Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente 3

(3)
Gerade stand Ruben noch in der Tate Gallery in London, jetzt befindet er sich plötzlich in Axikon, der Welt der unendlichen Nacht. Neugierig lässt er sich auf diesen magischen Ort ein und begegnet der hübschen und geheimnisvollen Sotai, die aussieht wie ein Mensch, sich jedoch in den Wind verwandeln kann. Vom ersten Moment an ist Ruben von ihr fasziniert, obwohl auf der Erde seine Verlobte wartet. Ruben will sich auf das Abenteuer einlassen, doch kein Mensch darf in dieser Welt bleiben und so will Sotai ihn unentdeckt zur Erde zurückzubringen. Jedoch müssen beide bald feststellen, dass ihr Vorhaben weitaus gefährlicher ist, als es anfangs scheint ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 271 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9789963534401
Verlag Bookshouse
Dateigröße 582 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (117)
    eBook
    9,99
  • Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (47)
    eBook
    11,99
  • Sonnentochter - Die Nacht der Elemente 4
    von Lia Haycraft
    eBook
    4,99
  • Der Clan der Vampire (Venedig 1 & 2)
    von Tina Folsom
    (4)
    eBook
    4,99
  • Eine lange dunkle Nacht
    von Joseph Hayes
    eBook
    4,99
  • Erwachsenwerden für Anfänger
    von Paul Hawkins
    eBook
    8,99
  • Mystical Elements
    von Isabel Dossi
    eBook
    2,99
  • Der Traum der Wölfe
    von Dorothy Hearst
    eBook
    12,99
  • Himmel, der nirgendwo endet
    von Marlen Haushofer
    eBook
    7,99
  • Sternenregen
    von Nora Roberts
    (29)
    eBook
    9,99
  • Der dunkle Wald / Die drei Sonnen Bd.2
    von Cixin Liu
    eBook
    13,99
  • The Evil Me
    von Stefanie Hasse
    (15)
    eBook
    3,99
  • Sommer hinter Dornen
    von Regina Meissner
    (10)
    eBook
    1,99
  • Verboten sündig
    von Lorraine Heath
    eBook
    7,99
  • Sommerfeeling
    von Juliane Kobjolke, Sigrid Hunold-Reime, Petra Klikovits, Kerstin Hohlfeld
    eBook
    14,99
  • Sternendiamant
    von Sarah Lilian Waldherr
    (2)
    eBook
    6,99
  • Der Klang deines Herzens
    von Natalie Regier
    (4)
    eBook
    2,99
  • Sternenwald
    von Julie Heiland
    eBook
    14,99
  • Die Mansarde
    von Marlen Haushofer
    eBook
    7,99
  • Sanfter Mond
    von Rachel Hawthorne
    (1)
    eBook
    7,99

