Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lexi Littera (1.1) - Macht der Tinte

(16)
*** AURORA wurde als Beste Serie für den Deutschen Phantastik Preis nominiert ***

Clara ist ein übergewichtiger Bücherwurm, die sich lieber in Romanwelten vergräbt, als aus dem Haus zu gehen. Sie hat es nicht immer leicht, schon gar nicht gegen die Models-Truppe an der Schule, die sie mobbt. Wehren kann Clara sich nicht, bis zu dem Tag, da sie völlig unerwartet auf dem Nachhauseweg angegriffen wird. Zu ihrer eigenen Überraschung reagiert sie mit einem Tintenstrahl aus ihren Fingerspitzen. Sie muss aktiv werden, um herauszufinden, wer sie attackiert hat und woher diese Fähigkeit kommt. Warum sprechen Tiere zu ihr? Und wieso saugen sich Bücher an ihr fest?
Zusammen mit ihrer Freundin will Clara das Rätsel um ihre eigenartige Kraft lösen. Doch dafür braucht sie vor allem zwei Dinge: Selbstbewusstsein und die Stärke, sich endlich zur Wehr zu setzen.

Alle drei Teile der Superheldin LEXI LITTERA jetzt als E-Book erhältlich:

LEXI LITTERA 1.1 - Macht der Tinte (AURORA 3)
LEXI LITTERA 1.2 - Macht der Worte (AURORA 11)
LEXI LITTERA 1.3 - Macht des Wissens (AURORA 19)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 02.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959624107
Verlag Papierverzierer Verlag
Dateigröße 1780 KB
Illustrator Allan J. Stark
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
4
3
0
0

Die Macht der geschriebenen Worte
von Sonjalein1985 am 08.10.2016

Inhalt: Die Schülerin Clara ist alles andere als selbstbewusst. In der Schule wird sie wegen ihres Übergewichts gehänselt, wogegen sie sich nie wehrt. Nur ihre beste Freundin steht immer fest zu ihr. Als sie eines Tages auf dem Heimweg von einem Unbekannten angegriffen wird, geschieht etwas Seltsames: Plötzlich schießt Tinte... Inhalt: Die Schülerin Clara ist alles andere als selbstbewusst. In der Schule wird sie wegen ihres Übergewichts gehänselt, wogegen sie sich nie wehrt. Nur ihre beste Freundin steht immer fest zu ihr. Als sie eines Tages auf dem Heimweg von einem Unbekannten angegriffen wird, geschieht etwas Seltsames: Plötzlich schießt Tinte aus ihren Händen und das Buch, dass sie in der Hand hielt ist vollkommen leer. Zuhause meint dann auch noch ihr Kater mit ihr sprechen zu müssen. Angetrieben von der Angst verrückt zu werden und ihrer Neugier versucht Clara sowohl hinter das Geheimnis ihrer neuen Kräfte, als auch hinter das ihres Angreifers zu kommen. Aber dazu muss sie auch lernen sich zu wehren und zu sich selbst zu stehen. Meinung: Clara ist bisher die jüngste Protagonistin der Aurora-Helden. Sie hat mir von denen allerdings am besten gefallen. Sie ist so herrlich normal und liebt Bücher über alles. Ausserdem hat sie keine Modelfigur und wird in der Schule gemobbt. Das alles macht sie zu einer sympathischen Außenseiterin, was mir immer sehr gut gefällt. Auch ihre kesse Katze ist eine klasse Figur, die mit ihrer Art begeistert. Die Geschichte liest sich sehr gut und man kommt schnell in das Buch hinein. Clara selbst merkt man ihre Verwandlung regelrecht an. Ist sie am Anfang noch eher passiv und schüchtern, erlangt sie im Laufe des Buches zunehmend Selbstbewusstsein. Der Bezug auf die Bücher, die sie liest, und die Auswirkungen der Tinte, ist ebenfalls gut durchdacht. Alles in allem ist „Lexi Littera 1.1-Macht der Tinte“ ein tolles Buch aus der Aurora-Reihe, das auf jeden Fall durch seine Charaktere begeistert. Fazit: Toller Teil der Aurora-Reihe. Unbedingt lesen.

