Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Ummauerte Stadt

(14)
Seit dem Zusammenbruch der alten Weltordnung sind die Menschen in der Ummauerten Stadt einer totalitären Kontrolle ausgeliefert. Während Ausgangsperren, Wohnungsenteignungen und Verarmung zum Alltag gehören, riskiert Jeremiah mit dem Sammeln von Elektroschrott und Altmetall in den Außenbezirken regelmäßig sein Leben. Obwohl er sich im Besitz von diesen begehrten Tauschobjekten befindet, sehnt er sich danach, aus der Ummauerten Stadt zu entkommen, in der Nahrungs- und Sauerstoffversorgung kontrolliert und Menschen wie Vieh gehalten werden. Zusammen mit Bezirkskommunikator Goran begehrt Jeremiah gegen das System auf. Doch was wird ihn der Wunsch nach Freiheit kosten?
Portrait
Jan Reschke wurde 1981 in Iserlohn geboren und lebt mittlerweile in Haltern am See. In der Zwischenzeit studierte er Sportwissenschaften in Münster und arbeitete einige Jahre in Hamburg als Redakteur für Spiegel Online sowie diverse Printmedien. Nach einem Jahr in Kolumbien, Medellín, ist er mittlerweile als Lehrer tätig und schreibt Bücher.
Mit seinem ersten großen Werk Die Ummauerte Stadt gewann er den Crowdfunding-Wettbewerb "Gedankenwildwuchs", ein Gemeinschaftsprojekt des Luzifer Verlags und des Papierverzierer Verlags.
Zu seinen Lieblingsautoren zählt er Tad Williams, Stanislaw Lem, George Orwell, Aldous Huxley sowie Arkadi und Boris Strugazki. Wenn er sich nicht gerade mit Büchern beschäftigt, versucht er sich beim Handball, trifft Freunde oder widmet sich der Welt der Computerspiele.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 410 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783944544991
Verlag Papierverzierer Verlag
Dateigröße 1444 KB
Illustrator Timo Kümmel
Verkaufsrang 42.270
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43968526
    Blackout - Im Herzen der Finsternis - Tim Curran
    Blackout - Im Herzen der Finsternis
    von Tim Curran
    (2)
    eBook
    3,99
  • 41806370
    Tidal Grave - Ihr hättet es nicht wecken dürfen! - H.E. Goodhue
    Tidal Grave - Ihr hättet es nicht wecken dürfen!
    von H.E. Goodhue
    (8)
    eBook
    4,99
  • 47532782
    NEXX: Die Spur - Volker Dützer
    NEXX: Die Spur
    von Volker Dützer
    (11)
    eBook
    9,99
  • 38582603
    Der Judas-Schrein - Andreas Gruber
    Der Judas-Schrein
    von Andreas Gruber
    (2)
    eBook
    6,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga ) - Julia Zieschang
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (7)
    eBook
    9,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland - Ricarda Martin
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (14)
    eBook
    4,99 bisher 9,99
  • 39364663
    Regengötter - James Lee Burke
    Regengötter
    von James Lee Burke
    (12)
    eBook
    13,99
  • 33653421
    Schwarze Piste / Kreuthner und Wallner Bd. 3 - Andreas Föhr
    Schwarze Piste / Kreuthner und Wallner Bd. 3
    von Andreas Föhr
    (11)
    eBook
    9,99
  • 46037082
    Tage mit dir - Kate Dakota
    Tage mit dir
    von Kate Dakota
    (20)
    eBook
    3,99
  • 40190476
    Cinder (The Lunar Chronicles Book 1) - Marissa Meyer
    Cinder (The Lunar Chronicles Book 1)
    von Marissa Meyer
    eBook
    6,49
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt - Lori Nelson Spielman
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (162)
    eBook
    9,99
  • 45382977
    ZORN - Stephan Ludwig
    ZORN
    von Stephan Ludwig
    eBook
    6,99
  • 44513888
    Lehrling der Lust - Grace Callaway
    Lehrling der Lust
    von Grace Callaway
    (1)
    eBook
    5,99
  • 44870076
    Schneeglöckchenzauber - Isabella Muhr
    Schneeglöckchenzauber
    von Isabella Muhr
    (6)
    eBook
    3,99
  • 44401904
    Die mir den Tod wünschen - Michael Koryta
    Die mir den Tod wünschen
    von Michael Koryta
    eBook
    9,99
  • 62294953
    Das Ende der Menschheit - Stephen Baxter
    Das Ende der Menschheit
    von Stephen Baxter
    (4)
    eBook
    13,99
  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box! - Nadine d'Arachart, Sarah Wedler
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (10)
    eBook
    9,99
  • 37413119
    Valhalla - Thomas Thiemeyer
    Valhalla
    von Thomas Thiemeyer
    (22)
    eBook
    9,99
  • 39275446
    Der Schwimmer - Joakim Zander
    Der Schwimmer
    von Joakim Zander
    (22)
    eBook
    9,99
  • 45626600
    Mimikry - Alexander Kröger
    Mimikry
    von Alexander Kröger
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
5
6
3
0
0

