Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

QualityLand

Roman

(122)

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Rezension
"Kling erzählt formal bestechend und einfallsreich. Der aufregendste politische Roman, den ich seit langem gelesen habe.", ARD Druckfrisch, Denis Scheck, 30.10.2017
Portrait
Marc-Uwe Kling singt Lieder und erzählt Geschichten. Sein Geschäftsmodell ist es, kapitalismuskritische Bücher zu schreiben, die sich total gut verkaufen. Seine Känguru-Geschichten wurden 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-05015-2
Verlag Ullstein Hardcover
Maße (L/B/H) 210/128/30 mm
Gewicht 436
Verkaufsrang 39
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (128)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 41921817
    Die Känguru-Trilogie
    von Marc-Uwe Kling
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 62249034
    Die Hauptstadt
    von Robert Menasse
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 48041289
    Gerhart Hauptmann - Gesammelte Werke (Iris®-LEINEN-Ausgabe)
    von Gerhart Hauptmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 34122298
    Last Exit Babyklappe
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 40974422
    Als Schisser um die Welt
    von Jan Kowalsky
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (176)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 64788222
    Und Marx stand still in Darwins Garten
    von Ilona Jerger
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 39978391
    Dunkelsprung
    von Leonie Swann
    (29)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 19,99
  • 62244039
    Die Kieferninseln
    von Marion Poschmann
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 65284788
    Die grüne Grenze
    von Isabel Fargo Cole
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 64513645
    Kleine Fluchten
    von Jojo Moyes
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 45931816
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 62388112
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (77)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,00
  • 16331723
    Mein Leben im Schrebergarten
    von Wladimir Kaminer
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 61755581
    Unsere Frau in Pjöngjang
    von Jean Echenoz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47751636
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Zukunft so nah“

Barbara Plagge, Thalia-Buchhandlung Hamburg, Spitaler Straße

Wie weit ist es noch bis Qualityland? Wenn man Marc-Uwe Klings Ideen-Feuerwerk verfolgt (und das sollte man unbedingt tun - gerne auch in der Hörbuch-Version!), dann lacht man sicher so sehr, wie schon lange nicht mehr, stellt sich aber immer wieder die Frage, wie weit wir tatsächlich noch von Klings Zukunftsentwurf entfernt sind.
Absolut
Wie weit ist es noch bis Qualityland? Wenn man Marc-Uwe Klings Ideen-Feuerwerk verfolgt (und das sollte man unbedingt tun - gerne auch in der Hörbuch-Version!), dann lacht man sicher so sehr, wie schon lange nicht mehr, stellt sich aber immer wieder die Frage, wie weit wir tatsächlich noch von Klings Zukunftsentwurf entfernt sind.
Absolut lesens- und hörenswert!

„"Ich bin nicht ihr Kunde."“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Di Zukunft wird wundervoll, denn alles funktioniert! Arbeit, Freizeit und Partnerschaft werden von Algorithmen optimiert. Bei "QualityPartner" findet jeder Topf den passenden Deckel und "TheShop" schickt dir Dinge, die du gar nicht bestellt hast, aber bestimmt möchtest und selbstfahrende Autos wissen, wo du hinmöchtest. Es ist alles Di Zukunft wird wundervoll, denn alles funktioniert! Arbeit, Freizeit und Partnerschaft werden von Algorithmen optimiert. Bei "QualityPartner" findet jeder Topf den passenden Deckel und "TheShop" schickt dir Dinge, die du gar nicht bestellt hast, aber bestimmt möchtest und selbstfahrende Autos wissen, wo du hinmöchtest. Es ist alles unfassbar praktisch und einfach geworden, denn das treffen von lästigen Entscheidungen entfällt. Die Antwort in Qualityland lautet immer: OK!
Peter Arbeitsloser bekommt jedoch immer mehr das Gefühl, dass in seinem Leben etwas gewaltig schief läuft. Das System scheint perfekt zu sein, aber wieso existieren dann Drohnen mit Flugangst und Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Ist es mittlerweile so, dass die Maschinen immer menschlicher werden und die Menschen immer maschineller?

