Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Eiskalter Atem

Das Vermächtnis der Lovegroves 1

Ein magisches Werk von Alyxandra Harvey

Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.
Portrait
Alyxandra Harvey lebt in einem viktorianischen Steinhaus in Ontario (Kanada) mit einigen Geistern unter dem gleichen Dach, die dort wohnen dürfen, solange sie sich friedlich verhalten. Die Autorin liebt mittelalterliche Gewänder, ist in der Lage, mehr als nur die Ballade von Alfred, Lord Tennyson »The Lady of Shalott« wiederzugeben, und musste sich schon häufig damit entschuldigen, dass sie im falschen Jahrhundert geboren sei. Das Mittelalter wäre ihr nur allzu recht, gäbe es heute nicht fließendes Wasser, Frauenrechte und Speiseeis.
Ursprünglich wurde sie in Montreal geboren, schreibt seit ihrem neunten Lebensjahr, weil ihr während eines Familienausflugs langweilig wurde, und hat damit nie wieder aufgehört. Zwischendurch liest sie so viel wie möglich. Zum gewöhnlichen Lesestoff zählen hierbei Geschichtsbücher, Biographien, historische und romantische Phantastik, sowie natürlich Jugendbücher.
Über all die Jahre sind die Geister bei ihr geblieben und haben sie beim Schreiben begleitet, haben ihr zugesehen, wenn sie ihren Café Latte mit Zimtgeschmack trank oder sich für Tätowierungen interessierte. Nach und nach zogen auch ein Ehemann und ein paar Hunde bei ihr ein, die sich heute mit den Geistern das Haus in Ontario teilen müssen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783944544274
Verlag Papierverzierer Verlag
Dateigröße 1161 KB
Übersetzer Ann-Kathrin Karschnick
Verkaufsrang 58.426
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Das Vermächtnis der Lovegroves

  • Band 1

    40846566
    Eiskalter Atem
    von Alyxandra Harvey
    (36)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43511650
    Flüstern der Toten
    von Alyxandra Harvey
    (7)
    Buch
    14,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
19
11
5
0
1

_auszeit.bookstime_
von einer Kundin/einem Kunden aus Krüzen am 18.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Rezension: Eiskalter Atem von Alyxandra Harvey. Erschienen am 10 Dezember 2014. Vorab möchte ich mich dem Atem beraubenden Cover widmen, welches durch ein wunderschönes frostiges hellblau Charakteristisch ist. Diese Farbwahl erinnert einen an einen klaren Winterhimmel, wobei der frostige fast schon kühle Charakter des Covers, durch die unscheinbaren Eiskristalle hervorgerufen... Rezension: Eiskalter Atem von Alyxandra Harvey. Erschienen am 10 Dezember 2014. Vorab möchte ich mich dem Atem beraubenden Cover widmen, welches durch ein wunderschönes frostiges hellblau Charakteristisch ist. Diese Farbwahl erinnert einen an einen klaren Winterhimmel, wobei der frostige fast schon kühle Charakter des Covers, durch die unscheinbaren Eiskristalle hervorgerufen wird, die sich wie eine Vignette um die Frau ansiedeln. Die türkisen Augen der Frau, harmonieren perfekt mit dem Titel ?eiskalter Atem?. Besonders gelungen ist ebenfalls der zunächst unscheinbar wirkende Big Ben, der sich im Hintergrund befindet und eine Vorausdeutung auf den Handlungsort, nämlich London, darstellt. Allerdings hatte dieses wundervolle Cover, als auch der Buchtitel, in meinen Augen sehr wenig mit dem Inhalt des Buches zu tun. Um sie mit diesen Inhalt vertraut zu machen habe ich Ihnen den Klappentext aufgeführt: Emma, Gretchen und Penelope, junge Debütantinnen der Londoner Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, steht eine Zeit mit langweiligen Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen bevor. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Aber kann sie ihm trauen? Dieser Klappentext hat mich von Anfang an, im Zusammenspiel mit dem Cover, angezogen. Auch der Inhalt des Werkes hat mich vollkommen überzeugt. Alyxandra Harvey schafft es einen an ihr Buch zu fesseln und sich mitreißen zu lassen. Dank ihrem grandiosen Schreibstil, den sie durch dieses Buch präsentiert, hat sie ein wahres Spannungswerk erschaffen. Langeweile kennt der Leser dieses Buches wahrlich nicht ? eine mit Action erfüllte Szene folgt der anderen! Auch die kontrastreiche Figurenwahl lässt das Buch quasi lebendig wirken. Drei Cousinen, die durch ihren rebellischen Charakter des 19. Jahrhundert aufmischen, die man dennoch einfach lieben muss, stehen im Kontrast zu dem mysteriösen Cormac Fairfax. Eine sehr lesenswerte Geschichte, die einem, vor lauter Spannung, gerne mal den Schlaf rauben kann. Dementsprechend bekommt das Buch 5/5 verdiente Sterne? von mir. Zu guter Letzt möchte ich mich noch einmal herzlich für die Kreativität und Zeit der Autorin bedanken und ihr zu diesen Meisterwerk gratulieren. Ebenfalls bedanke ich mich bei dem Papierverziererverlag, die mir freundlicherweise die E-book Version bereitgestellt haben.

Es konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.
von Blubb0butterfly am 14.12.2018

In das Haus einer Toten einzubrechen, war ein Kinderspiel, denn sie konnte sich ja nicht wehren. In das Haus einer toten Hexe einzubrechen war jedoch etwas anderes. Eckdaten eBook 432 Seiten Papierverzierer Verlag Roman Übersetzung: Ann-Kathrin Karschnick 2014 ISBN: 978-3-944544-27-4 Das Vermächtnis der Lovegroves Band 1 Cover Wow, ich finde es wunderschön und würde auch sofort nach dem Buch greifen. Inhalt Emma und ihre... In das Haus einer Toten einzubrechen, war ein Kinderspiel, denn sie konnte sich ja nicht wehren. In das Haus einer toten Hexe einzubrechen war jedoch etwas anderes. Eckdaten eBook 432 Seiten Papierverzierer Verlag Roman Übersetzung: Ann-Kathrin Karschnick 2014 ISBN: 978-3-944544-27-4 Das Vermächtnis der Lovegroves Band 1 Cover Wow, ich finde es wunderschön und würde auch sofort nach dem Buch greifen. Inhalt Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend. Autorin Alyxandra Harvey lebt in einem viktorianischen Steinhaus in Ontario (Kanada) mit einigen Geistern unter dem gleichen Dach, die dort wohnen dürfen, solange sie sich friedlich verhalten. Die Autorin liebt mittelalterliche Gewänder, ist in der Lage, mehr als nur eine Ballade von Alfred, Lord Tennyson ?The Lady of Shalott? wiederzugeben, und musste sich schon häufig damit entschuldigen, dass sie im falschen Jahrhundert geboren sei. Das Mittelalter wäre ihr nur allzu recht, gäbe es heute nicht fließendes Wasser, Frauenrechte und Wassereis. Ursprünglich wurde sie in Montreal geboren, schreibt seit ihrem neunten Lebensjahr, weil ihr während eines Familienausflugs langweilig wurde, und hat damit nie wieder aufgehört. Zwischendurch liest sie so viel wie möglich. Zum gewöhnlichen Lesestoff zählen hierbei Geschichtsbücher, Biographien, historische und romantische Phantastik, sowie natürlich Jugendbücher. Über all die Jahre sind die Geister bei ihr geblieben und haben sie beim Schreiben begleitet, haben ihr zugesehen, wenn sie ihren Café Latte mit Zimtgeschmack trank oder sich für Tätowierungen begeisterte. Nach und nach zogen auch ein Ehemann und ein paar Hunde bei ihr ein, die sich heute mit den Geistern das Haus in Ontario teilen müssen. Meinung Die Schriftgröße war für mich etwas zu klein für ein angenehmes Lesen, aber das könnte auch an meinem Lesegerät liegen. Moira bricht in das Haus einer toten Hexe ein, um einen Geist zu treffen. An sich gar nicht mal so außergewöhnlich, wenn man das Cover bedenkt. Das deutet doch schon eine fantastische und magische Geschichte an. ;) Moira ist kein ?normaler? Mensch, denn sie hat ein Geheimnis sprichwörtlich in ihrer Brust sitzen. XD Der Prolog war leider nicht annähernd so fesselnd wie gedacht. Er würde mich auf gar keinen Fall zum Weiterlesen animieren. Dann taucht eine weitere Figur auf, Emma, die zur wohlerzogenen Lady erzogen werden soll. Aber so ein Leben macht ihr gar kein Spaß. Ich habe das Buch leider abgebrochen, denn es konnte mich weder vom Schreibstil, noch von der Handlung überzeugen. Ich hatte etwas anderes erwartet und vor allem mehr Spannung! Ich finde es wirklich schade, dass ich nicht so weit kam, denn der Klappentext klang schon ziemlich vielversprechend. ? von ?????

Leseempfehlung
von Katrin am 02.10.2018

Eiskalter Atem von Alyxandra Harvey Papierverzierer Verlag Cover: Frostig angehauchtes Regency Rezension: ?Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren... Eiskalter Atem von Alyxandra Harvey Papierverzierer Verlag Cover: Frostig angehauchtes Regency Rezension: ?Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.? Dies ist der erste Band der ?Das Vermächtnis der Lovegroves? Serie, die in der Regency Zeit spielt. Kein Wunder, dass man als Liebhaber von Jane Austen und Mr. Darcy sofort begeistert ist. Oh, dieses Buch! Was für eine angenehme Überraschung. Emma, unsere Hauptfigur, hat zusammen mit ihren lieben Cousinen gerade von ihrer Hexenkraft erfahren und was sich daraus entwickelt ist ein spannender Roman. Ich habe Emma als Hauptfigur geliebt. Sie ist in einer historischen Umgebung geboren worden, wo Frauen oft schüchtern und ruhig waren, aber nicht unsere liebe Emma. Sie war freimütig, eigensinnig und eine wirklich erstaunliche Protagonistin. Sie hat sich auf jeden Fall in viele gefährliche Situationen gebracht, aber ich habe sie nie für dumm gehalten, tatsächlich bewunderte ich sie dafür, dass sie ihre Probleme ohne Hilfe eines Mannes lösen wollte. ?Eiskalter Atem? war voller wunderbarer Familienbeziehungen. Emma und ihre Cousinen waren so stark miteinander verbunden. Ich mochte es, wie sie immer füreinander da waren und wie sie sich gegenseitig unterstützten, egal in welcher Situation. Diese Mädchen waren mehr als Cousinen. Sie waren Schwestern. Es hat mir so viel Spaß gemacht, sie bei der Interaktion zu beobachten. Sie hatten einige komische und manchmal unpassende Unterhaltungen miteinander, die das Lesen dieses Buches zu einer Freude gemacht haben! Wir haben auch einen stillen Helden, Cormac. Er wurde am Anfang von Emma als Spielgefährte vorgestellt, aber im Laufe der Geschichte erkennen wir, wie anders er eigentlich ist, ausgehend von dem was wir ursprünglich als ihn empfanden. Er ist eigentlich ein wahrer Gentleman und hat ein süßes Herz. Man kann nicht anders, als sich von dem Moment an auf ihn einzulassen, als er in seine erste Szene eintritt. Zusammen mit den fabelhaften Charakteren hatte das Buch auch eine komplizierte und sehr detaillierte Handlung. Ich genoss jeden Moment der Handlung und war nie gelangweilt, weil die Charaktere unterhaltsam waren. In diesem Buch war so viel los. Zauber! So viel Magie! Ich liebte es, dass Alyxandra Harvey mit ihrem Einsatz von Hexen kreativ war und alle möglichen Kreaturen hinzufügte. Dieses Buch hat mich dazu gebracht, mich wieder in YA paranormal zu verlieben, ein Genre, dem ich seit einiger Zeit aus dem Weg gegangen bin. Die Szenerie war ebenfalls reichhaltig und gut entwickelt und es ist toll etwas über Emmas Welt mit den Hexen und den Orden zu lernen. Und dann war das ja noch die Romanze zwischen Emma und Cormac! Die beiden waren einfach wundervoll. Es war die Art von Romantik, bei der man sich wünscht, Emma zu sein. Ich liebe Romanzen wie diese, die mich dazu bringen, jemanden nach dem Lesen zu umarmen. Emma und Cormac waren mehr als bezaubernd zusammen und man hatte Schmetterlinge im Bauch, wenn sie in einer Szene zusammen waren. Emma weiß, dass sie auf ihn zählen kann, aber sie ist nicht von ihm abhängig. Alyxandra Harvey hat einen einfachen aber schönen Schreibstil, der mich von der ersten Seite her anzog. Ich freue mich darauf, mehr in dieser Serie zu lesen. Um es zusammenzufassen, Leute, wenn Ihr die Chance habt, lest dieses Buch. Es wird dich dazu bringen, das Buch zu umarmen und es nie loszulassen, weil es so bezaubernd war. Eine starke Heldin, die leicht zu verwurzeln ist, große familiäre Beziehungen, jede Menge Magie und eine zauberhafte Romanze! Das Buch hat alles! 4,5/5 Sterne