erschreckende Zukunftsversion - super geschrieben
von annlu am 15.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Die Welt hat sich verändert, die Versorgung mit Sauerstoff und grundlegenden Dingen ist nicht überall gewährt, sodass die Menschen in der ummauerten Stadt zusammengepfercht wurden. Während die Machthaber sich in den geschlossenen Bereich zurückgezogen haben und dort alle Annehmlichkeiten genießen können, leben die einfachen Leute - kontrolliert und unterdrückt... Die Welt hat sich verändert, die Versorgung mit Sauerstoff und grundlegenden Dingen ist nicht überall gewährt, sodass die Menschen in der ummauerten Stadt zusammengepfercht wurden. Während die Machthaber sich in den geschlossenen Bereich zurückgezogen haben und dort alle Annehmlichkeiten genießen können, leben die einfachen Leute - kontrolliert und unterdrückt von den Wachmännern und Soldaten - zu vielen in unzureichenden Wohnungen und Tiefgaragen, ihre Nahrungsmittelrationen, ihre Strom- und Wasserrationen sowie ihre Bewegungsfreiheit sind eingeschränkt. Als die Bevölkerung immer unzufriedener wird, reagiert der Kanzler und der Rat mit weiteren Verordnungen und Androhungen von Gewalt. Der junge Jeremiah, der sich bereits mit seinen Expeditionen in die Außenbezirke in Gefahr bringt, gehört zu denen, die immer unzufriedener werden. Er entschließt, sich zu wehren. Dazu schließt er sich mit anderen seiner Gesinnung zusammen. Doch wohin wird ihn das führen und was ist er bereit dafür zu opfern? Die Geschichte wird durch viele kurze Kapitel erzählt, die von unterschiedlichen Parteien an unterschiedlichen Plätzen bestritten werden. Neben Jeremiah und seinen Freunden im Wohnblock 19 kommen auch ihre Gegenspieler, die Machthaber, zu Wort. Daneben sind es die Wissenschaftler im Werk, das für die Nahrungsmittelversorgung zuständig ist und die Experimente an Menschen ausführen und ein unbekannter Gefangener in seiner Zelle, von dem unklar ist, ob es sich um Mann oder Frau handelt, die mich zum Spekulieren angeregt haben. Nicht nur diese Abschnitte sind es, die düster erscheinen. Auch die Beschreibung der Ummauerten Stadt und der prekären Wohnsituation dort haben ein schreckliches Bild abgegeben. Immer wieder wird der Verfall und das Elend angesprochen, sodass der Luxus im geschlossenen Bezirk sich noch deutlicher davon unterschied und eine Verschwendungssucht preisgab, die grotesk anmutete. Schon bald entwickelte ich eine schreckliche Theorie, was es mit der Gesellschaft dieser Welt auf sich hat. Dadurch wurde die ohnehin schon hoffnungslose Stimmung, die durch die Szenen vermittelt wurde, noch verstärkt. Die Einblicke in die besseren Bereiche haben mir zwar nicht sehr viel mehr Informationen gegeben, dafür aber die großen Unterschiede zwischen Privilegierten und Unterdrückten unterstrichen. Die Menschen erschienen rücksichtslos und nur an ihren eigenen Vorteilen interessiert. Nicht nur in dieser Situation, sondern auch in Bezug auf die Politik und die Foltermethoden hat mich die Geschichte über Episoden unserer Vergangenheit aber auch unserer Gegenwart nachdenken lassen. Dass dabei nicht die Glanzmomente im Vordergrund standen, lässt sich sicher aus meiner bisherigen Beschreibung der Erzählung schließen. Das Buch ist keine typische Dystopie mit sympathischen, mutigen Helden, die sich gegen die Unterdrücker auflehnen und damit das System stürzen. Bis zum Ende hin blieb besonders die Identität des Gefangenen spannend, da sich meine Spekulationen diesbezüglich immer wieder änderten.