Marc--Uwe Kling, Schöpfer der Känguru-Chroniken, kommt dieses Mal mit einer langen Geschichte daher und sie ist wirklich das Beste, was ich seit langer Zeit im Bereich der politischen Satire gelesen habe! Der gute Mann zieht so herrlich vom Leder, dass jede Seite eine wahre Freude ist! Man vergießt Tränen vor lachen, kommt aber an vielen Stellen auch sehr stark ins Grübeln. Genau so muss und darf das sein!
Auf Seite 210 stellt Kling beispielsweise die Frage: "Leben wir in einer Diktatur, deren Methoden so sublim sind, dass keiner merkt, dass wir in einer Diktatur leben?" Über diese Frage darf man heute auch schon nachdenken...
Auf Seite 300 kommt Kling dann durch seinen Protagonisten zu dem Schluss: "Ich bin nicht ihr Kunde. Ich bin nur das Produkt, mit dessen Verkauf Sie ihr Geld verdienen!" Auch hier sind wir durch unseren Umgang mit personenbezogenen Daten schon angelangt...nur noch nicht ganz so extrem wie in Qualityland.
Aber in diesem Roman bekommen wirklich alle ihr Fett weg, sei es der große Internetkonzern, das stumpfsinnige Fernsehprogramm, die Regierung und die Konsumgesellschaft. Leben wir nicht schon längst in einer Wegwerfgesellschaft? Wann hat man das letzte Mal seinen Fernseher oder sein Handy reparieren lassen? Ein neues Gerät ist zumeist sogar kostengünstiger. All das wird von Marc-Uwe Kling nochmal einige Schritte weiter gedacht und entwickelt sich zu einer grandiosen Tour durch die Zukunft. Für alle Fans der Känguru-Chroniken ist auch noch eine kleine Kirsche enthalten, denn das Känguru bekommt einen wunderbaren "Gastauftritt".
Der geneigte Leser muss auch nicht zwingend beide Ausgaben kaufen, denn der einzige Unterschied besteht aus der zwischendurch eingeblendeten Werbung und den Nachrichten.
Eine Roman für alle die gerne kritisch denken und herzhaft lachen und für mich eines der besten Bücher im Bereich politischer Satire, die ich in den letzten Jahren gelesen habe!

„Sozialkritisch, grotesk und irrwitzig witzig!“

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

Eigentlich bin ich gar kein Marc-Uwe Kling Fan, aber als ich in Qualityland reingelesen habe, bin ich über vieles gestolpert: über aktuelle Themen (Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit), über sozialkritische Ansichten (in Bereichen wie Social Networks und Konsumverhalten) und über guten schwarzen Humor!

In dieser Satire wird alle aufs
Eigentlich bin ich gar kein Marc-Uwe Kling Fan, aber als ich in Qualityland reingelesen habe, bin ich über vieles gestolpert: über aktuelle Themen (Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit), über sozialkritische Ansichten (in Bereichen wie Social Networks und Konsumverhalten) und über guten schwarzen Humor!

In dieser Satire wird alle aufs Korn genommen. Von Amazon und Kaufrausch über online Partnerbörsen bis hin zu Politik und Wahlkampf. Marc-Uwe Kling zieht einen Schlussstrich für all die Themen, die heutzutage wirklich jeden betreffen. Und das mit einem ganz dicken fetten Edding namens "Schwarzer Humor".

Ein Buch für alle, ohne Ausrede! Kaufen, lesen, nachdenken!

„Hörbuchempfehlung! Kling liest wieder selbst...“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Die dunkle Fassung für Pessimisten und die helle für Optimisten unterscheiden sich nur in wenigen Sätzen: Entwurf einer von Drohnen und Algorithmen beherrschten Welt, die unsere Wünsche schon erfüllt, bevor wir sie selbst haben. Mit dem unvergleichlichen Humor des Erfinders der Känguru - Chroniken. Die dunkle Fassung für Pessimisten und die helle für Optimisten unterscheiden sich nur in wenigen Sätzen: Entwurf einer von Drohnen und Algorithmen beherrschten Welt, die unsere Wünsche schon erfüllt, bevor wir sie selbst haben. Mit dem unvergleichlichen Humor des Erfinders der Känguru - Chroniken.

„Mein bisheriges, persönliches Buch-Highlight 2017!“

Sören Trinkies, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wo soll ich anfangen? Die Frage stelle ich mir seit Tagen, als ich drüber nachgedacht habe, endlich QualityLand von Marc Uwe Kling zu bewerten. Das Buch war vieles für mich, aber vor allem eines: Unbeschreiblich. Das macht es mir nicht eben einfacher.

Der Maschinen-Verschrotter Peter erlebt in der Zukunft eine Gesellschaft, in der
Wo soll ich anfangen? Die Frage stelle ich mir seit Tagen, als ich drüber nachgedacht habe, endlich QualityLand von Marc Uwe Kling zu bewerten. Das Buch war vieles für mich, aber vor allem eines: Unbeschreiblich. Das macht es mir nicht eben einfacher.

