Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Unter dem Feuer - Silvanubis #1

(3)
Deutschland 1947: Anna Peters nennt den winzigen Lagerraum hinter dem familieneigenen Spielzeugladen ihr Zuhause, seit sie vor vier Jahren ihr Heim und ihre Eltern bei einem Bombenangriff verlor. Die Entbehrungen der Nachkriegszeit und das Pflichtgefühl, den Familienbetrieb weiterführen zu müssen, machen ihr zu schaffen. Zu allem Überfluss wird sie Nacht für Nacht von Albträumen geplagt: Ein Phönix kreist über den Ruinen der Stadt und ruft beunruhigende Erinnerungen hervor. Durch einen unglücklichen Zufall gerät sie mit dem attraktiven, aber undurchschaubaren Alexander Bach in eine nebelverschleierte Passage und erwacht völlig geschwächt in "Silvanubis". Magier und mystische Kreaturen zeigen Anna das vielfältige Leben dieser Parallelwelt, doch eine unheilvolle Gefahr bedroht den Frieden. Die junge, ehrgeizige Magierin Kyra will die Magie Silvanubis' an sich reißen und geht für ihr Ziel über Leichen. Plötzlich sind Alexanders und Annas Schicksale unwiderruflich miteinander verknüpft, nicht nur in Silvanubis …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9789963722754
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1321 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erkrath am 27.03.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch von Kerstin Greco hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe und Hintergrund beschrieben, auch die Nebencharaktere haben einen festen Platz in meinem Herzen gefunden. Ein romantischer Fantasy-Roman, der ans Herz geht und Lust auf den 2. Teil von Silvanubis... Das Buch von Kerstin Greco hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe und Hintergrund beschrieben, auch die Nebencharaktere haben einen festen Platz in meinem Herzen gefunden. Ein romantischer Fantasy-Roman, der ans Herz geht und Lust auf den 2. Teil von Silvanubis macht. Mein Fazit: unbedingt lesen (und Silvanubis 2- Aus der Asche direkt danach lesen)

Silvanubis
von einer Kundin/einem Kunden aus Iserlohn am 18.03.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Unter dem Feuer ist ein spannender Roman, der nicht nur junge Menschen anspricht, sondern auch ältere, die die Nachkriegszeit miterlebt haben. Kirsten Greco ist es mit viel Hintergrundwissen hervorragend gelungen zwei Welten, eine fantastische und eine reale, miteinander zu verbinden. Ich freue mich auf die Fortsetzung

sehr gelungener Auftakt
von Manja Teichner aus Krefeld am 09.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Nach dem 2. Weltkrieg ist es nicht leicht für Anna Peters. Im Krieg hat sie ihre Eltern verloren und wohnt nun im Lagerraum des Spielzeuggeschäfts, das ihren Eltern gehörte. Tag für Tag muss sie aufs Neue ums Überleben kämpfen. Doch nicht nur das Anna wird auch von Alpträumen... Meine Meinung: Nach dem 2. Weltkrieg ist es nicht leicht für Anna Peters. Im Krieg hat sie ihre Eltern verloren und wohnt nun im Lagerraum des Spielzeuggeschäfts, das ihren Eltern gehörte. Tag für Tag muss sie aufs Neue ums Überleben kämpfen. Doch nicht nur das Anna wird auch von Alpträumen geplagt, wo ein Phoenix über der Stadt kreist und es Feuer regnet. Eines Tages auf dem Weg zu einem Bauernhof lernt Anna einen Jungen kennen, Alexander. Auf dem Rückweg begegnen sich die beiden erneut, doch irgendwas ist anders. Ein dichter Nebel umgibt sie und Anna wird durch diesen immer erschöpfter bis sie schließlich in Ohnmacht fällt. Als sie wieder erwacht ist plötzlich alles um sie herum anders … Der Fantasyroman „Unter dem Feuer“ stammt von der Autorin Kirsten Greco. Es ist das Debütwerk der Autorin und auch der erste Band einer 3.teiligen Reihe. Die Protagonistin Anna ist 22 Jahre alt, verhält sich aber nicht so. Sie wirkt eher wie ein Teenager von 15 oder 16 Jahren. Anna ist sehr oft sehr anstrengend, sie zickt viel rum und macht es ihren Mitmenschen nicht immer leicht mit ihr klarzukommen. Wenn man aber bedenkt was Anna bereits alles erlebt hat, dann hat man das ein oder andere Mal doch ein Einsehen und lässt ihre Launen durchgehen. So ging es zumindest mir, denn während des Lesens habe ich Anna mehr und mehr ins Herz geschlossen. Alexander hatte es bisher auch nicht gerade leicht. Zu Beginn ist seine Geschichte noch unklar aber nach und nach erfährt man als Leser was in seinem bisherigen Leben so geschehen ist. Alexander mag Anna sehr, auch wenn sie es ihm nicht immer leicht macht. Auch Alexander empfand ich als sehr sympathischen Charakter. Als Leser merkt man zwischen den beiden ist irgendwas. Doch eine richtige Liebesgeschichte gibt es nicht, sie wird eher nur angedeutet. Wer weiß was im zweiten Teil da noch kommt. Auch die Nebenfiguren haben mir sehr gefallen. Besonders die Bevölkerung von Silvanubis ist hier zu erwähnen. Sie müssen unter Kyra leiden. Diese versucht sie zu unterdrücken und möchte über Silvanubis herrschen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Das Buch lässt sich flüssig lesen und man taucht immer mehr ab in der Parallelwelt Silvanubis. Dabei beschreibt Kirsten Greco diese Welt bildhaft, man kann sie sich wunderbar vorstellen. Diese Welt ist einfach fantastisch. Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven in der personalen Erzählperspektive. Man bekommt so als Leser einen ganz wunderbaren Überblick über das gesamte Geschehen. Die Handlung selber ist interessant und spannend gehalten. Es gibt viele Handlungsstränge, die parallel laufen. Das Ende ist leider offen gestaltet. Das Buch hört quasi mittendrin auf und ich geb zu das frustriert ungemein. Es bleiben viele Fragen offen, ich sehne regelrecht den zweiten Teil herbei, der im Februar 2014 erscheinen soll. Fazit: „Unter dem Feuer – Silvanubis #1“ von Kirsten Greco ist ein sehr gelungener Auftakt der Reihe um Anna und Alexander. Die wundervolle gestaltete Welt und sympathische Charaktere nehmen den Leser gefangen und bescheren ihm fantastische Lesestunden. Absolute Leseempfehlung!