Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das vergessene Erbe

(4)
Sarah Walter steht wieder einmal vor den Scherben einer gescheiterten Beziehung und ihre Karriere als Modedesignerin will auch nicht so recht vorankommen. Um ein paar Tage ausspannen zu können, nimmt sie daher erleichtert die Einladung ihrer Großtante an. Auf deren Speicher stößt sie auf die Hinterlassenschaft einer Vorfahrin, die zu Lebzeiten eine kleine Berühmtheit war. Antonia Walter, Sozialistin und Suffragette, verbrachte fast zwanzig Jahre im zaristischen Russland. Sarah kannte sie bisher nur als Verfasserin eines politischen Buches. Nun entdeckt sie Hinweise, dass ihre Vorfahrin unter den Folgen einer verbotenen Liebe litt. Neugierig fliegt sie nach Russland, um nach weiteren Spuren zu suchen. So wird Sarah in ein Abenteuer verstrickt, das sie mit ihrer ersten Jugendliebe zusammenführt und sie die Tiefen echter Leidenschaft entdecken lässt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 482 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9789963535958
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1599 KB
Verkaufsrang 9.879
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (69)
    eBook
    3,99
  • Das Geheimnis des Rosenzimmers
    von Pauline Peters
    (7)
    eBook
    8,99
  • Wolfsmal - Der Wolf in deinem Blut
    von Aurelia L. Night
    (15)
    eBook
    3,99
  • Der Tod hat eine Anhängerkupplung
    von Bernd Stelter
    (9)
    eBook
    6,99
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (58)
    eBook
    15,99
  • Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (32)
    eBook
    8,99
  • Zauber der Herzen: Historische Liebesromane Sammelband
    von Katherine Collins
    eBook
    8,99
  • Das Vermächtnis der Familie Palmisano
    von Rafel Nadal
    (5)
    eBook
    8,99
  • Unvollendet
    von Christine Jaeggi
    (23)
    eBook
    4,99
  • Die Ketzerin von Carcassonne
    von Tereza Vanek
    eBook
    4,99
  • Kleine Fluchten
    von Jojo Moyes
    (20)
    eBook
    4,99
  • Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (68)
    eBook
    10,99
  • Ich seh den Baum noch fallen
    von Renate Bergmann
    eBook
    3,99
  • ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (94)
    eBook
    9,99
  • Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (66)
    eBook
    8,99
  • Apfelkuchen am Meer
    von Anne Barns
    (66)
    eBook
    8,99
  • Sylter Wellen
    von Sarah Mundt
    (17)
    eBook
    3,99
  • Nebelmord
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (11)
    eBook
    9,99
  • Die Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    (24)
    eBook
    9,99
  • Dann schlaf auch du
    von Leïla Slimani
    (143)
    eBook
    15,99

Wird oft zusammen gekauft

Das vergessene Erbe

Das vergessene Erbe

von Tereza Vanek
(4)
eBook
3,99
+
=
Inselpink

Inselpink

von Stina Jensen
(11)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Das vergessene Erbe
von nirak am 16.07.2017

Tereza Vanek erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die Anfang des 20. Jahrhunderts nach Russland ausgewandert ist. Antonia Walter hat eine Stellung als Lehrerin in einem reichen Haushalt angenommen. Sie betreut die drei Mädchen der Familie. Gleichzeitig gerät sie in die Wirren des 1 WK und der anschließenden Revolution.... Tereza Vanek erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die Anfang des 20. Jahrhunderts nach Russland ausgewandert ist. Antonia Walter hat eine Stellung als Lehrerin in einem reichen Haushalt angenommen. Sie betreut die drei Mädchen der Familie. Gleichzeitig gerät sie in die Wirren des 1 WK und der anschließenden Revolution. In einem zweiten Handlungsstrang lernt der Leser dann Sarah Walter kennen, sie ist die Urenkelin von Antonia und lebt in der Gegenwart. Sie begibt sich auf die Suche nach der Vorfahrin. Sarah will in Erfahrung bringen, wie das Leben der Frau aussah, was sie antrieb und vor allem was aus ihr geworden ist. Beide Frauen machen spannende Zeiten durch. Wobei mir der Handlungsstrang in der Vergangenheit etwas besser gefallen hat. Dies liegt vermutlich einfach daran, dass ich lieber historische Romane als Gegenwartsgeschichten lese. Die Sarah der Gegenwart war mir manches mal einfach zu flott unterwegs. Sie hatte sich gerade aus ihrer Beziehung gelöst und lässt sich schnell auf die nächsten Abenteuer ein. Manches davon ging mir einfach zu schnell. Die Spurensuche nach der Vergangenheit hat mir aber wiederum sehr gut gefallen. Es war interessant zu lesen, wie ein Puzzleteil zum nächsten kam, um dann ein Gesamtbild zu schaffen. Auch gab es so manche kleine Wendung, mit der ich nicht unbedingt gerechnet hatte. Den Charakter der Antonia Walter hat die Autorin gut dargestellt. Sie wirkt so lebendig, so neugierig auf das Leben und so authentisch. Ich konnte mit ihr mitfühlen und habe sie gern durch die Zeit begleitet. Gleichzeitig gab es spannende Einblicke in diese Epoche. Mit den Augen von Antonia darf man hier die Menschen in Russland beobachten und miterleben wie sie die Zeit des 1 WK empfunden haben mögen und auch die Zeit danach. Für alle keine leichte Zeit. Die Liebesgeschichte, von Antonia, war zwar traurig zu lesen, aber trotzdem auch schön. Mir hat sie gut gefallen. Gleichzeitig hat Vanek eine interessante Brücke in die Gegenwart geschlagen, indem sie die Nachfahren von Antonia nach dieser suchen ließ. Auf diese Weise lernten sie die Vergangenheit kennen. Die Wechsel zwischen den Zeiten sind gelungen und erhalten die Spannung. „Das vergessene Erbe“ war für mich ein schöner Liebesroman, der mich gut unterhalten hat. Die beiden Handlungsstränge erzählen zwar unabhängige Geschichten, gehören aber trotzdem zusammen und ergeben gemeinsam ein stimmiges Bild.