Der Maschinen-Verschrotter Peter erlebt in der Zukunft eine Gesellschaft, in der Maschinen das denken für die Menschen mehr und mehr übernehmen. In alter Känguru-Manier ist Peter im Herzen ein Rebell und als er die Möglichkeit kriegt, rebelliert er tatsächlich.

Ich teile meine Bewertung in drei Teile auf.
Zuerst komme ich auf den Humor und die Erzählart zu sprechen, denn sie ergänzen sich wunderbar. Der Humor, der die Känguruchroniken ausgezeichnet hat, findet sich nämlich eins zu eins im neuen Kling wieder - und das ist meiner Meinung nach gut so. Never stop a running system! Und auch die Art die Geschichten aus seiner eigenen Perspektive zu erzählen hat sich Kling bewahrt. Die Identifikation mit der Hauptfigur ist trotz der Tatsache, dass Peter im Grunde ein unsicherer, tollpatschiger Typ ist, groß. Das schafft in meinen Augen auf diesem Niveau im deutschen Raum kaum einer so wie Kling.

Der zweite Punkt schließt da an. Kling schafft es auch in QualityLand, im Mantel seines Humors eine deftige und größtenteils angebrachte Gesellschaftskritik zu äußern. Satirisch spitzt er gesellschaftliche Entwicklungen zu und mich hat das tatsächlich an einigen Stellen und auch in der Gesamtheit zum Nachdenken gebracht.

Der dritte und letzte Punkt meiner Bewertung ist meine persönliche Bindung zu dem Buch und dem Autoren. Ich halte Marc Uwe Kling für einen der authentischsten Satiriker und witzigsten Kleinkünstler Deutschlands dieser Zeit. Und wenn ich seine Bücher lese, mir seine Stimme vorstelle, erfreut mich jede einzige Sekunde die ich mich damit beschäftige umso mehr.

Alles in allem möchte ich jedem empfehlen, sich die Stunden Urlaub vom Alltag zu nehmen und sich vom neuen Kling erfreuen zu lassen. Eine klare Leseempfehlung von mir!

„Bitterböse Gesellschaftssatire“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Marc Uwe Kling dürfte mittlerweile durch seine Känguru-Chroniken sehr bekannt sein.
Mit demselben Witz und Charme erschafft hier der Autor ein gesellschaftskritisches Bild einer möglichen Zukunft. Bei der einen oder anderen Textstelle konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Und wenn auch der Autor vieles auf die Spitze treibt, bleibt
Marc Uwe Kling dürfte mittlerweile durch seine Känguru-Chroniken sehr bekannt sein.
Mit demselben Witz und Charme erschafft hier der Autor ein gesellschaftskritisches Bild einer möglichen Zukunft. Bei der einen oder anderen Textstelle konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Und wenn auch der Autor vieles auf die Spitze treibt, bleibt doch immer wieder der fade Beigeschmack, ob sich unsere Gesellschaft auf dem besten Weg befindet in diese mögliche Zukunft. Sehr gut hat mir gefallen, dass der Autor bekannte Firmen gehörig auf die Schippe nimmt ( natürlich unter anderem Namen ) und man doch genau weis, welche er meint.
Eine unterhaltsame Lektüre für den Abend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 14254907
    Ab die Post / Scheibenwelt Bd.29
    von Terry Pratchett
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 16335148
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (143)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25999534
    Das Känguru-Manifest
    von Marc-Uwe Kling
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29015896
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (205)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 33791246
    Lords und Ladies / Scheibenwelt Bd.14
    von Terry Pratchett
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 34811297
    Schöne Neue Welt
    von Aldous Huxley
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 35290946
    Die Känguru-Offenbarung
    von Marc-Uwe Kling
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37619534
    Blade Runner
    von Philip K. Dick
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37821851
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (89)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39229931
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (98)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 39329685
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (192)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41921817
    Die Känguru-Trilogie
    von Marc-Uwe Kling
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 43807878
    Als ich in meinem Alter war
    von Torsten Sträter
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45161419
    Dolfi und Marilyn
    von François Saintonge
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 47919163
    Per Anhalter durch die Galaxis
    von Douglas Adams
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 62426943
    Der Ostermann
    von Marc-Uwe Kling
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 63890428
    Scythe – Die Hüter des Todes
    von Neal Shusterman
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 64483604
    Das Leben des Vernon Subutex
    von Virginie Despentes
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 64788258
    Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!
    von Lena Greiner
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
92
22
6
2
0

Tranparente Individuen im nicht transparenten System
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 14.12.2017

"QualityLand" erinnert mich stark an die Bücher des zu früh verstorbenen Schriftstellers Douglas Adams, der vor allem durch "Per Anhalter durch die Galaxis" (seine Trilogie in fünf Bänden) bekannt wurde. Schon nach wenigen Seiten beschlich mich ein Gefühl der literarischen Heimkehr – da war sie wieder, diese besondere Mischung, die... "QualityLand" erinnert mich stark an die Bücher des zu früh verstorbenen Schriftstellers Douglas Adams, der vor allem durch "Per Anhalter durch die Galaxis" (seine Trilogie in fünf Bänden) bekannt wurde. Schon nach wenigen Seiten beschlich mich ein Gefühl der literarischen Heimkehr – da war sie wieder, diese besondere Mischung, die ich mit dem Tod von Adams für unwiderruflich verloren hielt: ein Konglomerat aus skurrilem Humor, absurden Wendungen und Charakteren, die so gnadenlos übersteigert werden, dass sie schon wieder authentisch wirken. Aber vor allem ist es diese Gesellschaftskritik, die mit der brachialen Subtilität einer schwerhörigen Marschkapelle daherkommt – doch wenn die Ohren dann aufhören, zu klingeln, bleibt als Nachhall der Klang der Wahrheit zurück. Denn das können sie beide, Adams und Kling. Sie haben ein unfehlbares Gespür für die Essenz der Dinge, legen den Finger treffsicher genau in die Wunde – egal, ob es jetzt um menschliche Schwächen oder gesellschaftliche Entwicklungen geht... Das ist zum Schreien komisch (wann man den Humor mag) und gleichzeitig überfällt einen hier und dort das ungute Gefühl, dass man lieber noch ein bisschen den Kopf in den Sand stecken würde. Mein Eindruck ist, dass diese Ähnlichkeit zumindest zum Teil beabsichtigt ist, denn das ein oder andere erschien mir wie eine bewusste Hommage Klings an seinen verstorbenen Kollegen! Der Autor zeichnet in "QualityLand" das Bild einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, in der jeder Mensch gläsern ist – und das niemanden mehr stört. Das Netz weiß alles über dich, und das wird dir noch als superpraktisch verkauft: du brauchst über nichts mehr nachdenken, ist das nicht schön? "Ok? Ok." Alles, was du tust, wird vollautomatisch von Algorithmen gesteuert. QualityPartner vermittelt dir den besten Lebensgefährten, den du dir bei deinem Einkommen und deinem gesellschaftlichen Rang leisten kannst. Du brauchst nicht mehr einkaufen gehen, denn TheShop weiß besser als du, was du willst, und schickt es dir per Drohne nachhause. Die Nachrichten zeigen dir nur, was mit deiner Sicht der Welt übereinstimmt – Fake News sind durchaus gewollt, solange sie dich glücklich und leicht steuerbar machen. Die Gesellschaft verdummt, weil jeder nur noch in seiner kleinen Blase lebt, wo ihm niemand widerspricht und ihn nichts mehr herausfordert. Sogar Filme und Bücher werden bis zur kompletten Sinnentstellung an den Konsumenten angepasst: »In der Schule«, sagt er, »hatte ich mal eine Freundin, in deren Version von Game of Thrones keine einzige Figur gestorben ist. Die haben immer nur eine Sinnkrise bekommen und sind ausgewandert, oder so.« Und das wäre wohl immer so weitergegangen, hätte Peter Arbeitsloser von TheShop nicht einen pinken Delfin-Vibrator zugeschickt bekommen... Die Revolution kommt manchmal aus unerwarteten Ecken. "Das System sagt, ich will das. Aber ich will das nicht." Das ist originell. Das ist spannend. Das ist unlogisch und überzogen und gleichzeitig auf beunruhigende Art und Weise glaubhaft Die Geschichte dreht sich vor allem um Peter Arbeitsloser, der so weit abgerutscht ist in seiner Wertung, dass er als nutzlos gilt. Auf den ersten Seiten erschien er mir noch ziemlich flach und vorhersehbar, doch dann findet man etwas über ihn heraus, das alles ändert – denn Peter hält sich stillschweigend nicht an die Regeln... Und das führt dazu, dass sich eine unwahrscheinliche Gruppe von schrägen Gestalten aufmacht, das System zu zwingen, einen Fehler zuzugeben. Peter funktioniert als Charakter perfekt, weil er als Rädchen der Maschine nicht funktioniert und man sich daher mit ihm identifizieren kann. Er zeigt uns, wo die Reise hingehen könnte, wenn wir nicht umdenken, und warum wir da wirklich nicht hinwollen. Wie schon erwähnt, den Humor muss man mögen. (Oder auch nicht. Aber es wäre definitiv besser, ihn zu mögen, wenn man dem Buch wirklich eine Chance geben möchte.) Auch den Schreibstil kann man meines Erachtens schwer davon trennen. Ich fand ihn großartig – bissig, sarkastisch, flott geschrieben –, aber der Humor zieht sich so durchgehend durch alle Passagen, dass er Lesern, die mit dem Humor nichts anfangen können, wohl nur wenig Freude bereitet. Deswegen ist "QualityLand" ein Buch, wo ich dringend empfehlen würde, erstmal die Leseprobe zu lesen! Aber es lohnt sich, es zumindest mal auszuprobieren. Fazit: In der Zukunft wird alles von Algorithmen gesteuert: Du kaufst nicht mehr ein, TheShop kauft für dich ein, weil es dich besser kennt als du dich selbst. QualityPartner vermittelt dir einen Partner, der zu dir passt, den du dir leisten kannst und der wahrscheinlich sogar am selben Tag wie du sterben wird. Die Nachrichten zeigen dir nur, was du glauben willst – wenn du rechtsradikal bist, ist die ganze Welt rechtsradikal. Bis auf die Ausländer natürlich, die sind praktischerweise an allem schuld. Das System macht keine Fehler, und deswegen ist immer alles OK. Und wenn es nicht OK ist, liegt der Fehler an dir und nicht am System. Aber als Peter Arbeitsloser einen pinken Delfinvibrator zugeschickt bekommt, hat er ein für alle Mal genug davon. "QualityLand" verbindet Klamauk mit böser Gesellschaftskritik und unerwartetem Tiefgang. Ob man das mag, steht und fällt in meinen Augen damit, ob einen der Humor anspricht oder nicht – mir hat das Buch viel Spaß gemacht und mich dabei noch zum Nachdenken angeregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
"Qualityland" von Marc-Uwe Kling
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 16.11.2017

