Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die letzte Fahrt der Enora Time

elf utopische Geschichten - von Dystopie und Space Opera bis Science Fiction

(4)
Andreas Gruber erzählt über eine Zeit, in der Menschen mit Computern verschmelzen, Raumschiffe vom Radar verschwinden, Mitbürger sich mit Downloads konditionieren lassen müssen, Duelle mit defekten Decipher-Handfeuerwaffen verboten sind und niemand ohne weiteres ein Angebot der Regierung ablehnt.

Erfahren Sie, was am Rande des Universums existiert und warum ein Penner mit einem Notebook am Würstelstand die Zukunft der Menschheit kennt.

Entdecken Sie ein mysteriöses Motel an der Autobahn, das gar nicht existieren dürfte, und eine seltsame Firma, die bereits seit 1939 Zeitreisen anbietet – allerdings ohne Rücktrittsklausel.

---------------------------------------------------------------

"Wer in Grubers Science-Fiction-Welten vordringt, wird niemals mehr wieder umkehren wollen. Nehmt euch in Acht!" [Michael Marcus Thurner]
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958353442
Verlag Luzifer-Verlag
Dateigröße 1084 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Gelungene Mischung
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 03.08.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Eine Firma, die Zeitreisen anbietet; eine Fahrt durch das Universum; ein mysteriöses Motel an der Autobahn, das gar nicht existieren dürfte? Ganz viele verschiedene Szenarien stellt der Autor Andreas Gruber in dieser Sammlung an Kurzgeschichten rund um das Thema Science Fiction zusammen. Originell ist jede davon, und jeder Leser... Eine Firma, die Zeitreisen anbietet; eine Fahrt durch das Universum; ein mysteriöses Motel an der Autobahn, das gar nicht existieren dürfte? Ganz viele verschiedene Szenarien stellt der Autor Andreas Gruber in dieser Sammlung an Kurzgeschichten rund um das Thema Science Fiction zusammen. Originell ist jede davon, und jeder Leser wird hier sicherlich ein paar Häppchen für sich selbst finden. Viele Facetten bedient der Autor hier mit seinen Geschichten, wird mal mehr heiter, mehr romantisch, lässt dem Leser viel Raum für die eigene Fantasie. Skurril wird?s, auch mal gruselig, bis hin zu ?wissenschaftlichen? Erklärungen. Überraschende Wendungen bringen Auflösungen, die anfangs noch gar nicht abzusehen waren. Leiser Hintergrundhumor ist immer dabei? Eine gelungene Mischung für alle SciFi- und Dystopie-Fans, gut pointiert, für jeden Geschmack was dabei.

Phantasievolle SF Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 27.07.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

,, Die letzte Fahrt der Enora Time´´ bietet uns 11 utopische Kurzgeschichten, geschrieben von dem phantasievollen Autor Andreas Gruber. Der mit seinem seltsamen Vorwort gleich eine Schockstarre bei seinen Lesern auslöst und dafür aber im Nachwort dafür büßen muss!!!! In seinen Geschichten kann man eintauchen in die... ,, Die letzte Fahrt der Enora Time´´ bietet uns 11 utopische Kurzgeschichten, geschrieben von dem phantasievollen Autor Andreas Gruber. Der mit seinem seltsamen Vorwort gleich eine Schockstarre bei seinen Lesern auslöst und dafür aber im Nachwort dafür büßen muss!!!! In seinen Geschichten kann man eintauchen in die Weiten des Weltraumes und hautnah dabei sein wenn der Bordcomputer mit seinem Raumschiff etwas anderes vor hat, als die Crewmitglieder. Da bekommt man SF in seiner Reinkultur und Erinnerungen an ,,Raumschiff Enterprice´´ werden dabei wach. Aber auch humorvoll gelingt es Andreas Gruber in der Geschichte ,, Heimkehr nach Algata´´ mit originellen Wortschöpfungen und Situationskomik eine SF Story seinen Lesern näher zu bringen. Dass er aber auch düstere Dystopien auf Lager hat beschreibt er in der Geschichte ,, Ecke 57th Street´´, wo Kabeln, Datenleitungen, Glasfaserstränge? sich nicht mehr dort befinden, wo man sie eigentlich vermuten würde. Schön ist wie immer bei seinen Erzählbänden, dass man vor jeder Geschichte eine kurze Einleitung findet, wo der Autor über die Entstehungsgeschichte, persönliche Erinnerungen?. berichtet. So ist ,, Joyce´´ eine ,,zeitreisende´´ Liebesgeschichte, an deren Entstehung seine Frau nicht ganz unbeteiligt war. Eine bunte Mischung also, wo man zu den Geschichten einmal mehr und einmal weniger Zugang findet, aber trotzdem gut unterhalten wird. Für Andreas Gruber Fans wieder ein weiterer Erzählband aus dem Luzifer Verlag.

Unterhaltsame Häppchen für SciFi-Liebhaber
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.07.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Autor Andreas Gruber kann nicht nur Thriller, Krimi und Horror ? nein, mit dieser wunderschönen Sammlung beweist er, dass er sich auch auf dem Gebiet der Science Fiction gekonnt bewegen kann. Egal, ob klassische Weltraum-Science Fiction, Zeitreisen, Utopie oder Dystopie, aussergewöhnliche Aliens, Gentechnik oder künstliche Intelligenz, in dieser Sammlung... Autor Andreas Gruber kann nicht nur Thriller, Krimi und Horror ? nein, mit dieser wunderschönen Sammlung beweist er, dass er sich auch auf dem Gebiet der Science Fiction gekonnt bewegen kann. Egal, ob klassische Weltraum-Science Fiction, Zeitreisen, Utopie oder Dystopie, aussergewöhnliche Aliens, Gentechnik oder künstliche Intelligenz, in dieser Sammlung ist für jeden SciFi-Liebhaber etwas dabei, dass sein Herz höher schlagen lässt. Einige Stories fallen länger aus, einige etwas kürzer, manche regen zum Nachdenken an, selbst Liebhaber von Happy Ends kommen auf ihre Kosten. Und auch das ein oder andere (Space-)Motel findet hier seine Erwähnung. Das wunderbar gestaltete Buch enthält elf Kurzgeschichten ? genau genommen sind es sogar zwölf, von denen sich eine als Vorwort tarnt. Eine jede, das Vorwort ausgenommen, mit jeweils einer kurzen Einleitung des Autors versehen, wodurch die Sammlung eine kleine persönliche Note bekommt. Mir hat diese SciFi-Sammlung größtenteils gefallenund ich kann sie jedem Lieber von SF-Kurzgeschichten empfehlen.