Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Gemälde der Tänzerin

Ein altes Hotel, der mysteriöseTodeines Zimmermädchens und ein verschollenes Gemälde

Helena hat alles verloren: Ihre Zukunft als talentierte Ballerina, ihre große Liebe und die Unabhängigkeit. Inzwischen ist sie arbeitslos und lebt am Existenzminimum. Als sie endlich einen Job als Zimmermädchen erhält, scheint sich das Schicksal zu wenden. Nur soll sie ausgerechnet in dem Schweizer Hotel arbeiten, dessen Besitzer vor vielen Jahren ihr Leben zerstört hat. Doch Helena hat keine Wahl, sie braucht den Job. Eines Tages erfährt sie im Hotel von dem tragischen Schicksal eines 1942 ermordeten Zimmermädchens. Der Mord scheint mit einem verschollenen Gemälde zusammenzuhängen. Helena beschließt, dem Rätsel auf den Grund zu gehen und das Gemälde zu suchen, doch auch der attraktive Krimiautor Noah ist ihm bereits auf der Spur. Als Noah Helena um einen Gefallen bittet, droht ein jahrelang gehütetes Geheimnis ans Licht zu kommen.

Von Christine Jaeggi sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Das Geheimnis der Muschelprinzessin
Unvollendet
Das Gemälde der Tänzerin
Portrait

Christine Jaeggi, geboren 1982, lebt mit ihrem Partner in der Schweizer Stadt Luzern. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Sport, liest viel und – schreibt!Fürihren Debütroman »Fatale Schönheit« wurde sie 2015 mit dem ersten e-ditio Independent Publishing Award ausgezeichnet. Sie schreibt spannende Liebesgeschichten, in denen familiäre Beziehungen eine große Rolle spielen, und lässt gerne historische Begebenheiten einfließen.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958183742
Verlag Forever
Dateigröße 2898 KB
Verkaufsrang 9.135
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
14
5
2
0
0

Vergangenheit und Gegenwart
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 21.05.2019

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte sehr spannend. Sie wird auf zwei Ebenen erzählt und somit treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Helena soll bei einem 5 Sterne Luxushotel als Zimmermädchen anfangen, nachdem sie ihre Arbeit verloren hat. Allerdings ist die Stelle gerade... Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte sehr spannend. Sie wird auf zwei Ebenen erzählt und somit treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Helena soll bei einem 5 Sterne Luxushotel als Zimmermädchen anfangen, nachdem sie ihre Arbeit verloren hat. Allerdings ist die Stelle gerade in dem Schweizer Hotel der Kronenbergs die damals ihre Zukunft ruiniert haben und ihr das Versprechen abnahmen nie mehr in ihre Nähe zu kommen. Doch Helena braucht die Stelle um sich und ihre 16-jährigen Zwillinge zu versorgen. Die Geschichte beginnt weit in der Vergangenheit mit einem Gemälde von einer blinden Tänzerin. Die Geschichte darüber, der Raub , die Suche danach, der Tod eines Zimmermädchens alles hängt damit zusammen. Helena und Noah Kronenberg, die sich bald näher kommen, versuchen gemeinsam herauszufinden was damals geschah und wie es mit ihrer Gegenwart verknüpft ist. Ein düsteres Geheimnis!

So unglaublich fesselnd und spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2019

Ein altes Hotel in der Schweiz, der mysteriöse Tod eines Zimmermädchens und ein verschollenes Gemälde. Helena hat alles verloren und ist inzwischen arbeitslos und lebt am Existenzminimum. Als sie dann einen Job als Zimmermädchens erhält, ist dieser ausgerechnet in dem Schweizer Hotel, dessen Besitzer vor Jahren ihr Leben zerstört hat.... Ein altes Hotel in der Schweiz, der mysteriöse Tod eines Zimmermädchens und ein verschollenes Gemälde. Helena hat alles verloren und ist inzwischen arbeitslos und lebt am Existenzminimum. Als sie dann einen Job als Zimmermädchens erhält, ist dieser ausgerechnet in dem Schweizer Hotel, dessen Besitzer vor Jahren ihr Leben zerstört hat. Eines Tages erfährt sie von dem tragischen Mord eines 1942 ermordeten Zimmermädchens. Hat der Mord mit dem verschollenen Gemälde zu tun? Helena geht dieser Sache auf den Grund, genauso wie der attraktive Krimiautor Noah. Ein jahrelang gehütetes Geheimnis droht ans Licht zu kommen. Die Geschichte spielt in zwei Zeiten, in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs und in 2018. Ich finde das Cover sehr hübsch, auch wenn mir das Gemälde auf dem Cover fehlt, da das Buch auf diesem Gemälde basiert. Trotzdem passt es auch irgendwie zum Buch. Ich finde die Geschichte ist sehr gut durchdacht und aufgebaut, der Schreibstil ist unglaublich fesselnd und sehr flüssig. Helena ist mir sehr sympathisch, sie wurde realistisch und stark dargestellt, die Zwillinge mochte ich genauso gerne, auch wenn Jolina ganz schön zickig sein kann, Jonas ist das genaue Gegenteil zu ihr: nett und ruhig. Noah mochte ich auch sehr gerne, er ist sehr aufmerksam und liebenswürdig. Lydias und Hectors Geschichte und die von Amos und Rosaline haben mich sehr berührt. Für alle die Romane mögen, die in zwei Zeiten spielen, ist dieser Roman genau der Richtige! Und auch für all diejenigen, die solche Romane normalerweise nicht lesen, kann ich ihn empfehlen! Dieses Buch ist einfach so unglaublich berührend und fesselnd. Eine ganz große Empfehlung!

Das Gemälde der Tänzerin
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 17.05.2019

Helen Saxer braucht so dringend einen Job um ihre Zwillinge und sich über die Runden zu bringen, daß sie im Hotel Kronenberg als Zimmermädchen anfängt. Mit der Familie Kronenberg wolle Helen nie mehr etwas zu tun haben... Während ihrer Arbeit... Helen Saxer braucht so dringend einen Job um ihre Zwillinge und sich über die Runden zu bringen, daß sie im Hotel Kronenberg als Zimmermädchen anfängt. Mit der Familie Kronenberg wolle Helen nie mehr etwas zu tun haben... Während ihrer Arbeit erfährt sie von einem Gemälde "Tänzerin im Regen". Außerdem von einem mysteriösem Todesfall der im Hotel stattgefunden hat. Und schon ist sie mittendrin in der Suche... Außerdem kommt sie der verhassten Familie Kronenberg viel näher als ihr lieb ist. Der Roman ist in der Gegenwart und in der Vergangenheit geschrieben. Die Geschichte um das Gemälde und den zweiten Weltkrieg ist sehr interessant. Helen ist eine sympathische Protagonistin in der Gegenwart. Flüssig zu lesen. Ich genieße solche Romane immer sehr.