Als ich hörte, dass Marc-Uwe Kling ein neues Buch herausgebracht hatte, musste ich es mir sofort holen. Der Autor, der die Känguru-Triologie verfasst hat, konnte mich ja nur schwer enttäuschen. Und wieder einmal war ich von seinem Werk begeistert! Qualityland ist ein äußerst gesellschaftskritisches und witziges Buch darüber, wie unsere... Als ich hörte, dass Marc-Uwe Kling ein neues Buch herausgebracht hatte, musste ich es mir sofort holen. Der Autor, der die Känguru-Triologie verfasst hat, konnte mich ja nur schwer enttäuschen. Und wieder einmal war ich von seinem Werk begeistert! Qualityland ist ein äußerst gesellschaftskritisches und witziges Buch darüber, wie unsere Welt in Zukunft eventuell aussehen könnte. Auf leicht schockierende Art macht Kling dem Leser bewusst, wie sehr wir schon von den Medien und allgemein elektronischen Geräten abhängig geworden sind. Könnte seine Vision von Qualityland sich also eines Tages bewahrheiten? Ich halte es nicht für ausgeschlossen. Der Autor greift in seinem Roman schon einige Dinge auf, die wir heutzutage in gewisser Weise schon haben. Dass man die Entwicklung eines Kindes bereits bei der Zeugung im Reagenzglas genetisch beeinlussen kann (was aber zum Glück noch nicht Norm ist) oder das uns Partner anhand von Algorithmen errechnet und vorgeschlagen werden. Aber wie sieht es mit Robotern aus? Wie weit wird sich die Technik noch entwickeln? Werden Roboter vielleicht eines Tages als Kanzler, Präsidenten etc. kandidieren? Werden wir Menschen uns emotional immer weiter voneinander entfernen und alles nur noch auf rein technischer Ebene erleben? Der Roman "Qualityland" ist meiner Meinung nach ein wunderbar abschreckendes Beispiel dafür, dass man seine Daten nicht immer und überall preisgeben sollte. Dass Anonymität heutzutage ein Luxus ist, worauf wir mehr Acht geben sollten. In Qualityland sind Menschen keine Individuen mehr. Sie sind ihr Status, ihr Level. Es wird nicht mehr auf den Charakter geachtet, sondern darauf, welchen Rang man hat und wie viel Einfluss man hat. Der Mensch wird zum Produkt. Mal ganz abgesehen von diesen doch eher negativen Fakten scheint mir der Protagonist, Peter Arbeitsloser, wie ein Farbklecks in der grauen Welt zu sein. Er hinterfragt, er denkt noch nach. Und als er irgendwann beschließt nicht mehr blind alles abzunicken und zu allem OK zu sagen, gefällt mir die Geschichte immer besser. Ich finde es super spannend, wie Peter beginnt, sich gegen das System aufzulehnen. Das macht er natürlich auf seine Weise. Er platzt in eine Talkshow um sich Gehör zu verschaffen und stellt noch das eine oder andere an, was ich euch aber nicht vorwegnehmen möchte. Auf jeden Fall kommt damit etwas mehr Action in die Geschichte und lockert sie noch etwas auf! Ich habe mich während des Lesens immer wieder wunderbar darüber aufregen können, wie abgestumpft alle Bewohner von Qualityland geworden sind und alles akzeptierten wie es eben kam. "Qualityland" regt einen wirklich zum Nachdenken an und ich möchte euch nahelegen, es wirklich mal zu lesen. Es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Geistreiche und kreative Dystopie
von larissaslawa aus Leipzig am 12.11.2017

Marc-Uwe Klings "QualityLand" gibt es in zwei Varianten: eine helle und eine dunkle Edition. Der Autor selbst sagt, dass es eine lustige Dystopie sei, bei der sich viel um das Thema "Personalisierung in der digitalen Kommunikation" handelt. Er hatte die Idee, diese zunehmende Personalisierung auf diese Art und Weise... Marc-Uwe Klings "QualityLand" gibt es in zwei Varianten: eine helle und eine dunkle Edition. Der Autor selbst sagt, dass es eine lustige Dystopie sei, bei der sich viel um das Thema "Personalisierung in der digitalen Kommunikation" handelt. Er hatte die Idee, diese zunehmende Personalisierung auf diese Art und Weise zum Ausdruck zu bringen. In beiden Ausgaben ist die Handlung gleich, nur die Nachrichtenblöcke, Werbung und Empfehlungen zwischen den einzelnen Kapiteln weichen sich voneinander ab und sollen die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Marc-Uwe Kling sagt in einem Interview: "Helle oder dunkle Version? Diese Entscheidung ist im Prinzip eine Jedi-Frage. Siehst du dich eher auf der hellen oder der dunklen Seite des Lebens?" Mir persönlich gefällt das dunkle Cover rein optisch besser, obwohl ich von mir nicht behaupten würde, dass ich auf einer dunklen Seite des Lebens stehe. Besonders gefiel mir die gewohnt lockere und flüssige Schreibweise des Autors. Auch die Reiseführerseiten und die schwarzen Werbe- und Nachrichtenseiten zwischen den Kapiteln sind kreativ und lustig. Die Story mit ihren vielen Anspielungen auf unsere Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ist amüsant und originell geschrieben, wenn auch mit einem Wermuttropfen im Abgang. Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu entfernten Zukunft: das selbstfahrende Auto weiß genau wohin man fahren will, der QualityPartner sucht einen vollkommenen Partner aus und TheShop schickt per Drohne Dinge zu, von den man noch nicht einmal selbst weiß, dass man sie haben möchte. Menschen müssen keine Entscheidungen mehr treffen, weil das System für sie denkt und die einzige Antwortmöglichkeit ist „ o.k.“. Arbeit, Freizeit und Beziehungen werden von Algorithmen optimiert. Doch der Protagonist Peter Arbeitsloser bekommt immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben und dem System etwas nicht stimmt. Marc-Uwe Klings "QualityLand" ist eine feine amüsante Zukunftssatire, die mich wirklich gut unterhalten hat. Die Geschichte ist sehr scharfsinnig geschrieben. Es war mir eine Freude, dieses Buch zu lesen. Und je tiefer man in QualityLand eintaucht, desto nachdenklicher wird man. Digitalisierung ist das Wort in den politischen Debatten hierzulande. Ist das, was wir wirklich wollen und was uns auch erwartet?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

QualityLand - Marc-Uwe Kling

QualityLand

von Marc-Uwe Kling

(122)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
QualityLand - Marc-Uwe Kling

QualityLand

von Marc-Uwe Kling

(122)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen