Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Erfahrung und Reflexion

Das Subjekt in Kunst und Kunstphilosophie

Die Beschäftigung mit der Kunst ersetzt zwar keineswegs, wie oft behauptet wurde, die Theorie in der kritischen Theorie. Aber sie vermag komplementär zur theoretischen Erkenntnis das Verhältnis von Moral und Glück oder Leid zu thematisieren. Dies geschieht zum Beispiel am Modell des individuellen Scheiterns menschlicher Subjekte am Anspruch auf ein glückendes und ‚richtiges‘ Leben, wie es unter modernen gesellschaftlichen Bedingungen systematisch verhindert wird. Damit eröffnet die Kunst eine Erfahrung des Individuellen und Widersprüchlichen, die theoretisch nicht greifbar ist. Diese Thematik wird im vorliegenden Band untersucht mit Bezug auf Philosophie (Maxi Berger), Literatur (Berthold Wendt), Konzeptkunst (Claudia Kalász), bildende Kunst (Martin Büchsel), Musik (Helmut Lachenmann) sowie Politik und Gesellschaft (Peter Bulthaup).

Der Band eröffnet eine Reihe von Schriften des Peter-Bulthaup-Archivs, die der interdisziplinären Erörterung von Grundbestimmungen kritischen Denkens gewidmet sind. Peter Bulthaup (1934-2004) war Schüler Adornos und Horkheimers und lehrte zuletzt in Hannover Philosophie.
Portrait
Berger, Maxi
Maxi Berger (Jahrgang 1975) studierte Philosophie und Germanistik in Hannover und promovierte 2011 an der FU Berlinüber den Arbeitsbegriff Hegels. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie und der Adorno-Forschungsstelle der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg sowie Vorstandsmitglied am Gesellschaftswissenschaftlichen Institut Hannover. Außerdem gehört sie zu den Initiatoren des Peter-Bulthaup-Archivs. Sie arbeitet zum deutschen Idealismus und zur kritischen Theorie, insbesonderezur praktischen Philosophie, Ästhetik und zur Kritik der Postmoderne.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Gesellschaftswissenschaftliches Institut Hannover, Maxi Berger, Michael Städtler
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86674-566-7
Verlag Dietrich zu Klampen
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/1,5 cm
Gewicht 175 g
Buch (Paperback)
17,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.