Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Psi-Effekt - 6:42 Uhr

(1)
Anna kann es kaum glauben. Das renommierte Verlagshaus Dream around the World Publishing interessiert sich für ihr erstes Buch und lädt sie zu Vertragsverhandlungen nach Washington ein. In gespannter Erwartung geht sie auf das Angebot ein und trifft auf den dubiosen Buchagenten Robert, der ihr Unterstützung verspricht. Dann kommt alles anders: Vor dem Termin verhindert sie ein Attentat auf einen Erzbischof und verhilft diesem zur Flucht vor der geheimnisvollen Terrororganisation ICARUS. Plötzlich verstrickt sie sich immer weiter in eine Geschichte aus Verschwörung und Korruption. Im Spannungsfeld zwischen ihren Gefühlen für Robert und der Realität muss sie sich die Frage stellen, wem sie überhaupt noch trauen kann. Welche Wahl hat sie; steht sie doch selbst bereits im Visier von ICARUS?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 413 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9789963533718
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1374 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Psi-Effekt - 6:42 Uhr

Der Psi-Effekt - 6:42 Uhr

von Alva Furisto
eBook
3,99
+
=
Ewige Schuld

Ewige Schuld

von Linda Castillo
(22)
eBook
9,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannend geschrieben
von momo aus Allendorf am 31.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe das Buch relativ schnell durchgelesen. Ein paar kleinere Hänger hatte ich irgendwie, kann aber gar nicht so genau sagen, warum die da waren. Die Story hat mir sehr gut gefallen. Anna war immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sogar ein Leben hat sie gerettet. Und zwar von... Ich habe das Buch relativ schnell durchgelesen. Ein paar kleinere Hänger hatte ich irgendwie, kann aber gar nicht so genau sagen, warum die da waren. Die Story hat mir sehr gut gefallen. Anna war immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sogar ein Leben hat sie gerettet. Und zwar von dem Erzbischof John Meyer. Hier gibt es im Laufe des Buches noch einige Diskussionen über Religion und Weltanschauung, die mich desöfteren zum Schmunzeln gebracht haben. Aber leider kam das Thema Religion nach meinem Geschmack zu oft vor, dass es mich fast ein klein wenig genervt hat. Dann gibt es noch die Person Robert Palmer. Mir scheint es, als ob er Anna immer einen Schritt voraus war. Auch fand ich das Thema Internet sehr gut beschrieben. Es ist erschreckend, wie "gläsern" und nachforschbar man sich im Internet beim Surfen macht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, denn im Laufe des Buches wurden die Verknüpfungen der einzelnen Personen und deren Rolle im Buch deutlich. Somit war man richtig gezwungen, weiter zu lesen. Einige Fragen sind offen geblieben und ich hoffe, dass es eine Fortsetzung der Story gibt, damit die geklärt werden können .