Nichts für schwache Nerven!
von einer Kundin/einem Kunden aus Großsulz am 02.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung: Auch dieses Buch habe ich im Zuge der laufenden Blogtour gelesen. Und was soll ich sagen? Dieses Buch ist anders, es ist erschreckend und schockierend aber lest selbst: Cover: Das Cover sieht interessant aus und macht auch ein bisschen neugierig. Man weiß nicht genau welche Geschichte sich dahinter versteckt und... Meine Meinung: Auch dieses Buch habe ich im Zuge der laufenden Blogtour gelesen. Und was soll ich sagen? Dieses Buch ist anders, es ist erschreckend und schockierend aber lest selbst: Cover: Das Cover sieht interessant aus und macht auch ein bisschen neugierig. Man weiß nicht genau welche Geschichte sich dahinter versteckt und das hat einen bestimmten Reiz. Der Schreibstil: Erstmal habe ich eine Zeit lang gebraucht bis ich wirklich in die Geschichte hineingekommen bin. Anfangs hat sich die Geschichte ein bisschen hingezogen und hatte für mich keinen richtigen Höhepunkt. Aber nach einer bestimmten Zeit hat sich das gebessert und der Schreibstil war sehr flüssig. Die Charaktere: Jeremiah ist ein sehr komischer Charakter. Ich konnte ihn ehrlich gesagt nicht einschätzen und trotzdem mochte ich ihn. Auch wenn ich einige Handlungen nicht so ganz verstehen konnte haben wir viel über seine Gefühle erfahren und das hat gut in die Geschichte gepasst. Über seine Geschichte will ich nicht zu viel sagen, ich will nicht spoilern. Die Geschichte: Die Geschichte kommt langsam ins Rollen und man bekommt viele Infos über die Welt in der Jeremiah lebt. Die Stadt in der er lebt ist sehr gut beschrieben und ich konnte mir die Geschichte auch sehr gut vorstellen. Jedoch musste ich das Ende des Buches wirklich verdauen und das hat einige Zeit gedauert. Denn ich habe nach dieser Story viel erwartet aber definitiv nicht so ein Ende. Auch wenn es wahrscheinlich besser so war, ging das Ende doch ein wenig zu schnell! Und ehrlich gesagt ist das bewerten von diesem Buch ziemlich schwer. Empfehlung: Nichts für schwache Nerven! Mein Fazit: Auf jeden Fall schwer zu bewerten!

erschreckend real
von Sabrina W. aus Kirchen am 24.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

~~Meinung~~ Das Cover finde ich gelungen, auch wenn es mich als Fantasyleser nicht so anspricht. Es sieht für mich mehr nach Science Fiction aus, aber nicht nach einer Dystopie, was es ja eigentlich ist. ~~Zum Inhalt~~ Es begann mit einer etwas verstörenden Szene in einer Zelle, in der eine Person gequält... ~~Meinung~~ Das Cover finde ich gelungen, auch wenn es mich als Fantasyleser nicht so anspricht. Es sieht für mich mehr nach Science Fiction aus, aber nicht nach einer Dystopie, was es ja eigentlich ist. ~~Zum Inhalt~~ Es begann mit einer etwas verstörenden Szene in einer Zelle, in der eine Person gequält wird, mit der ich noch nicht so viel anfangen konnte. Im nächsten Kapitel aber ging das Lesen leichter von der Hand, denn ich lernte Jeremaih kennen, welcher ein Sammler ist. Er sammelt Alltagsgegenstände, diese findet es außerhalb der ummauerten Stadt. Dies ist nicht immer ganz legal und auch mit Gefahren verbunden und in solch einer Gefahr befindet sich Jeremaih am Anfang der Geschichte. So war es direkt spannend. Außerdem lernt man die Stadt, welche der Überrest eine frühere prachtvolle Metropole gewesen sein muss. Die Menschen leben auf engsten Raum und ihre Essen ist rationiert und auch dieser enge Raum reicht nicht aus. So teilen sich viele Menschen mehrere Räume und gehen Ehen ein ohne sich zu kennen. Alle, die erst mal keine Wohnung haben, müssen in Notdürftigen Unterkünften leben, welche mich an die Wellblechhäuser in Afrika erinnerten. Mir lief es da schon ein Schauer über den Rücken. Im Verlauf der Geschichte beginnt Jeremia das System zu hinterfragen und möchte endlich etwas ändern. Koste es, was es wolle. Die Geschichte wird auch immer düsterer und strömt immer mehr ein beklemmendes Gefühl aus. Obwohl ich nicht in der Welt lebe, ist sie so real und greifbar. Immer mehr stellte ich mir die Frage, wie das alles passieren konnte und warum. Durch die Perspektivenwechsel kommen Leute aus allen Schichten zu Wort, was einem einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der dort lebenden Menschen gibt. Obwohl ich keine Beziehung zu einer Figur aufbauen konnte, fing ich an über die ummauerte Stadt und meine Welt nachzudenken und fand immer mehr Übereinstimmungen. Es war erschreckend. Genau dieser Faktor schaffte es, dass mich die Geschichte immer mehr interessierte. Das Ende war für mich gelungen, aber für mich blieb einiges offen. Man erfährt nicht, wie es zu dem Ganzen gekommen ist. Jedoch spielt dies auch keine Rolle, es hätte mich nur sehr interessiert. ~~Schreibstil~~ Mit einem einfachen und schon fast nüchternen Schreibstil wird man in die erschreckende düstere Welt gezogen. Und es geht einem durch Mark und Bein. Ich kam nicht Drumherum, parallel zu unserer Welt zu ziehen. An einigen Stellen fand ich es ein wenig sehr düster. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jeremaih, Goran, dem Rat und der Person aus Zelle. ~~Fazit~~ Der Autor schafft es mit seinem besonderen Schreibstil die unverblümten Gefühle der Personen einzufangen und es einem erschreckend nahe zu bringen. Dieses Buch lohnt es sich zu lesen, gerade weil es eine nicht so typische Dystopie ist. Ich empfehle es jedem, wer mehr auf dunklen Seiten einer Dystopie eingehen will. ~~Bewertung~~ 4 von 5 Traumwolken


Wird oft zusammen gekauft

Die Ummauerte Stadt - Jan Reschke

Die Ummauerte Stadt

von Jan Reschke

(14)
eBook
5,99
+
=
Leons Erbe - Michael Theissen

Leons Erbe

von Michael Theissen

(22)
eBook
5,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen