Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Spätsommersprossen - St. Elwine 5

(8)
Wieso soll das Revival-Konzert in einem unbekannten Küstenort stattfinden? Zunächst lehnt Baylee ab, nur, um später die Meinung über ihre Teilnahme zu ändern. Für diese Schnapsidee zeichnet das Hippie-Blut in ihren Adern verantwortlich. Alles, was mit den Ted Brunner Singers zu tun hat, gehört eigentlich in ihre Vergangenheit. Auch der ehemalige Sänger Joel DeLuca, das optische Schmankerl ihrer Band, der Sahnetupfer auf der Torte. Kurz nach ihrer Ankunft in St. Elwine erfährt Baylee mehr. Joel befindet sich ganz in ihrer Nähe, und er ist der Reverend dieser Stadt. Sofort beschleunigt sich ihr Herzschlag. Doch viel schlimmer ist, sie soll zu ihm gehen und ihn umstimmen, denn er verweigert sich dem Konzert. Dabei wissen die ehemaligen Mitglieder der Hippie-Combo, was damals passiert ist. Damals, in einem anderen Leben, als alles irgendwie leicht schien, bis das Unglück geschah. Trip wider Willen nach St. Elwine
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 428 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9789963537846
Verlag Bookshouse
Dateigröße 772 KB
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

wunderschöne Geschichte über Schuld und Vergebung, Hass und Liebe
von janaka aus Rendsburg am 09.12.2017

*Inhalt* Das Revival-Konzert der Ted Brunner Singers in einem kleinen unbekannten Küstenort kommt der ehemaligen Sängerin Baylee gerade recht. Zuerst zaudert sie ein bisschen, da auch ihre große Liebe Joel DeLuca mit dabei sein könnte und auf ihn möchte sie nicht unbedingt treffen. In St. Elwine angekommen stellt sie fest,... *Inhalt* Das Revival-Konzert der Ted Brunner Singers in einem kleinen unbekannten Küstenort kommt der ehemaligen Sängerin Baylee gerade recht. Zuerst zaudert sie ein bisschen, da auch ihre große Liebe Joel DeLuca mit dabei sein könnte und auf ihn möchte sie nicht unbedingt treffen. In St. Elwine angekommen stellt sie fest, dass er nicht dabei ist, aber… Joel ist der Pfarrer von St. Elwine und Baylee soll ihn überreden mitzusingen. Das ist ein schweres Unterfangen, denn damals geschah ein Unglück an dem auch die Band zerbrochen ist. Kann Baylee Joel umstimmen? Können die dunklen Wolken aus der Vergangenheit vertrieben werden? *Meine Meinung* "Spätsommersprossen" von Britta Orlowski ist bereits die fünfte Geschichte aus dem malerischen Küstenort St. Elwine. Jedes Buch kann einzeln gelesen werden, denn die Geschichten sind innerhalb des Buches abgeschlossen. Am Rande tauchen aber immer wieder altbekannte Gesichter auf. Dies ist mein zweiter Besuch und ich fühle mich schon heimisch. Die Autorin bringt mich mit ihren Worten in eine Wohlfühlstimmung. Ich stelle es mir schön vor, in St. Elwine zu leben. Der Schreibstil ist sowohl leicht und locker wie auch spannend und fesselnd. Zwischendurch wird dem Leser immer ein kleines Häppchen aus der Vergangenheit erzählt, so dass man nach und nach erfährt, was damals passiert ist. Dieser Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart gefällt mir sehr gut. Mit Baylee und Joel hat Britta Orlowski zwei wunderbare Charaktere ins Leben gerufen. Baylee ist eine lebenslustige Frau, die sagt, was sie denkt und anpackt, wo Hilfe benötigt wird. Als Sekretärin von Joel leistet sie gute Dienste. Joel dagegen ist sehr ruhig und denkt viel nach. Auf der einen Seite kann er die Vergangenheit nicht vergessen, aber auf der anderen Seite fühlt er sich sehr zu Baylee hingezogen. Ich liebe die Streitgespräche der beiden, man merkt sofort, dass sie zusammengehören. *Fazit* Diesen Wohlfühlroman kann ich nur jedem ans Herzen legen, der Geschichten mag, die im normalen Leben passieren können. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Habe mir gerade den ersten Band bestellt und freue mich, nun von vorne zu beginnen

Wiedersehen in St.Elwine
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Bornhofen am 03.12.2017

