Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Herzklopfen - Down Under

(6)
Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 342 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13
Erscheinungsdatum 17.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9789963722136
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1466 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Herzklopfen in Australien einfach wunderschön
von Alisea am 10.10.2016

Meine Meinung: Nachdem ich vor kurzem einen Liebesroman der Autorin gelesen hatte und absolut begeistert war von ihrem Schreibstil, habe ich mich mal an einen Young Adult Roman von ihr gewagt. Dazu muss ich gestehen, es ist der erste Roman dieser Art den ich überhaupt gelesen habe und... Meine Meinung: Nachdem ich vor kurzem einen Liebesroman der Autorin gelesen hatte und absolut begeistert war von ihrem Schreibstil, habe ich mich mal an einen Young Adult Roman von ihr gewagt. Dazu muss ich gestehen, es ist der erste Roman dieser Art den ich überhaupt gelesen habe und ich habe somit keine Vergleichsmöglichkeiten. Der Schreibstil war leicht verständlich und einfach zu lesen, aufgepeppt wurde das Ganze durch typische Ausrufe, Redewendungen und Aussagen in englisch, welche die Jugendsprache von Australien unterstreichen sollten. Diese Aussagen sind auch bei wenig Englischkenntnise leicht zu verstehen und stören den Lesefluss zu keiner Zeit. Die Autorin kam mit einer einfachen Wortwahl aus, so dass auch alle Jugendliche es bestens verstehen und nachvollziehen können. Das Buch wurde überwiegend aus der personllen Erzählperspektive von der Nele Behrmann geschrieben, welche aber immer wieder mal mit den Blickwinkel von Jake und Tara wechselte, um so einen tieferen Einblick in die Emotionen und Gedanken der einzelnen Personen zu geben. Diese Wechsel dienten in erster Linie dazu, um verschiedene Handlungen für den Leser verständlicher zu machen, um diese dann auch besser nachvollziehen zu können. Die Umgebung und die charakterliche Darstellung einzelner Persönlichkeiten ist sehr bildhaft beschrieben, so dass man das Gefühl vermittelt bekam direkt dabei zu sein oder die Person selbst zu kennen. Der Start ins Buch war sehr einfach, da man zusammen mit Nele direkt in eine unvorhersehbare Situation eingetaucht ist und zusammen mit der Protagonistin diese verarbeiten konnte. Dieser Einstieg hat mir persönlich sehr gut gefallen, da ich kein Fan langer Einleitungen bin. Besonders gelungen fand ich die Ausarbeitung der Charaktere, egal ob es die Protagonisten waren, Nebencharaktere oder Gegenspieler, denn alle waren einzigartig und hatten ihre Fehler und Macken auch was das äußerliche anging. Das fand ich sehr toll, da gerade jugendliche sich immer mehr am perfekten Aussehen orientieren. Kate Sunday spielt mit dem Gesellschaftsbild von Vollkommenheit und charakterliche Stärke, so dass es zum Nachdenken anregt, welche Werte man selbst bevorzugt. Es war eine sehr spannende und emotionale Reise nach Australien für mich. Zusammen mit Nele, Tara und Jake habe ich eine kleine Zeitreise in meine Jugend gemacht und konnte voll und ganz in der Geschichte mit aufgehen und meine alten Gefühle von damals noch einmal wieder erleben. Fazit: Ein Ausflug nach Australien, in dem man über seine eigenen Gefühle und Denkmuster nachdenken kann. Für ältere Leser kann es eine kleine Zeitreise in die eigene Jugend bedeuten und alte Erinnerungen aufleben lassen. Überzeugen konnte mich vor allem die gefühlvolle und spannende Geschichte von Freundschaft, Liebe und Vertrauensmissbrauch. Herzklopfen gab es nicht nur im Titel, sondern auch der Inhalt konnte mir Herzklopfen bescheren. Leseempfehlung für alle Jugendliche ab 14, bis hin zu erfahrenen Erwachsenen, welche sich ein Stück Jugend bewahren wollen.