Wird oft zusammen gekauft

Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente 3

Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente 3

von Lia Haycraft
(3)
eBook
2,99
+
=
Mondschwinge - Die Nacht der Elemente 2

Mondschwinge - Die Nacht der Elemente 2

von Lia Haycraft
(8)
eBook
2,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Komplex, wendungsreich und voller Eindrücke, die alles verändern
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 24.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich mag die "Nacht der Elemente" Reihe von Lia Haycraft unheimlich gern und hab mich daher auch sehr auf den dritten Band gefreut. Auch wenn mir anfangs etwas die Rückblicke gefehlt haben, kam ich doch recht gut rein ins Buch. Dennoch hätte es mir besser gefallen, wenn man einen kleinen... Ich mag die "Nacht der Elemente" Reihe von Lia Haycraft unheimlich gern und hab mich daher auch sehr auf den dritten Band gefreut. Auch wenn mir anfangs etwas die Rückblicke gefehlt haben, kam ich doch recht gut rein ins Buch. Dennoch hätte es mir besser gefallen, wenn man einen kleinen Rückblick erhalten hätte, das würde auch für andere Leser vieles erheblich erleichtern. Sofort war ich wieder vollkommen verzaubert von den magischen und bildreichen Beschreibungen dieser Welt. Wenn man es liest und sieht, ist es wie ein Rausch, der einen gefangen nimmt. Ich vergesse Zeit und Raum und sehe nur noch Axikon und seine Bewohner. Ich fühl mich wohl dort und hab mich voller Vorfreude auf die Story gestürzt. Als erstes lernt man hierbei Ruben kennen. Einen jungen Mann, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Er ist warmherzig, verletzlich und doch auch mit einer Stärke und Mut ausgezeichnet, was ihn sofort lebendiger macht. Für Ruben ändert sich alles, als er plötzlich den Nachtdienst seines Freundes Alex übernimmt. Eine Nacht die alles verändert. Für ihn und auch für viele andere. Ruben betritt eine Welt, die alles bisher dagewesene für ihn in den Schatten stellt. Er begreift, daß es mehr gibt, als man mit bloßem Auge erkennen kann. Und dann trifft er Sotai.. Eine junge Frau, die auf den ersten Blick vollkommen faszinierend ist. Ihre Verletzlichkeit und unstillbare Sehnsucht zeichnen sie aus. Sie sprüht vor Wärme und Magie, doch sie trägt auch eine Einsamkeit in sich, die förmlich greifbar ist. Sotai hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Ich habe so mitgefühlt und mitgelitten mit ihr. Was sie erlebt, was sie fühlt und was sie erkennen muss, hat mir fast das Herz zerrissen. Ihr Weg ist nicht einfach, steinig und ihre innere Stärke gibt ihr Mut, alles zu bestehen,was sich ihr in den Weg stellt. Die Geschichte von Ruben und Sotai hat mich unheimlich mitgerissen. Ihre Leidenschaft und ihre ganze Liebe zueinander hat mich so um den Verstand gebracht. Sie war da, als wäre es nie anders gewesen, sie war spürbar mit all seinen Facetten die geboten werden und wenn man sie sieht, liebt und leidet man einfach nur noch mit. Man wird von einer Welle der Leidenschaft und der Sehnsucht mitgerissen, das man einfach nur noch fühlt und sich dem ganzen hingibt. Einfach unbeschreiblich. Doch es geht nicht nur um die beiden. Eine weitere zentrale Persönlichkeit ist Mahin. Sie hat in diesem Band eine schwere Aufgabe zu bewältigen, die zuvor mit viel Kummer und Schmerz einherging. Mahin ist nur noch verletzt und ihre Wut, ihre ganzen Qualen und innere Zerrissenheit ist mit jeder Zeile spürbar. Wird sie ihre Aufgabe bewältigen können oder doch scheitern? Dadurch,daß man es hier mit zwei Handlungssträngen zutun hat, wird es recht abwechslungssreich und man bekommt immer wieder neues geboten. Dabei ist nie etwas, wie es auf den ersten Blick scheint. Es müssen neue Erkenntnisse gewonnen werden, man muss über seinen Schatten springen und immer ist da die Angst alles zu verlieren. Stellenweise fand ich es etwas vorhersehbar, was mich aber nur bedingt gestört hat. De Autorin hat es trotz allem geschafft einige Überraschungen miteinfließen zu lassen, die ich so nicht erwartet habe die mir aber sehr gut gefallen haben. Auch über die Welt und die Hintergründe der Charaktere erfährt man einiges, was doch vieles nachvollziehbarer machte. Besonders das letzte Drittel hatte es nochmal in sich. Es wurde dramatisch und ich hing einfach nur an den Zeilen fest. Icch hab so gelitten, war wütend und wusste gar nicht mehr wohin mit meinen Emotionen. Es war ein Wechselbad der Gefühle, das mich förmlich mitgerissen hat. Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen, in dem es auch noch einige Überraschungen gab. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Mahin, Ruben und Sotai, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind lebendig, ausdrucksstark und verstehen es, völlig in den Bann zu ziehen. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die Atmosphäre ist magisch, sehnsuchtsvoll und völlig berauschend. Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein faszinierender und absout emotionaler dritter Band der "Nacht der Elemente" Reihe. Man liebt, man leidet, man ist wütend und einfach nur vollkommen berauscht von der ganzen Story und den wunderbaren Charakteren. Komplex, wendungsreich und voller Eindrücke, die alles verändern. Eine klare Leseempfehlung.