Normales Mädchen - von wegen...
von SweetSmile aus Chemnitz am 14.09.2016

Zum Inhalt: Clara ist ein übergewichtiger Bücherwurm, die sich lieber in Romanwelten vergräbt, als aus dem Haus zu gehen. Sie hat es nicht immer leicht, schon gar nicht gegen die Models-Truppe an der Schule, die sie mobbt. Wehren kann Clara sich nicht, bis zu dem Tag, da sie völlig... Zum Inhalt: Clara ist ein übergewichtiger Bücherwurm, die sich lieber in Romanwelten vergräbt, als aus dem Haus zu gehen. Sie hat es nicht immer leicht, schon gar nicht gegen die Models-Truppe an der Schule, die sie mobbt. Wehren kann Clara sich nicht, bis zu dem Tag, da sie völlig unerwartet auf dem Nachhauseweg angegriffen wird. Zu ihrer eigenen Überraschung reagiert sie mit einem Tintenstrahl aus ihren Fingerspitzen. Sie muss aktiv werden, um herauszufinden, wer sie attackiert hat und woher diese Fähigkeit kommt. Warum sprechen Tiere zu ihr? Und wieso saugen sich Bücher an ihr fest? Zusammen mit ihrer Freundin will Clara das Rätsel um ihre eigenartige Kraft lösen. Doch dafür braucht sie vor allem zwei Dinge: Selbstbewusstsein und die Stärke, sich endlich zur Wehr zu setzen. persönliche Wertung: Lexi Littera: Aurora Heldin Nummer 3 mit ihrer ersten Episode, Macht der Tinte. Für mich war Lexi von Anfang an etwas ganz besonderes, denn sie ist bzw. ich bin ihre Patin! :) Die gute Lexi Littera hebt sich ein wenig von den bisherigen Heldinnen ab... Erstens ist sie jünger und Zweitens eine nicht ganz so gestandene junge Frau. Sie muss noch zu sich selbst finden und vor allem lernen, mit sich selbst glücklich zu sein. Für mich ist es sehr spannend, sie auf diesem Weg zu begleiten, ich bin schon sehr gespannt auf ihre noch folgenden Episoden! Allerdings muss ich gestehen, dass mich Odette, Lexis beste Freundin, noch ein bisschen mehr von sich überzeugen konnte. Sie ist, im Gegensatz zu Lexi selbst, eine super coole junge Frau, die selbstbewusst ihren Weg geht und dazu eine wirklich tolle Freundin! Lexi kann sehr froh sein, sie an ihrer Seite zu haben. Lexis Fähigkeiten finde ich schon toll, auch wenn mein Bücherherz ab und an sehr stark sein musste... Wenn mir das mit einem meiner Bücher passiert wäre, dann könnte ich Tränen nicht ausschließen. Lexis Art war für mich an einigen Stellen etwas befremdlich, oft hätte ich sie gern geschüttelt und ihr, wie es auch Odette immer tut, gesagt: "Steh zu dir und wehr dich!". Ich hoffe sehr, dass sie dies im Laufe der Zeit noch lernt. Lucias Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vor allem Lexi und auch Odette sind toll beschrieben. Ich freue mich schon jetzt darauf, weitere Abenteuer mit den Beiden zu erleben! :) Fazit: Das Aurora-Projekt geht auch mit Lexi Littera toll weiter. Sehr interessant, auch einmal eine Heldin kennenzulernen, die sich noch in ihrer Entwicklungsphase befindet - noch zu sich selbst finden muss... Ein Mädchen, hinter dem niemand eine Heldin erwarten würde...

Konnte mich leider nicht völlig überzeugen
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 29.08.2016

Auch dieser dritte Teil rund um die Aurora Heldinnen musste ich natürlich lesen, nachdem mir die anderen Teile so gut gefallen hatten war ich gespannt was mich hier erwarten würde. Nun nach dem lesen kann ich sagen das mich dieser Teil nicht völlig überzeugen konnte aber dennoch ist er absolut... Auch dieser dritte Teil rund um die Aurora Heldinnen musste ich natürlich lesen, nachdem mir die anderen Teile so gut gefallen hatten war ich gespannt was mich hier erwarten würde. Nun nach dem lesen kann ich sagen das mich dieser Teil nicht völlig überzeugen konnte aber dennoch ist er absolut lesenswert. Clara hat es echt nicht leicht sie ist etwas mollig und wird in der Schule gemobbt, außerdem steht sie kurz vor dem Abschluss. Sie ist fast wie ein Lexikon, ständig muss sie die Menschen um sich herum verbessern, das fördert natürlich nicht gerade ihre Beliebtheit. Auch Clara war bei einem traumhaft geilen Konzert, doch erinnern daran kann sie sich kaum. Kurz nach diesem Konzertbesuch geschehen komische Dinge, das Fass zum überlaufen bringt allerdings das Clara Tiere verstehen kann. Langsam aber sich zweifelt sie an ihren Verstand...... Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen. Ich habe auch diesen teil in Rekordzeit verschlungen. Clara war für mich eine schwierige Protagonistin, ich weiß nicht woran es lag aber ich wurde mit ihr einfach nicht warm. Ihr Handeln und tun war für mich nicht ganz so nachvollziehbar. Es hat wirklich lange gedauert bis ich einigermaßen mit ihr zurecht kam. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mit ihr weiter geht, aber dieser erste Teil hatte dennoch noch Luft nach oben. Die Grundidee an sich gefiel mir richtig gut und ich finde diese ist noch ausbaufähig. Die Handlung nimmt langsam Fahrt auf, das störte mich nicht aber etwas mehr Spannung hätte mir noch besser gefallen. Zusammenfassend gesagt ist dieser dritte Teil durchaus lesenswert und macht klar neugierig auf die anderen Episoden rund um Lexi. Fazit: Mit "Lexi Littera (1.1) - Macht der Tinte" ist der Autorin ein neugierig machender Auftakt gelungen der Lust auf mehr macht. Dieses Buch bekommt von mir 3 Punkte.