit zwei Drinks auf seine Angebetete. Sie kommt pünktlich – im Fernsehen. Ein zwölfjähriges Mädchen will nicht zu schnell erwachsen werden. Und ein Messie findet ins Leben zurück dank einer hübschen Frau, die womöglich noch trauriger ist als er selbst. Ein paar ganz normale Menschen, deren Leben nicht das ist, was sie sich erträumt haben. Die dennoch um ihr winziges Stück vom Glück kämpfen und lieber heute als morgen aus der Kleinstadt in Kentucky wegwollen. Sie holen sich blutige Nasen und geben trotzdem nicht auf. Denn sie wissen: Irgendwann wird es gut.
Portrait
Joey Goebel, 1980 in Henderson, Kentucky, geboren, ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Musiker – ein weltweit gefeiertes Multitalent. Seine Romane ›Vincent‹, ›Freaks‹ und ›Heartland‹ wurden in 14 Sprachen übersetzt. Joey Goebel hat einen kleinen Sohn und lebt in Henderson, wo er englische Literatur unterrichtet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783257609462
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 892 KB
Übersetzer Werner Herzog, Hans M. Herzog
Verkaufsrang 15.017
eBook
eBook
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Wundervoll geschrieben! Der Autor hat ein starkes Gefühl für Einsame, aber liebeswerte Charaktere. Erzählt mit subtilem Humor! Ein echter Joey Goebel eben! Wundervoll geschrieben! Der Autor hat ein starkes Gefühl für Einsame, aber liebeswerte Charaktere. Erzählt mit subtilem Humor! Ein echter Joey Goebel eben!

Heike Steinert, Thalia-Buchhandlung Dresden

Leseempfehlung !10 wunderbare Kurzgeschichten von ganz normalen Menschen in einer Kleinstadt, die auf der Suche nach ein wenig Glück und Liebe sind. Alles wird gut. Leseempfehlung !10 wunderbare Kurzgeschichten von ganz normalen Menschen in einer Kleinstadt, die auf der Suche nach ein wenig Glück und Liebe sind. Alles wird gut.

„Irgendwann wird es gut“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gera

Dieses großartige Buch enthält zehn Kurzgeschichten mit dem Thema Einsamkeit. Hier lernen wir verschiedene Charaktere kennen, die trotz häufigem Scheitern immer wieder versuchen, Kontakt zu anderen Menschen herzustellen. Inspirierende Geschichten die dem Leser Hoffnung und Mut geben. Dieses großartige Buch enthält zehn Kurzgeschichten mit dem Thema Einsamkeit. Hier lernen wir verschiedene Charaktere kennen, die trotz häufigem Scheitern immer wieder versuchen, Kontakt zu anderen Menschen herzustellen. Inspirierende Geschichten die dem Leser Hoffnung und Mut geben.

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Zehn geniale & einzigartige Erzählungen von Außenseitern, welche alle in derselben amerikanischen Kleinstadt leben. Gehört schon jetzt zu meinen Lesehighlights des Jahres 2019! Zehn geniale & einzigartige Erzählungen von Außenseitern, welche alle in derselben amerikanischen Kleinstadt leben. Gehört schon jetzt zu meinen Lesehighlights des Jahres 2019!

„Ein wunderbares kleines Buch“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Tief berührende Geschichten über Einsamkeit, Isolation & die Sehnsucht nach Liebe: G. beschreibt das Leben von Außenseitern in einer amerikanischen Kleinstadt unglaublich bewegend. Tief berührende Geschichten über Einsamkeit, Isolation & die Sehnsucht nach Liebe: G. beschreibt das Leben von Außenseitern in einer amerikanischen Kleinstadt unglaublich bewegend.

„Brillant“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Es ist wirklich absolut trostlos in Moberly. Eigentlich möchte man dort nicht begraben sein und genauso empfinden es die Protagonisten in Goebels neuen Erzählungen.
ABER...das Leben ist doch lebenswert und es gelingen kleine Fluchten, die die Tristesse durchbrechen.
Es war mein erstes Buch von Joey Goebel, welches ich gelesen habe und es hat mich echt umgehauen.
Er hat einen ganz eigenen Stil und eine eigene Sprache, die mich sofort in den Bann gezogen hat.
"Luke war sechszehn, irgendwie sonderbar und von seinen eigenen großen Träumen zermürbt...". Wer solche Sätze schreibt, dem muss man einfach seine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken.
Übrigens ist der Titel hier Programm: irgendwann wird alles gut.
Eine ganz große Leseempfehlung von mir.
Es ist wirklich absolut trostlos in Moberly. Eigentlich möchte man dort nicht begraben sein und genauso empfinden es die Protagonisten in Goebels neuen Erzählungen.
ABER...das Leben ist doch lebenswert und es gelingen kleine Fluchten, die die Tristesse durchbrechen.
Es war mein erstes Buch von Joey Goebel, welches ich gelesen habe und es hat mich echt umgehauen.
Er hat einen ganz eigenen Stil und eine eigene Sprache, die mich sofort in den Bann gezogen hat.
"Luke war sechszehn, irgendwie sonderbar und von seinen eigenen großen Träumen zermürbt...". Wer solche Sätze schreibt, dem muss man einfach seine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken.
Übrigens ist der Titel hier Programm: irgendwann wird alles gut.
Eine ganz große Leseempfehlung von mir.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Auch in seinem neuen Buch überzeugt Joey Goebel mit seinem präzisen Blick für menschliche Emotionen. Seine direkte Sprache trifft einen Nerv und die Geschichten hallen lange nach. Auch in seinem neuen Buch überzeugt Joey Goebel mit seinem präzisen Blick für menschliche Emotionen. Seine direkte Sprache trifft einen Nerv und die Geschichten hallen lange nach.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
0
1
0
0

Leider konnte mich das Buch nicht vollständig überzeugen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 18.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen. Ich benötigte einige Seiten um mich in der Geschichte zurecht zu finden. Den Schreibstil empfand ich teilweise als stockend und aufgesetzt. Dieses Empfinden... Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen. Ich benötigte einige Seiten um mich in der Geschichte zurecht zu finden. Den Schreibstil empfand ich teilweise als stockend und aufgesetzt. Dieses Empfinden änderte sich nach dem ersten Drittel des Buches. Orte oder Situationen wurden detailliert und bildlich, aber nicht zu ausschweifend dargestellt. Alle Protagonisten in diesem Buch sind als starke Charaktere beschrieben wurden, hier kann ich niemanden hervorheben, da ich alle drei Geschichten interessant fand. Mir fehlten hier ein wenig die Emotionen. Das Cover ist ansprechend. Buchtitel und Cover haben Parallelen zum Buchinhalt. Das Interview am Ende des Buches, geführt von Benedict Wells, hat mir sehr gefallen. Mein Fazit: Für mich ist das Buch etwas schwierig zu bewerten. Es war eine nette Erzählung von verschiedenen Menschen, aber keiner der „Kurzgeschichten“ konnte mich berühren. Ich vergebe 3 von 5 Sterne.