Im Reich der Elemente - spannender 3. Teil
von Thoras Bücherecke am 26.06.2016

Inhalt/Klappentext: Gerade stand Ruben noch in der Tate Gallery in London, jetzt befindet er sich plötzlich in Axikon, der Welt der unendlichen Nacht. Neugierig lässt er sich auf diesen magischen Ort ein und begegnet der hübschen und geheimnisvollen Sotai, die aussieht wie ein Mensch, sich jedoch in den Wind verwandeln... Inhalt/Klappentext: Gerade stand Ruben noch in der Tate Gallery in London, jetzt befindet er sich plötzlich in Axikon, der Welt der unendlichen Nacht. Neugierig lässt er sich auf diesen magischen Ort ein und begegnet der hübschen und geheimnisvollen Sotai, die aussieht wie ein Mensch, sich jedoch in den Wind verwandeln kann. Vom ersten Moment an ist Ruben von ihr fasziniert, obwohl auf der Erde seine Verlobte wartet. Ruben will sich auf das Abenteuer einlassen, doch kein Mensch darf in dieser Welt bleiben und so will Sotai ihn unentdeckt zur Erde zurückzubringen. Jedoch müssen beide bald feststellen, dass ihr Vorhaben weitaus gefährlicher ist, als es anfangs scheint … Meine Meinung: Sehr guter 3. Teil. Er hat mich sofort wieder gefesselt. Ich musste ihn einfach ohne Pause lesen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und beinhaltet alle Elemente die ich an einer Fantasygeschichte sehr gerne mag. Der Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen. Er wirkt sehr jugendlich und lädt zum Lesen ein. Die Charaktere haben alle ihren eigenen Charme und sind sehr detailiert beschrieben. Der Handlungsaufbau finde ich sehr gut. Ich bin begeistert wie die Autorin die Charaktere aus den Vorbänden in diesen Teil Einfluss nehmen ließ. Der Schluss ist wirklich sehr spannend und es werden einige Zusammenhänge geklärt.

neue Abenteuer aus Axikon - schöne Geschichte, doch Überraschungen bleiben aus (4,5 Sterne)
von Anja am 08.06.2016

Die Arantai Sotai hat beschlossen, bei der nächsten Nacht der Elemente einmal die Erde zu besuchen. Kaum ist sie aufgebrochen, läuft ihr aber ein Mensch in die Arme – auf Axikon, welches Menschen nicht betreten dürfen. Ruben ist bei einer Nachtschicht im Museum durch Zufall in das Gemälde geraten,... Die Arantai Sotai hat beschlossen, bei der nächsten Nacht der Elemente einmal die Erde zu besuchen. Kaum ist sie aufgebrochen, läuft ihr aber ein Mensch in die Arme – auf Axikon, welches Menschen nicht betreten dürfen. Ruben ist bei einer Nachtschicht im Museum durch Zufall in das Gemälde geraten, dass das Tor zu der fremden Welt darstellt. Sotai will ihm helfen, zurückzukehren. Dieses Vorhaben erweist sich als schwerer, als erwartet... Bei Sonnenschwinge handelt es sich um den dritten Band der Nacht der Elemente-Reihe. Vorkenntnisse sind hilfreich, da vergangene Handlungsstränge angerissen werden, scheinen mir aber nicht zwingend erforderlich, da die Geschichten in sich abgeschlossen sind. Sotai ist bereits aus dem Vorgängerband, Mondschwinge, bekannt. Nun ist sie erwachsen. Ihr Element ist der Wind, in den sie sich verwandeln kann. Sie ist ebenso stürmisch und quirlig wie ihr Element, beweist aber auch Mut und Loyalität gegenüber ihren Freunden. Sie war mir sofort sympathisch. Auch Ruben ist ein Charaktere, den man schnell ins Herz schließen kann. Das Schicksal spielt ihm mehrfach übel mit, doch er nimmt alles mit seiner fröhlichen Art hin und macht das Beste daraus. Viele Ereignisse sind vorhersehbar, sodass die Handlung insgesamt wenige Überraschungen bereithält. Doch obwohl daher die große Spannung ausbleibt, ist es total interessant, die Geschichte zu verfolgen. Ich habe mich gefreut, viele alte Bekannte wiederzutreffen und zu erfahren, was in den letzten Jahren aus ihnen geworden ist. Und es macht Spaß, Sotais Weg zu verfolgen. Einen Handlungsstrang gab es, der zwar immer wieder Andeutungen enthielt, aber so selten vorkam, dass ich ihn schon für überflüssig hielt. Doch am Ende laufen alle Ereignisse zusammen und es klärt sich, was es mit dieser Figur auf sich hat. Hier entwickelten sich dann doch noch spannende sowie dramatische Szenen, die eine Entwicklung für einen möglichen vierten Band eingeleitet haben. Die Welt um die Arantai und das fremde Axikon wird wieder sehr bildhaft beschrieben, sodass es leicht ist, sich die Welt mit ihren ungewöhnlichen Bewohnern leicht vorzustellen. Ein paar kleine Fragen à la warum genau ist das bei den Arantai nun so bleiben am Ende noch, doch die Handlung an sich ist abgeschlossen. Trotzdem hoffe ich auf ein Wiedersehen mit dem liebgewonnen Charakteren. Fazit: Trotz vorhersehbarer Handlung bietet Sonnenschwinge angenehme, gefühlvolle Lesestunden. Es macht Spaß, den Weg der Charaktere zu begleiten. Besonders schön ist es, Einblicke in das Leben früherer Hauptfiguren zu bekommen.