Wohin Eifersucht führen kann ...
von Barbara Diehl am 19.01.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die 16jährige Nele Behrmann lebt für 1 Jahr als Austausschülerin in Australien. Sie hat wunderbare Gast-Eltern und auch Tara, ihre Gast-Schwester auf Zeit, hat Nele anfangs mit offenen Armen empfangen. Bei einem Spaziergang am Strand von Victor Harbor wird Nele von mehreren Jugendlichen belästigt und nur durch das Einschreiten... Die 16jährige Nele Behrmann lebt für 1 Jahr als Austausschülerin in Australien. Sie hat wunderbare Gast-Eltern und auch Tara, ihre Gast-Schwester auf Zeit, hat Nele anfangs mit offenen Armen empfangen. Bei einem Spaziergang am Strand von Victor Harbor wird Nele von mehreren Jugendlichen belästigt und nur durch das Einschreiten von Jake konnte schlimmeres verhindert werden. Jake ist ein gut aussehender junger Mann dem die Mädchen in der Schule reihenweise zu Füßen liegen. Seit seiner Rettungsaktion interessiert er sich sehr für Nele, was wiederum seine Ex-Freundin Sandy auf den Plan ruft. Sie möchte mit aller Macht verhindern, dass Jake und Nele sich näherkommen. Aber neben Sandy gibt es da noch Tara die das nicht ertragen kann und so wird Nele Zielscheibe für Intrigen und aufgrund einer wirklich miesen Aktion gerät Nele sogar in Lebensgefahr. Fazit: Wie ich in letzter Zeit schon öfter feststellen durfte, ist Jugend-Lektüre durchaus auch für Erwachsene eine feine Sache. Mit „Herzklopfen – Down under“ hab ich mir bewusst einen Roman ausgesucht, der in Australien spielt. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Australien und wenn ich nicht so viel Angst vor dem langen Flug hätte, wäre das mein nächstes Urlaubsziel. So muss ich weiter träumen von den Ureinwohnern, dem Outback, Wellensurfen, Känguruhs, Koalas und Didgeridoos und von all dem was man sich im Zusammenhang mit Australien vorstellt. Die Autorin Kate Sunday hat mir in diesem Buch geholfen zu verschiedenen Orten ein Bild in meinem Kopf entstehen zu lassen. Nele ist ein sehr sympathischer Charakter. Sie ist mit ihren 16 Jahren manchmal noch ein Kind was ihre Gedanken und Handlungen betrifft, andererseits aber auch schon so erwachsen dass sie sich mit 16 Jahren mehrere tausend Kilometer von ihrer Heimat entfernt. Sie ist fasziniert von ihrem Gastland Australien und hat Heimweh nach ihren Freunden in Deutschland. Ich mochte sie von der 1. Seite an. Auch ihre Gasteltern sind sehr sympathisch. Sie bemühen sich wirklich Nele dazugehören zu lassen und vermitteln ihr das Gefühl Teil der Familie zu sein. Tara, ihre Gast-Schwester, empfängt sie anfangs mit offenen Armen, macht ihr aber dann das Leben schwer durch ihre Eifersüchteleien. Sie schafft es jedoch immer wieder Nele zu besänftigen und ihr klar zu machen, dass sie sich das alles nur einbildet. Jake braucht ein wenig Zeit bis er bei mir auf offene Arme stößt. Die Tatsache, dass er äußerst gutaussehend ist und er das auch weiß, lässt mich erst mal zurückhaltend sein mit meinen Emotionen ihm gegenüber. Meint er es wirklich ernst mit Nele oder ist sie nur eine Eroberung, wie viele andere Mädchen vor ihr? Er schafft es dann aber tatsächlich ganz locker mich zu überzeugen, dass ich ihn mag. Neben Jake spielt auch noch Chris eine große Rolle aber über den mag ich gar nicht so viel schreiben, denn dann würde ich zu viel von der Handlung verraten. Nur ganz kurz .... er ist ein guter Schauspieler. Das Buch ist wirklich schön geschrieben, liest sich flüssig und mit all den Bildern von Sonne, Strand und Meer im Kopf fliegen die Seiten auch nur so dahin. Im letzten Drittel wird es noch mal richtig aufregend und die Geschichte hat natürlich ein schönes Ende. Wer für wenige Stunden abtauchen möchte ist in diesem Buch gut aufgehoben.

