Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Jagd der Schatten - Absecon 2

(1)
Sei stets wachsam.
Hinterfrage alles.
Sieh ihnen niemals direkt in die Augen.

Nach dem Tod ihres Mentors arbeitet Madison weiterhin für die Untergrundorganisation Absecon. Durch ihre Beziehung zu Nicolae ist ihr Leben untrennbar mit der Welt der Vampire verbunden. Die kommt ihr plötzlich näher, als ihr lieb ist, denn Nic und Madison werden auf eine abgelegene Insel entführt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der Madison alles anwenden muss, was sie bei Absecon gelernt hat. Doch dieser Kampf lässt sich nicht nur mit Waffen schlagen. Madison muss auch ihr Vertrauen in Nic wiederfinden, wenn sie überleben will …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 405 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9789963529353
Verlag Bookshouse
Dateigröße 2537 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolle actionreiche Fortsetzung!!
von skybabe am 19.07.2015

"Jagd der Schatten" ist der zweite Teil der Absecon-Trilogie von Stephanie Linnhe. Nachdem mich der erste Band so begeisterte, freute ich mich schon sehr auf die Fortsetzung über die Arbeit der Untergrundorganisation Absecon und das mehr als schwierige Miteinander der Menschen und Vampire im Jahr 2026. Und natürlich wollte ich... "Jagd der Schatten" ist der zweite Teil der Absecon-Trilogie von Stephanie Linnhe. Nachdem mich der erste Band so begeisterte, freute ich mich schon sehr auf die Fortsetzung über die Arbeit der Untergrundorganisation Absecon und das mehr als schwierige Miteinander der Menschen und Vampire im Jahr 2026. Und natürlich wollte ich wissen wie es mit Madison und Nicolae weiter geht, denn der Start der beiden war ja alles andere als leicht. Und auch von diesem Band wurde ich nicht enttäuscht. Anders als im ersten Teil steht diesmal nicht die geheime Organisation Absecon und ihre Fluchthilfe für Vampire im Vordergrund, sondern der mehr als an einem seidenen Faden hängende Frieden zwischen den Vampiren und Menschen. In Schottland kommt es zu Aufständen durch Vampire, die die vampirfeindlichen Gesetzte und die Beschneidung ihrer Freiheit nicht mehr hinnehmen wollen, denn schließlich stehen sie am oberen Ende der Nahrungskette. Dadurch kommt es zu gewaltigen Ausschreitungen. Dies nutzt eine Gruppe junger Vampire als Trittbrett, um unbemerkt Menschen zu entführen und dann auf einer einsamen Insel Jagd auf sie zu machen. Nic und Madison geraten zwischen die Fronten und sehr schnell ist auch ihr Leben in größter Gefahr und es scheint kein Ausweg mehr in Sicht. Die Geschichte wird von mehreren Charakteren erzählt, jedoch ist Madisons der einzige in der Ich-Form. Dadurch konnte ich mich sehr gut in ihre Situation hineinversetzen und mitfühlen. Als Mensch ist sie den Vampiren zwar kräftemäßig unterlegen, doch sie hat ihre Mittel und Wege, um ihnen nicht völlig hilflos gegenüberzutreten und ist immer für eine Überraschung gut. Sie ist überaus mutig, loyal ihren Freunden gegenüber und absolut zielorientiert ohne auch nur einen Gedanken ans Aufgeben zu verschwenden. Das Wichtigste für sie ist jedoch Vertrauen. Wobei es für mich fast schon etwas an der Unglaubwürdigkeit kratzte, was sie alles an körperlicher Gewalt wegstecken kann, aber da kann evtl. auch etwas ganz anderes dahinter stecken. Durch die Einblicke in die Gedanken von manch einem anderen Charakter wusste ich als Leser zwar mehr über die Hintergründe und Motive der verschiedenen Personen und Handlungen als Madison und Nic, trotzdem wurde die Geschichte, was die Handlungen und den Ausgang betrifft, nicht vorhersehbar. Im Gegenteil, für mich erhöhte das noch die Spannung und gab der Geschichte mehr Tiefe. Die Geschichte finde ich authentisch dargestellt, denn es wäre für mich äußerst unglaubwürdig, wenn Menschen und Vampire ohne größere Probleme und Reibungspunkte miteinander leben würden. Stephanie Linnhes Vampire sind keine romantischen Junggesellen auf der Suche nach ihrer Seelengefährtin. Viele sind machthungrig, gewalttätig und blutgierig und wollen eigentlich keine Allianz mit den Menschen, sondern uneingeschränkt ihre Natur ausleben. Nur die Vampir-Räte streben ein gleichberechtigtes Miteinander mit den Menschen an und versuchen das Gleichgewicht zu halten. Was keine leichte Aufgabe ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig ohne lange verschachtelte Sätze, bei denen ich mich sonst gerne verzettel. Somit flogen die Seiten nur so dahin und es gab nichts, was mich aus der Sog-Wirkung der Geschichte heraus riss. "Jagd der Schatten" ist eine fesselnde und spannende Fortsetzung, bei der die Autorin auch diesmal nicht mit Blut, Action und Gewalt sparte. Gepaart mit ein wenig Leidenschaft und vielen unerwarteten Wendungen wurden die Handlungen zu einer tollen Geschichte abgerundet. Da die Geschehnisse teilweise auf die Geschichte im ersten Band aufbauen, würde ich auf jeden Fall empfehlen den ersten Teil vorher zu lesen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne eine rasante Geschichte über echte Vampire liest und sich von blutigen und gewalttätigen Szenen nicht erschrecken lässt. Mir bescherte das Buch tolle fesselnde Lesestunden und somit gibt es von mir 5 Sterne und ich hoffe, dass der letzte Band nicht allzu lange auf sich warten lässt.