Spannend,geheimnisvoll bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 08.06.2017

Und wieder ist Tereza Vanek ein super toller Roman gelungen. Er fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Der Roman spielt in zwei Zeitebenen-die eine mit Sarah Walter in der Gegenwart -und mit Antonia Walter Anfang des 20.Jahrhunderts. Sarahs Beziehung geht nach einigen Jahren in die Brüche,ihre Karriere als Modedesignerin geht... Und wieder ist Tereza Vanek ein super toller Roman gelungen. Er fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Der Roman spielt in zwei Zeitebenen-die eine mit Sarah Walter in der Gegenwart -und mit Antonia Walter Anfang des 20.Jahrhunderts. Sarahs Beziehung geht nach einigen Jahren in die Brüche,ihre Karriere als Modedesignerin geht auch nicht richtig in Gang.So nimmt sie die Einladung ihrer Großtante Rosalie an.Sarah erkundet den Dachboden ihrer Tante und enddeckt einige Hinterlassenschaften von Antonia Walter.Kurz vorher war Daniel der Sohn von Tante Rosalies Nichte auf dem Dachboden und endwedete den alten Schmuck von Antonia Walter,der da schon viele Jahre unbeachtet lag.Nun will Sarah Daniel finden und den Schmuck wieder beschaffen.Ihr Weg führt sie nach Russland. Der zweite Abschnitt befasst sich mit Antonia Walter die Anfang des 20.Jahunderts als Gouvernante des Grafen Wolgorins für seine drei Töchter nach Sankt Petersburg in Russland ging.Dort lehrnt sie die Liebe ihres Lebens kennen.Den Baron Sascha Kujakow,sie treffen sich heimlich,den der Baron ist verheiratet.Zwar liebt er seine Frau nicht,die leident ist -sondern es ist eine Zwecksehe.Antonia tut sich politisch engergieren,für die Freiheit von Frauen.Dabei lernt sie Rasputin kennen,die Zeit damals war unruhig-der Zar ließ sich von Rasputin steuern.Antonias Stellung bei den Grafen Wolgorins wird zunehmend schwieriger.Der Baron stellt sie später bei sich ein,so das sie wieder sicherer leben kann.Die Zeiten werden immer schwerer-Rasputin wird umgebracht und der Adel geht unter.Antonia wird von Sascha schwanger,sie verläßt das Land mit einem Teil vom Familienschmuck für einen Neuanfang.Viele Jahre wartet sie auf Sascha,aber er kommt nicht.Sie und ihr Sohn leben in England....... Ein super Roman,nicht nur das er einem die Geschichte sehr nahe bringt,er erzählt auch super die Geschichte der Antonia Walter.Sehr spannend,der Schreibstil ist mitreißend und man möchte gar nicht mehr aufhören.Schnell war das Buch leider gelesen und das Ende war überraschend.

Familiengeheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Nittendorf am 18.05.2017

Sarah Walter, eine junge Frau ein bisschen einsam und ohne großen Selbstbewusst hat gerade ein tief Punkt in Leben, ihre Beziehung ist gescheitert, die Kariere als Modedesignerin ist im Schlafmodus und ihre Mutter will sie zu einem Bank Arbeit zwingen. Sarah hat das Gefühl, dass ihre Leben an ihr... Sarah Walter, eine junge Frau ein bisschen einsam und ohne großen Selbstbewusst hat gerade ein tief Punkt in Leben, ihre Beziehung ist gescheitert, die Kariere als Modedesignerin ist im Schlafmodus und ihre Mutter will sie zu einem Bank Arbeit zwingen. Sarah hat das Gefühl, dass ihre Leben an ihr vorbei geht und alles was sie macht ist falsch - zum Glück kommt ein Anruf von Tante Rosalie welche wird alles ändern - Sarah wird nach Russland reisen um nach Spuren von ihrer Vorfahrin , Sozialistin und Suffragette , Antonia Walter suchen. Die hat in zaristischen Russland fast zwanzig Jahre gelebt und war Zeugin von die politischen Veränderungen , sie hat auch in diesen Land ihre große liebe gefunden.... Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen , in Gegenwart wir begleiten Sarah auf ihre Reise und in der Vergangenheit wir erleben Russland durch Antonias Augen - die Autorin wechselt ständig die Zeiten und das macht die Geschichte noch interessanter. Tereza Vanek schreibt flüssig und einfach aber mit sehr viel Liebe zum Details und mit genauen Wissen aus diesen Zeit. Ihre Schreibweise ist sehr bildlich und mit viel Gefühlen verbunden - hier ist alles von Liebe bis zum Hass, von Freude bis zum großen Trauer, von Erleichterung bis zum Angst, Sie spielt mit die Emotionen und fesselt der Leser bei Lektüre, das Buch ist unglaublich spannend und mit Paar Verwirrungen  ausgestattet ,welche am Ende für große Überraschung sorgen. Die Protagonisten sind ausführlich beschrieben mit tiefen Blick in das Gefühlswelt , ich kann die Nähe zu denen spüren und die Sympathie oder Abneigung entwickeln , der Handlung ist konkret und logisch mit gut recherchierten historischen Hintergrund . Gelungenes historisches Roman , spannend und leidenschaftlich sehr lesenswert