Hin und weg in "Down Under"
von einer Kundin/einem Kunden aus Lingen am 02.08.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Die 16jährige Nele Behrmann geht für ein Austauschjahr nach Australien. Es könnte nicht besser für sie laufen, sie kommt in eine wunderbare Familie mit ihren Gasteltern Shirley und Gordon, ebenso wie zu ihrer Gastschwester Tara. In der Schule lernt sie auch gleich 2 neue Freundinnen kennen, Emma und Bonnie.... Inhalt: Die 16jährige Nele Behrmann geht für ein Austauschjahr nach Australien. Es könnte nicht besser für sie laufen, sie kommt in eine wunderbare Familie mit ihren Gasteltern Shirley und Gordon, ebenso wie zu ihrer Gastschwester Tara. In der Schule lernt sie auch gleich 2 neue Freundinnen kennen, Emma und Bonnie. Zu Emma hat sie schnell ein sehr enges Verhältnis da diese sie sofort unter ihre Fittiche genommen hat. Und dann ist da auch noch Jake, der unsagbar gutaussehende Surferboy Jake. In genau diesen verguckt sich Nele schnell, allerdings ist sie da nicht die einzige. Dann schwirrt da auch noch der mysteriöse Chris rum, vor dem sie jeder warnt aber keiner sich genau zu äußert. Zu schön um wahr zu sein denn sowohl Jake, Chris als auch Tara haben da ihre kleinen Geheimnisse. Meine Meinung: Da bin ich ja mal wieder total Cover-fixiert. Und dieses gefällt mir wieder seeeeehr gut, es passt wie Arsch auf Eimer (sorry für den Ausdruck :D) zu dem Buch und macht sofort Lust auf Urlaub. Kate Sunday bringt Australien nach hause, so wunderbar ist die Umgebung in dem Buch beschrieben das man sich schnell alles vorstellen kann. Auch die Beschreibungen der verschiedenen Aborigini Stämme ist toll gelungen und bringen so etwas australische Geschichte mit rein. Die Geschichte an sich scheint erstmal nichts neues zu sein, ab Mitte des Buches nimmt es dann aber rasant an Fahrt auf und verleitet den Leser herauszufinden wer da nun mit wem Spielchen treibt und wessen Geheimnis sich hinter den Protagonisten verbirgt. Hauptsächlich wird aus der Sicht von Nele geschrieben, aber auch Jake und Tara kommen ab und zu mal zu Wort und man lernt die Geschichte aus ihrer Sichtweise kennen. Im Normalfall bin ich kein Fan vom Wechseln der Sichtweisen, aber Kate Sunday ist es gelungen die Protagonisten alle schön miteinander zu verbinden so das man den Wechsel teilweise gar nicht merkt. Was mir persönlich nicht soooo gut gefällt sind die ganzen australischen Ausdrücke im Buch, ich hätte vielleicht mal mitzählen sollen aber z.b."No Worries" taucht wahnsinnig oft auf und störte mich zum Ende des Buches hin immer mehr. Nichts desto Trotz hat mich das Buch überzeugt, so das ich auch bei Zeiten mal in Kate Sundays anderen Bookhouse Roman "Hannahs Entscheidung" rein schnuppern werde. Zudem würde ich liebend gerne eine Fortsetzung von Herzklopfen - Down Under lesen bzw eine Kurzgeschichte um zu erfahren was aus den dreien nach Ende des Romans geworden ist ;) Ganze 5 Herzen für einen wunderbaren Jugendroman der einen ins wunderschöne Australien versetzt.