Das Revival Konzert der Singers soll in einem unbekannten Küstenort stattfinden. Baylee hat zuerst gar keine Lust daran teilzunehmen, entscheidet sich aber kurzfristig um. nicht zuletzt hat es etwas mit dem ehemaligen Sänger der Band, Joel DeLuca zu tun. Lange Jahre hat Baylee nach ihm gesucht und ihr... Das Revival Konzert der Singers soll in einem unbekannten Küstenort stattfinden. Baylee hat zuerst gar keine Lust daran teilzunehmen, entscheidet sich aber kurzfristig um. nicht zuletzt hat es etwas mit dem ehemaligen Sänger der Band, Joel DeLuca zu tun. Lange Jahre hat Baylee nach ihm gesucht und ihr Herz schlägt Purzelbäume als sie erfährt, dass Joel ganz in der Nähe ist. Er ist der der neue Reverend von St.Elwine. Dies ist nun die 5. Geschichte von St.Elwine. Wer die Autorin kennt, weiß schon, was ihn erwartet. Gute Unterhaltung mit einer lebensnahen , emotionalen Geschichte, die auch in Wirklichkeit so passieren könnte, da die Protagonisten ganz normale Menschen wie du und ich sind. Vielleicht nicht ganz normal, da es diesmal in die 70iger Jahre und die Hippiezeit geht. Baylee und Joel sind auch nicht mehr so jung und haben beide schon einiges hinter sich und eine gemeinsame Geschichte. Die Erinnerung daran wird mehr als stark, als sie aufeinander treffen und sich der Vergangenheit stellen müssen. Ein dunkles Geheimnis, das wie ein düsterer Schatten über ihrem Leben schwebt, soll endlich geklärt werden. Wieder mal bin ich sehr gerne in die Lektüre von St.Elwine versunken. Schön finde ich, dass es nebenbei ein Wiedersehen mit Figuren der Vorgängerbände gibt. Der Sheriff Ian ist mir immer noch zu alleine. Vielleicht spielt er eine Rolle in Band 6 der Reihe ? Meinetwegen dürfte es noch viele Bände so weitergehen. Ich schätze bei den Romanen der Autorin Britta Orlowski, dass ihre Figuren Tiefe haben. So manche Lebenserfahrung spiegelt sich in den Geschichten wieder. Auch wenn es mal ernst wird, bleibt es unterhaltsam und man möchte als Leser unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Die Serie von St. Elwine sind richtige Wohlfühlbücher. Man fühlt sich dort direkt zu Hause. Und deshalb ist die Wartezeit auf den nächsten Band beinahe unerträglich. Die Geschichte von Baylee und Joel hat übrigens ein gutes Ende und Joel erfährt eine große Überraschung. Wer mehr wissen möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Eine schöne Mischung aus Spannung, Dramatik und Humor
von Amy-Maus87 am 02.12.2017

Inhalt: Eine bekannte damalige Band soll sich zum ersten Mal nach zwanzig Jahren wieder in St. Ewline zu einem Revival Konzert wiedertreffen. Zu dieser Band, den Singers, gehörten auch Baylee , die in all den Jahren versucht hat, die Dämonen aus der damaligen Zeit weit von sich fernzuhalten.... Inhalt: Eine bekannte damalige Band soll sich zum ersten Mal nach zwanzig Jahren wieder in St. Ewline zu einem Revival Konzert wiedertreffen. Zu dieser Band, den Singers, gehörten auch Baylee , die in all den Jahren versucht hat, die Dämonen aus der damaligen Zeit weit von sich fernzuhalten. Doch jetzt wird sie wieder damit konfrontiert und Gedanken an den damaligen schrecklichen Unfall steigen in ihr auf. Zudem würde sie dort auch ihre Jugendliebe Joel wiedertreffen, der ebenfalls Sänger der Band war. Wird Baylee den Schritt wagen und sich ihrer Vergangenheit stellen? Meine Meinung: Nach St. Elwine zu reisen ist fast schon ein wenig Heimat geworden. Mitlerweile sind wir bereits bei Band 5 und die Hauptprotagonisten sind diesmsal die lebenslustige Baylee und Joel, der sich von einem Sänger einer Hippie Band zu einem verschlossenen Reverend verändert hat. Brittas Orlowskis Geschichten haben allesamt auf jeden Fall eine Sache gemeinsam: Sie sind sehr locker und leicht geschrieben, sodass es immer wieder Freude bereit die Protagonisten einen Teil ihres Lebens zu begleiten. In diesem Band erleben wir Balyee und Joel in der Gegenwart, sowie auch immer wieder in der Vergangenheit. Ich muss sagen, dass es am Anfang ein wenig ungewohnt war, dass es keine sichtbaren Abgrenzungen zu den Zeiten gab. Ich hatte am gerade am Anfang manches Mal einen kurzen Moment, indem ich erst wieder umdenken musste, in welcher Zeit wir uns denn nun befinden. Aber das legte sich auch relativ schnell wieder, sodass einem unbeschwerten Lesegenuss nichts im Wege stand. Die Protagonisten des Buches sind allesamt sehr liebevoll und detalliert beschrieben. Allen voran natürlich Baylee, die eine kecke junge Frau ist und selten ein Blatt vor den Mund nahm. Baylee hat mir mit dieser Art besonders gut gefallen, weil sie so unverblümt war und auch vielen Gepflogenheiten gerne trotze. Ich habe mich herrlich unterhalten gefühlt. Joel war ein sehr gegensätzlicher Part und man kann sich vorstellen, dass es Momente gab, indem die beiden aneinander geraten sind. Meist eher liebevoll aber auch mal zänkisch wie ein altes Ehepaar. Auch die Bandkollegen, die Singers erhielten detaillierte beschriebene Charaktere, sodass ich mir jeden Einzelnen sehr gut vorstellen konnte und mich wieder rundum wohlgefühlt habe in St. Elwine. Die Geschichte an sich enthält nicht nur humorvolle Szenen, sondern auch viele bewegende Momente, die mich berührt haben. Ich konnte so oft mit Joel und Baylee mitfühlen, dass ich mich manches Mal fast selbst im Geschehen wägte. Und man darf auch nicht vergessen, dass es auch einige Szenen gab, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet hatte. Der Spannungsbogen war also somit konstant hochgehalten. Ich habe das Buch ungern zu Seite gelegt, weil es mich so gut unterhalten hat. Das Ende ist wirklich mehr als passend zu dieser Erzählung gewählt und es hat mich mit einem sehr guten Gefühl aus dem Buch entlassen. Fazit: „Spätsommersprossen“ ist wieder ein Roman aus der St. Elwine Reihe, der eine schöne Mischung aus Spannung, Dramatik und viel Humor bereithält. Wer die Reihe bereits kennt, sollte auch hier wieder zuschlagen. Aber auch für Neuentdecker bestens geeignet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.